FANDOM


Ygritte ist eine Frau aus dem Freien Volk und eine Speerfrau, die später die Geliebte von Jon Schnee wird.

Ygritte1

Rose Leslie als Ygritte in der HBO-Serie

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Siehe auch: Bilder von Ygritte

Ygritte ist in etwa so alt wie Jon Schnee, d. h. neunzehn Jahre alt, aber klein gewachsen für ihr Alter und mit O-Beinen. Trotzdem ist sie kräftig. Sie hat ein rundes Gesicht, kleine Hände, eine Stupsnase und krumme weiße Zähne. Sie kämpft mit einer langen Axt.[1] Sie hat feuerrotes Haar, welches beim Freien Volk selten vorkommt und sie zu etwas Besonderem macht: Rothaarige gelten als "vom Feuer geküsst", was großes Glück bedeutet. Ygrittes Haar ist allerdings sehr zerzaust. Bei den Wildlingen gilt sie als Schönheit, Jon erscheint sie aber zunächst sehr gewöhnlich. Sie hat ein rundes, bäuerliches Gesicht, eine Stupsnase und ein wenig schiefe Zähne, und ihre hübschen und lebendigen blaugrauen Augen stehen ein wenig zu weit auseinander, dafür hat sie ein gewinnendes Lächeln. Sie singt gern und hat eine leise, rauchige Stimme, die Jon sehr berührt. Ihre Lieblingswaffe ist ein kurzer krummer Bogen aus Horn und Wehrholz.[2] Jon kennt niemanden außer Arya Stark, der so stur ist wie Ygritte.[3]

BiographieBearbeiten

Sie wurde vor fünf Jahren von einem Jungen mit roten Haaren entjungfert. Als er sie ein zweites Mal verführen wollte, brach Ryk Langspeer ihm den Arm und verjagte ihn.[3]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Jon Schnee Ygritte M Luisa Giliberti

Jon Schnee zögert ©M. Luisa Giliberti

Ygritte bewacht mit zwei anderen Wildlingen den Klagenden Pass, als Qhorin, Jon Schnee und drei weitere Brüder der Nachtwache von der Faust der Ersten Menschen aufgebrochen sind, um die Frostfänge zu erkunden und in Erfahrung zu bringen, welche Pläne Manke Rayder hat. Unvorsichtigerweise entfachen die drei Wildlinge ein Lagerfeuer, sodass Qhorins Gruppe sie bereits von weitem bemerkt. Jon und Steinschlange schleichen sich kletternd an das Feuer heran und töten die beiden Begleiter Ygrittes, bevor Jon merkt, dass Ygritte eine Frau ist. Er zögert, sie mit seinem Dolch zu töten und erlaubt ihr, sich zu ergeben. Als sie wieder zu Qhorin zurückkehren, fordern die Brüder Jon auf, Ygritte zu töten und lassen ihn dafür alleine. Jon hebt sein Schwert, kann es aber nicht fertig bringen und er lässt sie laufen.[1] Nachdem Qhorin und seine Gruppe wieder zurück zur Faust der Ersten Menschen ziehen wollen, werden sie von Rasselhemd und einer Gruppe Wildlingen verfolgt, zu denen auch Ygritte gehört. Sie finden Ebben, der sich alleine zur Faust durchschlagen sollte und töten ihn. Wenig später finden sie auch Qhorin und Jon Schnee, der sich allerdings ergibt und zu den Wildlingen überlaufen will. Misstrauisch verlangt Rasselhemd, dass er Qhorin töten soll, und selbst nachdem er das getan hat, nimmt Rasslehemd Jon nur widerwillig auf. Ygritte spricht für Jon und wiederholt ihr Versprechen, dass Manke ihn aufnehmen wird.[4]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Nach Qhorins Tod erhält sie dessen Mantel, und weil Ryk dessen Helm zu groß ist, auch diesen.[5] Nachdem Jon Schnee von Manke Rayder in Tormund Riesentods Gruppe eingeteilt wird, schließen sich auch Ygritte und Ryk an. Ygritte versucht fortan ständig, Jon zu verführen. Sie legt ihre Felle jede Nacht neben ihn und schlägt ihm vor, zusammen im Eiswasser baden zu gehen und sich anschließend gegenseitig zu wärmen. Als die Wildlinge die Überreste der Schlacht an der Faust der Ersten Menschen entdecken und Manke Jon zur Rede stellt, tritt sie für ihn ein und behauptet, sie würden schon seit einiger Zeit miteinander schlafen, was beweisen soll, dass Jon der Nachtwache endgültig abgeschworen hat. Anschließend fordert sie unter vier Augen von ihm, es in der folgenden Nacht auch in die Tat umzusetzen. Manke schickt Jon und Ygritte mit Jarl und Styr über die Mauer, um die Schwarze Festung aus dem Rückhalt anzugreifen.[2] Auf dem Weg zur Mauer schlafen sie zum ersten Mal miteinander in einer Nacht, in der der Rote Wanderer besonders hell leuchtet, und danach noch viele weitere Male.[3] Es dauert einen ganzen Tag, bis sie die Mauer gegen Mitternacht schließlich erklommen haben, wobei Jarl und drei seiner Männer sowie zwei von Styrs Männer ums Leben kommen.[6]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Sie klettern bei Grauwacht über eine halb verfallene Steintreppe wieder hinunter, dann führt Styr sie sofort in Brandons Schenkung, um den Patrouillen zu entgehen, vorbei an den wenigen noch bevölkerten Dörfern, bis sie schließlich Königinkron erreichen. In dem verlassenen Dorf überwältigen sie einen alten Mann, der an einem Lagerfeuer sitzt, und Styr verlangt von Jon, dass er ihn umbringt, doch der zögert. Ygritte schneidet ihm die Kehle durch für Jon, und Styr ruft seinen Männern etwas in der Alten Sprache zu, was ein Befehl sein könnte, ihn zu töten. Plötzlich greift Sommer aus dem Nichts an und tötet mehrere Wildlinge, und Jon ergreift die Möglichkeit zur Flucht.[7]

Beim nächtlichen Angriff auf die Schwarze Festung sieht Jon sie kurz auf dem Hof, denn sie hat Dick Follard erschossen, der mit Jon auf dem Dach des Königsturms positioniert war, doch sie verbirgt sich schnell wieder. Nachdem Donal Noyes Brandfalle zugeschnappt ist und die meisten Wildinge tot sind, steigt Jon in den Hof hinunter und findet die sterbende Ygritte vor dem Turm des Lord Kommandanten. Sie fragt ihn, ob dies eine richtige Burg sei, dann sagt sie erleichtert, dass sie doch noch eine gesehen hat, bevor sie stirbt. Als Jon ihr versprechen will, dass sie wieder gesund werden wird, sagt sie als Letztes: "Du weißt gar nichts, Jon Schnee."[8] Jon verbrennt sie mit seinen eigenen Händen, denn er denkt, dass sie das so gewollt hätte.[9]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung richtet sich Stannis Baratheon und sein Gefolge an der Mauer ein. Bei einer Unterredung zwischen Jon und Melisandre benutzt sie die Redewendung "Du weißt gar nichts, Jon Schnee" in leicht abgewandelter Form ihm gegenüber, obwohl sie sie eigentlich nicht kennen dürfte.[10] Einige Zeit später begegnet Jon Lady Melisandre in der Nacht draußen auf dem Hof und hält sie einen Augenblick lang für Ygritte, obwohl er sich anschließend sehr darüber wundert, dass er die beiden verwechselt hat.[11]

ZitateBearbeiten

Du weißt gar nichts, Jon Schnee

— sagt Ygritte sehr oft zu Jon Schnee, später muss er oft daran denken und dann sagt es sogar auch Melisandre zu ihm.

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon III
  2. 2,0 2,1 Sturm der Schwerter, V-Jon II
  3. 3,0 3,1 3,2 Sturm der Schwerter, V-Jon III
  4. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon V
  5. Sturm der Schwerter, V-Jon I
  6. Sturm der Schwerter, V-Jon IV
  7. Die Königin der Drachen, VI-Jon I
  8. Die Königin der Drachen, VI-Jon III
  9. Die Königin der Drachen, VI-Jon IV
  10. Der Sohn des Greifen, IX-Jon I
  11. Der Sohn des Greifen, IX-Jon VI

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.