FANDOM


Der Wolfsbau (engl.: Wolf's Den) ist eine alte Burg an der Mündung der Weißklinge. Sie dient heute als Gefängnis für Haus Manderly. Sie hat bröckelnde schwarze Mauern, die drohen auf umstehende Häuser zu stürzen.[1] Innerhalb des Wolfsbaus liegt auch ein alter und düsterer Götterhain.[2]

ArchitekturBearbeiten

Der Wolfsbau ist eine Burg, die älter ist als die Stadt Weißwasserhafen. Einst war sie Sitz verschiedener Lords, deren ehemaligen Gemächer teilweise als Zellen für vornehmere Gefangenen genutzt werden. Im Keller gibt es allerdings noch Verliese, Kerker und Folterkammern.

  • Der Götterhain wird dominiert von einem uralten und ausladenden Herzbaum mit einem fetten und wütenden Gesicht. Der Wehrholzbaum hat alle anderen Bäume verdrängt, und seine Äste drängen sich an Fenster und Mauern der Burg. Seine Wurzeln sind so dick wie die Hüfte eines Mannes.[3]
  • Ein Geheimgang führt von den Kellern hinter dem Götterhain und einem langen Tunnel unter der Burgtreppe der Neuen Burg in ein Zimmer der Burg.[3]

GeschichteBearbeiten

Der Wolfsbau ist weit älter als die Stadt Weißwasserhafen. König Jon Stark baute einst den Wolfsbau, um die Weißklinge vor Plünderer vom Meer zu schützen. Er war der Sitz vieler jüngerer Söhne, Brüder, Onkel und Vettern der Könige des Nordens. Manche vererbten die Burg an ihre Söhne und so entstanden einige Nebenlinien des Hauses Stark. Mit fast fünfhundert Jahren hielten die Graustarks die Burg am längsten. Dann jedoch unterstützen sie die Boltons in einer Rebellion gegen die Starks und wurden vernichtet. Nach den Graustarks hielten viele andere Häuser zeitweise die Burg: Haus Flint von Witwenwacht hielt sie ein Jahrhundert, Haus Locke fast 200 Jahre. Auch die Häuser Schiefer, Lang, Holzen und Eschwald schützten im Auftrag von Winterfell den Fluss. Einmal eroberten Räuber von den Drei Schwestern die Burg und führten von dort aus Plünderungszüge in den Norden aus.[3]

Im Krieg jenseits des Wassers zwischen Haus Stark und dem Grünen Tal belagerte Osgut Arryn den Wolfsbau und sein Sohn Oswin Arryn, genannt die Kralle, brannte die Burg nieder. Als dann der sehr schwache König Edrick Stark regierte und sein Reich schlecht verteidigte, eroberten sogar einmal Sklavenhändler von den Trittsteinen den Wolfsbau. Sie bearbeiteten die Gefangene mit Brandeisen und Peitsche, bevor sie sie als Sklaven über die Meerenge schickten. In einem sehr strengen Winter eroberte Edricks Urenkel Brandon, genannt Eisauge, den Wolfsbau zurück, als er sich unbemerkt der Burg nähern konnte, denn die Sklavenhändler hatten sich wegen der Kälte nach drinnen verkrochen. Brandon nahm den Sklavenhändlern die Kleidung und überließ sie nackt den Gefangenen, die er unten in den Verliesen vorfand. Angeblich haben die Gefangenen die Eingeweide der Sklavenhändler als Opfergabe in die Äste des Herzbaums der Burg gehängt.[3]

Ca. 300 Jahre vor den Eroberungskriegen bekam das Haus Manderly die Burg und schwor dem Haus Stark ewige Treue. Sie bauten jedoch eine neue Burg und benutzten den Wolfsbau vortan nur noch als Gefängnis.

Ser Bartimus bekam den Wolfsbau von Lord Wyman Manderly, als Danke dafür, dass er ihn in der Schlacht am Trident gerettet hatte.

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Davos Seewert als Gesandter König Stannis Baratheons in der Neuen Burg erscheint, wird augenblicklich festgenommen und für etwa zwei Wochen in eine komfortable Zelle gesteckt. Dann wird er zum Hof des Wassermanns vor Lord Wyman gebracht, wo auch eine Gruppe Freys anwesend ist. Am Ende der Anhörung beschuldigt Lord Wyman Davos, nichts weiter als ein Schmuggler zu sein, und er verurteilt ihn zum Tode. Das Urteil soll sofort im Wolfsbau vollstreckt werden.[4] Dort verbringt Davos dann aber wieder einige Zeit, in der er auf seine Hinrichtung wartet und sich sogar mit seinen Wärtern anfreundet. Schießlich bringt Galbart Glauer Davos durch den Geheimgang in die Neue Burg, wo Lord Wyman diesem einen Geheimauftrag gibt.[3]

BewohnerBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das Erbe von Winterfell, II-Bran II
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Davos II
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Der Sohn des Greifen, IX-Davos IV
  4. Der Sohn des Greifen, IX-Davos III

A  D  B

Besiedlungen und Orte im Norden
Besiedlungen AltenburgBruchsteinbergBurg CerwynDeepdownDriftwood HallFlints FingerGoldgrasGrauensteinGrauwasser WachtHornwaldHüglingen (Hügelhall) • KarholtKönigshausLetzter HerdSchwarzweiherTiefwald MotteTorrhenschanzeWeißwasserhafen (Neue Burg - Wolfsbau) • WiddertorWinterdorfWinterfellWitwenwacht
Orte BachlandeBäreninselEinsame BergeEngFlints HügelFlintklippenGraue KlippenHornwald (Wald)HügellandeKrakenkapMaidengrabenSchafskopfbergeSeedrachenhornSkagosSkaneSteinige KüsteVerfallener TurmWolfswald
Straßen und Gewässer AhornwasserBissBruchastBucht der EisenmännerEisige BuchtFieberGefrorene FurtKönigswegLanger SeeLetzter FlussMeer der AbenddämmerungSalzspeerSeehundsbuchtStrudelwasserbuchtTränenwasserWeißklinge