FANDOM


Volon Therys ist eine Stadt am westlichen Ufer der Rhoyne auf dem Kontinent Essos. Es liegt zwischen Valysar und Volantis. Auf der gegenüberliegenden Seite der Rhoyne liegt die Ruinenstadt Sar Mell.[1] Sie hat eine Stadtmauer, und laut Haldon würde sie in den Sieben Königslanden zu den großen Städten gehören.[2]

Aufbau & ArchitekturBearbeiten

Die Deltastraße führt von Volon Therys den Fluss entlang in südliche Richtung nach Volantis.[3]

  • Die Stadtmauern sind hoch und weiß.[3]
  • Der Hafen von Volon Therys ist sehr chaotisch.[3]

GeschichteBearbeiten

Volon Therys befand sich einst im Herrschaftsbereich des Valyrischen Freistaats. Auch wenn die Stadt reich und mächtig war, hat es im Gegensatz zu den Freien Städten nie über sich selbst verfügt. Stattdessen wurde es von Männern und Frauen aus Valyria regiert, die im Namen des Freistaats herrschten.[4]

Volon Therys kämpfte im Ersten Schildkrötenkrieg gegen Sar Mell. Dieser Krieg war der erste der Rhoynischen Kriege. Der Legende zufolge töteten die Valyrer ein Riesenschildkröte, die den Rhoynar heilig ist. Dies war der Auslöser für den Krieg, der nicht einmal einen Monat dauerte. Sar Mell wurde geplündert und niedergebrannt, errang jedoch den Sieg als Wasserzauberer der Rhoynar Volon Therys überschwemmten, wodurch die halbe Stadt fortgespült wurde.[5]

Im letzten Rhoynischen Krieg, dem Zweiten Gewürzkrieg, gewann Fürst Garin von Chroyane bei Volon Therys eine Schlacht, bei der es den Rhoynar gelang drei Drachen der Valyrer zu töten.[5]

Unter den Tigern war es Volantis gelungen die Kontrolle über mehrere schwache Städte, insbesondere die großen Flussstädte an der Rhoyne, Volon Therys, Valysar und Selhorys (von denen jede größer ist und über mehr Einwohner verfügt als Königsmund oder Altsass), zu erlangen. Außerdem kontrollieren die Volantener die Rhoyne bis zur Einmündung des Selhorus und bis zur Orangenküste im Westen.[6]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Jon Connington und seine Mannschaft Volon Therys erreichen, erfahren sie, dass die Goldene Kompanie drei Meilen südlich der Stadt ihr Lager aufgeschlagen hat und dass der Triarch Malaquo Maegyr bereits mit einem Heer aus 5000 Fusssoldaten und 1000 Berittenen auf dem Weg dorthin ist, um der Kompanie den Weg zur Deltastraße abzuschneiden. Außerdem sind die Dothraki am Ostufer der Rhoyne geischtet worden, woraufhin viele Menschen aus er Stadt fliehen, was die Preise für ein Pferd in die Höhe treibt.[3]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Länder von Eis und Feuer, Karte der Freien Städte
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion V
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Die Freien Städte
  5. 5,0 5,1 Die Welt von Eis und Feuer, Die Zehntausend Schiffe
  6. Die Welt von Eis und Feuer, Volantis

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki