Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Viserys I. Targaryen

6.114Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Viserys Targaryen (Begriffsklärung) aufgeführt.

König Viserys I. Targaryen war der fünfte König der Sieben Königslande aus dem Hause Targaryen. Er herrschte von 103 bis 129 n. A. E.[1] Viserys war der älteste Sohn von Prinz Baelon und dessen Schwestergemahlin Alyssa Targaryen.[3]

Viserys war der letzte Reiter von Balerion, nach dessen altersbedingten Tod[4] im Jahre 94 n. A. E. ging er mit keinem anderen Drachen eine Bindung ein.[5]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Viserys galt als großzügig und liebenswürdig. Er wurde als freundlich und offen beschrieben und konnte einfach beschwichtigt werden. Er wurde von vielen Lords und von dem gemeinen Volk geliebt.[5]

Viserys war von fülliger Statur und in seiner Lebensmitte verursachte ihm seine Beleibtheit mehrere gesundheitliche Probleme: Er litt an Gicht, Gelenk- und Rückenschmerzen und Atembeschwerden. Gegen Ende seines Lebens hielt ihn sein Leibesumfang fast davon ab, die Stufen des Eisernen Thrones hinaufzusteigen.[5]

Er hatte einen buschigen silber-goldenen Backenbart und trug die Krone seines Großvaters, Jaehaerys I.[6]

Viserys fand keinen großen Gefallen an der Jagd, am Tjost und am Schwertkampf.[5]

BiographieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Viserys heiratete im Jahre 93 n. A. E. seine Base Aemma Arryn. In den folgenden Jahren erlitt diese mehrere Fehlgeburten und verlor einen Sohn im Säuglingsalter, brachte im Jahre 97 n. A. E. allerdings auch eine gesunde Tochter zur Welt, welche Rhaenyra genannt wurde und der beide Eltern sehr zugetan waren.[5] Viserys' Vater Prinz Baelon, welcher im Jahre 92 n. A. E. von König Jaehaerys I. zum Kronprinzen ernannt worden war, starb im Jahre 101 n. A. E., was zu Unklarheiten bezüglich der Erbfolge führte. Der König berief daraufhin einen Großen Rat ein, welcher eine Entscheidung in dieser Angelegenheit treffen sollte. Viserys' größter Rivale war Laenor Velaryon, welcher die Unterstützung des Hauses Velaryon und einiger großer Lords besaß, letztlich entschied sich der Rat jedoch für Viserys.[7] Einer von Viserys' größten Unterstützer während des Rates war sein jüngerer Bruder Daemon.[8] Nach dem Tod von Jaehaerys im Jahre 103 n. A. E. bestieg Viserys im Alter von sechsundzwanzig Jahren als Viserys I. den Eisernen Thron.[5]

HerrschaftBearbeiten

Viserys wurde zum Zeitpunkt seiner Thronbesteigung der Junge König genannt. Er und Königin Aemma hielten zahlreiche Feste und Turniere ab und bedachten ihre vielen Lieblinge bei Hof mit Gold, Ämtern und Ehren. Im Jahre 104 n. A. E. fand in Jungfernteich ein Turnier zur Feier von Viserys' Thronbesteigung statt, auf welchem sich Ser Kriston Kraut auszeichnete. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand oftmals Prinzessin Rhaenyra, welche der König schließlich zu seinem Mundschenk ernannte, sodass sie bei Tisch, bei Turnieren und bei Ratssitzungen stets präsent war. Die alltäglichen Regierungsgeschäfte blieben währenddessen weitgehend dem Kleinen Rat und der Hand Ser Otto Hohenturm überlassen, welcher schon in den letzten Jahren von Jaehaerys I. in diesem Amt gedient hatte.[5]

Zwar lehnte Viserys die Bitte seines Bruders Daemon ab, dessen Ehe mit Lady Rhea Rois zu lösen, holte ihn aber aus dem Grünen Tal an den Hof nach Königsmund, wo er ihn zuerst als Meister der Münze und anschließend als Meister des Rechts einsetzte. Daemon zeigte jedoch wenig Interesse an den Regierungsgeschäften und Ser Otto überzeugte den König, seinen jüngeren Bruder aus beiden Ämtern zu entlassen.[5] Daraufhin ernannte Viserys Daemon im Jahre 104 n. A. E. zum Kommandanten der Stadtwache von Königsmund. Dieser nutze seine neue Position, um seinen Einfluss in der Stadt zu vergrößern.[8]

Da der König keinen Sohn hatte, betrachtete sich Daemon als Erbe des Thrones und begehrte den Titel des Prinzen von Drachenstein, welcher ihm allerdings verweigert wurde. Während Viserys nicht wünschte, dass sein Bruder ihn beerben würde, blieb er ihm dennoch zugeneigt und vergab ihm seine zahlreichen Vergehen. Allen Überlieferungen zufolge hasste Viserys Streit und versuchte daher auch immer wieder vergeblich, in dem Konflikt zwischen Prinz Daemon und Ser Otto zu vermitteln. Wenn er auf die Erbfolge angesprochen wurde, zeigte er sich sicher, dass seine Gemahlin ihm bald einen Sohn schenken würde. Im Jahre 105 n. A. E. verkündete er dem Hof, dass Aemma erneut schwanger sei.[5]

Nach dem Tod seines Lord Kommandanten Ryam Rothweyn ernannte Viserys im Jahre 105 n. A. E. Ser Kriston Kraut zu einem neuen Mitglied der Königsgarde. Da Rhaenyra sehr von dem Ritter angetan war, bat sie ihren Vater, Kriston zu ihrem Geschworenen Schild zu ernennen. Der König kam dieser Bitte nach, so wie er die meisten Wünsche seiner Tochter erfüllte. Im selben Jahr berief er Lyonel Kraft, den Lord von Harrenhal, als Meister des Rechts in den Kleinen Rat.[5]

Königin Aemma starb gegen Ende des Jahres 105 n. A. E. bei der Geburt ihres Sohnes Baelon, welcher nach Viserys' Vater benannt wurde. Der Junge überlebte allerding nur einen Tag. Während der König und sein Hof trauerten, wurde Prinz Daemon in einem Bordell in der Seidenstraße gesichtet, wo er mit seinen hochgeborenen Kumpanen Scherze über den "Erben für einen Tag" machte. Die Nachricht davon erreichte schließlich auch Viserys, den dieses Verhalten erzürnte. Nach Ende der Trauerphase beschloss der König, die Frage der Erbfolge aus der Welt zu schaffen, und ernannte Rhaenyra zu seiner Erbin und zur Prinzessin von Drachenstein, wobei er sich über die Präzedenzfälle der Entscheidungen von Jaehaerys I. im Jahre 92 n. A. E. und des Großen Rates von 101 n. A. E. hinwegsetzte, dass ein männlicher Anwärter auf den Thron Vorrang vor einem weiblichen habe. In einer großen Zeremonie im Thronsaal huldigten hunderte Lords Rhaenyra, welche zu Füßen ihres Vaters am Fuße des Eisernen Thrones saß, und schworen, ihr Recht auf die Nachfolge zu ehren und zu verteidigen.[5]

Daemon war derart erzürnt über die Entscheidung, dass er nicht an der Zeremonie teilnahm, sondern stattdessen die Stadtwache verließ und zusammen mit seiner lysenischen Geliebten Mysaria nach Drachenstein aufbrach, wo er das nächste halbe Jahr verbrachte. Als er davon erfuhr, dass Mysaria schwanger war, schenkte er ihr ein Drachenei. Nachdem Viserys davon erfahren hatte, befahl er Daemon, das Ei zurückzugeben und zu seiner Gemahlin ins Grüne Tal zurückzukehren, und drohte ihm, ihn andernfalls als Verräter zu ächten. Daemon gehorchte widerwillig, schickte Mysaria ohne das Ei zurück nach Lys und flog nach Runenstein zu seiner Gemahlin. Als Mysaria ihr Kind während eines Sturmes auf hoher See verlor, äußerte Daemon zwar kein Wort der Trauer, sprach aber anschließend nur noch mit Geringschätzung von seinem Bruder und grübelte fortan über die Erbfolge.[5]

Auch nachdem Viserys die Frage der Erbfolge mit der Ernennung Rhaenyras für sich entschieden hatte, hegten viele die Hoffnung, dass der König noch einen männlichen Erben hervorbringen würde. Großmaester Runciter drängte Viserys als erster zu einer erneuten Heirat und schlug als Gemahlin die zwölfjährige Laena Velaryon vor, um dem Zerwürfnis zwischen dem Eisernen Thron und dem Hause Velaryon entgegenzuwirken. Obwohl der König nicht als übermäßig willensstark galt und in der Regel den Ratschlägen seiner Ratgeber folgte, besaß er in dieser Angelegenheit seine eigenen Vorstellungen. So lehnte er es ab, eine Ehe aus Gründen der Staatsraison einzugehen, und kündigte an, stattdessen Alicent Hohenturm heiraten zu wollen, die achtzehnjährige Tochter seiner Hand Ser Otto. Obwohl die Hohenturms als alte und angesehene Familie von tadelloser Abstammung galten, wurden Einwände erhoben. Während manche der Ansicht waren, dass die Hand zu mächtig geworden sei, zweifelten andere an Alicents Tugendhaftigkeit, da sie vorher schon von Prinz Daemon entjungfert worden sei und noch zu Lebzeiten Königin Aemmas ein Verhältnis mit dem König gehabt haben solle. Dennoch ließ sich der König nicht von seinem Vorhaben abbringen und heiratete Alicent im Jahre 106 n. A. E., wobei Laenas Vater Lord Corlys Velaryon und seine Familie der Feier fernblieben.[5]

Stattdessen empfing Corlys auf Driftmark Prinz Daemon, dessen Aussichten auf die Krone durch die erneute Hochzeit seines Bruders weiter gesunken waren. Die beiden besprachen ein Bündnis gegen die Triarchie, einer Vereinigung der drei Freien Städte Myr, Lys und Tyrosh, welche in den Jahren zuvor die Trittsteine von Piraten befreit hatte, was zuerst auf die Zustimmung der Westerosi gestoßen war. Anschließend wurden die Zölle für vorbeifahrende Schiffe jedoch immer wieder vom myrischen Fürstenadmiral Craghas Drahar und seinen Teilhabern erhöht, was vor allem Lord Corlys traf, dessen Wohlstand in erster Linie auf seinen Flotten beruhte. Somit begann im Jahre 106 n. A. E. der Krieg um die Trittsteine, welchen der König mit regelmäßigen Goldspenden unterstützte. In den ersten zwei Jahren der Auseinandersetzung errang das Bündnis der Westerosi viele Siege, sodass sich Daemon Im jahre 109 n. A. E. zum König der Trittsteine und der Meerenge erklärte. Als Viserys davon erfuhr, zeigte er sich unbeeindruckt und äußerte die Hoffnung, dass sein Bruder sich nicht in Schwierigkeiten bringen würde, solange er mit Krieg beschäftigt sei. Die Kämpfe dauerten allerdings an, als die Triarchie im Folgejahr eine neue Streitmacht entsandte und auch Dorne dem Krieg unter Führung von Fürst Qoren Martell[9] auf der Seite der Triarchie beitrat.[5]

Währenddessen brachte Königin Alicent im Jahre 107 n. A. E. einen Jungen namens Aegon zur Welt. Zwei Jahre später folgte eine Tochter namens Helaena und im Jahre 110 n. A. E. ein weiterer Sohn namens Aemond. Da Viserys nun Söhne hatte, kam die Frage der Erbfolge erneut auf. Der König sah allerdings keinen Anlass, seine Entscheidung für Rhaenyra als Erbin zu überdenken. Alicent wollte es dabei nicht beruhen lassen und wurde dabei von ihrem eigenen Vater Ser Otto unterstützt. Dieser ging allerdings zu weit und wurde daraufhin im Jahre 109 n. A. E. vom König entlassen und durch Lord Lyonel Kraft ersetzt. Auch nachdem Otto nach Altsass zurückgekehrt war, bestand am Hofe weiterhin eine "Partei der Königin", eine Gruppe von mächtigen Lords, die mit Königin Alicent befreundet waren und den Anspruch ihrer Söhne unterstützten. Dieser stand die "Partei der Prinzessin" gegenüber. Da Viserys seiner Gemahlin und seiner Tochter gleichermaßen zugetan war, bemühte er sich fortlaufend, den Frieden zwischen den beiden Frauen zu wahren und sie mit Geschenken und Ehren zu besänftigen.[5]

Im Jahre 111 n. A. E. wurde zum fünften Jahrestag der Eheschließung König Viserys' mit Alicent ein Turnier in Königsmund abgehalten, bei dessen Eröffnungsfest die Königin ein grünes Kleid trug, während sich die Prinzessin in das Rot und Schwarz der Targaryens kleidete. Aus diesem Grund wurde es Brauch, von den "Grünen" und den "Schwarzen" zu sprechen, wenn man die Partei der Königin beziehungsweise die Partei der Prinzessin meinte. Während des Turniers kehrte Viserys' jüngerer Bruder Daemon aus seinem Krieg um die Trittsteine an den Hof zurück, wo er vor seinem Bruder niederkniete und ihm seine Krone als Zeichen der Liebe und Treue darbot. Viserys half Daemon auf die Füße,[8] gab ihm die Krone zurück, küsste ihn auf beide Wangen und hieß ihn daheim willkommen. Die Aussöhnung wurde von den Lords und dem einfachen Volk bejubelt.[5]

TodBearbeiten

Am dritten Tag des dritten Mondes des Jahres 129 n. A. E. schloss er, dahinsiechend und bettlägrig, die Augen zu einem Nickerchen und verschied im Schlaf. Seine Leiche wurde von einem Diener zur Stunde der Fledermaus gefunden, zu der der König einen Becher Hippokras zu trinken pflegte. Erst sieben Tage später, erlaubten die Königinwitwe, die Hand des Königs und der Lordkommandant der Königsgarde[10], dass die Glocken geläutet werden sollten, um den Tod des Königs zu verkünden.[11]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Als Jaime Lennister die Geheimgänge im Turm der Hand untersuchen lässt, finden sie einen Sack mit alten Silbermünzen aus der Zeit von König Viserys I. Targaryen.[12]

FamilieBearbeiten

VorfahrenBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Valaena Velaryon
 
 
 
 
 
Aerion
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Frau
 
Argilac Durrandon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Visenya
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon I.
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
Orys Baratheon
 
 
 
 
 
Argella Durrandon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ceryse Hohenturm
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alys Eggen
 
 
 
 
 
Maegor I.
 
Jeyne Westerling
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aenys I.
 
Alyssa Velaryon
 
 
 
 
Haus Baratheon
 
 
 
 
 
 
 
Tyanna von Pentos
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elinor Costayn
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaena
 
Aegon
 
Viserys
 
Jaehaerys I.
 
Alysanne
 
Vaella
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
AereaRhalla
 
Aegon
 
Alyssa
 
Aemon
 
Joslyn Baratheon
 
Baelon
 
 
 
Daella
 
Rodrik Arryn
 
Aeryn
 
Maester
Vaegon
 
Septa
Maegelle
 
Valerion
 
Viserra
 
Gaemon
 
Saera
 
Gael
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
Viserys I.
 
Daemon
 
Aegon
 
Aemma Arryn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



NachfahrenBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Corlys
Velaryon
 
Rhaenys
 
 
 
 
 
Aemma
Arryn
 
Viserys I.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alicent
Hohenturm
 
Rhea
Rois
 
Daemon[13]
 
Aegon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Laena
Velaryon
 
Daemon[13]
 
Laenor
Velaryon
 
Rhaenyra
 
 
 
 
 
Daemon[13]
 
Baelon
 
Aegon
II.
 
Helaena
 
Aemond
 
Daeron
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alyn Velaryon
 
BaelaRhaena
 
 
 
Jacaerys
Velaryon
 
Lucerys
Velaryon
 
Gottfrid
Velaryon
 
Daenaera Velaryon
 
Aegon III.
 
 
Viserys II.
 
Larra Rogare
 
Visenya
 
 
JaehaeraJaehaerys
 
Maelor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Corwyn Corbray
 
 
 
 
 
 
Garmund Hohenturm
 
Daeron I.
 
Baelor I.
 
Daena
 
Septa
Rhaena
 
Elaena[14]
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sechs Töchter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon IV.
 
Naerys
 
Aemon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Haus Velaryon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elaena[14]
 
 
Ossifer Pflum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ronnel Fünfrosen
 
 
 
Haus Schwarzfeuer
 
Haus Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Michael Mannkraft
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jon Wasser
 
Jeyne Wasser
 
 
 
 
 
 
 
Viserys Pflum
 
 
 
 
 
 
Robin Fünfrosen
 
Laena Fünfrosen
 
Joslyn Fünfrosen
 
Wonne Fünfrosen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



QuellenBearbeiten

Einzelnachweise & AnmerkungenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  2. Siehe Berechnung für Viserys I.
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Das Haus Targaryen
  4. http://grrm.livejournal.com/360936.html?thread=18786792#t18786792
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 5,12 5,13 5,14 5,15 Der Bruder des Königs
  6. So Spake Martin (November 1, 2005). Targaryen Kings
  7. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Jaehaerys I.
  8. 8,0 8,1 8,2 Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Viserys I.
  9. Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  10. Zeit der Krähen, VII-Jaime II
  11. Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  12. Zeit der Krähen, VII-Cersei III
  13. 13,0 13,1 Prinz Daemon Targaryen war verheiratet mit Lady Rhea Rois von 97 bis 115 n. A. E. Er heiratete danach Lady Laena Velaryon im Jahre 115 n. A. E. Ihre Ehe bestand bis zu Laenas Tod im Jahre 120 n. A. E. Im selben Jahr heiratete Daemon seine Nichte, Prinzessin Rhaenyra Targaryen.
  14. 14,0 14,1 Prinzessin Elaena Targaryen hatte zuerst eine Affäre mit Lord Alyn Velaryon. Danach heiratete sie Lord Ossifer Pflum und nach dessen Tod Lord Ronnel Fünfrosen. In dritter Ehe war sie mit Ser Michael Mannkraft verheiratet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki