Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Victarion Graufreud

6.087Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Victarion Graufreud (engl.: Victarion Greyjoy) ist der jüngere Bruder von Balon Graufreud. Er ist der Lord Kapitän der Eisernen Flotte[2][3] und Kapitän der Eiserner Sieg.[4]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Victarion Graufreud

Victarion ist ein großer und mächtiger Mann, der eine Plattenrüstung im Kampf trägt und eine Axt schwingt. Er trägt einen Helm in Form eines Kraken und einen Mantel aus neun Lagen Goldtuch und in Form eines Kraken genäht. Sein hoher schwarzer Kriegshelm besitzt die Form eines eisernen Kraken, dessen Arme sich über seine Wangen winden und sich unter dem Kinn treffen. Er ist größer als sein Bruder Aeron Graufreud.[5]

Gehorsamkeit ist ihm angeboren, da er stets im Schatten seiner älteren Brüder stand, vor allem Balons. Als dessen Söhne geboren worden waren, hatte er sich damit abgefunden, irgendwann einmal einem von ihnen das Knie beugen zu müssen.[6]

Nach einer Verletzung im Kampf um die Schildinseln, die nicht verheilen wollte, legt der Rote Priester Moqorro einen Heilzauber auf den Arm. Seitdem ist der Arm vom Ellbogen bis zu den Fingerspitzen schwarz verkrustet und grässlich anzuschauen, und wenn er die Hand zur Faust ballt, platzt die Haut auf und raucht. Andererseits besitzt er in diesem Arm mehr Kraft als je zuvor.[7]

Theon hält ihn für einen großen Ochsen, kräftig und unermüdlich und pflichtbewusst, aber mit zu wenig Verstand und Ehrgeiz, um ein Komplott gegen ihn zu schmieden, sollte König Balon einmal sterben.[8]

Obwohl sein Haar von Raureif durchzogen ist, hat seine Kraft nicht nachgelassen, und er hat eine breite Brust und einen flachen trainierten Bauch. Mit seinen Händen hat er schon vier Männer totgeschlagen sowie eine seiner Ehefrauen.[5]

Er misstraut dem Lachen, weil es ihn unbehaglich macht, denn er fürchtet immer, Ziel des Spotts zu werden, ohne dass er es mitbekommt, so wie es früher bei Euron oder Aeron oft der Fall gewesen war.[9]

Biographie Bearbeiten

Etwa im Jahr 268 n. A. E. zog Lord Quellon mit seinen drei Söhnen Balon, Euron und Victarion in den Krieg, aus dem er nicht mehr zurückkehren sollte, sodass Balon neuer Lord wurde. Während ihrer Abwesenheit übten sich der 14-jährige Urrigon Graufreud und Aeron Graufreud im Fingertanz, wobei eine fliegende Axt Urris halbe Hand abtrennte und er an einer Infektion starb.[10] Balon schickte Victarion nach Harlau, um seine Gemahlin Alannys Harlau für die Hochzeit nach Peik zu holen.[11]

Victarion erkennt die Herrschaft seines älteren Bruders Balon Graufreud an und folgt ihm loyal. Er kommandierte die Eiserne Flotte schon in der ersten Graufreud-Rebellion im Jahr 289 n. A. E., die mit dem spektakulären Überfall auf die Flotte der Lennisters vor Lennishort begann, den Euron Graufreud erdacht und Victarion ausgeführt hatte.[8] Victarion hatte damals die erste Fackel auf das Flaggschiff Lord Tywin Lennisters geworfen.[5] Später lockt Stannis Baratheon die Eiserne Flotte in der Schlacht bei der Schönen Insel in einen Hinterhalt und vernichtet sie.[10]

Victarion heiratet dreimal: die erste Gemahlin stirbt bei ihrer ersten Geburt mit ihrer Tochter im Kindbett und die zweite rafft die Blattern dahin.[5] Seine dritte Gemahlin erschlägt Victarion mit seinen eigenen Händen, nachdem Euron sie vergewaltigt hat, weil ihm keine andere Wahl blieb, um seine Ehre zu verteidigen.[6] Etwa 297 n. A. E. schickte Lord Balon Euron daher ins Exil. Balon drohte, Euron zu töten, sollte er die Eiseninseln wieder betreten[10], rang Victarion aber auch das Versprechen ab, sich niemals an ihm zu rächen und zum Sippenmörder zu werden. Keiner von beiden sollte jemals wieder über den Vorfall reden.[5]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Nachdem fast alle Lords der Eiseninseln König Balons Ruf gefolgt sind, offenbart dieser folgenden Kriegsplan: er schickt Aeron Graufreud, Dagmer Spaltkinn und Theon Graufreud mit acht Langschiffen an die Steinige Küste, damit sie dort brandschatzen und einen Angriff vortäuschen, zusätzlich soll Asha Graufreud mit 30 Langschiffen am Seedrachenhorn landen und Tiefwald Motte in einem Handstreich erobern, damit sie einen Brückenkopf errichten können, und Victarion soll mit dem Hauptteil der Eisernen Flotte den Salzspeer und Fieber hinauffahren und Maidengraben erobern, damit Robb Stark nicht in den Norden zurückkehren kann.[8]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Kurz nach König Balon Graufreuds Tod kehrt dessen Bruder, der gefürchtete Pirat Euron Graufreud mit seinem Schiff nach Peik zurück und erhebt Anspruch auf den Meersteinstuhl. Robb Stark geht davon aus, dass Victarion mit vielen seiner Männer Maidengraben verlassen wird und plant die Rückeroberung der alten Festung nach der Hochzeit von Edmure Tully und Roslin Frey.[12]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Nach dem Tod seines Bruders König Balon erheben Euron Graufreud und Asha Graufreud Ansprüche auf den Meersteinstuhl. Der Tradition des Festlandes nach wäre Theon der rechtmäßige Erbe. Aeron Graufreud, der alle drei für unwürdig hält, ruft die Eisenmänner zu einen Königsthing nach Alt Wiek, um die Nachfolge zu regeln, wobei er auf Victarion hofft.[10] Dessen Kapitäne drängen ihn in Maidengraben, Anspruch auf den Meersteinstuhl zu erheben, sodass er schließlich Segel setzt und mit der Eiserner Sieg zurück auf die Eiseninseln fährt. Bei seiner Ankunft auf Alt Wiek lässt er die Eiserne Flotte die Bucht abriegeln, damit niemand ohne seine Erlaubnis die Insel verlassen kann. Am Strand empfängt Aeron ihn mit einem Segen, dann beten sie gemeinsam. Dann veranstaltet Victarion ein Gelage, um für Unterstützung beim anstehenden Königsthing zu werben. Es kommen viele Kapitäne und Könige von den Inseln, und er erfährt viel Zustimmung. Spät am Abend erscheint Asha Graufreud und begrüßt ihn selbstbewusst, wobei sie von "ihrem Königinnenthing" spricht. Sie erklärt ihm, dass sie als leibliches Kind von Balon noch vor dessen Brüdern Anspruch auf den Meersteinstuhl habe. Dann erscheint Euron mit einem Dutzend Anhänger in Victarions Zelt. Zunächst bringt er Aeron zum Schweigen, indem er behauptet, er sei viel frommer als er, weil er auf seinen Reisen unzählige Götter kennengelernt habe und er erkannt habe, dass kein Gott ihn aufhalten könne. Dann streitet er mit Asha darüber, ob er für Balons Tod verantwortlich sei, und Asha liefert sich ein Wortgefecht mit einigen seiner Männer. Schließlich droht Asha damit, ihre Axt einzusetzen, falls notwendig, aber Victarion schreitet ein und verbietet jegliches Blutvergießen in seinem Zelt. Er schickt Euron hinaus, der ihn daran erinnert, dass er der ältere ist und vom Thing gewählt werden wird. Asha macht Victarion unter vier Augen ein Bündnisangebot, da sie in den vier letzten Tagen bei den Lagerfeuern hören konnte, dass die meisten Eisenmänner Euron favorisieren. Sie bietet ihm an, ihn zu unterstützen, wenn er sie zu seiner Hand des Königs macht, er aber lehnt ab, sodass Asha sagt, dann habe sie keine andere Wahl, als ihren Anspruch aufrechtzuerhalten.[5]

Am nächsten Morgen eröffnet Aeron den Thing, bei dem zunächst Lord Gylbert Weitwynd und Erik Eisenmacher mit ihrem Versuch scheitern, die Menge für sich zu gewinnen. Nachdem auch Dunstan Drumm nicht gewählt wird, fordert Victarion seinen Anspruch auf den Meersteinstuhl ein. Nach seiner Ansprache zu den Eisenmännern lässt er Truhen voller Gold und Edelsteinen unter ihnen verteilen, doch dann meldet sich Asha mit einem Pfiff zu Wort. Sie erklärt den verdutzten Eisenmännern, dass auch sie Anspruch auf den Meersteinstuhl erhebe, und dass sie ihnen im Gegensatz zu Victarion Frieden bringen werde, allerdings auch neues Land an der Steinigen Küste und am Seedrachenhorn. Als erstes skandiert Lord Rodrik Harlau ihren Namen, dann schließen sich die meisten Harlaus, Lord Baelor Schwarzfluth sowie einige Guthbruders und Lord Meldred Merlyn dem Ruf an, doch schnell kommt es zum Streit mit den Anhängern Victarions, bis Cragorn, einer der Mischlinge Eurons, in ein riesiges Drachenhorn bläst und der entsetzliche Ton die Männer zum Schweigen bringt. Mit einer packenden Rede überzeugt Euron die Eisenmänner, ihm und seinem Plan zu folgen: er will mit Hilfe des Horns und dreier Drachen, die auf Essos geboren sein sollen, ganz Westeros erobern. So wählen die Eisenmänner Euron Graufreud als neuen König der Eiseninseln.[11]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Aeron selbst krönt Euron mit der Treibholzkrone, will Victarion aber schon kurz darauf dazu überreden, Euron zu stürzen. Als dieser sich weigert, da er Angst hat, als Sippenmörder zu gelten, erklärt Aeron, dass er dann mit der Kraft seiner Stimme versuchen werde, die Eisenmänner umzustimmen. Während der Eroberung der Schildinseln bleibt er daher auf den Eiseninseln und hofft, die Eisenmänner gegen ihren gerade gewählten König aufbringen zu können. Nach der Wahl warnt außerdem Baelor Schwarzfluth Victarion, dass Balon schon irre gewesen sei, Aeron aber irrer und Euron der Irrste von allen sei. Als er Euron den Treueid verwehrt und Alt Wiek auf der Nachtflieger verlassen will, muss Victarion und die Eiserne Flotte ihn auf Eurons Befehl hin aufhalten, und Eurons Mischlinge zerhacken Baelor in sieben Teile, um sich über Baelors Glauben an die Sieben lustig zu machen. Als Dank für seinen Gehorsam hatte Euron Victarion eine dunkelhäutige Frau überlassen, die er einem Sklavenhändler aus Lys abgenommen hatte. Euron hatte ihm gesagt, er werde sie töten, wenn er sie verwehre, und so war Victarion weich geworden.[6]

Euron schenkt den Eisenmännern Plündergut aus einem halben Hundert ferner Länder und gewinnt sie so für seinen Plan. Nach einem Scheinangriff werden die einzelnen Inseln innerhalb eines Tages erobert, und während sich Euron auf Eichenschild aufhält, führt Victarion die Eiserne Flotte gegen die Flotte der Schildinseln und vernichtet sie. Auf Ser Talbert Serrys Schiff tötet er mehrere Männer sowie den Kapitän selbst, doch erleidet er dabei eine tiefe Schnittwunde an der Hand. Insgesamt gehen sechs Langschiffe verloren, darunter die Harthand, aber 38 können gekapert werden. Victarion segelt nach Lord Hewetts Stadt, wo eine Festgelage stattfindet. Euron belehnt die vier Schildinseln an Ser Harras Harlau, Maron Volmark, Andrik den Ernsten und Nut den Barbier. Victarion erkennt zwar dass Euron damit auch Victarion schwächen will, denn Nut ist einer seiner besten Männer, doch kann er es nicht verhindern. Als dann aber Lord Rodrik Harlau und einige andere Eisenmänner Eurons Plan lautstark in Frage stellen, sofort mit den Vorbereitungen für eine Überfahrt in die Sklavenbucht zu beginnen, und stattdessen erst einmal die Weite und den Arbor plündern wollen, erkennt Victarion, dass Eurons Stellung keineswegs gefestigt ist. Später am Abend lässt Euron ihn zu sich rufen und bittet ihn, für ihn in die Sklavenbucht zu segeln und Daenerys zu holen, damit er sie heiraten kann. Als Belohnung werde er Victarion zum König der Eiseninseln machen. Victarion stimmt zu, plant aber insgeheim, Daenerys selbst zur Frau zu nehmen, um sich an Euron zu rächen.[6]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Quaithe erscheint Daenerys Targaryen in Meereen und erklärt ihr, dass die Glaskerzen wieder brennen würden und als nächstes die Fahle Mähre erscheinen werde, gefolgt von den anderen: der Krake, die Dunkle Flamme, der Löwe und der Greif, der Sohn der Sonne und der Mimendrache.[13]

Die kleine Garnison, die Victarion in Maidengraben zurückgelassen hat, fällt nach der kurzen Belagerung von Maidengraben, bei der Theon Ramsay Bolton dabei hilft, die Festung ohne Verluste zu erobern. In der Festung befanden sich nur noch 58 kampffähige Männer, die Ramsay allesamt bei lebendigem Leib häuten lässt.[14] Kurz darauf fällt auch Tiefwald Motte an Stannis Baratheon, wobei Asha wieder aus der Holzburg vertrieben wird.[15]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Victarion segelt mit 93 Schiffen von den Schildinseln los. Euron schickt Maester Kerwin und drei Käfige Raben mit, damit dieser ihm Nachrichten schicken kann, doch Victarion verbietet es dem Maester von Beginn an, Euron zu benachrichtigen. Die Eiserner Sieg kapert gleich zu Beginn der Reise vor der Küste Dornes die Edle Dame, eine große Handelskogge, die voll beladen auf dem Weg nach Altsass ist. Fünf weitere kleinere Schiffe werden erobert, bevor die Flotte mit nun 99 Schiffen die Trittsteine erreicht, wo Proviant und frisches Wasser geladen werden. Hier teilt Victarion die Flotte in drei Geschwader auf und gibt Anweisung, sich an der Südspitze der Zederninsel wieder zu versammeln: Ralf Steinheim soll mit den schnellen Schiffen entlang der gefährlichen Nordküste von Sothoryos segeln, Ralf der Hinker mit den langsamen Schiffen in Lys Gefangene verkaufen und dann über die mittlere Passage über das offene Meer fahren, und er selbst führt sein Geschwader über Volantis an Valyria vorbei über die meistverbreitete Route. In Volantis erfährt Victarion, dass auch die Volantener eine eigene Flotte nach Meereen schicken, um Daenerys zu beseitigen und die Stadt zu plündern. Victarions Geschwader gerät schon einen Tag, nachdem sie von Volantis ausgelaufen sind, in einen Sturm, in dem die Dagons Fest mit der Rote Flut zusammenstößt und beide untergehen. Ralf der Hinker erreicht die Zederninsel mit dem Rest seines Geschwaders: die Lord Quellon, die Weiße Witwe, die Klagelied, die Leid, die Leviathan, die Eiserne Dame, die Schnitterwind und die Streithammer sowie sechs weitere Schiffe, von denen aber zwei so schwer beschädigt sind, dass sie geschleppt werden müssen. In der folgenden Woche treffen nach und nach die Kopflose Jeyne und die Furcht, die Rabenfresser und die Eiserner Kuss zusammen mit der Edlen Dame, die Jungfrauentod und zuletzt die Gram auf der Insel ein. Auf der Zederninsel zählt Victarions Flotte somit nur noch 54 Schiffe: 22 von Victarions Teilflotte, 14 von den Schiffen Ralfs des Hinkers und nur neun von Ralf Steinheim, der selbst vermisst wird. Hinzu kommen noch neun gekaperte Schiffe aus der Sklavenbucht, bei denen es sich allerdings nur um Koggen, Fischerboote, Händler und Sklavenjäger handelt. Nachdem die Gram eingetroffen ist, befiehlt Victarion den Aufbruch. Er will die Hai am Strand zurücklassen, damit sie Nachzüglern Anweisungen geben kann, denn das Schiff ist ohnehin kaum seetüchtig und bedarf noch umfangreicher Reparaturen. Rodrik Sparr, der Kapitän der Gram, stellt Victarion vor dem Aufbruch den Roten Priester Moqorro vor, der zehn Tage als Schiffsbrüchiger auf See umher getrieben ist und von der Gram aufgelesen wurde. Zum Erstaunen Rodriks wusste Moqorro sowohl von ihrer Mission in die Sklavenbucht als auch von ihrem Treffpunkt auf der Zederninsel, und zudem forderte Moqorro Rodrik auf, ihn zu Victarion zu bringen, da dieser sonst sicher sterben werde. Anfänglich misstraut Victarion Moqorros Geschichte, doch dann zeigt er ihm seine Hand, die stark eitert, weil sich die Wunde, die er sich beim Kampf mit Ser Talbert Serry zugezogen hat, entzündet hat, und die Maester Kerwin bislang nicht eindämmen konnte. Moqorro unterzieht Victarion über Nacht einem Ritual, nach dem sein Arm schwarz und verkohlt aussieht, was die Wunde aber beseitigt und seinen Arm stärker macht. Als Victarion am nächsten Morgen an Deck erscheint, lässt er Kerwin, dem er ohnehin misstraut, töten und ins Meer werfen.[9]

Victarion Moqorro Mike Hallstein.jpg

Moqorro bei Victarion ©Mike Hallstein

Moqorro erzählt Victarion viel über die Drachen und die Küste der Sklavenbucht und zeigt ihm Daenerys in den Flammen, und so fasst Victarion Vertrauen in ihn und lässt ihm sogar eine neue Robe aus Stoffen seiner eigenen Gewänder nähen in der Hoffnung, dass die Farben der Graufreuds auch seine Mannschaft Vertrauen in den Roten Priester fassen lässt, doch vergeblich. Bei der Weiterfahrt entert die Eiserne Flotte das Handelsschiff Morgen von Ghis, die Victarion in Zorn des Roten Gottes umbenennt, sodass die Flotte wieder 54 Schiffe umfasst. Nordwestlich von Astapor entert die Flotte die myrische Kooge Taube und nennt sie in Würger um. Am folgenden Tag treffen sie nordöstlich von Astapor auf zwei schnelle schlanke Galeeren, die Victarion von seinen schnellsten Schiffe verfolgen und kapern lässt. Die beiden neuen Galeeren benennt er in Geist und Schatten um. In der Wasserstraße zwischen der Insel Yaros und dem Festland südlich von Yunkai entert die Eiserne Flotte drei weitere Schiffe: eine fette Galeasse, eine Handelsgaleere und eine schäbige kleine Fischerketsch, deren Kapitän Victarion erzählt, dass Daenerys auf ihrem Drachen ins Dothrakische Meer geflogen ist. Nördlich von Yaros und südwestlich von Yunkai kapern die Gram, die Kriegerbraut und die Eiserner Sieg eine weitere Sklavenhändlergaleere aus Yunkai namens Willige Braut, die mit 100 männlichen und weiblichen Lustsklaven auf dem Weg nach Lys war.

Victarion Graufreud Sklavinnen Marc Fishman.jpg

Victarion hat sieben Sklaven als Opfer an R'hollor ausgesucht. ©Marc Fishman

Victarion benennt sie in Schrei des Sklavenhändlers um und opfert R'hllor und dem Ertrunkenen Gott sieben der hübschesten Lustsklavinnen, indem er sie auf die kleine Fischerketsch bringt und diese auf dem Meer verbrennen lässt. Die Eiserne Flotte zählt nun 60 Schiffe. Kurz vor Meereen zeigt Victarion Moqorro das Drachenhorn, das Euron ihm mitgegeben hat, und der Priester erklärt ihm, wie er es einsetzen muss: zunächst muss er es sich mit Blut verdienen, dann sollte er nicht selbst hineinblasen, da jeder Sterbliche dadurch getötet wird.[7]

FamilieBearbeiten

Unbekannte Steinbaum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Quellon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Peiper
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Sunderly
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Harlon
 
Quenten
 
Donel
 
Balon
 
Alannys Harlau
 
Euron "Krähenauge"
 
Victarion
 
Urrigon
 
Aeron "Feuchthaar"
 
Robin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rodrik
 
Maron
 
Asha
 
Theon
 
 
 
 
 
 
 
 



Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Victarion
  2. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  3. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon I
  4. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 Zeit der Krähen, VII-Der Eiserne Kapitän (Victarion)
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Die dunkle Königin, VIII-Der Plünderer (Victarion)
  7. 7,0 7,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II
  8. 8,0 8,1 8,2 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon II
  9. 9,0 9,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Zeit der Krähen, VII-Der Prophet (Aeron I)
  11. 11,0 11,1 Zeit der Krähen, VII-Der Ertrunkene (Aeron II)
  12. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn I
  13. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys II
  14. Der Sohn des Greifen, IX-Stinker II (Theon II)
  15. Der Sohn des Greifen, IX-Die widerspenstige Braut (Asha)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki