Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Varys

6.083Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Varys, auch die Spinne genannt, ist ein Mitglied des Kleinen Rates und der Meister der Flüsterer und Ohrenbläser. Er stammt aus Lys, wo er als Sklave geboren wurde.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Varys

Varys ist ein Eunuch. Er ist immer parfümiert und gepudert. Manchen erscheint der Geruch allerdings auch wie faulig-süße Blumen auf einem Grab.[2] Sein Atem riecht nach Veilchen[3], seine Hände sind weich und feucht. Seine Statur ist plump, sein Schädel haarlos. Er trägt meist eine Weste aus gewebtem Goldfaden und eine weite Robe aus roter Seide, dazu spitze Pantoffeln aus weichem Samt.[4] Er lebt in drei kleinen und fensterlosen Kammern an der Nordmauer der Burg.[5]

Varys KleineVögel Donatoarts.jpg

Seine kleinen Vögelchen sind überall
von Donato Giancola ©FFG

Geheimnisse sind sein Handelsgut, und seine Fähigkeit, Informationen aller Art zu sammeln, machen ihn in Königsmund fast allwissend. Überall hat er seine "kleinen Vögel", wie er seine Spione, zu denen auch Kinder gehören, nennt.[4] Sie stammen größtenteils aus den Freien Städten und er bezieht viele von Illyrio Mopatis. Damit sie ihm loyal sind und er sich auf sie verlassen kann, müssen sie sehr jung sein, schon schreiben können und er lässt ihnen die Zunge herausreißen.[6] Varys hat es sogar geschafft, Informanten in die Zitadelle von Altsass zu schleusen, sodass er sogar in Erfahrung bringen kann, was in einem streng geheimen Konklave diskutiert wird.[5]

Er ist zudem ein Meister der Verkleidung und er kennt viele der Geheimgänge im Roten Bergfried.[3][7][8] Er tritt oft überhöflich auf, was bei Vielen Misstrauen aufkommen lässt.[2] Er gibt mehrfach an, dass sein oberstes Ziel der Friede im Reich sei.[9] Er steckt hinter der Verkleidung des Unterkerkermeisters Rugen, der Tyrion Lennister zur Flucht verhilft.[10]

Biographie Bearbeiten

Als kleiner Junge zog er mit einer Gruppe von Komödianten durch die Freien Städte. Diese Zeit hat ihn gelehrt, dass jeder seine Rolle zu spielen hat, im Leben wie im Mummenschanz.[9] Varys war ein Waisenjunge, der mit einer reisenden Truppe von Mimen durch die Freien Städte gezogen ist, aber auch jenseits der Meerenge nach Königsmund und Altsass. Bei einem Besuch in Lys machte ein Mann ein so hohes Angebot für den jungen Varys, dass sein Meister es nicht ausschlagen konnte. Dieser Mann lähmte Varys mit einem Trank, sodass er sich nicht mehr bewegen konnte, wenngleich er aber noch völlig bei Sinnen war. Er schnitt Varys unter seltsamen Gesängen mit einem speziellen Messer seine Genitalien ab und benutzte sie als Teil eines Zaubers. Varys sah eine blaue Flamme und hörte plötzlich eine zweite Stimme, aber die folgende Unterhaltung verstand er nicht. Er hasst Zauberei und alle, die damit zu tun haben, seit diesem Ereignis. Er wurde damals einfach auf die Straße geworfen und wurde ein Dieb, der beste in ganz Myr, er verkaufte seinen Körper und als er älter wurde, lernte er, dass die Briefe der Männer oftmals mehr wert waren als die Münzen.[8]

Varys lebte eine Zeit lang als Meister der Diebe in Myr, doch schließlich verriet ihn ein Rivale, und er musste aus der Stadt fliehen, verfolgt von Sklavenhändlern. Er kam schließlich nach Pentos. Tagsüber schlief Varys in den Abwasserkanälen Pentos' und nachts schlich er über die Dächer der Stadt. In Pentos fiel Varys allerdings durch seinen Akzent auf, und als sich auch noch herumsprach, dass er ein Eunuch war, wurde er allerortens verschmäht und sogar verprügelt. Da lernte er den heruntergekommenen Bravo Illyrio Mopatis kennen, der damals allein von seiner Klinge lebte. Sie schlossen Freundschaft und Varys wählte Illyrio als seinen Beschützer aus. Zudem schlossen sie eine Vereinbarung: Varys spioniere die anderen Diebe aus und nahm ihnen ihre Beute ab, Illyrio hingegen bot den Opfern der Diebe seine Hilfe an und gab ihnen das Diebesgut gegen eine Belohnung zurück. Bald schon kamen alle Bestohlenen der Stadt zu Illyrio und alle Diebe der Stadt gingen zu Varys; die eine Hälfte, um ihn zu töten, die andere, um ihm ihr Diebesgut zu verkaufen. Durch diese Vereinbarung wurden sie beide sehr reich, und Varys begann, seine "Mäuse" ausbilden: Varys suchte nur kleine Mädchen und Waisenjungen aus und brachte ihnen bei, wie sie schnell und leise eine Mauer erklettern oder Kamine herunterrutschen konnten. Auch das Lesen brachte er ihnen bei. Während sie in der Folgezeit Gold und Geschmeide den einfachen Dieben überließen, stahlen die "Mäuse" Bücher, Hauptbücher und Karten, und nachdem sie Lesen gelernt hatten, mussten sie die Bücher nicht einmal mehr mitnehmen. Varys' Leitspruch in dieser Zeit war, dass Geheimnisse mehr wert seien als Silber oder Saphire. Illyrio wurde so berühmt, dass ein Vetter des Fürsten von Pentos ihm seine jungfräuliche Tochter als Gemahlin überließ.[11]

Das Gerücht über Varys' Fähigkeiten erreichte schließlich sogar die Ohren Aerys II. Targaryens in Königsmund. Aerys war zu dieser Zeit bereits sehr paranoid, und er traute weder seinem eigenen Sohn Rhaegar Targaryen noch seiner Gemahlin Rhaella Targaryen, aber am allerwenigsten seiner Hand des Königs Tywin Lennister.[11] Vor dem Turnier von Harrenhal flüsterte Varys König Aerys ein, dass sich Rhaegar mit einigen Großen des Reiches verabreden wollte, um ihn zu stürzen, sodass der König dem Turnier überraschend beiwohnen wollte, obwohl er den Roten Bergfried seit dem Aufstand von Dämmertal nicht mehr verlassen hatte.[12]

Er diente vor König Robert Baratheon auch schon Aerys II. Targaryen.[13] Als Aerys nach der Schlacht der Glocken Lord Tywin Lennister um Hilfe bat und dieser nicht antwortete, steigerte sich der König in einen Verfolgungswahn. Jaime Lennister ist der Ansicht, dass Varys in dieser Zeit Aerys durch seine Geschichten noch paranoider gemacht habe.[14] Als Lord Tywin nach der Schlacht am Trident dann mit seiner Armee vor den Toren der Hauptstadt erschien, riet Varys dem König, die Tore geschlossen zu halten. Der König hörte jedoch nicht auf ihn, sondern folgte dem Rat von Großmaester Pycelle, der davon ausging, dass Lord Tywin gekommen sei, um die Stadt vor den Rebellen zu verteidigen.[14]

Robert begnadigte ihn nach der Rebellion,[15] und ließ ihn in Amt und Würden.[16] Seinen Titel als Lord verdient er nur aufgrund seines Amtes als Meister der Spione und als Gefälligkeit für seine Tätigkeit als Ratsherr.[4]

Der Junge Greif behauptet, Varys habe ihn als Säugling mit dem Jungen eines einfachen Gerbers aus dem Pisswassergraben ausgetauscht und das neue Kind Elia Martell anvertraut. Nach der Plünderung von Königsmund, bei dem der "Pisswasserprinz" anstelle von Aegon Targaryen von Ser Gregor Clegane ermordet worden sei, habe Varys den Jungen dann über die Meerenge zu Illyrio Mopatis geschmuggelt, wo er versteckt gehalten und von Jon Connington aufgezogen worden sei.[17] Jon hatte sich nach seiner Verbannung 283 n. A. E. durch Aerys II. Targaryen fünf Jahre lang der Goldenen Kompanie angeschlossen. Etwa 288 n. A. E. kehrte Jon Connington dann aber der Goldenen Kompanie den Rücken zu, um sich der Mission Illyrios' und Varys' anzuschließen, den Jungen Greifen aufzuziehen, und daher wurde das Gerücht gestreut, er habe sich aus der Kriegskasse bedient, sei mit Schimpf und Schande hinausgeworfen worden und habe sich später in Lys zu Tode gesoffen. Nur Myl Toyn, Jon, Illyrio und Varys kannten den Plan.[18]

Später gewährte Illyrio Viserys und Daenerys Targaryen Unterschlupf in Pentos. Daenerys war damals noch eine halbes Kind gewesen und als die Vereinbarung mit Khal Drogo getroffen wurde, hatte er gedacht, dass sie nicht lange bei den Dothraki überleben würde. Viserys versprach ihm für seine Unterstützung das Amt des Meisters der Münze, sobald er den Eisernen Thron bestiegen habe, und sagt ihm, er könne sich zudem eine Burg als seinen Sitz aussuchen.[11] Varys indes berichtete Robert regelmäßig über die Targaryen-Geschwister, und seit Daenerys' Heirat mit Drogo spionierte der im Exil lebende Ritter Jorah Mormont Daenerys für Varys aus, und als Gegenleistung versprach er ihm eine Rehabilitation.[19]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Lord Varys schickt König Robert einen Brief nach Norden, als dieser schon auf dem Heimweg aus Winterfell ist, wo er Eddard Stark gebeten hat, seine neue Hand zu werden. In diesem Brief warnt er Robert, dass er über Ser Jorah Mormont von Daenerys' Heirat mit Khal Drogo erfahren habe.[13] Als Catelyn Tully in Königsmund eintrifft, um möglichst unbemerkt etwas über das Messer zu erfahren, mit dem ein Attentat auf ihren Sohn Bran verübt wurde, wird sie von Petyr Baelish und Lord Varys empfangen. Varys wusste nicht nur, dass sie nach Königsmund kommt, sondern auch, dass sie wegen dem Messer in der Hauptstadt ist, was Catelyn sehr überrascht.[4] Bei Eddard Starks Ankunft in Königsmund ruft Pycelle direkt eine Ratssitzung ein, auf der das Turnier der Hand organisiert werden soll. Hier ist auch Varys anwesend.[2]

Später stellt Pycelle gegenüber Eddard Stark den Verdacht auf, dass Varys etwas mit Jon Arryns Tod zu tun haben könnte, falls es tatsächlich ein Giftmord gewesen ist.[1] Varys sitzt im Kleinen Rat, als Janos Slynt über die steigende Kriminalität im Vorfeld des Turniers der Hand berichtet.[20] Am Abend des zweiten Tags des Turniers sucht Varys Eddard verkleidet in seinem Solar auf, nachdem er durch Geheimgänge an den meisten von Eddards Wachen vorbeischleichen konnte. Er erklärt dem verdutzten Eddard, dass die Lennisters König Robert durch den Buhurt umbringen wollten, und dass er nur knapp diesem Plan entkommen sei. Außerdem habe der König nur noch einen einzigen loyalen Freund am Hof, und das sei Eddard. Auf Eddards Frage hin enthüllt er zudem, dass Jon Arryn mit den Tränen von Lys vergiftet worden sei, weil er zu viele Fragen gestellt habe.[3]

Einige Zeit später lauscht Arya Stark, die sich im Roten Bergfried verlaufen hat, zwei Männern, bei denen es sich wahrscheinlich um Illyrio Mopatis und Lord Varys handelt. Diese unterhalten sich über eine Verschwörung, die die Rückkehr von Haus Targaryen herbeiführen soll. Während Illyrio feststellt, dass es aber noch ein bisschen Zeit braucht, macht sich Varys Sorgen, dass Eddard Stark noch mehr über Jon Arryns Tod und die inzestuöse Herkunft der Thronfolger herausfinden könnte. Sie beschließen, dass Eddard sterben muss.[6] Wenig später bringt er im Kleinen Rat die Nachricht vor, dass Daenerys Targaryen schwanger ist. König Robert ist außer sich vor Wut und will sie und ihren Bruder Viserys umbringen lassen, was wiederum Eddard unehrenhaft findet. Varys unterstützt den König in seinem Entschluss und sagt, manchmal müsse man zum Wohle des Reiches grausame Dinge tun. Nach der Abstimmtung im Rat, der sich für ein Attentat ausspricht, schlägt Varys vor, die Khaleesi mit Gift zu ermorden. Als er sagt, man könne die Tränen von Lys einsetzen, wird Pycelle misstrauisch.[21]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Er ist im Thronsaal, als Eddard Stark Lord Beric Dondarrion und weitere Ritter losschickt, um Ser Gregor Clegane sein Todesurteil zu überbringen. Anschließend macht er Eddard darauf aufmerksam, dass er Ser Loras Tyrell brüskiert hat, weil er ihm verwehrte, mitzureiten, außerdem auch Ser Ilyn Payn, den Henker und Richter des Königs.[22] Nachdem der tödlich verletzte Robert nach seiner Wildschweinjagd zurück in den Roten Bergfried gebracht wurde, unterhält sich Eddard mit Ser Barristan Selmy über den Unfall. Dieser erzählt, dass der König sehr betrunken gewesen sei. Varys fragt, wer ihn denn mit dem ganzen Wein versorgt hätte (obschon er die Antwort vermutlich schon weiß), und Ser Baristan berichtet, dass dessen Knappe Lancel Lennister ständig Wein nachgereicht hat.[23] Am nächsten Tag stirbt König Robert und Eddard beruft den Kleinen Rat ein. Varys berichet, dass Renly Baratheon die Stadt zusammen mit Loras Tyrell und 50 ihrer Männer nach Süden verlassen hat. Später wird Eddard von den Goldröcken verraten und gefangen genommen.[24] Als Sansa einen Tag später von Cersei vor den Kleinen Rat gebracht wird, unterstützt er die Königin dabei, Sansa unter Druck zu setzen, damit sie ihrer Familie Briefe im Sinne der Lennisters schreibt.[25]

Er nimmt an König Joffrey Baratheons erster Hofversammlung im Thronsaal teil, wobei er sich zurückhält und beschwichtigend auf Joffrey einzuwirken versucht, etwa als Ser Barristan Selmy aus der Königsgarde entlassen wird oder Sansa Stark um Gnade für ihren Vater bittet.[26] Einige Tage später besucht er Eddard im Kerker des Roten Bergfrieds und signalisiert ihm, dass Cersei ihn vor die Wahl stellen wird, seinen Verrat einzugestehen und der Nachtwache beizutreten. Andernfalls werde vermutlich Sansa etwas zustoßen.[9] Einige Tage später wird er Zeuge, wie Eddard Stark vor der Großen Septe von Baelor ein Geständnis ablegt und Joffrey ihn zur Verwunderung aller trotzdem zum Tode verurteilt. Varys versucht, den König umzustimmen, aber das Urteil wird an Ort und Stelle vollstreckt.[27] Cersei bedauert später, dass Joffrey nicht dem von Varys und Kleinfinger ausgehandelten Plan gefolgt ist und Eddard Stark zur Nachtwache geschickt hat.[28]

Später erhält Lord Tywin Lennister von Varys die Nachricht, dass Renly Baratheon Margaery Tyrell geheiratet hat und seinen Anspruch auf den Eisenen Thron geltend macht.[29]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Er nimmt an der Ratssitzung teil, die an dem Tag abgehalten wird, als Tyrion Lennister als neue amtierende Hand des Königs nach Königsmund kommt. Er kontrolliert das Siegel des Pergaments von Lord Tywin Lennister und bestätigt seine Echtheit. Am Abend kehrt Tyrion im Gasthaus Zum Gebrochenen Amboss ein, wo er Shae versteckt hatte, allerdings hat Varys sie dort schon gefunden. Er hatte ihre Ankunft schon am Morgen bemerkt.[30] In der Zwischenzeit hat er Gendry über Yoren aus der Stadt geschafft.[31] Er hilft Tyrion, eine Vereinbahrung mit Chataya einzugehen, um sich heimlich durch einen Geheimgang in ihrem Bordell mit Shae treffen zu können.[32] Er ist im Großen Saal, als Tyrion Hof hält und Ser Cleos Frey mit den Bedingungen des Hofes zurück nach Schnellwasser schickt. Anschließend beglückwünscht er Tyrion, dass er es geschafft habe, auch noch die Rotröcke loszuwerden, die Ser Cleos begleiten sollen. Dabei trägt ihm Tyrion auf, Cersei zu sagen, dass die Rotröcke Teil eines Plans seien, Jaime zu retten.[33]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Varys sucht außerdem besonders hässliche Wachen für Shae aus, wie Tyrion ihm aufgetragen hat.[34] Nach Renly Baratheons Tod gehen die meisten seiner Fusssoldaten aus Bitterbrück zu Stannis Baratheon über. Der Kleine Rat beschließt, Haus Tyrell ein Bündnisangebot zu machen, das mit der Heirat von Joffrey und Margaery Tyrell besiegelt werden soll. Cersei ist zunächst dagegen, gibt aber am Ende nach.[35] Er besucht Tyrion verkleidet als Bettelbruder in Shaes Versteck am Rande der Stadt. Er berichtet Tyrion von Ser Cortnay Fünfrosens Tod, sie beraten darüber, wie man Shae in den Roten Bergfried schmuggeln könnte und am Ende erzählt er Tyrion die Geschichte, wie er zum Eunuchen wurde und warum er jegliche Magie hasst.[8] Wenig später berichtet er Tyrion von den Geweihmännern,[36] die daraufhin verhaftet werden. Wenig später überbringt er Tyrion die Nachricht aus Winterfell, dass Theon Graufreud Brandon und Rickon getötet hat. Bei einem Abendessen zwischen Cersei und Tyrion kommt es zum Streit: Cersei führt Tyrion Alayaya vor im Glauben, es sei Shae, und Tyrion lässt sie in dem Glauben, um einen strategischen Vorteil zu haben. Zurück in seinen Gemächern findet er Shae vor, die von Varys durch einen Geheimgang in seine Gemächer gebracht wurde.[37] Nach der Schlacht am Schwarzwasser nimmt er an der Feier im Thronsaal von Königsmund teil.[38]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Lord Tywin Lennister beauftragt Varys, Tyrion für ihn auszuspioneren. Der jedoch erreicht bei Varys, dass er ein letztes Treffen mit Shae in seinen eigenen Räumen organisiert, bei dem Tyrion ihr sagen will, dass die Stadt nicht mehr sicher für sie sei - was er dann allerdings nicht übers Herz bringt.[5] Er nimmt an der Sitzung des Kleinen Rats teil, bei der auch Tyrion Lennister erstmals seit seiner Verletzung in der Schlacht am Schwarzwasser wieder dabei ist und berichtet von Lord Randyll Tarlys Sieg bei Dämmertal und von einem bevorstehenden Krieg zwischen Tyrosh und Lys.[39] Er ist Gast bei der Hochzeitszeremonie von Sansa Stark und Tyrion Lennister in der Burgsepte des Roten Bergfrieds.[40]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Er arrangiert, dass Shae bei Tyrions Umzug in den Küchenturm eine von Sansas Zofen wird, auch wenn ihm nicht klar ist, warum Tyrion ein solch hohes Risiko eingeht.[41] Beim Prozess gegen Tyrion wegen des Mordes an König Joffrey tritt er am dritten Verhandlungstag als Zeuge auf und berichtet, wie Tyrion geplant habe, Sandor Clegane loszuwerden und wie er mit Bronn darüber gesprochen habe, dass Tommen Baratheon ein viel besserer König sei. Varys hat sogar Aufzeichnungen von Gesprächen, deren Verlesung den ganzen Tag dauert. Varys bestätigt den Diebstahl der Gifte aus Pycelles Kammer, die Drohungen, die Tyrion Cersei gegenüber ausgesprochen hat, und auch den ganzen Rest - bis auf den Mord selbst.[42]

Er wird Zeuge, wie Tyrion sich am vierten Verhandlungstag auf ein Urteil durch Kampf beruft und wie Oberyn Martell sich meldet, um für ihn zu kämpfen.[43]

Kurz nach dem Kampf findet Varys heraus, dass Stannis Drachenstein verlassen hat, und Lord Tywin befürchtet, dass er sich in Dorne mit Fürst Doran Martell verbünden will.[44]

In der Nacht vor der geplanten Hinrichtung befreien Varys und Jaime Tyrion aus der Schwarzen Zelle, wobei Varys die Wachen mit Schlafsüß betäubt. Auf dem Weg hinaus gelangen Varys und Tyrion in einen Raum, den Tyrion aus Shaes Erzählungen wiedererkennt, und er errät, dass sie sich unter dem Turm der Hand befinden. Varys erklärt Tyrion auf dessen Drängen hin ganz genau, wie er über 230 Sprossen, einen 20 Meter langen Gang und einer Geheimtür in das Schlafgemach seines Vater kommt, betont aber auch, dass sie für solche gefährlichen Torheiten keine Zeit hätten. Wenig später tötet Tyrion Shae und Tywin, bevor Varys ihn auf ein Schiff in der Schwarzwasserbucht führt, das ihn nach Essos bringt.[45]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Auch Varys verschwindet nach der Mord- und Fluchtnacht Tyrions.[10] Jaime spielt ein Spiel, als er Nachforschungen über den Unterkerkermeister Rugen anstellt, obwohl er weiß, dass Varys hinter der Verkleidung steckt. Jaime vermutet, dass sich Varys zusammen mit Tyrion auf dem Schiff nach Essos befindet.[46] Cersei ersetzt Varys durch Qyburn, der ihn trickreich und umtriebig ersetzt. Andererseits vermisst Cersei in der ersten Ratssitzung ihres neuen Rates das Fachwissen Varys'.[47]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Als Jaime Lennister in Heufurt zu Abend isst und das Gespräch auf den immer noch vermissten Tyrek Lennister fällt, fällt Jaime auf, dass Varys beim Aufstand von Königsmund seltsamerweise nicht anwesend gewesen ist und sogar ein Motiv für eine Entführung des Jungen gehabt hätte, denn Tyrek war schließlich der Knappe König Roberts gewesen und könnte womöglich Details über dessen Tod kennen.[48]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Tyrion wird mit Varys' Hilfe per Schiff nach Pentos gebracht und vom Hafen in einem kleinen Weinfass in Magister Illyrio Mopatis' Villa geschmuggelt. Nachdem Tyrion sich am ersten Tag erneut hemmungslos betrinkt, kann der Magister ihn am Abend davon überzeugen, dass er noch nicht bereit ist zu sterben. Illyrio offenbart ihm, dass er und Varys plane, Westeros bald einen Erlöser zu schicken: jemanden aus dem Haus Targaryen.[49]

Während ihrer gemeinsamen Reise von Pentos zur Rhoyne erzählt Illyrio Mopatis Tyrion von seiner Jugendzeit in Pentos zusammen mit Varys. Varys kam aus Myr in Pentos an und die Sklavenhändler waren im dicht auf den Fersen. In Myr war Varys schon ein Fürst der Diebe gewesen, wurde aber von einem Rivalen verraten. In Pentos wurde er als Eunuch geschmäht und verspottet. Illyrio, selbst fast genauso arm wie Varys, verdiente sich seinen Unterhalt mit der Klinge, wurde sein Beschützer und sie trafen eine Übereinkunft. Varys hat die anderen Diebe ausspioniert und ihnen ihre Beute abgenommen, und Illyrio bot den Dieben dann seine Hilfe an und besorgte ihnen ihr Diebesgut wieder, natürlich nur gegen eine gute Entlohnung. Mit dieser Masche wurden die beiden sehr reich, und noch reicher wurden sie, als Varys seine Mäuse [50] ausbildete und ihnen das Lesen beibrachte. Dies waren Waisenjungen und kleine Mädchen, und der Handel mit Informationen war noch einträglicher als der mit Diebesgut. Seine Mäuse drangen unbemerkt in jeden Raum, ließen Gold und Geschmeide für die einfachen Diebe liegen, lasen Briefe, Hauptbücher und Karten und brachten die Informationen zu Varys zurück. Geheimnisse sind mehr wert als Silber und Saphire. Illyrio wurde ein so angesehener Mann, dass ein Vetter des Fürsten von Pentos ihm seine jungfräuliche Tochter heiraten ließ. Die Gerüchte über die unglaublichen Fähigkeiten von Varys allerdings erreichten schließlich Westeros und König Aerys II. Targaryen ließ ihn herbeiholen und für sich arbeiten.[11]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Als Ser Kevan Lennister nach Cersei Lennisters Verhaftung nach Königsmund zurückkehrt, um für Ordnung zu sorgen und als König Regent zu regieren, entscheidet Varys, dass er sterben muss, da es seiner Meinung nach für Aegons Rückkehr besser ist, wenn Cersei regiert, da sie viel mehr Fehler macht als ihr Onkel. Varys lockt Ser Kevan also eines Nachts in Großmaester Pycelles Gemächer, wo er ihn mit einer Armbrust tötet und von einem halben Dutzend seiner Vögelchen mit Dolchen erstechen lässt. Er hofft, dass der Verdacht auf die Tyrells fällt, damit das gerade wieder versöhnte Bündnis zwischen Tyrells und Lennisters wieder zerbricht.[51]


ZitateBearbeiten

Geheimnisse sind mehr wert als Silber oder Saphire.

— Varys' Leitspruch während seiner Zeit in Pentos.[11]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard V
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  3. 3,0 3,1 3,2 Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Die Herren von Winterfell, I-Catelyn IV
  5. 5,0 5,1 5,2 Sturm der Schwerter, V-Tyrion II
  6. 6,0 6,1 Die Herren von Winterfell, I-Arya III
  7. Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  8. 8,0 8,1 8,2 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion IV
  9. 9,0 9,1 9,2 Das Erbe von Winterfell, II-Eddard V
  10. 10,0 10,1 Zeit der Krähen, VII-Cersei II
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 11,4 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
  12. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Königsstürzer (Barristan III)
  13. 13,0 13,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard II
  14. 14,0 14,1 Sturm der Schwerter, V-Jaime V
  15. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn V
  16. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard II
  17. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
  18. Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  19. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys II
  20. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VI
  21. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VIII
  22. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  23. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard III
  24. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard IV
  25. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa II
  26. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa III
  27. Das Erbe von Winterfell, II-Arya II
  28. Ein Tanz mit Drachen, X-Cersei II
  29. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  30. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion I
  31. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion II
  32. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion III
  33. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  34. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion I
  35. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion II
  36. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion V
  37. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion VI
  38. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa VI
  39. Sturm der Schwerter, V-Tyrion III
  40. Sturm der Schwerter, V-Sansa III
  41. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion II
  42. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion IV
  43. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion V
  44. Die Königin der Drachen, VI-Jaime IV
  45. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion VI
  46. Zeit der Krähen, VII-Jaime I
  47. Zeit der Krähen, VII-Cersei IV
  48. Die dunkle Königin, VIII-Jaime I
  49. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion I
  50. später in Westeros wurden sie *kleine Vögel* genannt
  51. Ein Tanz mit Drachen, X-Epilog (Kevan)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki