FANDOM


König Urrathon IV. Guthbruder (Band 9: Urragon) war ein König der Eiseninseln im Zeitalter der Helden.

BiographieBearbeiten

Als König Urragon III. Graueisen starb, riefen dessen Söhne ein Königsthing ein, ohne dem Erstgeborenen Torgon Graueisen Nachricht zu schicken, der sich gerade auf dem Mander auf Feldzug befand. Die jüngeren Söhne des Königs hofften, dass einer von ihnen gewählt werden würde, doch das Thing wählte Urrathon Guthbruder zum König, dessen erste Handlung darin bestand, alle anwesenden Söhne des alten Königs töten zu lassen, was ihm den Beinamen "Schlechtbruder" (engl.: Badbrother) einbrachte. Zwei Jahre regierte Urrathon und machte sich, wegen seiner Grausamkeit, viele Feinde auf den Inseln. Dann kehrte Torgon auf die Eiseninseln zurück und erklärte den Königsthing für widerrechtlich. Die Priester, Kapitäne und kleinen Leute stimmten dem zu und Urrathon wurde in Stücke gehackt. Dann wurde Torgon zum König ernannt und er regierte 40 Jahre lang.[1][2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Tristifer Botlin erklärt Asha Graufreud, dass sie das Königsthing, auf welchem Euron Graufreud zum König ausgerufen wurde, nicht als unrechtmäßig anfechten könne, so wie Torgon Graueisen es einst getan habe.[2]

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Hohenehr
  2. 2,0 2,1 Der Sohn des Greifen, IX-Die widerspenstige Braut (Asha)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.