Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Unbefleckte

6.113Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Unbefleckten (auch: die Unberührbaren; engl.: The Unsullied) sind Eunuchen, die in Astapor zu Sklavenkriegern ausgebildet werden.

Unbefleckte TomaszJedruszek.jpg

Unbefleckte von Tomasz Jedruszek ©FFG

Unbefleckte DimitriBielak.jpg

Unbefleckte von Dimitri Bielak ©FFG

Die Unbefleckten Lincoln Renall.jpg

Unbefleckte von Lincoln Renall ©Disruptor Beam

Merkmale Bearbeiten

Sie kämpfen vor allem mit Speer, Schild und Kurzschwert. Die meisten Unbefleckten stammen aus dem Dothrakischen Meer oder aus Lhazar, aber auch aus den Freien Städten, Qarth oder den Sommerinseln, oder sie haben das Aussehen der Ghiscari. Die Soldaten sind zwischen 14 und 20 Jahre alt. Ihre Augen haben alle den gleichen Ausdruck, egal, welche Farbe sie haben. Alle Unbefleckten sind Eunuchen, weil sie das gefolgsamer macht.[1]

Aufgrund ihrer außergewöhnlich harten Ausbildung gelten sie als sehr starke Fußsoldaten. In den Freien Städten Essos' werden sie allerdings auch als gewöhnliche Hauswachen eingesetzt, sodass sie oftmals fett werden, weil sie sich langweilen und das Essen ihr einziges Laster ist,[2] so wie etwa die in Magister Illyrio Mopatis' Anwesen.[3] Die Unbefleckten sind generell sehr reinlich, was untypisch ist für Söldner: sie waschen sich jeden Abend mit Wasser, und wenn es kein Wasser gibt, mit Sand.[4] Obwohl sie Eunuchen sind, haben die Unbefleckten manchmal menschliche Bedürfnisse, so bezahlt bspw. Tapferer Schild Freudenmädchen, damit sie sich zu ihm legen und ihn in den Arm nehmen.[3]

GeschichteBearbeiten

Ihre Legende begründet sich auf der Schlacht von Qohor, in der 3000 Unbefleckte die schon verloren geglaubte Freie Stadt Qohor vor 25.000 dothrakischen Kämpfern verteidigten, nachdem die Zweitgeborenen und die Hellen Banner bereits geflohen waren. Zwar überlebten nur etwa 600 Unbefleckte den vielfachen Angriff der Dothraki, diese erwiesen ihnen aber am Ende eine große Ehre, indem sie ihnen ihre abgeschnittenen Zöpfe als Zeichen der Niederlage vor die Füße warfen.[2]

AusbildungBearbeiten

Die Ausbildung der Unbefleckten ist eine der härtesten in der bekannten Welt. Sie werden darauf trainiert keinen Schmerz zu fühlen, damit sie einerseits Folter standhalten und andererseits kein psychisches Leid spüren. Die Grundlage ihrer physischen Ausbildung ist nicht konkret bekannt, es werden jedoch Tausende von Peitschenhieben erwähnt. Ihre Ausbildung beginnt früh: jung werden sie ausgewählt, nach Größe, Schnelligkeit und Kraft. Wenn sie fünf Jahre alt sind, müssen sie von morgens bis abends mit den Waffen üben. Nur jeder dritte Junge überlebt. Zum Abschluss der Ausbildung erhalten sie ihren Stachelhelm. Vom Tag ihrer Beschneidung an wird den Unbefleckten mit jeder Mahlzeit eine Mixtur gereicht, die sich Wein des Mutes nennt. Sie besteht aus Nachtschatten, Blutfliegenlarven, schwarzen Lotuswurzeln und vielen geheimen Zutaten. Im Laufe der Jahre bewirkt der Trank, dass die Unbefleckten immer weniger spüren und furchtloser werden. Bei der Beschneidung wird - anders als bei Eunuchen in Yunkai oder Meereen - auch der Penis entfernt, da er manchmal auch ohne Hoden noch zu eine Erektion gebracht werden kann und nur Ärger verursache. Eine weitere Prüfung ist das Töten eines Hundes, den jeder Unbefleckte mit seiner Beschneidung erhält und um den er sich dann ein Jahr lang kümmern muss. Wenn ein Junge es dann nach einem Jahr nicht schafft, den Hund zu töten, wird er an die übrigen Hunde verfüttert. Laufend werden diejenigen aussortiert, die es nicht schaffen, sich jeden Tag einen anderen Namen zu merken, einen Tag mit vollem Gepäck zu laufen, nachts einen Berg zu erklimmen, über brennende Kohlen zu laufen oder ein Kind zu töten. Als letzte Prüfung vor dem Erhalt des Stachelhelms müssen sie auf den Markt gehen, mit einer Silbermark ein Neugeborenes erstehen und es vor den Augen seiner Mutter töten.[1]

Die Unbefleckte tragen nur einen Lendenschurz aus weißem Leinen und einen konischen Bronzehelm, den ein spitzer Stachel von einem Fuß Länge krönt. Sie besitzen keinen dauerhaften Namen: sie werden jeden Tag anders genannt, bspw. "Roter Floh", "Schwarze Ratte" oder Branuer Floh". Ihr Name steht auf einer kleinen Bronzescheibe am Schwertgurt, die am Abend in einen großen Korb geworfen wird, aus dem sich jeder Unbefleckte am nächsten Tag ein neues Namensschild herausnimmt.[1] Je nach Rang zieren ihre Helme ein bis drei Stacheln. Grauer Wurm trägt bspw. drei Stacheln.[3]

Die Unbefleckten beten eine Gottheit an, die unter dem Namen Herrin der Speere bekannt ist, wenngleich sie selbst einen eigenen Namen für sie haben, den sie aber keinem Außenstehenden nennen dürfen.[5]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Ein Unbefleckter bewacht als Hauswache die Villa von Khal Drogo in Pentos.[6]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Daenerys Astapor Sklavenbefreiung JoshuaCairós.jpg

Daenerys kauft die Unbefleckten von Kraznys. Von Joshua Cairós ©FFG

Daenerys Targaryen segelt nach Astapor, um die Unbefleckten zu begutachten.[2] Sie handelt mit Kraznys mo Nakloz aus, dass sie 8600 Unbefleckte für einen ihrer drei Drachen eintauschen kann, und nachdem ihr der Oberbefehl über die Unbefleckten erteilt worden ist, befiehlt sie ihnen und ihren Drachen, die Weisen Herren zu vernichten. Es kommt zum Fall von Astapor.[7]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Daenerys befiehlt den Unbefleckten, sich ihre Offiziere aus ihren eigenen Reihen selbst zu wählen. Auch hatte Daenerys sofort den Brauch abgeschafft, dass die Unbefleckten jeden Tag einen neuen Namen zugewiesen bekommen. Viele von ihnen hatten dann ihren Geburtsnamen wieder angenommen, wenn sie denn in Freiheit geboren worden waren, manche nennen sich nach Helden oder Göttern oder Waffen, Edelsteinen oder Blumen. Sie sollen in der Schlacht von Yunkai die Flanken angreifen, doch die Zweitgeborenen sind zu betrunken, um zu kämpfen, und die Sturmkrähen laufen zu Daenerys über.[8] Die Unbefleckten ziehen mit Daenerys nach Meereen[4], wo sie während der Belagerung von Meereen und der Eroberung den letzten Widerstand in der Stadt brechen. Anschließend sind sie dafür zuständig, die Plünderungen unter Kontrolle zu bekommen.[9]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Tyrion Lennister erblickt einige fette Unbefleckte auf dem Anwesen von Magister Illyrio Mopatis in Pentos, die die Tore bewachen.[3]

Einige Zeit, nachdem Daenerys in Meereen die Regierung übernimmt, beginnen die so genannten Söhne der Harpyie, des nachts Befreite zu meucheln. In den meisten Fällen hinterlassen sie das Zeichen der Harpyie am Mordort, bspw. indem sie es mit dem Blut des Opfers an eine Wand oder Mauer malen. Daenerys ordnet an, dass die Unbefleckten des nachts nur noch zu zweit auf den Straßen unterwegs sein dürfen, doch die Morde hören trotzdem nicht auf. Tapferer Schild ist der erste Unbefleckte, der getötet wird. Er war nachts alleine in ein Freudenhaus gegangen.[3]

Daenerys berät sich mit Ser Barristan in seiner Funktion als Kommandant der Königinnengarde. Er sagt Ihr das er die Unbefleckten als große Krieger ansieht, die für das Schlachtfeld erschaffen sind, um Schulter an Schulter hinter ihren Schilden zu stehen, die Speere nach vorn gerichtet. Sie haben gelernt zu gehorchen, furchtlos und fehlerlos und ohne Zögern und Zaudern aber nicht, Geheimnisse aufzudecken oder Fragen zu stellen. Aber auch Ritter (von denen sie eh fast keine hat, und die, die sich in der Ausbildung bei Ser Barristan befinden, benötigen noch einige Jahre) können mit Lanzen und Speeren nichts gegen diese heimtückischen und feigen Mörder ausrichten und die Dothraki sind noch weniger geeignet. Diese kämpfen hervorragend vom Rücken der Pferde aus. Berittene Männer sind auf offenem Feld und in den Hügeln nützlicher als in den engen Straßen und Gassen der Stadt. [3]

Tyrion ist im Haus von Illyrio Mopatis in Pentos und erkundet das Anwesen. Dabei sieht er seine Wachen und weiß beim ersten Blick dass es sich um Unbefleckte handelt, von denen er schon so viel gehört hatte. Tyrion erkennt einen Eunuchen, wenn er einen sieht. Diese hier sind allerdings mollig, ihre Gesichter so glatt wie der Hintern eines Säuglings, und jeder Mann trägt einen Bronzehelm mit Stachel. Er hatte von dieser Sorte gehört Sie kannten weder Furcht noch Schmerz, so hieß es, und sie hielten ihrem Herrn die Treue bis in den Tod. Ich könnte auch ein paar Hundert von denen gebrauchen, dachte er. Schade, dass ich nicht daran gedacht habe, ehe ich zum Bettler geworden bin.[10]

Als die Machthaber Astapors bei der Belagerung von Astapor durch die Yunkai'i einen Ausfall mit ihren halb ausgebildeten Unbefleckten wagen, lassen sie die Leiche des Metzgerkönigs Cleon auf sein Pferd binden, um ihnen Mut zu machen. Dann kämpft sich allerdings Caggo, ein Kommandant der Verwehten, durch die Leibgarde des Königs und trifft den toten Cleon mit seinem Arakh an der Schulter, die er bis zur Hüfte aufschlitzt. Neben einem fürchterlichen Gestank kommen auch Hunderte Grabwürmer zum Vorschein, und die Unbefleckten ergreifen die Flucht, doch die Stadttore sind in der Zwischenzeit geschlossen worden, sodass sie allesamt von den Söldnern niedergeritten werden.[11]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Während die Rote Ruhr auch innerhalb von Meereen Opfer findet, steckt sich kein einziger der Unbefleckten an.[12] Nachdem Daenerys auf Drogon davon geflogen ist, erklärt Hizdahr sie für tot und übernimmt die Regierungsgeschäfte, wobei er sich der Männer der Königin nach und nach entledigt. Die Unterstützung der Unbefleckten verliert er zudem, als er sie wie schon die Messingtiere seinem Cousin Marghaz zo Loraq unterstellen will, Grauer Wurm sich dem aber widersetzt und erklärt, er die Unbefleckten seien freie Männer und würden nur Daenerys' Befehlen gehorchen. Bei einem heimlichen Treffen erklärt Skahaz mo Kandaq Ser Barristan Selmy, dass der Giftanschlag auf Daenerys von Hizdahr und den Söhnen der Harpyie ausging und dass die Volantener Meereen mit einer Flotte angreifen werden, um die Freigelassenen wieder zu versklaven. Er erklärt, dass er die Freien Brüder, die Männer der Mutter und auch die Tapferen Schilde hinter sich habe, dass sie aber auch die Unbefleckten bräuchten, und dazu müsse Ser Barristan Grauer Wurm überreden. Mit diesen Einheiten will er die Yunkai'i angreifen. Nachdem er versprochen hat, Hizdahr nichts anzutun, bis seine Schuld bewiesen ist, willigt Ser Barristan in den Plan ein.[13]

Nachdem Rhaegal und Viserion aus der Grube unter der Großen Pyramide fliehen konnten und die Stadt verwüstet haben, lässt Ser Barristan Selmy die Stadttore schließen und die Mauern und Türme der Stadt von den Unbefleckten bemannen, da er einen Angriff fürchtet.[14]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Sturm der Schwerter, V-Daenerys II
  2. 2,0 2,1 2,2 Sturm der Schwerter, V-Daenerys I
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  4. 4,0 4,1 Die Königin der Drachen, VI-Daenerys II
  5. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys VI
  6. Die Herren von Winterfell, I-Daenerys I
  7. Sturm der Schwerter, V-Daenerys III
  8. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  9. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys III
  10. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion I
  11. Der Sohn des Greifen, IX-Der Verwehte (Quentyn II)
  12. Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys I
  13. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Ritter der Königin (Barristan I)
  14. Ein Tanz mit Drachen, X-Die Hand der Königin (Barristan IV)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki