FANDOM


Timett, der Sohn von Timett, auch bekannt als Timett Einauge (engl.: Timett One-Eye), ist ein Mitglied der Brandmänner, einem der Bergstämme aus den Mondbergen. Er ist die Rote Hand der Brandmänner, was etwa einem Kriegsherrn entspricht.[1]

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Er ist selbst unter den Brandmännern - die ihrerseits von den anderen Bergstämmen gefürchtet werden - ein respektierter Mann. Er ist noch keine 20 Jahre alt[1] und hager.[2] Er hat nur ein Auge und macht nie viele Worte.[3]

Biographie Bearbeiten

Als er zum Mann wurde, stach er sich selbst mit einem glühenden Messer sein linkes Auge aus, um seinen Mut zu beweisen. Die Brandmänner machten ihn daraufhin spontan zur Roten Hand.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Er ist bei den 300 Männern, die Tyrion aus dem Grünen Tal führt, als er auf das Lager seines Vaters Lord Tywin Lennister trifft. Tyrion bestimmt Timett, vor seinem Vater für die Brandmänner sprechen zu dürfen. Sie nehmen dessen Angebot an, für die Lennisters in der bevorstehenden Schlacht zu kämpfen.[1] Er kämpft in der Schlacht am Grünen Arm an der Seite Tyrions auf der linken Flanke. Tyrion sieht, wie Timett von seinem Pferd springt, als es im vollen Galopp unter ihm verendet. Er überlebt die Schlacht und beginnt sofort nach dem Kampf, mit seinen Brandmännern die Leichen zu fleddern.[4]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Timett Joshua Cairos

Timett stürzt sich auf den Betrüger
von Joshua Cairos ©FFG

Am Tag vom Turnier zu Ehren von König Joffreys 13. Namenstag trifft er mit Tyrion Lennister in Königsmund ein. Er ist zusammen mit Bronn eine Art Leibwächter von Tyrion.[2] Während Tyrion sofort zu einer Ratssitzung geht, sollen Timett und Bronn vor der Ratshalle warten. Da es Timett aber zu langweilig wird, beschließt er, in die Stadt zu gehen.[5] Einige Zeit später kommt es zu einem Vorfall in einer der Spielhöllen der Straße des Silbers, bei dem Timett einen Betrüger tötet. Als Varys dies Tyrion berichtet, erwidert dieser nur, dass man Timett dafür danken müsste. Bronn erzählt Tyrion die Geschichte später noch einmal und ergänzt, Timett habe die Hand des Betrügers mit einem Messer auf den Tisch genagelt und habe ihm mit bloßen Händen die Kehle herausgerissen.[6] Er begleitet Tyrion zur Halle der Gilde der Alchemisten, verlässt deren Gewölbe aber sofort wieder, nachdem er merkt, wie entsetzlich kalt es dort unten ist.[7] Einige Zeit später bewacht er Tyrions Verhör von Pycelle und macht dem Großmaester zusammen mit Shagga Angst.[3]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Als Joffrey von Robb Starks Sieg in der Schlacht von Ochsenfurt erfährt, lässt er Sansa Stark zu sich bringen und von Ser Boros Blount verprügeln, bis Tyrion mit Bronn und Timett eintrifft und das Schauspiel beendet.[8] Tyrion schickt die Bergstämme in den Königswald, damit sie Stannis Baratheons heranrückende Armee aus dem Hinterhalt überfallen können.[9]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Nach der Schlacht am Schwarzwasser kehren die Brandmänner mit fetter Beute nach der Plünderung von Stannis' Lagern in die Heimat zu den Mondbergen zurück.[10]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Nach seiner Rückkehr in die Mondberge ist er verwegener geworden und eine größere Bedrohung für die Dörfer in den Bergen.[11]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion II
  2. 2,0 2,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Sansa I
  3. 3,0 3,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  4. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion III
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion I
  6. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion II
  7. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion V
  8. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa I
  9. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion V
  10. Sturm der Schwerter, V-Tyrion I
  11. Die Königin der Drachen, VI-Arya VI