Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Thoros von Myr

6.087Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Thoros von Myr ist ein Roter Kriegerpriester von R'hllor aus der Freien Stadt Myr. Er war zu Robert Baratheons Regierungszeit ein Mitglied der Wache von Königsmund, wurde aber später im Krieg der Fünf Könige an der Seite von Lord Beric Dondarrion ein Mitglied der Bruderschaft ohne Banner.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

250px-Thoros.jpg

Paul Kaye als Thoros in der HBO-Serie

In Königsmund erscheint Thoros als ein großer, fetter Mann mit rasierter Glatze in roten flatternden Roben.[2] Lord Tywin Lennister sagt, dass er ein fetter Witz von einem Priester sei, der gern sein Schwert in Brand setzt.[3] Er war einer der engsten Freunde König Roberts gewesen und konnte ihn sogar manchmal unter den Tisch trinken.[4]

In seinen Kämpfen trägt er ein brennendes Schwert, das er in Seefeuer getränkt hat, wodurch die Klinge eine Stunde lang brennt, anschließend aber zerstört ist.[5][4]

Später schließt er sich der Bruderschaft ohne Banner an und verändert sein Aussehen: nun ist er ein hochgewachsener, dünner Mann mit einer alten Rüstung und einem rosafarbenen Gewand darüber. Er hat ein schlaffes Gesicht und zotteliges, graues Haar am ganzen Kopf.[6][7]

BiographieBearbeiten

Thoros wurde in Myr als jüngstes von acht Kindern geboren. Er wurde als Kind zu einem Roten Tempel gebracht und den Roten Priestern übergeben. Dort wurde er selbst Priester, allerdings hätte er nie freiwillig diesen Weg gewählt, und so sagte er die Gebete und Zaubersprüche zwar auf, plünderte aber gleichzeitig regelmäßig die Küche und schlief mit Frauen.[8]

Er wurde von den Roten Priestern nach Königsmund geschickt in der Hoffnung, den vom Feuer besessenen Aerys II. Targaryen zum Glauben an R'hllor bekehren zu können, doch vertraute er lieber der Gilde der Alchemisten. Nach Roberts Rebellion wurde er dann aber ein trinkfester Kompanion Robert Baratheons: sie lernten sich kennen, als Thoros bei seinem ersten Buhurt Ser Kevan Lennisters Pferd mit seinem flammenden Schwert dazu brachte, ihn abzuwerfen, und der König bog sich vor Lachen.[8] Es hieß, Thoros sei einer von Wenigen, die mit Robert beim Trinken mithalten konnten. Er erklärte dem König einmal, dass er Roter Priester geworden sei, weil man die Weinflecken auf der Robe nicht sehen würde.[9] In der Graufreud-Rebellion verdiente er sich Ehre, weil er mit seinem flammenden Schwert der Erste auf den Mauern von Peik war.[2] Jorah Mormont erzählt später, dass er zusammen mit einem Priester aus Myr als erste durch die Bresche in der Burgmauer von Peik gestoßen sei.[10]

Er gewann mehrere Buhurte bei zahlreichen Turnieren, wo er stets ein in Seefeuer getränktes flammendes Schwert benutzte. Er besiegte Sandor Clegane dreimal in solchen Kämpfen. Bei dem Turnier zu Ehren von Prinz Joffreys 12. Namenstag wurde er allerdings von Lord Yohn Rois besiegt, nachdem sein Schwert erloschen war[11]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Er nahm am Turnier der Hand teil, wo er Lord Beric Dondarrion beim Tjost aus dem Sattel hob, später aber nicht unter den letzten Vier des Turniers ist.[2] Dafür gewinnt er am nächsten Tag den Buhurt, indem er sich gegen 40 Kontrahenten in dem dreistündigen Handgemenge durchsetzt.[12]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Nach dem Turnier bleibt Thoros offenbar in Königsmund. Er ist anwesend, als die Hand des Königs Lord Eddard Stark drei Ritter aus den Flusslanden und einigen Dorfbewohnern verspricht, Ser Gregor Clegane im Namen des Königs zur Rechenschaft zu ziehen für die brutalen Raubzüge, die er auf ihren Ländereien unternommen hat. Da Eddards Bein gebrochen ist, bestimmt er eine Gruppe von drei Rittern, darunter Thoros, dass sie je 20 ihrer Männer sowie mit 20 Starkmännern in die Westlande ziehen und Ser Gregor sein Todesurteil überbringen. Lord Beric Dondarrion soll die Gruppe anführen.[13] Kurz nach deren Niederlage in der Schlacht bei Mummersfurt berichtet Lord Tywin, der sein Lager inzwischen am Kreuzweg aufgeschlagen hat, dass Lord Beric und Thoros von Myr seit neuestem seine Nachschublinien überfallen würden[3], was sich auch nach der Schlacht am Grünen Arm und der Schlacht der Lager nicht ändert.[14]

Bei König Joffrey Baratheons erster Hofversammlung wird Thoros in Abwesenheit mit Namen ausgerufen und von ihm wird verlangt, dass er dem neuen König die Treue schwört, andernfalls würde er bestraft werden.[15]

Band 3 - Der Thron der Sieben Königreiche Bearbeiten

Nach der Schlacht der Lager überfallen Lord Beric und Thoros die Plünderer der Lennisters aus dem Hinterhalt heraus. Einmal behauptet Ser Burton Rallenhall, Lord Beric erschlagen zu haben, bis er mitsamt seinen Männern in einen Hinterhalt Lord Berics geriet und umkam. Offenbar hat Thoros ihn hier zum ersten Mal wieder zum Leben erweckt.[16] Als Ser Amory Lorch die Stadt am Götterauge niederbrennt und dabei auf Yorens Gruppe trifft, sucht er eigentlich nach Dondarrion und Thoros von Myr.[17] Als Arya gefangen genommen wird, hört sie von einem Mitgefangenen, dass Lord Beric im Gegensatz zu den anderen Soldatenhorden, die in den Flusslanden umherziehen, in deren Dorf keine Gewalt angewendet hat, und dass Thoros sogar für das Essen bezahlt hat, das sie genommen haben, wenn auch mit Papiergeld.[18]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Mann erklärt Brienne von Tarth und Jaime Lennister im Gasthaus zum knienden Mann, dass Lord Beric und Thoros am Roten Arm gesehen worden sind.[9] Später erzählt Harwin Arya Stark, dass in der Schlacht bei der Mummersfurt nur 20 Stark-Männer überlebt haben und Ser Gladden Wyld, Ser Raymun Darry und Lord Lothar Mallery gefallen sind. Alyn hatte die Männer wieder geordnet und sich mit Thoros freigekämpft. Lord Beric war schwer von einer Lanze in der Brust verwundet worden, und es hatte danach ausgesehen, als würde er die Nacht nicht überleben. Thoros betet die ganze Nacht an Berics Seite und am nächsten Tag geht es ihm deutlich besser. Schon zwei Wochen später kann er wieder reiten und gründet die Bruderschaft, die in König Roberts Namen weiterkämpfen will.[19]

Tom aus Siebenbächen, Grünbart und ihre Männer bringen Arya Stark, Gendry und Sandor Clegane in den Hohlen Berg, wo sie Lord Beric und Thoros nach langer Suche endlich finden. Sie konfrontieren Sandor Clegane mit den Verbrechen seines Bruders, doch klagen sie ihn am Ende des Mordes an Mycah an. Lord Beric gewährt Clegane einen Urteil durch Kampf, den Beric schließlich verliert, als Clegane ihm sein Schwert in die Schulter rammt. Thoros, Grünbart und Zit tragen Beric in eine Seitenhöhle und kurz später lebt Lord Beric wieder.[6]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Thoros führt den erfolgreichen Angriff der Bruderschaft ohne Banner auf eine Gruppe der Tapferen Kameraden in einer Septei in den Flusslanden an. In der folgenden Nacht erscheint Sandor Clegane und fordert sein Gold zurück, verschwindet aber direkt wieder.[20] Auf der Reise nach Schnellwasser kommt die Bruderschaft ohne Banner nach Hochherz, wo Thoros' Kräfte nicht wirken, da der Ort den Alten Göttern gehört. Am nächsten Tag reiten sie zu einem nahe gelegenen Dorf, wo Arya wegläuft, nachdem Thoros in den Flammen gesehen hat, wie Schnellwasser von den Lennisters belagert wird, und Beric daraufhin entscheidet, dass sie erst einmal in Eichelhall Unterschlupf suchen werden.[8]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Die Bruderschaft nimmt Brienne von Tarth im Gasthaus am Kreuzweg nach ihrem Kampf mit Beißer gefangen und bringt sie zu Thoros von Myr, der ihr erklärt, dass die Bruderschaft nun nicht mehr von Lord Beric angeführt werde, dessen Feuer erloschen sei.Er erzählt, dass sie Catelyn Tully drei Tage nach ihrem Tod am Fluss gefunden hätten, und Harwin ihn beschworen habe, sie wiederzubeleben. Thoros aber wollte nicht, weil sie schon zu lange tot war, doch Lord Beric schenkte ihr mit einem Kuss das Leben. Die Flamme des Lebens ging auf sie über und Beric selbst starb dabei. Lady Steinherz stellt Brienne vor die Wahl, ihre Treue dadurch zu beweisen, dass sie Jaime Lennister für sie tötet, andernfalls droht ihr der Tod. Da Brienne sich weigert, sich zu entscheiden, werden sie, Ser Hylo Hatz und Podrick Payn gehenkt. Mit ihrem letzten Atemzug schreit Brienne ein Wort heraus.[7]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Herren von Winterfell, I-Sansa II
  3. 3,0 3,1 Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion II
  4. 4,0 4,1 Sturm der Schwerter, V-Arya IV
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion V
  6. 6,0 6,1 Sturm der Schwerter, V-Arya VI
  7. 7,0 7,1 Die dunkle Königin, VIII-Brienne IV
  8. 8,0 8,1 8,2 Die Königin der Drachen, VI-Arya II
  9. 9,0 9,1 Sturm der Schwerter, V-Jaime II
  10. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  11. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
  12. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  13. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  14. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  15. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa III
  16. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Catelyn I
  17. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya IV
  18. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya VI
  19. Sturm der Schwerter, V-Arya III
  20. Die Königin der Drachen, VI-Arya I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki