FANDOM


Die Tausend Inseln (engl.: Thousand Islands) sind ein großes Archipel im Zitternden Meer, mit unzähligen Inseln und Inselchen vor der Nordküste des östlichen Teils des Kontinents Essos.[1] Kartografen von Ib sagen, es seien in Wahrheit nicht einmal dreihundert.[2] Auf den Karten in der deutschen Kartensammlung Die Länder von Eis und Feuer wird das Archipel mit Eintausend Inseln benannt.[1]

GeographieBearbeiten

Es liegt nordöstlich der Ebenen der Jogos Nhai und nordwestlich des großen Waldgebiets Mossovy.[1] Es ist eine vom Meer umgebene Gruppe windumtoster, kahler Felsen, die die Überreste eines überfluteten Königreiches sein sollen, dessen Städte und Türme vor Jahrtausenden vom ansteigenden Wasser überschwemmt wurden.[2]

Nur einen wichtigen Hafen findet man am Zitternden Meer östlich der Knochen: Nefer, die Hauptstadt des Königreiches der N'Ghai, die von hohen Kreideklippen eingefasst ist und auf ewig von Nebel verhüllt wird.[2]

BevölkerungBearbeiten

Tausend Inseln Bewohnering Rene Aigner

Eine Frau von den Tausend Inseln
von Rene Aigner ©Random House

Nur die verwegensten und verzweifeltesten Seeleute gehen hier an Land, denn dieses Inselvolk, obgleich nur Gering an Zahl, ist eigenartig und Fremden feindselig gesonnen. Es sind haarlose Wesen mit grünlicher Haut, deren Frauen man die Zähne spitz gefeilt und deren Männern man die Vorhaut eingeschlitzt hat. Sie sprechen keine bekannte Sprache und opfern angeblich Seeleute ihren schuppigen, fischköpfigen Göttern, deren Abbilder sich bei Ebbe an den steinigen Küsten erheben. Obwohl diese Inselbewohner ringsum vom Meer umgeben sind, fürchten sie es so sehr, dass sie selbst unter Todesandrohung keinen Fuß hineinsetzen.[2]

GeschichteBearbeiten

Corlys Velaryon entdeckte die Tausend Inseln bei seiner großen nördlichen Reise. Er war somit wohl der erste Mensch aus Westeros, der die Inseln zu Gesicht bekam.[3] Aber selbst er wagte es nicht, über die Tausend Inseln hinauszusegeln, sondern kehrte hier wieder um Richtung Heimat. In Wahrheit gab es sicher auch keinen Grund weiterzufahren, außer eventueller Neugier, was wohl hinter dem nächsten Horizont liegen würde.[2]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Länder von Eis und Feuer, Karte vom Osten
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Die Welt von Eis und Feuer, Östlich von Ib
  3. Die Welt von Eis und Feuer (App)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.