FANDOM




Zusammenfassung Bearbeiten

Arya Stark, Gendry und Heiße Pastete befinden sich weiterhin auf der Flucht. Sie haben mittlerweile den Trident gefunden und wollen ihm bis Schnellwasser folgen. Dabei werden sie von drei Männern der Bruderschaft ohne Banner entdeckt. Tom aus Siebenbächen bestimmt, sie ins Gasthaus zum knienden Mann mitzunehmen. Kurze Zeit nach ihnen trifft dort eine weitere Gruppe aus Männern der Bruderschaft ein, darunter Harwin, der Arya erkennt und ihr wahre Identität bestätigt.

Synopsis Bearbeiten

Arya und die beiden Jungen werden von der Bruderschaft entdecktBearbeiten

Arya Stark, Gendry und Heiße Pastete sind weiterhin auf der Flucht. Sie haben schließlich den Trident gefunden. dem sie jetzt nach Schnellwasser folgen wollen. Als sie gerade Gemüse aus dem Garten eines toten Mannes stehlen, hören sie Gesang. Arya denkt sofort an den Blutigen Mummenschanz oder an Roose Boltons Männer und fürchtet sich, doch das Lied, das über einen Hügel im Osten herüberschwingt, ist ein fröhliches und passt nicht zu diesen Männern. Das Gelände ist völlig offen, und Arya ärgert sich darüber, dass sie dem Hunger nachgegeben und den Wald verlassen haben, aber schon vor sechs Tagen waren ihre Vorräte aus Harrenhal ausgegangen. Sie schickt Heiße Pastete los, damit er Gendry weckt, der an dem verbrannten Bauernhaus schläft, damit sie sich und die Pferde hinter einen kleinen Mauer verstecken sollen, die noch steht, während sie selbst sich hinter einen Baum stellt.

Dann aber wiehert eins der Pferde und der Gesang endet. Der Sänger diskutiert laut mit seinen zwei Kumpanen: sie sind der Meinung, dass nur Banditen sich verstecken und ehrliche Menschen hervorkommen würden. Als sie damit drohen, Pfeile über die Mauer zu schießen, kommt Arya aus ihrem Versteck hervor und stellt sich den drei Männern. Zunächst droht sie ihnen und sagt, sie sollen die Straße weiterziehen, dann treten auch die beiden Jungen hervor. Der Sänger stellt sich als Tom aus Siebenbächen vor und seine Begleiter sind Zit und Anguy. Heiße Pastete nennt seinen Namen, während Arya sich "Jungtaube" und Gendry sich "Der Bulle" nennt. Tom wiederholt die Namen und rät, dass sie aus Lord Boltons Küche ausgerückt sind, und Arya fällt ein, dass sie immer noch das Wams mit dem gehäuteten Mann aus Grauenstein trägt. Heiße Pastete platzt heraus, dass sie schon vor den Boltons in Harrenhal waren, woraufhin Tom sie fragt, ob sie dann Löwen seien. Die drei Männer geben sich als Männer von König Robert Baratheon aus, doch Arya hält sie eher für Räuber.

Heiße Pastete verrät, dass sie auf dem Weg nach Schnellwasser seien, und Tom schlägt vor, gemeinsam zum nahe gelegenen Gasthaus zum knienden Mann zu gehen, das einer Gastwirtin namens Sharna gehöre. Er sagt, dort gebe es auch Essen für sie, und dann müssten sie nichts mehr aus Gärten stehlen wie aus dem vom Alten Pat, der mittlerweile tot sei. Anguy schießt blitzschnell einen Pfeil direkt neben Aryas Kopf in die Weide, um sie zu überzeugen, dass es keine Bitte war, dass sei mitgehen sollen. Arya erkennt, dass sie keine Chance haben und senkt ihr Schwert. Die drei reiten hinter den Männern her, während Tom ein weiteres Lied singt. Er behauptet, Zit könne überhaupt nicht singen und Anguy kenne nur Balladen aus den Dornischen Marschen. Als Tom Der Bär und die Jungfrau hehr anstimmt, singt Heiße Pastete lauthals mit, und zwar gar nicht so schlecht, we Arya vermutet hätte. An einem kleinen Zulauf zum Trident schießt Anguy eine aufgescheuchte Ente und Zit holt sie aus dem Fluss.

Sie erreichen das Gasthaus zum knienden MannBearbeiten

Schon bald erreichen sie das Gasthaus zum knienden Mann. Das Gasthaus sieht nicht wie eine Räuberhöhle aus, sondern eigentlich ganz heimelig. Als Arya das Boot sieht (das Brienne von Tarth dort gelassen hatte), kommt ihr die Idee, nach Schnellwasser zu segeln, aber Gendry weist sie darauf hin, dass die burg flussaufwärts liegt. Gendry bleibt zunächst bei den Pferden im Stall. Die Wirtin Sharna ist eine große und ungehobelte Frau, doch sie bietet ihnen Kaninchen an, wozu sie ihr das gestohlene Gemüse beisteuern. Mann erscheint und hängt die Ente auf. Sie weist die fünf an, sich hinzusetzen, während sie sich um das Kaninchen kümmert. Junge bringt allen Bier. Als Mann mit dem gewaschenen Gemüse wieder hineinkommt, spricht er die drei neuen Pferde im Stall an. Dann streitet er sich mit Zit, dass sie die drei alten Pferde nicht mehr zurückgebracht haben, wie sie es vereinbahrt hatten, aber Zit sagt, dass die Käufer nicht bei ihnen vorbeigekommen seien[1]. Junge erscheint erneut mit Broten, von denen Arya sich giereig ein Stück abreißt. Es ist altbacken und zäh, und Heiße Pastete erklärt, wie das Brot besser gebacken werden könnte. Tom setzt sich zu Arya und will ihr die drei Pferde gegen einen Fetzen Pergament abkaufen, für den sie nach dem Krieg angeblich drei Golddrachen erhalten soll. Zunächst ist Arya entrüstet, dann aber erkennt sie, dass sie die Pferde ohnehin loswürden, und sie verlangt statt des Pergaments das Boot. Tom und die anderen müssen über den Vorschlag lachen, und Arya steigt in das Lachen ein, als Gendry von draußen schreiend Reiter ankündigt. Arya will ihr Schwert ziehen, aber Zit packt sie am Handgelenk und hindert sie daran. Verzweifelt schleudert sie ihm einen Bierkrug ins Gesicht, sodass seine Nase bricht, aber noch bevor sie die Tür erreichen kann, hat er sie wieder eingefangen. Gendry will ihr gerade helfen, doch Tom stellt sich ihm mit einem Dolch in den Weg.

Dann betreten die Neuankömmlinge den Schankraum, angeführt von einem Tyroshi mit einem grünen Bart. Hinter ihm kommen zwei Armbrustschützen, die einen verwundeten Mann zwischen sich stützen, dann folgen noch weitere. Insgesamt sehen sie sehr heruntergekommen aus, aber ihre Waffen sind alles andere als vernachlässigt. Schließlich tritt Harwin unter den Männern ein, Hullens Sohn, der dünner und härter wirkt, den Arya aber sofort erkennt. Tränen steigen Arya in die Augen und sie ruft ihn und fragt, ob er sie nicht erkenne, dann erklärt sie, warum sie ein Wams von Haus Bolton trägt und dass er sie früher immer auf dem Pony geführt habe auf Winterfell. Plötzlich erkennt er sie und verkündet, dass sie Arya-im-Wege sei, auch bekannt als Arya Stark von Winterfell, die Tochter der Hand des Königs.

Handelnde & erwähnte Personen Bearbeiten

Handelnde Personen:

Erwähnte Personen:

Erwähnte Orte & Begriffe Bearbeiten

Orte:

Begriffe:

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise & AnmerkungenBearbeiten

  1. siehe: V-Jaime II.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki