Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Sieben Königslande

6.114Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Sieben Königslande (früher: Sieben Königreiche) sind ein Gebiet in Westeros, regiert vom König des Eisernen Throns von der Hauptstadt Königsmund aus. Der Name rührt von der Zeit vor der Eroberung und Vereinigung durch Aegon I. Targaryen (der Eroberer), als es noch sieben unabhängige Königreiche in Westeros gab. Das geeinte Königreich ist zu Beginn von "Das Lied von Eis und Feuer" in neun Gebiete unterteilt.[1]

Weitere Namen für die Sieben KönigslandeBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Maester Luwin berichtet, dass die "Geburt" der Sieben Königslande im Zeitalter der Helden liegt, das von ca. 10000 v. A. E. bis zur Invasion der Andalen um 6000 v. A. E. andauerte. Die Sieben Königreiche sind aus den unzähligen kleinen Königreichen der Ersten Menschen hervorgegangen. Maester Yandel bestätigt das. Berühmte Namen aus dieser Zeit sind etwa Brandon der Erbauer, Garth Grünhand, Lenn der Listige oder Durran Götterfluch.[2][3]

Die Andalen, die vor ca. 6000 Jahren auf Westeros eintrafen, eroberten dann die sechs südlichen Königreiche der Ersten Menschen - nur der Norden blieb unabhängig, indem die Könige des Nordens jeden Angriff an der Eng zurückwerfen konnten. In der Folgezeit wurden auch alle Kinder des Waldes von den Andalen verfolgt und vertrieben.[2]

Aegon der Eroberer und seine Nachfolger eroberten mit Hilfe ihrer Drachen die sieben unabhängigen andalischen Königreiche von Westeros und formten so ein riesiges und mächtiges neues Reich. Die unabhängigen Königreiche waren vor der Eroberung:

Aegon konnte alle Königreiche außer Dorne erobern und band sie an das Haus Targaryen und den Eisernen Thron. Dorne wurde 200 Jahre später auf diplomatischem Weg durch eine Heirat in das Reich eingegliedert.[4]

VerwaltungBearbeiten

Die Sieben Königslande waren die meiste Zeit ihrer Geschichte unabhängige Königreiche. Allerdings haben sich deren Anzahl und Grenzen ständig geändert. Nach der erfolgreichen Eroberung der Königreiche durch Aegon den Eroberer schuf dieser eine neue Hauptstadt: Königsmund.

Gemäß der enormen Größe seines neuen Reiches setzte Aegon in jeder seiner jetzt neun Regionen "Hohe Häuser" ein, die ihm Treue schwören mussten. Diesen Lords wurde ein gewisses Maß an Autonomie gewährt und die Herrschaft über deren "Niederen Häusern" sowie das gewöhnliche Volk.

Diese Hohen Häuser waren zur Zeit Aegons:

300 Jahre später wurden während des Kriegs der Fünf Könige die Häuser Stark und Tully abgesetzt. Im Norden herrscht nun das Haus Bolton und in den Flusslanden das Haus Baelish von Harrenhal (jedoch ist das Haus Frey das mächtigste Haus dort).

BevölkerungBearbeiten

Die größten Städte der Sieben Königslande sind:

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  2. 2,0 2,1 Das Erbe von Winterfell, II-Bran II
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Das Zeitalter der Helden
  4. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Beobachter (Areo)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki