FANDOM


Shagga, der Sohn von Dolf, ist ein Mitglied der Felsenkrähen, einem der Bergstämme aus den Mondbergen.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Shagga ist ein riesiger, haariger Mann[1] Er hat eine tiefe, tödliche Stimme und bevorzugt es mit einer Waffe in jeder Hand zu kämpfen, z.B. einem Knüppel und einer Axt. Er ist massig und langsam und stark, in Felle gekleidet.[2] Er hat Beine so dick wie Baumstämme. Er ist furchteinflößend, aber auch ein bisschen einfältig, denn er droht Tyrion oft mit den Worten, dass er "ihm seine Männlichkeit abschneiden werde", obwohl Tyrion diesen Satz schon so auswendig kann, dass er ihn vervollständigt mit "und verfüttere sie an die Ziegen". Er nennt Tyrion stets nur den Kindmann. Er ist sehr misstrauisch. Tyrion sagt, er sehe aus wie "Casterlystein mit Haaren".[3] Er ist sehr stolz darauf, dass er die schärfste Axt der gesamten Bergstämme hat.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Er und Gunthor spüren Tyrion Lennister und Bronn auf der Bergstraße auf, als sie auf dem Rückweg von Hohenehr sind. Er ist der Einzige, der Tyrions Witze lustig findet.[2] Er ist bei den 300 Männern, die Tyrion aus dem Grünen Tal führt, als er auf das Lager seines Vaters Lord Tywin Lennister trifft. Als Tyrion zunächst mit ihm allein sprechen möchte, wird Shagga misstrauisch und verlangt, mitgehen zu dürfen. Tyrion bestimmt Shagga und Conn, vor seinem Vater für die Felsenkrähen sprechen zu dürfen. Als sie durch das Lager reiten, ist er so schwer beeindruckt von dessen Größe, dass er die Soldaten nur anstarren kann. Als sie das Gasthaus erreichen, wo Lord Tyein sein Hauptwuartier eingerichtet hat, traut er auch den Stallburschen zunächst nicht sein Pferd an. Später platzt er in das Gespräch zwischen Tyrion, Lord Tywin und Ser Kevan LEnnister hinein und verlangt, am Kriegsrat teilnehmen zu dürfen. Sie nehmen dessen Angebot an, für die Lennisters in der bevorstehenden Schlacht zu kämpfen.[3] Er lässt sich von Lord Leo Leffert, dem Quartiermeister von Lord Tywins Armee, zwei schwere Streitäxte mit doppelter Halbmondschneide geben, obwohl er noch seine Holzaxt besitzt. In Lord Tywin Lennisters Lager kommt es außerdem zu einem Streit zwischen einem Mondbruder und einer Felsenkrähe um eine Wurst. Der Mondbruder ersticht die Felsenkrähe, wird am nächsten Tag aber von drei Felsenkrähen umgebracht. Shagga will das Gemächt des Toten abschneiden, wird aber von Bronn aufgehalten. Trotzdem fordert Ulf Blutgeld, welches Shagga und Conn nicht zahlen wollen. In der Schlacht am Grünen Arm kämpft er mit den Bergstämmen unter dem Kommando von Tyrion an der linken Flanke. Er initiiert nach Tyrions Schlachtrede den Ruf "Halbmann!". Als Ser Gregor Clegane fast allein einen Riss in die gegnerische Speermännerfront reißt, ist Shagga mit den Felsenkrähen als erster dort, um in die Lücke des Gegners einzudringen. Nach der Schlacht trauert Shagga um Conn, der getötet wurde. Er später bemerkt er, dass er von einigen Pfeilen getroffen wurde, die er sich dann herauszieht.[1]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Am Tag vom Turnier zu Ehren von König Joffreys 13. Namenstag trifft er mit Tyrion Lennister in Königsmund ein. Als Tommen Baratheon stürmisch auf Tyrion zureitet, um ihn zu begrüßen, hebt Shagga ihn einfach aus dem Sattel, was Tommen lustig findet.[5] Am Abend, an dem Tyrion Pycelle zur Rede stellt, fragt er Shagga, welche Mondphase gerade ist und trägt ihm auf, seine Axt scharf zu halten und nicht zu viel zu trinken. Shagga erwidert stolz, dass seine Axt immer die schärfste von allen sei. Einmal habe er einem Mann den Kopf damit abgetrennt, und er hat es erst gemerkt, als er sich kämmen wollte und sein Kopf herunterfiel. Am Abend bewacht er Tyrions Verhör von Pycelle und macht dem Groß-Maester zusammen mit Timett Angst.[4]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Am Tag vom Aufstand von Königsmund kommt es in Flohloch zum Brand. Tyrion trägt Shagga auf, Shae in ihrem Haus abzuholen.[6] Tyrion schickt die Bergstämme in den Königswald, damit sie Stannis Baratheons heranrückende Armee aus dem Hinterhalt überfallen können.[7]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Nach der Schlacht am Schwarzwasser bleiben Shagga und die Felsenkrähen vorerst im Königswald.[8]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion III
  2. 2,0 2,1 Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion I
  3. 3,0 3,1 Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion II
  4. 4,0 4,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Sansa I
  6. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion III
  7. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion V
  8. Sturm der Schwerter, V-Tyrion I