FANDOM


Die Selaesori Qhoran ist eine Kogge aus Volantis, die zwischen der Freien Stadt und Qarth verkehrt.[1] Der Name bedeutet "Duftender Haushofmeister" in der Gemeinen Zunge.[2]

Die Selaesori QhoranBearbeiten

Die Kogge hat ein Gewicht von rund 500 Tonnen. Sie hat einen tiefen Frachtraum, hohe Aufbauten an Bug und Heck und nur einen Mast. Am Bug ist eine Galionsfigur angebracht, die von Würmern zerfressen ist und eine Schriftrolle unter dem Arm hält. Die Kajüten sind klein und ungemütlich. Die Kombüse hat nur eine niedrige Decke und man muss sich zusammendrängen, weil nur sehr wenig Platz vorhanden ist.[2]

MannschaftBearbeiten

Der Kapitän des Schiffs ist ein gemeiner und hartherziger Mann mit einem kesselartigen Bauch und eng stehenden, gierigen Augen, der kaum einmal ein gutes Wort spricht. Er spielt schlecht Cyvasse und ist ein noch schlechterer Verlierer, liebt allerdings Bücher. Ihm dienen vier Freigelassene als Maate, die wiederum 50 Sklavenruderer befehligen. Außerdem gibt es noch einen Schiffskoch, welcher wesentlich besser Cyvasse spielt als sein Kapitän. Drei der Maate und drei Viertel der Mannschaft sind glühende Anhänger R'hllors. Bei dem Kapitän ist sich Tyrion nicht sicher.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Jorah Mormont entführt Tyrion Lennister in Selhorys und verschleppt ihn nach Volantis ins Kaufmannshaus, wo er die Witwe vom Hafen um Hilfe bittet, denn er will eine Überfahrt nach Meereen buchen. Dabei stellt er sich allerdings so ungeschickt an, dass er die stolze alte Frau brüskiert und sie seine Bitte zunächst ablehnt. Dank Tyrions Menschenkenntnis und einem vereitelten Attentat durch das Mädchen Hella auf ihn lässt sich die Witwe allerdings noch umstimmen. Sie gewährt ihnen einen Platz auf der Selaesori Qhoran, die eigentlich mit Zinn, Eisen, Wolle, Spitze, fünfzig myrischen Teppichen, einer Leiche in Salzlake, zwanzig Töpfen Drachenpfeffer und einem Roten Priester nach Qarth segeln soll. Allerdings hat Benerro schon in den Feuern gesehen, dass sie dort nie ankommen wird.[1]

Jorah Mormont, Tyrion Lennister und Hella reisen auf dem Schiff in Richtung Meereen. Auch der Rote Priester Moqorro und fünf Sklavenkrieger der Flammenden Hand reisen mit ihnen, und Moqorro entzündet jeden Abend auf dem Mittelschiff ein Feuer in einem Kohlenbecken für sein Abendgebet. Auf der Fahrt freundet sich Tyrion mit Hella an, obwohl sie ihn bei ihrer ersten Begegnung umbringen wollte. Während der Fahrt wird das Schiff von einem Sturm erfasst und vom Kurs abgebracht. Moqorro hatte dem Kapitän Anweisung gegeben, auf schnellstem Weg in die Sklavenbucht zu fahren, was aber auch bedeutet, dass sie nah an Valyria vorbeifahren müssen, dessen Küste angeblich verflucht sei.[2]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Die Selaesori Qhoran liegt wegen einer zweiwöchigen Flaute im Golf der Trauer fest. Dann braut sich im Westen ein gewaltiger Sturm auf, der die Kogge fahruntüchtig macht und Teile der Mannschaft von Bord spült. Der Mast ist geborchen, zahlreiche Kammern sind mit Wasser vollgelaufen, und das Schiff neigt sich um 10 Grad nach Backbord. Nach zwei weiteren Wochen wird es dann von einem Sklavenschiff entdeckt.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VII
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VIII
  3. Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki