FANDOM


Die Schlacht der Sechs Könige (engl.: Battle of Six Kings) war eine Schlacht, die an den Zitzen in den Flusslanden lange vor den Eroberungskriegen ausgetragen wurde. Sie führte dazu, dass die Flusslande zum Herrschaftsgebiet der Sturmkönige wurden.[1]

VorgeschichteBearbeiten

Als König Umfried I. Dichter, ein gläubiger Flusskönig, begann, den Glauben an die Alten Götter zu unterdrücken, erhob sich Lord Roderick Schwarzhain von Rabenbaum zur Rebellion. Ihm folgten die Häuser Tully von Schnellwasser und Vanke von Atranta. Unterstützt durch den Kriegerischen Arm des Glaubens waren Umfrieds Loyalisten kurz davor, die Rebellen zu besiegen. Dann erhielt Lord Roderick jedoch die Unterstützung des Sturmkönigs Arlan III. Durrandon, mit welchem er durch Heirat verwandt war. Arlan wollte die Flusslande, an das Haus Schwarzhain zurückgeben, die im Zeitalter der Helden als Könige geherrscht hatten.[1]

Arlan III. führte eine große Armee Sturmländer über den Schwarzwasser und besiegt die Loyalisten in mehreren kleineren Schlachten. Ihm gelang es die Belagerung von Rabenbaum zu beenden.[1]

Die SchlachtBearbeiten

Die blutige finale Schlacht fand nachmittags zwischen den Zitzen der Mutter statt, in der die Linie der Dichters ausstarb. Umfried starb als erstes, gefolgt von seinen Söhnen Umfried II., Hollis und Tiller und schließlich auch sein Bruder Damon. Alle hatten für kurze Zeit als Flusskönige regiert. Andere Gefallene waren Lord Roderick Schwarzhain, Lord Elsten Tully und die Lords Bracken, Darry, Kleinwald, Vanke von Atranta und Vanke von Wandersruh. Es ist jedoch nicht bekannt, ob sie in der Schlacht fielen oder schon früher im Krieg.[1]

FolgenBearbeiten

Die Schlacht wurde als Schlacht der Sechs Könige bekannt, wegen der fünf Dichter Könige und Arlan dem Sturmkönig. Roderick Schwarzhains Sohn war ein Junge von acht Jahren und Arlan misstraute Rodericks Brüdern. Deshalb überlegte er, Rodericks älstestes Kind, Shiera Schwarzhain, zu krönen und sie zusammen mit seinem Sohn (Shieras Gemahl) aus dem Haus Durrandon herrschen zu lassen, doch die Flusslords wollten nicht von einer Frau regiert werden. So beschloss Arlan, die Flusslande seinem eigenen Königreich hinzuzufügen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Die Welt von Eis und Feuer, Die Flusslande

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki