Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Robb Stark

6.110Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Robb Stark ist der älteste Sohn von Lord Eddard und Catelyn Stark von Winterfell. Sein persönliches Wappen zeigt den grauen Kopf von einem Schattenwolf auf weißem Grund.[2]

300px-Robb Stark HBO.jpg

Richard Madden als Robb Stark in der HBO-Serie

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Siehe auch: Bilder von Robb Stark

Robbs Erscheinung kommt eher nach den Tullys von Schnellwasser, dem Haus seiner Mutter. 298 n. A. E. zu Beginn von Das Lied von Eis und Feuer ist er vierzehn Jahre alt, groß und breit und hat helle Haut, rotbraunes Haar und blaue Augen. Er ist im gleichen Alter wie sein Halbbruder Jon Schnee, dafür aber muskulöser, stärker und schneller.[3]

Er gilt als attraktiver und hübscher Mann, mit muskulösem Körper und eindrucksvollem Gang, einem Wolf gleich. Nach seiner Rückkehr auf Schnellwasser ist er 16 Jahre alt.[4] Später lässt er sich einen Bart stehen, der rötlicher ist als das Haar auf seinem Kopf.[5] Auf dem Feldzug in die Westlande kurz vor oder nach der Eroberung von Hochklipp wird er sechzehn Jahre alt.[6]

Er besitzt einen starken Sinn für Ehre und Gerechtigkeit und wird ständig von seinem Schattenwolf Grauwind begleitet, der an seiner Seite kämpft. Zu Beginn der Saga scheint er Theon Graufreud zu bewundern, weil der oft so überlegen lächelt und mit Bettgeschichten angibt.[7]

Seit sein Vater nach Königsmund gezogen ist, wird Robb viel ernster und erwachsener, weil er als neuer Lord von Winterfell viel lernen muss. Nun bestehen seine Tage aus Üben im Schwertkampf, Beratungen mit Maester Luwin und dem Befestigen der Befestigungsanlagen mit Hallis Mollen.[8] Mehr und mehr übernimmt er auch die Aufgaben eines Lords, spätestens seit Jaimes Überfall auf Eddard.[7]

Auf seinem Feldzug in den Süden zeigt er schnell, dass er ein würdiger Heerführer ist und viel von seinem Vater gelernt hat[9]. So reitet er vor einer Schlacht die Schlachtreihen noch einmal ab und hält auch an der Tradition fest, niemanden unmittelbar nach einer Schlacht hinrichten zu lassen.[10] Der Krieg lässt die Weichheit aus seinem Gesicht weichen und ihn hager und hart gemacht. Er rasiert sich seinen Bart wieder ab und trägt das rotbraune Haar schulterlang.[4]

Seine jungen Mitstreiter nennen ihn den Jungen Wolf.[10]

Biographie Bearbeiten

Robb wurde in Schnellwasser geboren und in Eddards und Catelyns Hochzeitsnacht oder kurze Zeit später gezeugt, denn Eddard bricht nach nur 14 Tagen auf, um Robert Baratheons Rebellion zu unterstützen.[10] Nach seiner Rückkehr nach Schnellwasser wurde er von Catelyn mit seinem Sohn, Robb, begrüßt. Daraufhin kehrte die Familie nach Winterfell zurück.

In Winterfell wuchs Robb mit seinen jüngeren Geschwistern auf und war gut mit seinem Halbbruder Jon Schnee befreundet[11], der sich von Robb jedoch in Erscheinung und Persönlichkeit unterschied.[3] Robb verstand sich außerdem gut mit dem Mündel seines Vaters, Theon Graufreud.

Robb und Jon erlaubten sich einmal einen Scherz mit ihren jüngeren Geschwistern, als sie noch klein waren: Robb führte Sansa, Arya und Bran in die Gruft von Winterfell, wo er ihnen von den Geistern der Verstorbenen erzählte. Dann stieg der mit Mehl bestreute Jon aus einem der Gräber. Bran klammerte sich an Robbs Bein, Sansa lief schreiend zur Treppe zurück, aber Arya erkannte Jon und trat ihm vors Schienbein. Anschließend mussten alle lachen.[12]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 1 - Die Herren von Winterfell Bearbeiten

Robb ist Teil der 20-köpfigen Gruppe, die Lord Eddard Stark zu einer kleinen Festung in den Bergen nordöstlich von Winterfell begleitet, wo Eddard den Deserteur Gared zum Tode verurteilt. Auf dem Rückweg nach Winterfell finden Robb und Jon Schnee sechs Schattenwolfwelpen. Obwohl die meisten Männer der Gruppe die Welpen töten wollen, weil sie sie für ein schlechtes Omen halten, setzt Robb durch, dass jedes Stark-Kind eines der Tiere großziehen darf.[3] Er ist anwesend, als sein Vater Lord Eddard Stark König Robert Baratheon und seinen Hofstaat auf Winterfell begrüßt.[13]

Kurz nachdem König Robert Baratheon am Hof von Winterfell erscheint, kämpft er mit Kronprinz Joffrey Baratheon mit Holzschwertern. Es entsteht eine Streitigkeit, als Joffrey Robb mit echtem Stahl herausfordern will und der Waffenmeister von Winterfell, Ser Rodrik Cassel, dies nicht erlaubt.[14]

Als Eddard zur Hand des Königs erhoben wird und nach Königsmund reist, bleibt Robb in Winterfell, um an seines Vaters statt als Lord von Winterfell mit der Hilfe seiner Mutter über den Norden zu regieren. Während seine Mutter an Brans Bett Tag und Nacht Wache hält, kümmert sich Robb um die Belange von Winterfell, bspw. ernennt er Hallis Mollen zum neuen Hauptmann der Wache[15] und Joseth zum neuen Stallmeister.[7] Nachdem auch Catelyn nach Königsmund reist, fällt alle Verantwortung ihm allein zu. Er ist der Erste, der den aus dem Koma wieder erwachten Bran besucht.[16] Er schreibt Jon Schnee einen Brief, dass Bran aus dem Koma erwacht ist, aber nicht mehr laufen kann.[11] Als neuer Lord von Winterfell muss Robb vieles lernen. Er verbringt die meiste Zeit mit Hallis Mollen und Theon Graufreud, übt sich im Schwertkampf im Hof, drillt seine Truppen oder trifft sich zu Beratungen mit Maester Luwin. Als Tyrion Lennister auf dem Weg von der Mauer nach Königsmund in Winterfell Halt macht, empfängt ihn Robb im Großen Saal von seinem Thron herab misstrauisch und mit gezücktem Schwert auf dem Schoss. Selbst als Tyrion Luwin eine Bauzeichnung für einen speziellen Sattel für Bran überreicht, fragt er noch argwöhnisch warum Tyrion das tue. Als Rickon mit drei Schattenwölfen in den Saal kommt, wird Tyrion von den Wölfen umzingelt und bedroht. Die Starks pfeifen die Wölfe zurück und Robb bietet Tyrion nun doch ein Zimmer in Winterfell an, doch dieser lehnt barsch ab. Als Tyrion den Saal verlassen hat, wirkt Robb unsicher und wendet sich an Yoren und seine drei Gefährten und bietet ihnen ebenfalls Zimmer und ein Abendessen an. Beim Essen wird über Jon Schnee und Benjen Stark gesprochen. Yoren vermutet, dass er vermisst wird und wahrscheinlich inzwischen tot ist, was Robb erzürnt aufspringen lässt.[8]

Nachdem Robb die Nachricht von Jaimes Überfall auf Eddard erhält, berät er sich mit seinen Vertrauten, was zu tun sei. Theon rät ihm, die Vasallen des Nordens zum Krieg zusammenzurufen. Am nächsten Tag begleitet er zusammen mit Theon, Grauwind und Sommer und einigen anderen Bran bei seinem ersten Ausritt auf seinem neuen Sattel. Im Wolfswald trennen sich Robb und Bran, der alleine zurückbleibt und von sechs Wildlingen angegriffen wird. Als Robb mit den Wölfen zurückkehrt, töten sie alle Wildlinge bis auf Osha. Der Anführer der Gruppe wird von Theon mit einem Pfeil erschossen. Was Robb wegen der dabei entstehenden Gefahr auch für Bran wütend macht. Anschließend folgt Robb Luwins Rat, Osha nicht zu töten, sondern mit nach Winterfell zu nehmen, um sie zu verhören.[7]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Nach König Roberts Tod und Eddards Festnahme erhält Robb einen Brief von Sansa, in dem sie dessen Verrat bezeugt. Allerdings wurde sie zu dieser Lüge gezwungen. [17] Als Robb davon hört, ruft er sofort die Vasallen von Haus Stark zu den Bannern und trifft Kriegsvorbereitungen. Dabei testen ihn die Oberhäupter seiner Vasallen, da er noch so jung ist, aber Robb reagiert äußerlich kühl und gelassen, obwohl er innerlich große Angst hat. Als etwa der Großjon ihm offen droht, hetzt er Grauwind auf diesen, der ihm zwei Finger abbeißt. Fortan haben alle Respekt vor ihm, am meisten Jon Umber, der sein treuester Gefolgsmann wird. Später gesteht Robb Bran, dass er fürchterliche Angst gehabt hat. Zwei Tage später bricht Robb mit seinen Vasallen in den Süden auf. Er verabschiedet sich von Bran und sagt ihm, dass er nun der Lord von Winterfell sei.[18]

Catelyn Tully und Ser Brynden Tully erreichen zusammen mit den Streitkräften von Haus Manderly Robb Starks Armee bei Maidengraben. Robb berichtet von den Niederlagen der Flusslords in der Schlacht bei Mummersfurt und in der Schlacht am Goldzahn und dass Schnellwasser in Gefahr sei. Er entscheidet sich dafür, auf direktem Weg nach Schnellwasser zu gehen, um dort gegen Ser Jaime Lennisters Truppen zu helfen und gleichzeitig einen Vorstoß auf dem Königsweg vorzutäuschen, um Lord Tywin Lennisters Streitkräfte dort zu binden.[5] Als seine Armee die Zwillinge erreicht, zeigt sich Lord Walder Frey zunächst wenig loyal: er hat seine 4000 Soldaten bei der Festung versammelt, statt Schnellwasser zu helfen. Zusätzlich erfährt er von Ser Edmures Niederlage in der Schlacht unter den Mauern von Schnellwasser. Zunächst überlegt Robb, die Zwillinge zu stürmen, aber dann lässt er sich doch auf Verhandlungen ein. Allerdings geht Catelyn für ihn in die Burg und verhandelt mit Lord Walder. Der stellt Bedingungen: zwei seiner Enkel sollen als Mündel nach Winterfell geschickt werden, Olyvar Frey soll sein Knappe werden, Arya soll einen der Söhne heiraten und er selbst eine der Töchter, die er sich aussuchen darf. Ohne zu zögern geht Robb den Deal ein. Er überquert mit seinen Reitern den Trident und schickt Roose Bolton wie geplant mit dem Großteil der Fußtruppen Lord Tywin entgegen.[9] Dieser verliert die Schlacht am Grünen Arm gegen Lord Tywin, kann aber den Großteil der Armee wieder nach Norden führen, während Lord Tywin jetzt erst erfährt, dass Robb ihn ausgetrickst hat.[19]

Robb führt seine Reiterei Richtung Süden. Auf dem Weg nach Schnellwasser schließt sich ihm Lord Jason Mallister an. Mit Hilfe seines Großonkels Brynden Tully entwirft er eine Falle für Ser Jaime: sie machen sich zunutze, dass Jaime regelmäßige Strafexpeditionen in die Umgebung von Schnellwasser unternimmt, weil ihn die Belagerung langweilt. Robb lockt Jaime mit verkleideten Tully-Soldaten in den Wisperwald nördlich von Schnellwasser, wo er Jaime von drei Hügeln aus angreift und in der so genannten Schlacht im Wisperwald schlägt. Robb kann nicht nur Jaime, sondern auch etwa 100 Ritter und ein Dutzend Adelige aus den Westlanden gefangen nehmen. Trotz dieses Sieges hört er auf den Rat seiner Mutter, dass der Krieg noch lange nicht vorbei sei.[10] Wenig später kann er die Belagerungstruppen von Schnellwasser von zwei Seiten her überraschen und schnell besiegen in der Schlacht der Lager. Ser Edmure wird befreit.[20]

In der Zwischenzeit wurde sein Vater Eddard in Königsmund wegen seines (falschen) Geständnisses von König Joffrey zum Tode verurteilt. Das Urteil wird sofort auf den Treppen der Großen Septe von Baelor von Ser Ilyn Payn mit seinem eigenen Schwert Eis, vor den Augen Sansas, Aryas, dem Hof und einer johlenden Menge, vollstreckt.[21] Anschließend wird sein Kopf auf den Zinnen des Bergfrieds aufgespießt.[22]

Jon König des Nordens Didier Graffet Random Kalender2017.jpg

Die anwesenden Lords legen ihre Schwerter Robb Stark, dem neuen König des Nordens, zu Füßen.
Von Didier Graffet ©Random House

Durch die Schlacht der Lager wird Schnellwasser von der Belagerung durch Haus Lennister befreit. In der Burg führt Robb seine Kampfgenossen als erstes zum Götterhain, um den Göttern zu danken. Dann beruft er eine Ratsversammlung der Lords des Nordens und der Flusslande ein, um die weitere Strategie zu bestimmen. Robb weiß nicht weiter, denn er sieht in Joffrey zwar den legitimen König, aber er möchte ihn dennoch aus Rache für seinen Vater töten. Wegen seines Ehrgefühls kann er sich aber auch nicht Renly anschließen, der sich ebenfalls zum König ernennen ließ. Nach langen Diskussionen über die weitere Strategie im Krieg wird Robb schließlich vom Großjon zum neuen König des Nordens ausgerufen.[23]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Nach der Schlacht der Lager diktiert König Robb Ser Cleos Frey auf Schnellwasser seine Friedensbedingungen für Königin Cersei Lennister und schickt ihn nach Königsmund. Gleichzeitig trifft Ser Brynden mit Neuigkeiten auf der Burg ein: eine neue zweite Lennister-Armee wird in Casterlystein von Ser Steffert Lennister ausgehoben. Außerdem entscheidet Robb, Theon Graufreud zu seinem Vater Lord Balon Graufreud zu schicken, denn er hofft, so dessen Unterstützung und Langschiffe zu gewinnen[24], wenn er ihm dafür eine Königskrone anbietet. Er selbst marschiert gegen den Goldzahn.[25] Robb schickt Catelyn mit einer 20-köpfigen Gruppe und einigen Adeligen in den Süden, damit sie in seinem Namen mit König Renly Baratheon verhandelt. Sie erreichen Renly bei Bitterbrück.[26]

Nachdem fast alle Lords der Eiseninseln König Balon Graufreuds Ruf gefolgt sind, offenbart dieser folgenden Kriegsplan: er schickt Aeron Graufreud, Dagmer Spaltkinn und Theon mit acht Langschiffen an die Steinige Küste, damit sie dort brandschatzen und einen Angriff vortäuschen, zusätzlich soll Asha Graufreud mit 30 Langschiffen Tiefwald Motte in einem Handstreich erobern, damit sie einen Brückenkopf errichten können, und Victarion Graufreud soll mit der Hauptflotte den Salzspeer und den Fieber hinauffahren und Maidengraben erobern, damit Robb und die Nordmänner nicht in den Norden zurückkehren können.[27] Tyrion Lennister schickt Ser Cleos mit ebenso unmöglichen Friedensbedingungen wieder nach Schnellwasser zurück.[28]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Während Lord Tywin weiter in Harrenhal sitzt, schafft Robb es, mit einer List seine Berittenen an der Lennister-Festung am Goldzahn vorbeizubringen und die neu ausgehobene Armee von Ser Steffert Lennister in der Schlacht von Ochsenfurt zu überraschen und zu vernichten. Lord Rickard Karstark erschlägt in der Schlacht Ser Steffert, und einige weitere Lennisters werden getötet bzw. gefangen genommen.[29] Da er weiß, dass ihm die Männer und Belagerungsmaschinen fehlen, um Casterlystein anzugreifen, teilt er sein Heer auf und führt einen Feldzug in die Westlande, was Lord Tywin Lennister mit seinem Heer aus Harrenhal herauslockt. Ser Edmure Tully, der eigentlich nur Schnellwasser halten sollte, entwickelt indes einen eigenen Plan: er will die Lennisters in den Flusslanden in die Zange zu nehmen. Dazu befiehlt er Helman Tallhart, der die Zwillinge hält, zu den 10000 Männer unter Lord Roose Bolton an den Kreuzweg zu ziehen.[30] Er schafft es tatsächlich, Lord Tywin am Übergang des Roten Arms zu hindern, sodass sich die Lennisters nach Südosten zurückziehen.[31]

Robb sammelt in der Zwischenzeit seine Kräfte und zieht durch die Westlande. Er gewinnt mehrere kleine Schlachten: die Schlacht von Aschmark und die Eroberung von Hochklipp.[6] Währenddessen taucht er in einem von Theon Graufreuds Albträumen auf, nachdem dieser Winterfell erobert hat: dabei sind er und Grauwind von Hunderten von Wunden übersät.[32]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Bei Hochklipp wird Robb jedoch verwundet, wenn auch nicht schwer.[33] Jeyne Westerling pflegt seine Wunde in ihrem eigenen Bett, wobei sie sich ineinander verlieben. In der Nacht, in der Robb vom vermeintlichen Tod seiner beiden Brüder Bran und Rickon erfährt, "tröstet" sie ihn. Nach dieser Liebesnacht heiratet er sie, um ihr Schande zu ersparen. Damit bricht er allerdings das Versprechen, nach dem Krieg eine der Töchter Lord Walder Freys zu ehelichen. Er kehrt nach Schnellwasser zurück, wo er Ser Edmure am Hof für seinen Sieg in der Schlacht an den Furten ehrt, in dann aber unter vier Augen schwer für sein eigenmächtiges Vorgehen rügt, da er so den Lennister indirekt zum Sieg in der Schlacht am Schwarzwasser verholfen und seine Befehle missachtet hat. Catelyn drängt ihn dazu, zu allererst den Norden zurückzuerobern, und Robb ist klar, dass er dazu die Unterstützung Lord Walders wiedergewinnen muss. Zudem vergibt er seine Mutter für die Freilassung Jaimes, was ihm aber zugleich die Feindschaft Lord Rickard Karstark einbringt, der sich um die Rache seiner beiden Söhne gebracht sieht.[4] Lord Rickard tötet wenig später die beiden gefangenen Knappen Willem Lennister und Tion Frey im Zorn. Die Leichen der beiden werden vor Robb gebracht, der Lord Rickard zum Tode verurteilt, obwohl ihm Brynden und Edmure raten, Gnade walten zu lassen. Verzweifelt sucht er nach einem Weg, in den Norden zu gelangen. Die Eng wird immer noch von den Eisenmännern gehalten, und seine Tante Lysa Tully gewährt ihm nicht, über Möwenstadt nach Weißwasserhafen zu segeln.[34] Wenig später trifft Nachricht von der Schlacht von Dämmertal ein, und Robb fragt sich irritiert, warum die Stadt an der Meerenge überhaupt angegriffen worden ist.[35]

Zwillinge MKomarck.jpg

Robb Stark erreicht die Zwillinge ©Michael Komarck

Auf Robbs Einladung schickt Lord Walder eine Gesandtschaft mit 40 Soldaten, Lothar Frey und Walder Strom nach Schnellwasser zu erneuten Verhandlungen. Dass Lord Walder einen Bastard und einen Krüppel schickt, wird von den meisten als Affront angesehen, doch Robb heißt sie in aller Höflichkeit Willkommen. Bei der Flussbestattung von Lord Hoster Tully ist er einer der sieben Männer, die das Bestattungsboot in den Trident schieben dürfen. Er überredet Ser Desmond Grell, seinen Platz an Lothar Frey abzutreten. Am Nachmittag diskutiert er mit Catelyn über einen Frieden mit den Lennisters, was er ablehnt. Er informiert Catelyn über Sansas Heirat mit Tyrion. Am Abend erfährt er von Lothar Frey, dass Ser Rodrik Cassel in der Schlacht von Winterfell gefallen sei und dass die Burg verbrannt ist. Lord Walder fordert als Wiedergutmachung eine persönliche Entschuldigung von Robb und eine sofortige Heirat zwischen dem neuen Lord Edmure Tully und seiner 16-jährigen Tochter Roslin Frey. Auf Catelyns und Bryndens Drängen hin stimmt Edmure zähneknirschend zu.[35]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Als Robb von Schnellwasser zu den Zwillingen aufbricht, fällt Jeyne der Abschied besonders schwer: nach einem ersten Abschied im Götterhain umarmen sie sich ewig unter dem Fallgitter der Burg, und nach etwa einer Stunde Ritt gen Norden kommt die junge Königin hinterher geritten und fleht Robb an, sie doch mitzunehmen, doch Robb schickt sie zurück. Es regnet ununterbrochen, und alle Furten und Brücken über den Blauen Arm des Trident sind unpassierbar, sodass sie den Flussarm umgehen müssen, was viel Zeit kostet. In Altsteinen eröffnet Robb seiner Mutter, dass er Jon Schnee als seinen Erben bestätigen lassen will, da Sansa mit Tyrion verheiratet ist und alle anderen Geschwister vermutlich tot sind. In Hexensumpf erfährt Robb von König Balon Graufreuds Tod, und er plant, nach der Hochzeit Maidengraben von drei Seiten aus anzugreifen. Währenddessen soll sich Catelyn nach der Hochzeit nach Seegart in Sicherheit begeben, obwohl sie lieber wieder zurück nach Schnellwasser will.[36]

Robbs Armee erreicht die Zwillinge schließlich mit großer Verspätung. In der Großen Halle entschuldigt sich Robb in aller Höflichkeit bei Lord Walder Frey und bei seinen versammelten Töchtern und Enkelinnen. Dann führt er seine Armee über die Brücke und vereint sie mit der von Lord Roose Bolton. Anschließend halten sie Kriegsrat und erfahren vom Verlust von Boltons Nachhut in der Schlacht an der Rubinfurt.[37]

Rote Hochzeit Robb1 LindseyBurcar.png

Grauwinds Kopf auf Robbs Körper ©Lindsey Burcar

Das Hochzeitsfest ist spärlich und armselig, nur Met und Wein fließen in Mengen. Robb erweist Lord Walder trotzdem alle Höflichkeiten, die er von ihm verlangt. Die Musiker spielen zu laut, und Catelyn fallen einige merkwürdige Dinge auf, aber erst als Lord Walder zum Betten aufruft und kurz darauf Der Regen von Castamaer gespielt wird, ein ausgewiesenes Lennister-Lied, begreift sie den Verrat, doch es ist bereits zu spät. Die Musiker von der Empore schießen mit Armbrüsten auf Robb und seine Gefährten und von draußen stürzen Frey-Soldaten in die Halle. Als Catelyn Glöckchen mit einem Dolch bedroht, lacht Lord Walder sie aus und schlägt ihr Angebot aus, sie anstelle von Robb als Geisel zu nehmen. Lord Roose Bolton erscheint in Rüstung, überbringt Robb die besten Grüße von Jaime Lennister und stößt ihm sein Langschwert in die Brust. Kurz darauf wird auch Catelyn getötet.[38] Grauwinds Kopf wird auf den geköpften Körper Robbs genäht und diesem eine Krone aufs Haupt genagelt. Catelyns Leiche wird in den Trident geworfen.[39][40]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Später versuchen die Freys, eine abstruse Version der Hochzeit zu verbreiten: die Rote Hochzeit sei das Werk Robbs gewesen, der sich während der Feier in eine Bestie verwandelt habe und dem Hofnarren Aegon Frey die Kehle herausgebissen habe. Ser Wendel Manderly habe Lord Walder Frey gerettet, indem er sich ihm in den Weg gestellt habe, wobei er selbst ums Leben kam. Auch die anderen Nordmänner hätten sich in Wölfe verwandelt, denn Robb habe sie vorher mit einem Biss ebenfalls zu Wargen gemacht.[41]

Familie Bearbeiten

 
 
 
 
 
 
Rickard
 
 
 
 
 
Lyarra
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Brandon
 
Unbekannte
Frau
 
Eddard
"Ned"
 
Catelyn
Tully
 
Lyanna
 
Benjen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jon Schnee
 
Robb
 
Jeyne
Westerling
 
Sansa
 
Tyrion
Lennister
 
Arya
 
Brandon
"Bran"
 
Rickon
 
 
 
 
 



Siehe auch Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Robb
  2. The Citadel. Heraldry: Personal Arms
  3. 3,0 3,1 3,2 Die Herren von Winterfell, I-Bran I
  4. 4,0 4,1 4,2 Sturm der Schwerter, V-Catelyn II
  5. 5,0 5,1 Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn II
  6. 6,0 6,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn V
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Die Herren von Winterfell, I-Bran V
  8. 8,0 8,1 Die Herren von Winterfell, I-Bran IV
  9. 9,0 9,1 Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn III
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn IV
  11. 11,0 11,1 Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  12. Das Erbe von Winterfell, II-Arya I
  13. Die Herren von Winterfell, I-Eddard I
  14. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn II
  15. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn III
  16. Die Herren von Winterfell, I-Bran III
  17. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa II
  18. Das Erbe von Winterfell, II-Bran I
  19. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion III
  20. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  21. Das Erbe von Winterfell, II-Arya II
  22. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa IV
  23. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn V
  24. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Catelyn I
  25. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon I
  26. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Catelyn II
  27. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon II
  28. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  29. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa I
  30. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn III
  31. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn IV
  32. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Theon III
  33. Sturm der Schwerter, V-Catelyn I
  34. Sturm der Schwerter, V-Catelyn III
  35. 35,0 35,1 Sturm der Schwerter, V-Catelyn IV
  36. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn I
  37. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn II
  38. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn III
  39. Die Königin der Drachen, VI-Davos I
  40. Die Königin der Drachen, VI-Epilog (Merrett Frey)
  41. Der Sohn des Greifen, IX-Davos III

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki