Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Renly Baratheon

6.113Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Lord Renly Baratheon ist der jüngere Bruder von Robert und Stannis Baratheon. Er regiert als Lord von Sturmkap und ist Mitglied des Kleinen Rates als Meister des Rechts.

Renlys Wappen ist der gekrönte Hirsch des Hauses Baratheon von Sturmkap, schwarz auf goldenem Feld, das gleiche Banner, welches sein Bruder König Robert führt.[1]

RenlyBaratheonSeason2Promo1.jpg

Gethin Anthony als Renly in der HBO-Serie

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Renly Baratheon

Renly ist ein hübscher und charismatischer Mann, der schnell Freunde gewinnt, aber Feinden auch ohne Furcht gegenübertritt. Renly genießt das Jagen und das Tjosten auf Turnieren, auch wenn er nicht zu den überragenden Rittern gehört, teilt aber nicht Roberts Hang zu ausufernden Trinkgelagen. Er lächelt viel und hat eine freundliche Art.[2] Sansa Stark und Jeyne Pool finden ihn gut aussehend.[3] Dazu ist er aber auch ungestüm und verwegen und folgt eher einem plötzlichem Impuls als seinem Verstand.[4] Als Catelyn Tully ihn in Bitterbrück sieht, glaubt sie, das Gespenst des jungen Robert Baratheon vor sich zu haben: stattlich, langgliedrig und breitschultrig, mit feinem, kohlrabenschwarzem Haar, tiefblauen Augen und einem unbeschwertem Lächeln.[5]

Er stirbt mit 21 Jahren.[6] Zu Beginn von Das Lied von Eis und Feuer ist er 20 Jahre alt[4], hübsch, groß und gut gebaut, mit einem glatt rasiertem Gesicht und pechschwarzem, schulterlangem Haar, dabei fröhliche, grüne Augen. Er trägt eine waldgrüne Rüstung, passend zu seinen Augen, und einen Helm mit Hirschgeweih, das golden eingefärbt ist.[7] Seine Rüstung hat Tobho Mott geschmiedet.[2]

Auch in Zivil legt er viel Wert auf seine Kleidung: viel Samt und goldene Stickereien, Goldtuch und Smaragdbrosche.[8] Schon als Kind hat er leuchtende Farben und teure Stoffe geliebt und hatte gern Spielchen getrieben.[4] Er trägt seine Haare in unterschiedlichen Längen: manchmal lässt er es kurz schneiden, manchmal wachsen, bis es auf die Schultern hängt, oder er bindet es am Hinterkopf mit einem goldenen Band zusammen, aber er achtet immer darauf, dass es nicht zerzaust oder verfilzt oder klebrig von Schweiß ist.[6]

Renly macht sich ausgiebig über die Prüderie seines Bruders Stannis lustig.[2] Er mag es, zu spielen und hat in Petyr Baelish einen Wettkumpanen, mit dem er sich gerne neckt.[9]

Donal Noye, der Schmied der Nachtwache, der auf Sturmkap unter Lord Steffon gearbeitet hatte, vergleicht die drei Brüder mit Metallen: Robert sei wie purer Stahl gewesen, habe aber Rost angesetzt, nachdem er König geworden sei, Stannis sei wie Eisen, hart, aber spröde, und Renly sei wie Kupfer - hübsch anzusehen, aber letztlich nutzlos.[10]

Es gibt mehrere Hinweise, dass er homosexuell ist und ein Verhältnis mit Loras Tyrell hat: sein Bruder Stannis behauptet, dass Margaery nie schwanger werden würde, wenn sie nur in Renlys Bett schlafe, und am Abend der Verhandlung zwischen Stannis und Renly bittet Renly Ser Loras, als einziger noch in seinem Pavillon zu bleiben, um ihm beim "beten" zu helfen.[11]

BiographieBearbeiten

Renly war der jüngste Sohn von Steffon Baratheon und Cassana Estermont. Bei Roberts erfolgreicher Rebellion war Renly acht Jahre alt gewesen, mittlerweile ist er zu einem Mann herangewachsen, der dem früheren Robert sehr ähnelt.[8]

Mit dem Erreichen seiner Mündigkeit mit 16 Jahren unternahm er als Lord von Sturmkap zunächst eine ausgedehnte Rundreise zu seinen Vasallen. So kam er unter anderem auch nach Tarth, wo sich Brienne von Tarth in den galanten jungen Mann verliebte, der sie trotz ihres Aussehens wie eine hübsche Jungfrau behandelte und sogar mit ihr tanzte.[12] Dann hatte er auch Sonnspeer besucht, und Arianne Martell, die Erbin Fürst Doran Martells, hatte alles daran gesetzt, ihn zu verführen, doch war sie noch ein Mädchen gewesen und Renly hatten ihre Annäherungsversuche eher amüsiert.[13]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Während der Rückreise König Robert Baratheons von Winterfell nach Königsmund eilt eine Delegation dem Hofstaat entgegen, um ihn in die Hauptstadt zurückzubegleiten. Renly führt diese Eskorte neben Barristan Selmy und Ilyn Payn an.[7] Bei dem Verhör Aryas nach dem Vorfall am Trident, bei dem Joffrey Baratheon von Nymeria verletzt wurde, bricht Renly in höhnisches Gelächter aus, weil er nicht versteht, wie der Kronprinz sich von einem neunjährigen Mädchen entwaffnen lassen konnte.[14]

Renly ist bei Eddard Starks erster Ratssitzung des Kleinen Rates als Meister des Rechts anwesend. Er begegnet Eddard freundlich, macht ihm aber auch klar, dass sein Bruder Robert kein guter König ist, was die Staatsgeschäfte angeht.[8] Renly sitzt im Kleinen Rat, als Janos Slynt über die steigende Kriminalität im Vorfeld des Turniers der Hand berichtet. Einige Tage zuvor hatte er Eddard beiseite genommen und ihm ein Medaillon mit einem Bildnis von Margaery Tyrell gezeigt. Er fragt Eddard, ob sie seiner Schwester Lyanna Stark, der ehemaligen Verlobten von König Robert, ähnelt. Eddards negative Antwort enttäuscht ihn[2], allerdings aus einem anderen Grund, als Eddard annimmt: Renly plant zusammen mit Loras Tyrell ein Komplott, indem sie Königin Cersei Lennister durch Margaery ersetzen wollen, wohingegen Eddard dachte, Renly wolle seinem Bruder nacheifern.[15]

Renly nimmt am Turnier der Hand teil. In einer der späteren Runden wird er als Publikumsliebling und Favorit auf den Turniersieg von Ser Sandor Clegane bezwungen. Dabei bricht eine Sprosse seines goldenen Geweihs von seinem Helm. Er bietet sie Sandor als Trophäe an, doch dieser lacht nur und wirft sie ins Publikum.[3] Am nächsten Tag erklärt Petyr Baelish, dass er 100 Golddrachen auf einen Sieg Jaime Lennisters über Sandor Clegane setzt, weil er nicht glaubt, dass ein Hund die Hand abbeißt, die ihn füttert. Renly wettet dagegen und gewinnt. Anschließend beschwert er sich darüber, dass nicht auch Tyrion Lennister zuschaut, denn dann hätte er jetzt das Doppelte gewonnen.[9]

In der nächsten Ratssitzung bringt Lord Varys die Nachricht vor, dass Daenerys Targaryen schwanger ist. König Robert ist außer sich vor Wut und will sie und ihren Bruder Viserys umbringen lassen, was wiederum Eddard unehrenhaft findet. Renly behauptet, dass es dieses Problem gar nicht gebe, wenn sie sich der beiden schon vor Jahren entledigt hätten. Allerdings hätte König Robert damals lieber auf Jon Arryns Rat gehört. Nachdem der Rat für ein Attentat abgestimmt hat, schlägt Renly vor, dass Jorah Mormont das Attentat ausführen solle, weil er ja auf eine königliche Begnadigung hoffe.[16]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Er begleitet seinen Bruder auf einer Jagd im Königswald.[17] Nachdem Robert von dem riesigen Keiler tödlich verwundet wurde, begleitet Renly ihn zurück in den Roten Bergfried, wo er in dessen Zimmer wacht, bis Eddard Stark erscheint. Er erklärt Eddard, wie es zu dem Unfall kam und dass Robert ihnen befohlen hätte, aus dem Weg zu gehen, um ihm den Keiler töten zu lassen. Nachdem Robert Eddard sein Testament diktiert hat und ihn zum Regenten macht, drängt Renly Eddard unter vier Augen, mit einem Handstreich den Roten Bergfried einzunehmen und die Königskinder festzunehmen, doch Eddard will nicht halndeln, bevor der König nicht gestorben ist, was Renly für einen großen Fehler hält, denn das gebe Cersei Zeit, sich vorzubereiten. Später wird er auch noch von Petyr Baelish als möglicher Verbündeter gegen die Lennisters genannt.[18] Am nächsten Tag stirbt König Robert und Eddard beruft den Kleinen Rat ein. Varys berichet, dass Renly Baratheon die Stadt zusammen mit Loras Tyrell und 50 ihrer Männer Richtung Süden verlassen hat.[19]

Bei König Joffrey Baratheons erster Hofversammlung wird Renly in Abwesenheit mit Name ausgerufen und von ihm wird verlangt, dass er dem neuen König die Treue schwört, andernfalls werde er bestraft werden.[20] Nach seiner Flucht kursiert in Königsmund das Gerücht, dass er seinen Bruder umgebracht habe.[21]

Renly flieht in den Süden und heiratet dort Margaery Tyrell, sodass er genügend Macht besitzt, um einen berechtigten Anspruch auf den Eisernen Thron zu erheben, denn Loras und dessen Vater Lord Maes Tyrell unterstützen Renly mit der Macht von Rosengarten.[22] Die Nachricht, dass Renly den Thron beansprucht, erreicht das Stark-Lager kurz nach der Schlacht der Lager auf Schnellwasser. Dort wird Robb Stark zum König des Nordens ausgerufen.[23]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Er gründet die Regenbogengarde, ein Pendant zur Königsgarde, und ernennt Loras Tyrell zum Lord Kommandanten.[4] Auf seinem Weg in den Norden versammelt König Renly fast den gesamten Süden hinter sich: die Lords der Sturmlande ebenso wie die meisten Lords der Weite. Sein Heer umfasst fast 100.000 Männer und kommt entsprechend langsam vorwärts, was Renly aber dadurch unterstützt, dass er an fast jeder Burg Halt macht, manchmal veranstaltet er sogar Turniere wie in Bitterbrück, wo Catelyn Tully auf ihn trifft, um im Namen ihres Sohnes Robb mit ihm zu verhandeln. Als sie ungestört reden können, erklärt er ihr zunächst, dass er gehofft hatte, dass Ser Barristan Selmy sich ihm anschließen würde. Dann erklärt er ihr, dass er fast 100.000 Männer hinter sich habe und stellt seine Bedingungen an Robb: er könne seine Titel und Länder behalten, wenn er ihn als Lehnsherrn akzeptiere. Just an diesem Abend erhält er Nachricht, das sein Bruder Stannis Sturmkap angreift und belagert.[5] Er zieht nach Sturmkap.[24]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Renly teilt sein Heer und zieht mit Catelyn und 20000 Berittenen nach Sturmkap, wo Catelyn vergeblich versucht, zwischen den Brüdern zu vermitteln. Beide beleidigen sich und fordern von dem jeweiligen anderen, dass er sich beuge und den anderen als König anerkenne. Sie verabreden sich für den nächsten Morgen zur Schlacht. Am Abend stellt Renly seine Schlachtordnung auf und verweigert Catelyn, zurück nach Schnellwasser zu reiten, damit sie Zeugin seines großen Sieges wird.[11] Vor Sonnenaufgang bereitet er sich in seinem Pavillon auf die Schlacht vor und verwirft Lord Mathis Eschs Vorschlag, Stannis schon vor dem vereinbarten Treffpunkt anzugreifen, weil er das unehrenhaft findet. Er weist seine Kommandanten an, dass Stannis Leiche nicht geschändet werden darf, und dass falls man Ser Barristan Selmy gefangen nimmt, ihm kein Leid zugefügt werden soll. Catelyn erscheint und bittet ihn ein letztes Mal, die Schlacht abzusagen. Stattdessen schlägt sie vor, einen Großen Rat abzuhalten, um die Thronfolge zusammen mit Stannis und Robb zu klären. Renly lehnt ab mit der Begründung, dass die Zeit des Redens nun vorbei sei. Er ist allein in seinem Zelt mit Catelyn und Brienne, die ihm seine Rüstung anlegt, als ein Schatten in Gestalt von Stannis mit einem Windstoß in das Zelt gelangt, ein Schattenschwert zieht und Renly in den Hals stößt, sodass er blutüberströmt zusammenbricht. Sein letztes Wort ist "Kalt".[25] Stannis schwört gegenüber Ser Davos, dass er in der Nacht von Renlys Tod in seinem Zelt geschlafen habe.[26]

Als es nach einem Sieg für Stannis in der Schlacht am Schwarzwasser aussieht, rettet im letzten Moment ein Heer der Häuser Lennister und Tyrell Königsmund: es fällt Stannis vom Rosenweg kommend in den Rücken, und treibt die Truppen umgehend in die Flucht. Die Vorhut wird angeführt von Garlan Tyrell, der sich Renlys grüne Rüstung angezogen hat, um die Moral von Stannis' Männern zusätzlich zu brechen.[27]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Später erklärt Loras Jaime, dass sein Bruder Garlan Tyrell während der Schlacht am Schwarzwasser in der Rüstung Renlys gesteckt habe. Er selbst hat Renly an einem Ort nahe Sturmkap begraben, den dieser ihm einmal gezeigt hatte. Niemand werde ihn je finden.[28]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Taena von Myr berichtet Cersei Lennister, dass sich Renly beim Betten "sichtbar gefreut" habe, als Margaery von Loras in das Hochzeitsbett getragen worden sei, dass Margaery aber nachher behaupte habe, sie sei immer noch Jungfrau. Auch habe man keinerlei Flecken im Hochzeitsbett gefunden.[29]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
Lyonel[30]
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Tochter
 
Ormund[30]
 
Rhaelle
Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steffon
 
Cassana
Estermont
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verschiedene
Frauen
 
Robert I.
 
Cersei
Lennister
 
Jaime Lennister
 
 
 
 
 
 
 
 
Stannis I.
 
Selyse
Florent
 
Renly I.
 
Margaery
Tyrell*
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mya
Stein
 
Gendry
 
Edric
Sturm
 
 
 
Joffrey I.
 
Margaery
Tyrell*
 
Myrcella
 
Tommen I.
 
Margaery
Tyrell*
 
Sharin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Barra
 
Bella
 
Unbekannte
Zwillinge
 
Andere



Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Die Herren von Winterfell, I-Eddard VI
  3. 3,0 3,1 Die Herren von Winterfell, I-Sansa II
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Prolog (Cressen)
  5. 5,0 5,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Catelyn II
  6. 6,0 6,1 Die dunkle Königin, VIII-Brienne III
  7. 7,0 7,1 Die Herren von Winterfell, I-Sansa I
  8. 8,0 8,1 8,2 Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  9. 9,0 9,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  10. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon I
  11. 11,0 11,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn I
  12. Zeit der Krähen, VII-Brienne I
  13. Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)
  14. Die Herren von Winterfell, I-Eddard III
  15. Die Herren von Winterfell, I-Arya III
  16. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VIII
  17. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  18. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard III
  19. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard IV
  20. Das Erbe von Winterfell, II-Sansa III
  21. Das Erbe von Winterfell, II-Arya II
  22. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  23. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn V
  24. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  25. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn II
  26. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Davos I
  27. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa V
  28. Die Königin der Drachen, VI-Jaime III
  29. Die dunkle Königin, VIII-Cersei II
  30. 30,0 30,1 Da Ormund nur als Lyonels Erbe benannt wird, ist nicht klar, wie die beiden miteinander verwandt waren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki