FANDOM


Pylos ist ein Maester der Zitadelle, der nach Drachenstein geschickt wurde, um dort die Nachfolge von Maester Cressen anzutreten.[2]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Obwohl er nicht älter als 25 Jahre alt ist, ist er sehr ehrwürdig und höflich und so ernst wie ein Sechzigjähriger. Außerdem ist er sehr korrekt und hat keinen Humor.[3] Er wirkt klug und eifrig, doch wegen seiner Jugendlichkeit vertraut ihm Stannis nicht so sehr wie einst Cressen.[4]

Biographie Bearbeiten

Er wurde im Jahre 297 oder 298 n. A. E. von der Citadel nach Drachenstein geschickt, da der dort tätige Maester Cressen mit fast 80 Jahren ernstlich erkrankt war.[3]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Pylos assistiert Cressen, übernimmt aber immer mehr von seinen Aufgaben, teilweise, weil Cressen zu gebrechlich ist, bspw. um die steile Leiter zum Rabenhort hinaufzuklettern. König Stannis Baratheon übergibt ihm schließlich auf dem Festmahl, das er für seine Vasallen abhält, Cressens Platz an der Ehrentafel und lädt den alten Maester nicht einmal mehr ausdrücklich ein. Bei diesem Festmahl versucht Cressen, die Schattenbinderin Melisandre zu vergiften, scheitert aber mit seinem Plan und stirbt. Pylos ist anwesend, als Davos Seewert und Stannis das weitere Vorgehen besprechen an dem Tag, an dem Melisandre die Septe der Sieben verbrennen lässt und Stannis als die Wiedergeburt von Azor Ahai ausruft. Später hilft er Stannis dabei, einer Deklaration zu formulieren, in der er sich zum rechtmäßigen König der Königslande erklärt.[5]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Pylos pflegt Ser Davos Seewert, nachdem dieser völlig entkräftet und mit einem schlimmen Husten nach der Schlacht am Schwarzwasser nach Drachenstein zurückgekehrt und gefangen genommen worden ist, und bewahrt ihn mit Mohnblumensaft, Blutegeln und Brühe vor dem Tod.[6]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Nach seiner Ernennung zur Hand des Königs zweifelt Ser Davos Seewert an seinen Fähigkeiten, das Amt gut ausführen zu können. Pylos versucht ihm Mut zu machen, indem er all die hochgeborenen und edlen Hände aufzählt, die in der Geschichte in diesem Amt bereits versagt haben. Dann bietet er ihm an, ihm zusammen mit seinem Sohn Devan Seewert, den er schon seit einiger Zeit unterrichtet, Lesen und Schreiben beizubringen. Bei einer dieser Unterrichtsstunden gibt er Davos einen Brief der Nachtwache zum Üben, wodurch Davos von der Bedrohung durch die Wildlinge erfährt. Pylos erzählt, dass er den Brief seiner Zeit Ser Alester Florent gezeigt habe, der aber der Meinung war, Stannis habe ohnehin keine Männer zu entbehren, und so bräuchte man ihm den Brief nicht zu zeigen.[4] Wenig später ist er eingeweiht in Davos' Plan, Edric von Drachenstein fortzuschmuggeln.[7]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Pylos
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  3. 3,0 3,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Prolog (Cressen)
  4. 4,0 4,1 Die Königin der Drachen, VI-Davos I
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
  6. Sturm der Schwerter, V-Davos III
  7. Die Königin der Drachen, VI-Davos II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.