FANDOM


Pentos ist eine der neun Freien Städte. Die Hafenstadt liegt mittig an der Westküste des Kontinents Essos. Es liegt an der Bucht von Pentos. Im Norden liegt Andalos, im Osten und im Süden Das Flachland. Außerdem führt eine Valyrische Straße von Pentos aus gen Osten nach Ghoyan Drohe und Norvos.[1]

ArchitekturBearbeiten

Pentos ist eine große Hafenstadt und bevölkerungsreicher als Astapor in der Sklavenbucht. Womöglich ist sie sogar die am dichtesten besiedelte der Neun Freien Städte. 

Pentos Villa FolkoStreese

Die Villa von Magister Ilyrio Mopatis von Folko Streese ©FFG

Die Stadt hat viele quadratische Steintürme, die von den Gewürzhändlern kontrolliert werden.[2] Die meisten Häuser tragen Ziegeldächer.[3]

  • Es gibt einen großen Roten Tempel in Pentos.[3]
  • Der Palast des Fürsten steht auf einem Hügel.[3]
  • Magister Ilyrio Mopatis besitzt eine Villa in der Stadt.[3]
  • Das Tor des Sonnenaufganges liegt auf der Ostseite der Stadt in Richtung der Rhoyne.[4]

GeschichteBearbeiten

Pentos wurde von den Valyrern als Handelsposten gegründet, verleibte sich jedoch auch schnell das Hinterland ein. Von den Samthügeln und der Kleinen Rhoyne bis zum Meer, darunter auch das gesamte ehemalige Reich Andalos. Die ersten Bewohner waren Händler, Kaufleute, Seefahrer und Bauer von denen nur wenige adelig waren. Deshalb legten sie auch nicht so viel Wert auf die Reinheit des Blutes und vermählten sich mit den Ureinwohnern, daher fließt auch Andalisches Blut in den meisten Pentoshi.[5]

Die Stadt wurde früher von einem Fürsten von hoher Geburt regiert. Dieser entstammte aus einer der sogenannten Vierzig Familien und herrschte bis zum Tod. Danach wurde ein neuer gewählt, fast immer aus einer anderen Familie. Im Laufe der Jahrhunderte nahm die Macht des Fürsten immer weiter ab und die Macht der Magister, die ihn wählten, nahm zu. Heutzutage hat der Fürst nur noch zeremonielle Aufgaben und der Rat der Magister regierte da facto Pentos.[5]

Nach dem Untergang von Valyria verstand sich Volantis als Erbin der Valyrischen Freistaats. Allerdings gab es Zweitracht unter den Herrschern der Stadt darüber, wie man die Welt nun erobern sollte. So entstanden die imperialistisch denkenden Tiger und die Elefanten. Zunächst regierten die Tiger die Stadt beinahe ein Jahrhundert lang, zunächst sehr erfolgreich. Eine volantische Flotte eroberte Lys, und eine volantische Armee Myr, die beide zwei Generationen lang unter der Herrschaft Volantis' standen. Dann allerdings wendete sich das Blatt, als die Tiger versuchten, auch noch Tyrosh zu erobern. Tyrosh erhielt Beistand von Pentos und Argilac Durrandon, dem Sturmkönig aus Westeros. Braavos stattete einen exilierten Lysener mit hundert Kriegsschiffen aus. Aegon Targaryen griff von Drachenstein aus mit Balerion auf der Seite der Verteidiger in den Krieg ein, und auch Lys und Myr sahen ihre Chance gekommen und erhoben sich gegen die Fremdherrschaft. Der Krieg verwandelte die Umstrittenen Lande in eine Ödnis. Volantis verlor den Krieg, und Lys und Myr konnten sich befreien.[6][7]

In einem Bündnis mit Braavos und Lorath half Pentos bei der Zerschlagung des Königreichs der Drei Töchter.[8]

Während der Regierungszeit von König Daeron I. Targaryen führte Pentos zusammen mit Lys Krieg gegen Braavos. Daerons Plan, seine Schwester mit dem Seeherrn von Braavos zu vermählen, veranlasste die anderen Freien Städte dazu die Rebellen in Dorne tatkräftig zu unterstützen.[8]

Einst war die Sklaverei in Pentos weit verbreitet und die Schiffe der Pentoshi spielten viele Jahre lang im Sklavenhandel eine große Rolle. Doch vor einigen Jahrhunderten geriet die Stadt deshalb mit ihrem nördlichen Nachbarn Braavos, die Stadt die von entlaufenen Sklaven gegründet wurde, in Konflikt. Im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte trugen die beiden Städte wegen dieser Frage sechs Kriege aus, allerdings ging es dabei auch um fruchtbares Land und reiche Fischgründe. Vier dieser Kriege konnte Braavos gewinnen. Der Letzte endete im Jahre 209 n. A. E. und verlief für Pentos so schlecht, dass vier Fürsten in einem Jahr geopfert wurden. Der fünfte Fürst in dieser Reihe war Nevio Narratys, der nach einem der seltenen Siege die Magister überzeugte Friedensverhandlungen zu führen. Pentos musste im Friedensvertrag Zugeständnisse machen. Vor allem mussten sie die Sklaverei abschaffen[3] und sich aus dem Sklavenhandel zurückziehen, zusätzlich durfte Pentos nicht mehr als zwanzig Kriegsschiffe besitzen, keine Söldner anheuern, keine Verträge mit Freien Kompanien schließen oder zusätzlich zur Stadtwache ein Heer aufstellen. Dies ist vor allem ein Grund warum Pentos nicht so kriegerisch wie z.B. Tyrosh oder Myr ist. Die Magister pflegen einen versöhnlichen Umgang mit den anderen Freien Städten, aber auch mit vorbeiziehenden Khals.[5]

262 n. A. E., als der Flickenprinz 23 Jahre alt war, ernannten ihn die Magister zum neuen Fürsten der Stadt, unmittelbar nachdem sie den letzten Fürsten nach einer Dürre enthauptet hatten. Der Flickenprinz floh allerdings in die Umstrittenen Lande, wo er eine Zeit lang bei einigen der Freien Kompanien diente, bis er schließlich ca. 270 n. A. E. zusammen mit fünf Waffenbrüdern die Verwehten gründete. Er ist nie wieder nach Pentos zurückgekehrt.[5]

Illyrio Mopatis erzählt Tyrion Lennister, dass die Graue Pest einst in Pentos wütete, nachdem ein Handelsschiff mit Namen Schatztruhe aus der Jadesee im Hafen eingelaufen war. Obwohl die Ruderer getötet und die Galeere verbrannt worden war, gelangte die Seuche an Land, als sich Ratten vom untergehenden Schiff zum Ufer retten konnten. 2000 Menschen fielen der Grauen Pest damals zum Opfer, unter ihnen auch Illyrios zweite Gemahlin Serra.[4]

Bevölkerung Bearbeiten

Pentoshi Raymond Bonilla

Ein Pentoshi von Raymond Bonilla ©FFG

In der Stadt spricht man die Valyrische Sprache, allerdings mit einem stadtspezifischem Akzent.[7] Pentos ist eine Stadt, in der Reichtum Macht bedeutet. Regiert wird sie von einem Prinz und dem Magisterrat. Der Prinz hat lediglich eine zeremonielle Funktion, während die Stadtgeschäfte von den Magistern verwaltet werden. Der Prinz wird von den 40 Familien gewählt und leitet hauptsächlich Bälle und Feste.[5] das Stadtoberhaupt wird auch Fürst genannt, und er reist in einem Palakin aus Gold und Elfenbein durch die Stadt. Drei Herolde schreiten ihm voran: einer trägt die goldene Waage des Handels, einer das eiserne Schwert des Krieges und der dritte die silberne Peitsche der Gerechtigkeit. Am ersten Tag des neuen Jahres muss er die so genannten "Maid der Felder" und die "Maid der Meere" entjungfern. Wenn es aber eine Missernte gibt oder Pentos einen Krieg verliert, wird dem Fürsten die Kehle aufgeschlitzt, um die Götter günstig zu stimmen. Dann wird aus den 40 Familien ein neuer Fürst gekürt.[3]

Es gibt Gesetze, die die Sklaverei in der Stadt verbieten, gemäß der Bedingungen, die vor 91 Jahren von Braavos auferlegt worden sind. Das schreckt die reichen Magister jedoch nicht davon ab, viele bronzefarbene "Diener" zu halten, die sich lediglich im Name von Sklaven unterscheiden. Sie sind dem Gesetz nach Freie Männer und Frauen und dürfen den Dienst verweigern - sofern sie keine Schulden bei ihrem Herren haben. Dies ist bei den meisten jedoch nicht der Fall, da ihre Arbeit oft geringer bewertet wird als die Kosten für Unterhalt, Nahrung und Kleidung, die ihnen von ihren Herren bereitgestellt werden. So kommt es, dass sich bei den meisten die Schulden noch vermehren, anstatt abgetragen zu werden.[5]

Genau wie die Braavosi und die Lyseni sind auch die Pentoshi große Liebhaber der Musik und sehr großzügig denen gegenüber, die sie zufrieden stellen. Manche Männer in Pentos färben, ölen und teilen ihre Bärte.

In Pentos gibt es ein Sprichwort: "Frage niemals den Bäcker, was im Kuchen ist. Iss einfach."[9]

Bekannte Pentoshi:

Wirtschaft Bearbeiten

Pentos treibt Handel mit Königsmund.[10]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Seit etwa 297 oder 298 n. A. E. gewährt Magister Illyrio Mopatis Viserys und Daenerys Targaryen Unterschlupf in Pentos. Er arrangiert eine Ehe zwischen Daenerys und Khal Drogo, damit dieser Viserys bei der Rückeroberung des Eisernen Throns von Westeros hilft.[2]

Ein dothrakisches Khalasar, das von angeführt wird, erscheint vor der Stadt. Zur Sicherheit verdoppelt Magister Illyrio die Zahl der Stadtwache. Später handelte er einen Hochzeitsvertrag zwischen Drogo und Daenerys Targaryen aus. Die Trauung findet auf einem Feld vor der Stadt statt.

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Der Starke Belwas und sein Knappe treffen Daenerys in Qarth, wo sie ihr das Angebot unterbreiten, sie zurück nach Pentos zu eskortieren.[11]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Die Zimtwind nimmt Samwell Tarly, Goldy und Maester Aemon mit von Braavos nach Altsass. Bei der Überfahrt machen sie einen Zwischenhalt in Pentos.[12]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Tyrion Lennister gelingt nach der Verurteilung wegen des Mordes an seinen Neffen Joffrey Baratheon und dem Mord an seinem Vater Lord Tywin Lennister mit Hilfe von Varys die Flucht über die Meerenge. Er wird schließlich unbemerkt in die Villa des Magisters Illyrio Mopatis gebracht.[3]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Außerdem bietet der Flickenprinz Daenerys Targaryen die Hilfe seiner Söldnertruppe "Die Verwehten" an, wenn sie ihm die Kontrolle über Pentos zubilligt.[13] Nach ihrem Verschwinden bietet Quentyn Martell dem Flickenprinz die Kontrolle über Pentos an, wenn die Verwehten ihm helfen, einen oder beide verbliebenen Drachen aus der Grube der Großen Pyramide zu stehlen, allerdings schlägt der Plan fehl.[9] Kurz später will Ser Barristan Selmy, der mit einem Rat die Regierung der Stadt übernommen hat, dem Flickenprinz dasselbe anbieten, wenn er ihm die drei bei den Yunkai'i verbliebenen Geiseln unversehrt zurückbringt.[14]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Länder von Eis und Feuer, Karte der Freien Städte
  2. 2,0 2,1 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys I
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion I
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits des Königreichs der Abenddämmerung: Pentos
  6. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Davos I
  7. 7,0 7,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
  8. 8,0 8,1 Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits des Königreichs der Abenddämmerung: Die streitsüchtigen Töchter: Myr, Lys und Tyrosh
  9. 9,0 9,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Der Drachenbändiger (Quentyn II)
  10. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn IV
  11. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa I
  12. Die dunkle Königin, VIII-Samwell II
  13. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon II
  14. Ein Tanz mit Drachen, X-Die Hand der Königin (Barristan IV)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki