FANDOM


Peik (engl.: Pyke) ist der Sitz des Hauses Graufreud auf den Eiseninseln.[1] Die Burg liegt auf Peik.[2]

Peik ist außerdem der Name, den man Bastardkindern von den Eiseninseln gibt.

ArchitekturBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Peik
Peik TedNasmith

Die verbliebenen Türme von Peik von Ted Nasmith ©Random House

Die Küste der Insel Peik besteht aus schroffen Felsen und aufragenden Klippen. Die gleichnamige Burg scheint mit der Küste zu verschmelzen, denn ihre Mauern und Türme sind aus dem gleichen grauschwarzen Stein gehauen und von dunkelgrünem Moos überzogen. Die Landspitze, auf dem die Burg steht, hatte einst wie ein Schwert ins Meer geragt, doch Tausende Jahre brandende Wellen hatten den Fels aufgebrochen. Nun gab es lediglich noch drei kleine und kahle Inselchen mit einem Dutzend hoher Felstürme darauf, die die Burg düster und trostlos wirken lassen. Drei große Türme überragen auf je einer der Inseln: der Große Bergfried, der Küchenturm und der Blutturm. Mehrere Festungstürme und das Außengelände sind auf den Felssäulen darunter gebaut und sind mit überdachten Steinbrücken oder langen, schwankenden Stegen aus Holz und Seilen verbunden. Ein Teil der Landspitze - etwas 50 Morgen Land - liegt noch innerhalb der äußeren Mauern. Dort sind die Hundezwinger, Ställe und Vorratsräume der Burg. Die Außenmauer besteht aus sichelförmig aufgeschichteten dunklen Steinen, die sich von Klippe zu Klippe erstrecken und nur in der Mitte von dem Torhaus und jeweils drei viereckigen Türmen an jeder Seite unterbrochen werden. Es sind immer noch die Ausbesserungen zu sehen, die nach der Rebellion getätigt wurden.[3][4]

Es gibt keinen sicheren Anlegeplatz bei der Burg, sodass man stattdessen im nahen Herrenhort an Land gehen muss.[3]

  • Große Steinbrücke: von der Südseite der Landspitze führt die Große Steinbrücke hinauf zur größten der drei verbliebenen Inselchen, auf der der Große Bergfried steht. Die alten Steine glänzen von der Gischt und sind mit Flechten überzogen, während das Meer darunter heftig tost.[3]
  • Großer Bergfried: liegt auf der größten der drei Inselchen, die südlich der Landspitze am nächsten ist und durch eine Große Steinbrücke mit dem Festland verbunden ist.[3]
  • Küchenturm: steht wie der Blutturm auf einer der beiden kleineren Inselchen weiter draußen im Meer.[3]
Blutturm Peik MartinaPilcerova

Der Blutturm von Martina Pilcerova ©FFG

  • Blutturm: steht wie der Küchenturm auf einer der beiden kleineren Inselchen weiter draußen im Meer. Er ist mit dem Großen Bergfried über eine überdachte Steinbrücke erreichbar. Seinen Namen hat der Turm von einem Vorfall erhalten, der tausend Jahre zurückliegt: damals waren die Söhne des Flusskönigs hier ermordet worden. Man hatte sie in ihren Betten in Stücke gehackt und die Stücke ihrer Leiber dann ihrem Vater aufs Festland geschickt.[3]
  • Seeturm: liegt auf der äußersten Insel, die komplett vom Festland abgetrennt ist. Er ist der älteste Teil der Burg, rund und hoch. Der Seeturm ist vom Großen Bergfried über drei kleinere Brücken erreichbar, die immer schmaler werden, wobei die letzte nur aus Holz und Tauwerk besteht und stark schwankt. Das Fundament des Seeturms ist weiß von Salzgischt, über die darüber liegenden Stockwerke haben sich grüne Flechten gezogen, und die zinnenbesetzte Krone ist schwarz vom Ruß der nächtlichen Wachfeuer. Auf dem Seeturm ist das Banner von Haus Graufreud gehisst. Hier lag das kleine Kindheitszimmer von Theon, das er als sehr behaglich in Erinnerung behalten hat. Die Tür zum Turm ist aus grauem Holz und mit Eisen beschlagen, mittlerweile allerdings verschimmelt und verrostet. Drinnen führt eine Wendeltreppe zum Solar hoch.[3]
  • Südturm: wurde auf den Ruinen des alten Südturms errichtet nach Roberts Rebellion, daher ist das Mauerwerk heller und noch nicht von Flechten überzogen. Hier hatte Robert Baratheon eine Breche geschlagen.[3]
  • Turm des Blinden: er gilt als verflucht, und es ist eine Mutprobe für junge Eisenmänner, an den Flintklippen zu dem Turm hochzuklettern.[4]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Karte von den Eiseninseln
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon I
  4. 4,0 4,1 Zeit der Krähen, VII-Der Prophet (Aeron I)

A  D  B

Inseln, Besiedlungen und Orte auf den Eiseninseln
Inseln Alt WiekGroß WiekHarlauLetztes LichtOrgmontPeikSalzklippSchwarzfluth
Besiedlungen EisenhainGraugartenHammerhornHarlauhallHerrenhortKieslingenKrähenspitzLeichenseeNiederbingePeikRobbenfellkapSchimmerturmSchottersteinSchwarzfluth (Burg)VettelbergVolmarkZehntürmen
Orte Halle des Grauen KönigsHartsteinhügelNaggas Hügel
Straßen und Gewässer Bucht der EisenmännerLeichensee (See)Meer der AbenddämmerungNaggas Wiege

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki