FANDOM


Ollo Handab (engl.: Ollo Lophand) war ein Grenzer der Nachtwache[1], der den Verrat in Crasters Bergfried begonnen hat.[2] Später wird er im Verfluchten Wald von Kalthand getötet.[3]

BiographieBearbeiten

Ollo kommt aus Tyrosh. Nachdem er bei einem Diebstahl erwischt wurde, wurde ihm eine Hand abgeschlagen und er wurde zur Mauer geschickt, nachdem er mit der Frau eines Ritters im Bett erwischt wurde. Er hüllt den Stumpf seiner fehlenden Hand in Leder.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Er nimmt auch am Großen Ausmarsch der Nachtwache 299 n. A. E. teil. Als Thoren Kleinwalds Erkundungstrupp zurückkehrt und berichtet, dass 30.000 Wildlinge den Milchwasser entlang nach Süden auf die Faust der Ersten Menschen zu marschieren und Lord Kommandant Jeor Mormont die Stellung auf der Faust trotzdem halten will, planen 14 Brüder unter der Führung von Chett zu desertieren, darunter auch Ollo, der anschließend nach Tyrosh zurückkehren will. In der geplanten Nacht fängt es an, heftig zu schneien, sodass Chetts Plan nicht mehr funktioniert, weil man ihre Spuren sehen würde. Noch in derselben Nacht ertönt dann ein dreifacher Hornstoß: das Lager wird von den Anderen angegriffen.[4]

Ollo überlebt die Schlacht an der Faust der Ersten Menschen unverletzt, und er schafft es mit den anderen Überlebenden, sich bis zu Crasters Bergfried zurückzuziehen. Dort kümmert er sich um die Pferde. Bei Crasters Abschiedsfest beschwert sich Klumpfuss Karl offen über das wenige Essen und provoziert so den Streit, der zur Meuterei in Crasters Bergfried führt. Auch Ollo meldet sich zu Wort. Als Mormont vortritt, stellt sich ihm Ollo in den Weg, und als Mormont seinen Dolch zieht, rammt Ollo ihm sein Messer in den Bauch. Anschließend vergewaltigt er eine der Frauen auf dem Tisch.[5]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Er ist unter den Verrätern in Crasters Bergfried.[2] Die Nachricht seiner Teilnahme erreicht auch die Schwarze Festung, wo Jon Schnee von der Meuterei erfährt.[6]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Kalthand empfängt Brandon Stark und seine Gefährten nördlich der Mauer und marschiert mit ihnen durch den verschneiten Verfluchten Wald Jenseits der Mauer auf der Suche nach der Dreiäugigen Krähe. Nach einer Weile berichten Kalthands Raben ihm, dass sie verfolgt werden, und Kalthand schickt sie alleine weiter, während er sich um die Verfolger kümmern will. Bran und die anderen ziehen weiter und suchen ein verlassenes Fischerdorf am Rand eines zugefrorenen Sees, so wie Kalthand es ihnen aufgetragen hat. Da sie es zunächst nicht finden können, fährt Bran in Sommers Körper und findet so das Dorf. Anschließend schickt Bran Sommer jagen, und er trifft auf Einauge, Pirscher, Listig und ihr Rudel, die gerade über die Leichen von fünf Grenzern der Nachtwache herfallen. Sommer besiegt Einauge, der ihm als Zeichen seiner Niederlage seine Kehle anbietet. Als Sommer sich am Fleisch der dicksten Leiche gütlich tut, sieht er, dass eine Hand bereits vorher abgetrennt war und der Stumpf in einer Lederhülle steckt. Später erkennt Bran, dass Kalthand die fünf Grenzer getötet hat, ohne zu erfahren, dass es sich um Deserteure handelt. Er glaubt vielmehr, dass Kalthand seine eigenen Geschworenen Brüder getötet habe.[3]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise & Anmerkungen Bearbeiten

  1. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  2. 2,0 2,1 Die Königin der Drachen, VI-Appendix
  3. 3,0 3,1 Der Sohn des Greifen, IX-Bran I
  4. 4,0 4,1 Sturm der Schwerter, V-Prolog (Chett)
  5. Sturm der Schwerter, V-Samwell II
  6. Die Königin der Drachen, VI-Jon II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.