Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Oberyn Martell

6.083Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Prinz Oberyn Martell eigentlich Oberyn Nymeros Martell, auch bekannt als die Rote Viper, ist Doran Martells heißblütiger jüngerer Bruder.[2] Er hat acht Bastard-Töchter, die die Sandschlangen genannt werden. Die vier Jüngsten sind Töchter seiner aktuellen Konkubine Ellaria Sand. Es gibt Gerüchte, dass er bisexuell sei. Sein Knappe und möglicher Liebhaber war Daemon Sand.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Oberyn Martell

Er ist etwa 10 Jahre jünger als sein Bruder Doran, dazu viel kriegerischer und eleganter. Er hat ein gefurchtes, melancholisches Gesicht mit dünnen Augenbrauen und großen schwarzen Augen. Er hat schimmernd schwarzes Haar, das mit wenigen silbernen Strähnen durchwachsen ist. Sein Haaransatz läuft wie seine Nase spitz zu.[4]

Lord Tremond Gargalen sagte einmal zu Oberyn, er würde gerne mit einem Schwert in der Hand sterben, woraufhin Oberyn erwiderte, dass er eine wohlgeformte Brust bevorzuge. Oberyn behauptet außerdem, dass ein alter Septon einst erzählt habe, Oberyn sei der Beweis für die Güte der Götter, denn wenn sie nicht gütig wären, hätten sie ihn zum Erstgeborenen gemacht und nicht Doran, denn er sei im Gegensatz zu ihm blutrünstig.[4] Lord Tywin Lennister hält Oberyn für halb verrückt und unberechenbar, ganz anders als sein Bruder Doran.[5]

Er ist ein Meister im Kampf mit dem Speer.[3]

BiographieBearbeiten

Er kam ein Jahr nach Elia Martell zur Welt, als Doran Martell schon zehn Jahre alt war. Als Kind spielte er oft mit den anderen Kindern in den Wassergärten, wobei er damals schon wild und ungestüm war. Er war so schnell, dass er auch oft ältere Kinder im Spiel besiegte.[6]

Oberyn wuchs in Sandstein als Mündel auf.[7]

Im Jahr 273 n. A. E. reisten Lewyn Martell, seine Schwester, die Prinzessin von Dorne, und ihre Kinder Elia und der 14- oder 15-jährige Oberyn durch die Königslande. Nach Sternfall, dem Arbor, Altsass, den Schildinseln und Rallenhall erreichten sie Casterlystein. Auf der Reise hatte sich Oberyn vor allem damit beschäftigt, sich über die möglichen Freier seiner Schwester lustig zu machen. Oberyn machte sich auf der Reise vor allem über Elias mögliche Freier lustig, so nannte er den passablen Baelor Hohenturm nur noch "Baelor Brausewind", weil ihm das Missgeschick widerfahren war, in ihrer Gegenwart einen Furz losgelassen zu haben.[3] Schon in Altsass hatten sie von der Geburt eines fürchterlich entstellten Sohnes von Lord Tywin Lennister gehört, doch auf Casterlystein waren sie dann enttäuscht, dass Tyrion zwar ein häßliches Baby war, aber nicht montrös. Elia fand das Baby sogar süß.[4] Die Prinzessin von Dorne und Joanna Lennister hatten einmal den Plan gehabt, Oberyn mit Cersei und Elia mit Jaime zu vermählen, was der eigentlich Grund für ihren Besuch auf Casterlystein gewesen war, doch Lord Tywin wollte nach Joannas Tod nichts mehr von dieser Vereinbarung wissen, da er sich noch in tiefer Trauer befand.[3] Er teilte ihnen mit, dass Cersei für Rhaegar Targaryen vorgesehen sei und bot ihnen stattdessen Tyrion Lennister für Elia an, was die Martells nur als Affront auffassen konnten.[3]

Oberyn wird die "Rote Viper von Dorne" genannt, seit er 16 Jahre alt ist. Damals hatte man ihn mit der Geliebten vom alten Lord Edgar Isenwald, einem aufbrausenden und grausamen riesigen Mann, im Bett erwischt. Es folgte ein Duell, das aber nur bis zum ersten Blutstropfen gehen sollte, und da beide Männer verwundet wurden, war die Ehre wiederhergestellt. Prinz Oberyns Wunden waren schnell verheilt, doch die von Lord Isenwald wurden immer schlimmer und schließlich starb er. Es gingen Gerüchte um, Oberyn habe mit einem vergifteten Schwert gekämpft, und so kam Oberyn zu seinem Spitznamen.[4]

Oberyn reiste einst zur Mutter seiner ersten Bastardtochter Obara Sand, einer Prostituierten aus Altsass, um Obara abzuholen, doch als ihre Mutter sie nicht hergeben wollte, warf er Obara einen Speer vor die Füße und schlug ihre Mutter so hart, dass sie zu weinen begann. Dann habe er Obara vor die Wahl gestellt, den Speer oder die Tränen zu wählen, und sie ging mit ihrem Vater mit.[6]

Beim Turnier von Sturmkap, das zwischen 277 n. A. E. und 280 n. A. E. stattfand, wurde er von Prinz Rhaegar Targaryen[8] und vom späteren Sieger Ser Barristan Selmy besiegt.[9]. Er nahm 281 n. A. E. am Turnier von Harrenhal teil und war einer der Männer, die bei der Eröffnungsfeier mit Ashara Dayn tanzten.[10]

Auf einem Turnier riss er Willas Tyrell, der damals noch ein Knappe war, derart aus dem Sattel, dass auch sein Pferd stürzte und ihm das Bein zermalmte.[11] Oberyn behauptet, es sei nicht seine Schuld gewesen, denn er habe Willas' Brustpanzer sauber getroffen, allerdings sei Willas im Steigbügel hängen geblieben. Anschließend habe er sogar einen Maester zu Willas geschickt, doch der konnte nur noch sein Bein retten, das Knie war nicht mehr zu heilen. Oberyn gibt die Schuld Lord Maes Tyrell, weil er Willas gedrängt hatte, an dem Turnier teilzunehmen, obwohl er noch unerfahren war.[4]

Nach Roberts Rebellion wollte Oberyn Viserys Targaryen auf den Thron verhelfen und den Krieg fortführen. Erst als Jon Arryn als Robert Baratheons Abgesandter nach Sonnspeer reiste, die Gebeine von Lewyn Martell heimbrachte und eine Einigung mit Doran Martell erzielte, war das Gerede von Krieg aus der Welt geschafft. Robert reiste allerdings nie nach Dorne und Oberyn hat das Land seitdem selten verlassen.[5]

Vor seinem Tod schloss Willem Darry ein geheimes Bündnis mit Dorne. Per Vertrag wurde festgelegt, dass Viserys Targaryen Arianne Martell heiraten soll, die Tochter und Erbin Fürst Doran Martells. Dafür wird Dorne den Targaryen dabei helfen, den Eisernen Thron zurück zu erobern. Unterzeichnet haben den Vertrag Willem, Dorans Bruder Oberyn Martell und als Zeuge der damalige Seeherr von Braavos.[12]

Mittlerweile ist Oberyn über 40, aber die Gerüchte um ihn sind noch düsterer geworden. So lebte er eine Zeit in den Freien Städten und hat dort das Handwerk des Giftmischens erlernt, und manche sagen, auch das der dunklen Künste. Auch hatte er sechs Kettenglieder in der Zitadelle erworben, doch dann war es ihm langweilig geworden. In der Folge kämpfte er ein Zeit lang als Söldner in den Umstrittenen Landen und ritt mit den Zweitgeborenen, ehe er eine eigene Kompanie gegründet hat. Dazu liebt er Turniere, Pferde, Duelle, Schlachten und nicht zuletzt Frauen und Männer. Seine Bastardtöchter werden Sandschlangen genannt und sich in ganz Dorne berühmt.[4]

Als Arianne sich in den Kopf gesetzt hatte, gegen den Willen ihres Vaters, Doran Willas Tyrell zu heiraten und nach Rosengarten aufgebrochen war, hatte Tyene ihr geholfen, allerdings hatte Prinz Oberyn sie in Vaith erwischt und zurückgebracht.[13]

Seit sich Doran Martells Gicht so weit verschlimmert hat, dass er nur noch in den Wassergärten leben will, damit seine Schwäche nicht bemerkt wird, hat er die Regierung an verschiedene Amtsträger übertragen: dem Namen nach regiert seine Erbin Arianne Martell, die allerdings nur repräsentative und organisatorische Aufgaben übernehmen darf; Dorans Vetter Ser Manfrey Martell wird als Kastellan eingesetzt, der alte blinde Ricasso als Seneschall, dazu seine Verwalter, um Abgaben und Steuern für seine Kämmerin Alyse Damenhell einzutreiben, seine Schulzen, um in der Schattenstadt die Ordnung zu wahren, seine Richter, um Gericht zu halten, und Maester Myl, um sich mit jeglichen Briefen zu befassen, die nicht die unmittelbare Aufmerksamkeit des Fürsten erfordern. Über sie alle hat Doran Oberyn gestellt, der die Wassergärten zweimal in vierzehn Tagen besucht, Arianne hingegen wird lediglich zweimal im Jahr zu Doran gerufen.[14]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Prinz Oberyn führt die Gruppe Dornischer an, die wegen Joffrey Baratheons Hochzeit mit Margaery Tyrell nach Königsmund kommen und von Tyrion Lennister vor den Toren der Hauptstadt in Empfang genommen werden. Oberyn vertritt seinen Bruder Doran, der angeblich wegen seiner fortschreitenden Gicht nicht reisen kann. Oberyn unterhält sich gut mit Tyrion, doch am Ende ihrer Unterhaltung macht er ihm klar, dass er vor allem wegen einer Sache in die Hauptstadt gekommen sei: Rache für den 16 Jahre zurückliegenden Mord an seiner Schwester Elia.[4]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Oberyn fragt Tyrion jedesmal, wenn er ihn in der Stadt trifft, wann der Gerechtigkeit endlich Genüge getan wird.[5] Er nimmt am königlichen Frühstück am Tag von Joffreys Hochzeit teil und schenkt ihm eine rotgoldene Brosche in Form eines Skorpions. Nach dem Frühstück passen er und Ellaria Tyrion ab und verwickeln ihn in ein Gespräch über das Buch Leben vierer Könige und die historische Bedeutung der Herrschaft Baelor I. Targaryens. Als Oberyn Tyrion fragt, warum Joffrey so wahnsinnig sei, antwortet dieser nicht, sondern verabschiedet sich auf der Stelle.[15] Oberyn, Ellaria und die Dornischen werden bei der Hochzeitsfeier möglichst weit von den Tyrells entfernt platziert.[16]

Tyrion wird unter Arrest gestellt und in eine Turmzelle gesperrt, während Lord Tywin den Prozess vorbereitet und Lord Maes Tyrell sowie Prinz Oberyn als seine Beisitzer und zusätzliche Richter bestimmt. Bei der mehrtägigen Verhandlung gegen Tyrion sagen zahlreiche Zeugen gegen ihn aus, manche von ihnen sind offensichtlich von Cersei beeinflusst oder gekauft, die jeden Zug Tyrions vorauszuahnen scheint. Zeitgleich bietet sie Oberyn eine Heirat an, der dieser jedoch ablehnend gegenübersteht. Nach dem dritten Verhandlungstag erscheint Oberyn dann überraschenderweise bei Tyrion und deutet an, dass Fürst Doran nach Joffreys Tod einen eigenen Plan haben könnte: nach Dornischem Recht sei Myrcella Baratheon die Thronerbin, die außerdem mit Trystan Martell verlobt ist, und in dieser Konstellation könnte sogar Cersei in einen Gewissenskonflikt geraten, falls Dorne dem designierten Tommen Baratheon den Thron streitig machen würde. Schlussendlich bietet Oberyn sich aber an, für Tyrion im Urteil durch Kampf zu kämpfen, um sich für den Mord an Elia bei Ser Gregor rächen zu können, der als Cerseis Recke kämpfen wird.[17]

Oberyn martell gabrieljardim.jpg

Oberyn Martell in leichter Rüstung mit Speer. ©gabrieljardim

Am vierten Verhandlungstag tritt Shae als Zeugin auf und behauptet, Tyrion hätte ihr berichtet, dass er neben Joffrey auch Cersei, Tywin und Tommen Baratheon umbringen wolle, um selbst auf den Thron zu steigen. Als Tyrion sich auf ein Urteil durch Kampf beruft, meldet sich Prinz Oberyn wie versprochen, um für ihn zu kämpfen. Am nächsten Tag findet der Kampf auf dem äußeren Hof des Roten Bergfrieds statt. Während Ser Gregor in voller Rüstung und mit seinem Großschwert antritt, ist Oberyn nur leicht gepanzert und mit einem zweieinhalb Meter langen Speer bewaffnet, mit dem er leicht Gregors Hieben ausweichen und selbst kleinere, aber wirkungslose Treffer landen kann. Gleichzeitig versucht Oberyn, Gregor zu provozieren, indem er ihn permanent auffordert, Elias Namen zu sagen, während er ihm vorwirft, sie vergewaltigt und getötet zu haben. Schließlich gelingt es Oberyn tatsächlich, Gregor zu einem ungestümen Angriff zu bringen und ihn an der Achselhöhle, in der Kniekehle und im Bauch zu treffen, doch als er zu nah an den Sterbenden herantritt, packt Gregor ihn mit seiner riesigen Hand und zertrümmert ihm das Gesicht und den Kopf.[3]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Nach dem Tod Oberyns will Lord Tywin Dorne und Fürst Doran Martell versöhnen, indem er ihnen Ser Gregor Cleganes Kopf schickt, der während des Urteils durch Kampf in aller Öffentlichkeit gestanden hatte, Elia und ihre Kinder brutal ermordet zu haben. Während Doran diese Geste vordergründig zu beruhigen scheint, dürsten die drei ältesten so genannten Sandschlangen nach Rache, sodass Doran sie sicherheitshalber gefangen nehmen und einsperren lässt.[6] Qyburn findet inzwischen in Königsmund heraus, dass an Oberyns Speer verdicktes Mantikorgift war, das Ser Gregor nun langsam sterben lässt.[18]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
Unbekannt
 
Unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fürstin von Dorne
 
Unbekannter
Gemahl
 
Lewyn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Doran
 
 
 
Mellario von Norvos
 
Mors[19]
 
Olyvar[19]
 
Elia
 
 
 
Rhaegar Targaryen
 
verschiedene Frauen
 
Oberyn
 
Ellaria Sand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arianne
 
Quentyn
 
Trystan
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaenys Targaryen
 
Aegon Targaryen
 
 
Obara Sand
 
 
 
 
 
 
 
Elia Sand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nymeria Sand
 
 
 
 
 
 
 
Obella Sand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tyene Sand
 
 
 
 
 
 
 
Dorea Sand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sarella Sand
 
 
 
 
 
Loreza Sand
 



Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise & AnmerkungenBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Oberyn
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Die Königin der Drachen, VI-Tyrion V
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 Sturm der Schwerter, V-Tyrion V
  5. 5,0 5,1 5,2 Die Königin der Drachen, VI-Tyrion I
  6. 6,0 6,1 6,2 Zeit der Krähen, VII-Der Hauptmann der Wache (Areo)
  7. Zeit der Krähen, VII-Die Königinmacherin (Arianne)
  8. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  9. Die Königin der Drachen, VI-Jaime III
  10. Sturm der Schwerter, V-Bran II
  11. Sturm der Schwerter, V-Sansa I
  12. Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys I
  13. Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)
  14. Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  15. Die Königin der Drachen, VI-Sansa I
  16. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion III
  17. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion IV
  18. Zeit der Krähen, VII-Cersei II
  19. 19,0 19,1 Es ist nicht bekannt, wer von Mors und Olyvar der Ältere war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki