FANDOM


Moqorro ist ein Roter Priester von R'hllor und die rechte Hand vom Hohepriester Benerro.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Moqorro

Moqorros Haut ist schwarz wie Pech. Er ist über sechs Fuß hoch und damit so groß wie Victarion Graufreud, dafür aber zweimal so breit und hat einen Bauch wie ein Felsblock. Ein Gewirr aus reinem, weißen Haar wächst rund um sein Gesicht, wie die Mähne eines Löwen, und rote Feuertattoos sind auf seinen Wangen und seiner Stirn gestochen.[2] Er trägt eine scharlachrote Robe, mit auf Ärmeln, Kragen und Saum bestickten orangenen Flammen. Er trägt einen Eisenstab, so groß wie er selber, mit einem Drachenkopf an der Spitze, der knisterne, grüne Flammen speit, wenn Moqorro das Stabende auf den Boden stampft. Er spricht die Gemeine Zunge mit nur einem Hauch Akzent, und seine Stimme dröhnt wie Basstrommeln.[3]

Die Mannschaft der Eiserner Sieg nennt ihn bald schon voll Argwohn und Respekt "Schwarze Flamme", da er ein schwarzes Gewand von Victarion Graufreud aus dem Stoff seiner Kleider genäht bekommt und allabendlich in sein Nachtfeuer sieht, um die Zukunft vorauszusagen.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Quaithe erscheint Daenerys Targaryen in Meereen und erklärt ihr, dass die Glaskerzen wieder brennen würden und als nächstes die Fahle Mähre erscheinen werde, gefolgt von den anderen: der Krake, die Dunkle Flamme, der Löwe und der Greif, der Sohn der Sonne und der Mimendrache.[5]

Er ist zusammen mit Tyrion Lennister, Hella und Ser Jorah Mormont an Bord der Selaesori Qhoran bei der Überfahrt von Volantis nach Meereen. Moqorro wird begleitet von fünf Roten Priestern der Flammenden Hand. Er scheint der eigentliche Kapitän des Schiffs zu sein während der Überfahrt, denn er gibt dem Kapitän vor, so schnell wie möglich in die Sklavenbucht zu segeln, was bedeutet, dass sie sehr nah an Valyria vorbeifahren müssen. Jeden Abend zelebriert er ein Abendgebet an einem Kohlebecken mittschiffs, und dann hält er die ganze Nacht über Wache bis zum Morgengrauen. Tagsüber schläft er. Der Hohepriester Benerro hat ihn losgeschickt, und sein eigentlicher Auftrag ist es, Daenerys Targaryen den Glauben an R'hllor näherzubringen. Außerdem hat er in den Flammen gesehen, dass viele Feinde auf dem Weg zu Daenerys sind, unter anderem ein "Kraken mit einem schwarzen Auge"[3]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Die Selaesori Qhoran liegt wegen einer zweiwöchigen Flaute im Golf der Trauer fest. Dann braut sich im Westen ein gewaltiger Sturm auf, der die Kogge fahruntüchtig macht und Teile Mannschaft von Bord spült. Moqorro, der vom Achterdeck aus versucht, mit seinen Gebeten R'hllor zu besänftigen, wird in der Nacht zusammen mit zwei seiner Flammenden Hände über Bord gespült.[6]

Victarion Moqorro Mike Hallstein

Moqorro bei Victarion ©Mike Hallstein

Er wird alleine zehn Tage später von der Gram, einem Schiff der Eisernen Flotte, aus dem Meer gerettet. Der Kapitän der Gram Rodrik Sparr stellt erstaunt fest, dass Moqorro von ihrer Reise in die Sklavenbucht und von ihrem Treffpunkt auf der Zederninsel weiß. Er behauptet sogar, dass Victarion sterben werde, wenn Rodrik ihn nicht zu ihm brächte. Die Eisenmänner glauben in ihm ein Zeichen des Ertrunkenen Gottes zu erkennen und bringen ihn zu Lord Kapitän Victarion Graufreud auf die Zederninsel. Anfänglich misstraut Victarion Moqorros Geschichte, doch dann zeigt er ihm seine Hand, die stark eitert, weil sich die Wunde, die er sich beim Kampf mit Ser Talbert Serry zugezogen hat, entzündet hat, und die Maester Kerwin bislang nicht eindämmen konnte. Moqorro unterzieht Victarion über Nacht einem Ritual, nach dem sein Arm schwarz und verkohlt aussieht, das die Wunde aber beseitigt und seinen Arm stärker macht. Als Victarion am nächsten Morgen an Deck erscheint, lässt er Kerwin, dem er ohnehin misstraut, töten und ins Meer werfen.[2]

Moqorro erzählt Victarion viel über die Drachen und die Küste der Sklavenbucht und zeigt ihm Daenerys in den Flammen, und so fasst Victarion allmählich Vertrauen in ihn und lässt ihm sogar eine neue Robe aus Stoffen seiner eigenen Gewänder nähen in der Hoffnung, dass die Farben der Graufreuds auch seine Mannschaft Vertrauen in den Roten Priester fassen lässt, doch vergeblich. Dennoch bewahrheiten sich seine Prophezeiungen täglich. Kurz vor Meereen zeigt Victarion Moqorro das Drachenhorn, das Euron ihm mitgegeben hat, und Moqorro erklärt ihm, wie er mit dem Horn umgehen muss, um es zu benutzen.[4]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Sohn des Greifen, IX-Appendix
  2. 2,0 2,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)
  3. 3,0 3,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VIII
  4. 4,0 4,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II
  5. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys II
  6. Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki