FANDOM


Fürstin Meria Nymeros Martell war die herrschende Fürstin von Dorne während Aegon I. Targaryens Invasion von Westeros.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Zur Zeit der Eroberungskriege war Meria um die 80 Jahre alt, fett, blind und fast glatzköpfig. Der Sturmkönig Argilac Durrandon nannte sie die "Gelbe Kröte von Dorne".[3]

HerrschaftBearbeiten

Die EroberungskriegeBearbeiten

Als König Aegon I. Targaryen Raben zu allen Herrschern in Westeros schickte und forderte, dass sie ihn als alleinigen König von Westeros anerkennen und dafür belohnt oder andernfalls zerstört werden sollten, antwortete Meria, dass sie sein Verbündeter gegen den Sturmkönig sein, aber auf keinen Fall vor ihm knien würde.[3]

Als Königin Rhaenys Targaryen die Invasion in Dorne begann, weigerten sich die Dornischen, in eine Schlacht zu ziehen. Stattdessen verlegten sie sich auf asymetrische Kriegsführung, indem sie immer wieder plötzlich Rhaenys' Truppen angriffen, um dann wieder in die Berge und Wüsten zu verschwinden. Als Rhaenys die dornischen Festungen eingenommen hatte, fand sie diese bis auf Frauen und Kinder verlassen vor. Als sie fragte, wohin die Männer gegangen seien, antworteten die Dornischen nur mit "Fort". Rhaenys flog daraufhin auf Meraxes nach Sonnspeer und fand Fürstin Meria alleine vor. Rhaenys forderte die Aufgabe von Dorne, Meria weigerte sich aber und sagte ihr, dass sie in Dorne nicht erwünscht sei.  Rhaenys meinte, dass sie mit "Feuer und Blut" zurückkehren würde, worauf Meria nur mit "Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen" antwortete. Die Armee der Targaryen zog sich daraufhin zurück, ohne das Land erobert zu haben.[3]

Der Erste Dornische KriegBearbeiten

Zwar war Dorne während der Eroberung nicht erobert worden, König Aegon I. vergaß aber nicht. Im Jahre 4 n. A. E. begann er eine neue Kampagne gegen Dorne, welche viele Jahre lang dauern sollte. Während dieses Krieges blieb Meria nicht in Sonnspeer, sondern ließ ihre Festung wie die anderen dornischen Lords auch unverteidigt. Die Targaryens brauchten nicht lange, um nach Sonnspeer vorzustoßen, es verlassen vorzufinden, und sich als Sieger zu erklären. Lord Rosby wurde als Kastellan und Wächter des Sandes eingesetzt, Lord Harlen Tyrell damit beauftragt, Aufstände niederzuschlagen, und so verließen die Targaryens Dorne und kehrten nach Königsmund zurück.

Die Dornischen hatten allerdings nicht aufgegeben. Sie schwärmten aus ihren Verstecken aus und eroberten die Festung zurück. Lord Rosby wurde gefesselt und von Meria persönlich vom Speerturm hinuntergeworfen.[2] Lord Harlen Tyrell wollte Sonnspeer von Meria zurückerobern und marschierte von Höllhain los, um zuerst Vaith und anschließend Sonnspeer einzunehmen. Dabei verschwand er allerdings im Jahre 5 n. A. E. in den dornischen Wüsten und wurde nie mehr gesehen.[2]

Der Krieg in Dorne ging weiter und im Jahre 13 n. A. E. verschied Meria schließlich, woraufhin sie von ihrem Sohn, Prinz Nymor beerbt wurde, welcher umgehend Friedensverhandlungen mit den Targaryens begann.[2]

FamilieBearbeiten

 
Meria
 
Unbekannter
Gemahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nymor
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Deria
 
 
 


Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Meria
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Die Welt von Eis und Feuer, Die Herrschaft der Drachen: Die Eroberung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki