Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Marwyn

6.110Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Erzmaester Marwyn, auch Marwyn der Magier genannt, ist ein Erzmaester der Zitadelle.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Marwyn hat einen dicken Nacken und ein starkes Kinn. Er ist klein und breit und hat enorme Hände, eine dicke Brust und einen Bierbauch. Weißes Haar kommt aus seiner Nase und seinen Ohren. Seine Nase ist schon mehrfach gebrochen und seine Zähne sind, weil er ständig Bitterblatt kaut, rot gefärbt. Sein Ring, Stab und Maske sind aus valyrischem Stahl. Er sieht aus wie eine Dogge, die alles und jeden beißen will.[1][2]

Erzmaester Marwyn unterscheidet sich von den anderen Erzmaestern der Citadel, da er ungewöhnliche Wege geht und bspw. die Gesellschaft von Huren und Heckenzauberern sucht, mit haarigen Ibbeneser und rabenschwarzen Sommermenschen in deren eigener Sprache spricht und angeblich sonderbaren Göttern in kleinen Seemannstempeln an den Kais von Altsass Opfergaben bringt. Man sah ihn in der Unterstadt von Altsass in Rattenlöchern und schwarzen Bordellen, wo er sich mit Mimen, Sängern, Söldnern und sogar Bettlern abgibt. Außerdem hält sich das Gerücht, er habe einmal einen Mann mit den bloßen Fäusten getötet.[1] Trotz alledem hält er wenig von Prophezeiungen, die für ihn zwar wundervoll klingen, meist aber schmerzhaft enden. Andererseits glaubt er sogar, dass die Maester Schuld am Aussterben der letzten Drachen der Targaryen gewesen sind. Als Beweis dessen sieht er an, dass z.B. Maester Aemon trotz seines enormen Wissens und trotz seiner Herkunft auf der Mauer versauert sei, ohne je zum Erzmaester gemacht worden zu sein.[2]

Biographie Bearbeiten

Marwyn hat die Länder jenseits der Meerenge bereist, wo er unter anderem Mirri Maz Duur die Geheimnisse des menschlichen Körpers und die Gemeine Zunge lehrte.[3] Er hat insgesamt acht Jahre im Osten verbracht, Karten von fernen Ländern gezeichnet, verlorene Bücher gesucht und bei Zauberern und Schattenbindern studiert. Er studierte mit Hexenmeistern und Schattenbindern. Er wurde von Erzmaester Vaellyn nach seiner Rückkehr "Marwyn der Magier" genannt. Der Name war bald sehr bekannt in Altsass, zum Ärgernis von Erzmaester Vaellyn. Er nennt die anderen Maester oft "graue Schafe".[1]

Er ist der Autor vom "Buch der verlorenen Bücher".[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Mirri Maz Duur erzählt, dass sie als junges Mädchen über die Heilkünste unter anderem etwas von Maester Marwyn aus Westeros gelernt hat.[3]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Als Jaime Lennister Qyburn fragt, ob er an Geister glaube, erklärt dieser, dass er denkt, es bliebe etwas von den Menschen zurück, wenn sie stürben. Der einzige Maester in der Citadel, den diese Gedanken interessiert hätten, sei Marwyn gewesen.[5]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Der Faule Leo bestätigt gegenüber Pat und seinen Freunden, dass Erzmaester Marwyn die Geschichten von Daenerys Targaryen und ihren drei Drachen für wahr hält: er selbst hat gesehen, wie eine der Glaskerzen brannte.[1]

Qyburn erklärt gegenüber Cersei Lennister, dass einzig Marwyn erkannt habe, dass die meistern Erzmaester "graue Schafe" seien, die sich davor fürchten, ungewöhnliche Wege zu gehen. Qyburn wurde wegen seiner Experimente an lebendigen Menschen aus der Citadel verbannt.[6]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Alleras erklärt Samwell Tarly, dass Seneschall Theobald sich nicht für seine Geschichten interessieren wird. Stattdessen bringt er ihn zu Erzmaester Marwyn auf die Rabeninsel. Dort gibt es zwei Rabenschläge: im Westturm einen Weißen Rabenschlag für die Weißen Raben, über die der alte senile Erzmaester Walgrab wacht, und im Nordturm einen für die schwarzen Raben, für den Marwyn verantwortlich ist. Zwischen Weißen und schwarzen Raben herrsche Krieg wie zwischen Dornischen und Marschländern. Marwyn hat eine leuchtende Glaskerze in seinem Raum, durch die er Sams Ankunft vorhergesehen hat. Diesem erzählt Sam seine gesamte Geschichte, angefangen von seinen Abenteuern Jenseits der Mauer bis hin zu Maester Aeomons Botschaft. Er entschließt sich dazu, selbst in die Sklavenbucht zu reisen, um Daenerys Targaryen kennenzulernen und zu warnen. Sam soll in der Zwischenzeit seine Kette schmieden. Noch im Zimmer des Erzmaesters lernt er Pat kennen - der eigentlich vom Alchemisten ermordet worden ist.[2]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Zeit der Krähen, VII-Prolog (Pat)
  2. 2,0 2,1 2,2 Die dunkle Königin, VIII-Samwell III
  3. 3,0 3,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys III
  4. Zeit der Krähen, VII-Die Tochter des Kraken (Asha)
  5. Die Königin der Drachen, VI-Jaime I
  6. Zeit der Krähen, VII-Cersei II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki