FANDOM


Ser Marsten Wasser (engl.: Marston Waters) war ein Ritter von Aegon II. Targaryens Königsgarde[1] und später Hand von Aegon III. Targaryen.[2]

BiographieBearbeiten

Ser Marsten hatte Verwandtschaft auf Drachenstein. Er war der Bastardsohn von Tom Wirrbarts Schwester und einem Ritter, der ihre Jungfräulichkeit nahm. Er war der Vetter von Tom Wirrzunge. Marston hatte andere "Vetter" auf Drachenstein, jedoch waren keine Blutsverwandten dabei.[1]

Tanz der DrachenBearbeiten

Als Rhaenyra Targaryens Drachen erstmals im Himmel über Königsmund zu sehen waren, schmuggelte Lord Larys Kraft den König und dessen Kinder aus der Stadt. Er verbarg Aegon II. auf einem Fischerkahn und ließ ihn unter der Obhut von Ser Marston. Der Kahn segelte nach Drachenstein.[1]

Nach seiner Ankunft hielt sich Aegon auf Drachenstein versteckt. Der verwundete Sonnfeuer kehrte schließlich aus Rooks Rest zurück nach Drachenstein. Er bekämpfte und tötete Graugeist. Nach seiner Rückkehr suchten Ser Marsten und seine Vettern nach Graugeists Töter, der ihrer Vermutung nach Sonnfeuer war. Aegon und Sonnfeuer wurden so wiedervereinigt. Während sich die beiden erholten, reisten Marston und die beiden Toms auf die andere Seite der Insel und warben Männer an, um die Festung Drachenstein zu erobern.[1]

Ser Marsten, Tom Wirrzunge und ihren Männern gelang es, die Burg einzunehmen, jedoch entging ihnen Prinzessin Baela Targaryen, die zu ihrem Drachen Mondtänzerin gelangen konnte und sich mit ihm in die Lüfte erhob. Dort wurde sie von Aegon und Sonnfeuer gestellt. Nachdem sie auf den Boden gestürzt waren, schleppte sie sich von ihrem sterbenden Drachen weg. Ser Alfred Ginster wollte sie töten, doch Ser Marsten entwand ihm das Schwert aus der Hand.[1]

Für seine Tapferkeit ernannte Aegon Ser Marsten zu einem Ritter seiner Königsgarde. Wie auch andere anwesende Lords und Ritter sprach er nicht gegen Aegon, als dieser seine Halbschwester Rhaenyra an seinen Drachen verfütterte.[1]

Herrschaft von Aegon III.Bearbeiten

Ser Marsten behielt seinen Posten als Ritter der Königsgarde unter dem neuen Kindskönig Aegon III. Targaryen.[2] Der Grund dafür war möglicherweise, dass er die Ermordung von Aegons Halbschwester Baela verhindert hatte, die außerdem die Enkelin von Lord Corlys Velaryon war, welcher als einer von Aegons Regenten diente.

Während der Herrschaft der Regenten wurde Marsten für kurze Zeit Hand des Königs, nachdem Lord Thaddeus Esch wegen Verrats verhaftet worden war. Er gab daraufhin die Anweisung, Larra Rogare, die Gemahlin von Prinz Viserys Targaryen, zu verhaften, aber König Aegon III. und Prinz Viserys lehnten es ab, sie auszuhändigen. Sie wurden daraufhin für achtzehn Tage im Roten Bergfried belagert, bevor Ser Marsten entschied, den Befehlen seines Königs Folge zu leisten und diejenigen zu verhaften, die Lord Esch und die Rogares fälschlicherweise beschuldigt hatten. Marsten wurde schließlich von seinem geschworenen Bruder Ser Mervyn Blumen erschlagen, als er versuchte, diesen zu verhaften.[2]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tom Wirrbart
 
Unbekannte
Frau
 
Unbekannte
Frau
 
Unbekannter
Ritter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tom
Wirrzunge
 
 
 
 
 
Marsten
Wasser
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Welt von Eis und Feuer, Aegon III.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.