FANDOM


Maelys I. Schwarzfeuer (engl.: Maelys Blackfyre), genannt Maelys der Abscheuliche (Band 9: Maelys der Grässliche), war der letzte Prätendent aus dem Hause Schwarzfeuer[1] und das letzte Mitglied der männlichen Linie des Hauses Schwarzfeuer.[2]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Maelys war ein Mann von grotesker, hünenhafter Statur, mit überaus kräftigem Körper und Armen, furchterregender Kraft und einem grausamen Wesen.[3] Aus seiner Schulter wuchs ihm, nicht größer als eine Faust, ein zweiter Kopf, der seinem namenlosen Bruder gehörte.[4]

BiographieBearbeiten

Maelys Schwarzfeuer stammte von Daemon I. Schwarzfeuer ab. Seinen Beinamen der Abscheuliche erhielt er, wegen seinem zweiten Kopf. Maelys gewann den Befehl über die Goldene Kompanie im Zweikampf gegen seinen Vetter Daemon, wobei er zuerst Daemons Ross mit einem Schlag tötete und dann Daemons Kopf so lange im Kreis drehte, bis er sich von der Schulter löste.[3]

Im Jahre 258 n. A. E. traf sich Maelys mit acht Geächteten, Verbannten, Piraten und Söldnerhauptleuten unter dem Baum der Kronen in den Umstrittenen Landen in Essos. Sie begründeten die Schar der Neun, verbündeten sich und schworen einander Hilfe und Unterstützung darin, für jedes ihrer neun Mitglieder ein eigenes Königreich zu erobern. Das Reich, dass sie für Maelys zu erobern gedachten, waren die Sieben Königslande. Zunächst glaubte man in Westeros, die Freien Städte würden ihre Macht gegen die Schar der Neun ins Felde führen und ihr ein Ende bereiten, doch sorgte man trotzdem für den Fall eines Einfalls vor.[5]

Der Schar der Neun gelang es daraufhin Tyrosh zu erobern und zu plündern, wobei sie einen der ihren, Alequo Adarys, als König von Tyrosh einsetzten, und sich auf den Trittsteinen festzusetzen, wo sie einen Angriff auf Westeros vorbereiteten, um das Königreich für Maelys, der sich zu König Maelys I. Schwarzfeuer ausgerufen hatte, zu erobern.[3]

König Jaehaerys schickte ein Heer zu den Trittsteinen, um den Krieg zu den Neunheller-Königen zu tragen, welches von seiner Hand Lord Ormund Baratheon angeführt wurde. Der darauf folgende Krieg ging als Krieg der Neunheller-Könige in die Geschichte ein. Zu Beginn des Krieges erschlug Maelys Lord Ormund.[3]

Im Jahre 260 n. A. E. starb Maelys dann auf den Trittsteinen während des Kriegs durch die Hand des jungen Ser Barristan Selmy [3][6][1] der sich dadurch unendlichen Ruhm erwarb, und den Krieg mit einem Streich entschied, denn die übrigen Mitglieder der Schar der Neun hegten wenig oder gar kein Interesse an Westeros und zogen sich bald in ihre eigenen Gebiete zurück.[3]

Sein grotesker Schädel wurde nach der Tradition der Goldenen Kompanie vergoldet und auf einer Pike mit den Schädeln der anderen Generalhauptmänner ausgestellt.[4]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Er wird im Weißen Buch beim Eintrag von Barristan Selmy erwähnt.[1]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Jaime Lennister erinnert sich daran, dass er als Knappe einmal von Ser Brynden Tully Geschichten über Maelys und den Ebenholzprinzen hörte, als dieser über den Krieg der Neunhellerkönige auf den Trittsteinen berichtete.[7]

Band 9 - Der Sohn des DrachenBearbeiten

Illyrio erwähnt ihn, als er mit Tyrion über die Goldene Kompanie spricht.[2]

Als Jon Connington seinen Schützling, den Jungen Greif, zur Goldenen Kompanie bringt, die ihr Lager vor Volon Therys aufgeschlagen hat, sehen sie die goldenen Schädel vor dem Zelt des Generalhauptmanns Harry Strickland, darunter auch den von Maelys, der besonders auffällt.[4]

FamilieBearbeiten

 
 
 
Daena
Targaryen
 
Aegon IV.
Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Barba Bracken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Daemon I.
 
Rohanne von Tyrosh
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon
 
Aemon
 
Daemon II.
 
Haegon I.
 
Aenys
 
Sohn
 
Sohn
 
Calla
 
Aegor Strom
 
Mindestens
1 Tochter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Daemon III.
 
 
 
 
 
Daemon
 
Maelys I.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Königin der Drachen, VI-Jaime III
  2. 2,0 2,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Die Welt von Eis und Feuer, Jaehaerys II.
  4. 4,0 4,1 4,2 Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  5. Die Welt von Eis und Feuer, Aegon V.
  6. Die Königin der Drachen, VI-Catelyn I
  7. Die dunkle Königin, VIII-Jaime III

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.