Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Lys

6.115Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Lys ist eine der neun Freien Städte auf Essos. Die Stadt verteilt sich auf mehrere Inseln, ist aber dennoch vergleichsweise klein. Lys liegt vor der südlichen Küste des östlichen Kontinents, südöstlich von Tyrosh und westlich von Volantis.[1][2]

KlimaBearbeiten

Lys darf sich des womöglich heilsamsten Klimas der Welt erfreuen. Kühle Brisen wehen in der sonnendurchfluteten Stadt, auf der Insel wachsen Palmen und Obstbäume und die Gewässer sind fischreich.[3]

Architektur Bearbeiten

Jorah Mormont sagt, es sei eine vergleichsweise kleine Stadt, die sich an die Klippen klammert, umgeben von der tosenden See.[2]

Geschichte Bearbeiten

Lys wurde von Valyrischen Drachenherren, Kaufleuten und Adligen als Handelsniederlassung und Rückzugsort gegründet, sie erkauften sich vom Freistaat das Recht sich selbst zu regieren. Lys war ein Ort wo sie sich bei gutem Wein, süßen Mädchen und sanfter Musik erholen konnten. Sie nannten die Stadt auch "Lys die Liebenswerte". Bis zum heutigen Tag gilt die Stadt als "ein Fest für die Sinne und Balsam für die Seele".[3][4]

Einige Drachenherren hatten den Untergang von Valyria in Lys und in Tyrosh überlebt, doch wurden sie und ihre Drachen von den Bürgern der Freien Städte getötet, infolge der politischen Unruhen, die dem Verhängnis unmittelbar folgten.[5]

Nach dem Untergang von Valyria verstand sich Volantis als Erbin der Valyrischen Freistaats. Allerdings gab es Zweitracht unter den Herrschern der Stadt darüber, wie man die Welt nun erobern sollte. So entstanden die imperialistisch denkenden Tiger und die Elefanten. Zunächst regierten die Tiger die Stadt beinahe ein Jahrhundert lang, zunächst sehr erfolgreich. Eine volantische Flotte eroberte Lys, und eine volantische Armee Myr, die beide zwei Generationen lang unter der Herrschaft Volantis' standen. Dann allerdings wendete sich das Blatt, als die Tiger versuchten, auch noch Tyrosh zu erobern. Tyrosh erhielt Beistand von Pentos und Argilac Durrandon, dem Sturmkönig aus Westeros. Braavos stattete einen exilierten Lysener mit hundert Kriegsschiffen aus. Aegon Targaryen griff von Drachenstein aus mit Balerion auf der Seite der Verteidiger in den Krieg ein, und auch Lys und Myr sahen ihre Chance gekommen und erhoben sich gegen die Fremdherrschaft. Der Krieg verwandelte die Umstrittenen Lande in eine Ödnis. Volantis verlor den Krieg, und Lys und Myr konnten sich befreien.[6][7]

Lys kämpft auch ständig mit Tyrosh und Myr um die Kontrolle der Trittsteine und der Umstrittenen Lande. Die meisten dieser Auseinandersetzungen sind sogenannte Handelskriege, die auf See ausgetragen werden. Dabei haben die Kriegsparteien die Erlaubnis, die Schiffe der Gegenseite auszurauben, ein Vorgehen, welches Großmaester Merion "Piraterie mit dem Wachssiegel" nannte.[3]

Weitaus blutiger und seltener sind die Kriege zu Land. Doch selbst dabei riskieren die Städte selten das Leben ihrer eigenen Bürger sondern heuern lieber Söldnerkompanien an. Nirgendwo wurden seit dem Jahrhundert des Blutes mehr Freie Kompanien gegründet, wie in den Umstrittenen Landen. Auch viele Piratenflotten bildeten sich, die für jeden kämpften der sie bezahlt.[3]

Nach ihrem Sieg über Volantis in der Schlacht im Grenzland schlossen sich Tyrosh, Myr und Lys im Jahre 96 n. A. E. zur sogenannten Triarchie (in Westeros als Königreich der Drei Töchter bekannt) zusammen. Sie setzte sich das Ziel, die Trittsteine von Piraten und Korsaren zu säubern. Die Drei Töchter erlangten rasche Siege über die Piraten, doch verlangten sie bald darauf höhere Zölle von den Schiffen, die die Trittsteine durchfahren wollten. Ihre Habgier überstieg sogar die der Piraten. Die Lyseni begannen sogar damit hübsche Jünglinge und Mädchen als Zoll zu beschlagnahmen.

Einige Zeit wurde die Macht der Triarchie von Lord Corlys Velaryon und Prinz Daemon Targaryen in die Schranken verwiesen. Von 106 bis 115 n. A. E. herrschte der Krieg um die Trittsteine und die Triarchie musste viele Verluste und Niederlagen einstecken.[8] Doch als in Westeros der Drachentanz begann, konnten die Drei Töchter ihre Macht wieder herstellen - nur um durch interne Streitigkeiten wieder zu zerfallen (diesmal endgültig). Grund hierfür war der Mord an einem lysenischen Admiral durch einen Rivalen im Streit um die Gunst des Schwarzen Schwans, einer berühmten Kurtisane. Auch das rivalisierende Bündnis der Städte Braavos, Pentos und Lorath trug zur Zerschlagung bei.[3]

Während der Regierungszeit von König Daeron I. Targaryen führte Lys zusammen mit Pentos Krieg gegen Braavos. Daerons Plan, seine Schwester mit dem Seeherrn von Braavos zu vermählen, veranlasste die anderen Freien Städte dazu die Rebellen in Dorne tatkräftig zu unterstützen.[3]

Vermutlich waren es Söldner von Lys, denen sich Ser Jorah Mormont 293 n. A. E. anschloss, als er an der Rhoyne gegen die Braavosi kämpfte.[9]

Bevölkerung Bearbeiten

LyseniCaptain Raymond Bonilla.jpg

Ein Lyseni von Raymond Bonilla ©FFG

Lys Adlige Magali Villeneuve.jpg

Eine Adelige aus Lys von Magali Villeneuve ©Random House

Die Lysener neigen dazu, groß zu sein und helle Haut, helle Augen[10] und helle Haare zu haben, worin sie sich von den meisten Einwohner der Freien Städte unterscheiden. Sie gelten als geschäftstriebig.[11] Sie haben weißblondes Haar und glatte helle Haut, denn das Blut des Valyrischen Freistaats ist in Lys noch stark.[12] In der Stadt spricht man die Valyrische Sprache, allerdings mit einem stadtspezifischem Akzent.[7] Das Blut von Valyria ist noch immer stark in Lys und die Edlen der Stadt schätzen nichts so sehr, wie die Reinheit ihres Blutes. Selbst die Könige und Prinzen aus dem Haus Targaryen wandten sich gelegentlich auf Brautschau nach Lys. So kam es auch, das die Gemahlin von König Viserys II. Targaryen die Lady Larra Rogare aus Lys wurde. Sie entstammte der, zu dieser Zeit, einflussreichen Bankiersfamile Rogare. Larras Vater Lysandro, nahm nach der Verbindung mit den Targaryens den Titel Erster Magister auf Lebenszeit an. Doch als Lysandro und sein Bruder Drazenko, der Prinzgemahl von Dorne, innerhalb von nur zwei Tagen starben schwand die Macht der Familie. Zwar versuchte Lysaro Rogare, Lysandros Sohn, den Niedergang noch aufzuhalten, wobei er Unsummen vergeudete, doch wurde er letztendlich im Handelstempel in Lys zu Tode gegeißelt. Seine Geschwister kamen mit dem Leben davon, darunter auch Moredo, der einige Zeit später sogar eine Armee gegen Lys führte.[3]

Es gibt mehrere Religionen in Lys, aber die Roten Priester des R'hllor scheinen zahlreich zu sein.[13] Viele Lyseni beten auch zu einer Liebesgöttin, die auch auf ihren Münzen abgebildet ist.[3] Eine weitere verbreitete Göttin der Lyseni ist die Weinende Frau.[14]

Die Stadt wird von einem Rat von Magistern regiert, der aus den reichsten Männern der Stadt gewählt wird.[3]

Bekannte Lyseni:

Wirtschaft Bearbeiten

Lys treibt Handel mit Königsmund.[15] Exportgut sind edle Teppiche.[16] Lys ist auch bekannt für seine süßen und schweren Parfums sowie ihren süßen roten und weißen Wein.[2] Die Stadt unterhält eine große Handelsflotte und ihre Händler befahren alle Meere der Erde.[3] Die Schiffe der Lyseni sind auffallend bunt bemalt, und ihre Rümpfe sind gestreift: schwarz und gelb, rosa und blau, grün und weiß, violett und golden.[17]

Die Stadt praktiziert den Sklavenhandel und die Anzahl der Sklaven übersteigt die der Freien im Verhältnis von drei zu eins. Die Lyseni suchen unermüdlich nach jungen Knaben und schönen Mädchen für ihre breühmten Kissenhäuser. Sie sind außerdem große Sklavenzüchter, die die schönsten Sklaven miteinander kreuzen und so hoffen immer edlere und lieblichere Kurtisanen und Bettsklaven zu erzeugen.[3]

Lys ist bekannt für seine Freudenhäuser, in denen Sklaven in der Kunst der Liebe unterrichtet und dann als Konkubinen und Bettsklaven verkauft werden. Des Weiteren scheint es eine Liebesgöttin zu geben, die speziell in Lys verehrt wird.

Die Stadt ist Namensgeber und vielleicht auch Produzent eines seltenen und kostspieleigen Gifts, der so genannten Tränen von Lys.[18] Die Alchemisten von Lys sind neben den Maester der Citadel und den Gesichtslosen Männern aus Braavos die Einzigen, die die Giftkristalle namens Der Würger herstellen können. Die Giftmischer der Stadt sind außerdem dafür bekannt, dass sie ihre Gifte in hohlen Fingerringen verstecken.[19]

Münzen aus Lys sind oval und zeigen eine nackte Frau auf der einen und Schiffe, Elefanten oder Ziegen auf der anderen.[12]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Daenerys Targaryen erinnert sich beim Duft von bestimmten Parfums auf dem westlichen Markt von Vaes Dothrak an ihre Zeit in Lys. Der Weinhändler, der später versucht, Daenerys Targaryen zu vergiften, bietet unter anderem weißen und süßen roten Wein aus Lys an.[2]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Als Eddard Stark zur Bäreninsel reist, um Gericht über Lord Jorah Mormont zu halten, der mit Wilddieben Sklavenhandel betrieben hat, flieht dieser mit seiner Frau Lynesse Hohenturm nach Lys und lebt dort eine Weile.[9]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Varys erzählt Tyrion Lennister, dass er in Lys von seinem Meister verkauft wurde.[20]>

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Die Shayalas Tanz findet Ser Davos Seewert nach der Schlacht am Schwarzwasser auf einer kleinen Felseninsel in der Schwarzwasserbucht[21] und bringt ihn nach Drachenstein.[10] Kurz nach der Schlacht am Schwarzwasser berichtet Varys dem Kleinen Rat, dass auf den Trittsteinen gekämpft wird und es wahrscheinlich zu einem Krieg zwischen Tyrosh und Lys kommen wird, wobei beide Städte hoffen, dass sie ein Bündnis mit Myr eingehen können.[22]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Arianne Martell erklärt Ser Arys Eichenherz, dass sie erfahren habe, dass die Goldene Kompanie ihren Vertrag mit Myr aufgelöst hat, obwohl Myr am Rande eines Krieges mit Lys und Tyrosh stehe.[23] Garin hat dies in der Plankenstadt erfahren.[24]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Qyburn berichtet Cersei Lennister, dass Tyrosh und Lys ihren Handelskrieg beenden wollen, nachdem Myr nicht mehr an der Seite Tyroshs in den Krieg eintreten will, denn die Myrischen glauben nicht, dass ohne die Goldene Kompanie ein Sieg davongetragen werden könne.[25]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Quentyn Martell bricht zusammen mit fünf Gefährten inkognito und per Schiff von Plankenstadt nach Essos auf, um Daenerys Targaryen aufzusuchen. Sie reisen zunächst nach Lys und von dort weiter nach Volantis, wobei sie bei den Trittsteinen von Piraten überfallen werden.[26]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen Bearbeiten

Als Victarion Graufreud seine 99 Schiffe umfassende Flotte auf den Trittsteinen in drei Geschwader aufteilt, schickt er seine langsamsten Schiffe unter dem Kommando von Ralf dem Hinker zunächst nach Lys, wo dieser die Gefangenen verkaufen soll, die sie auf den Schildinseln und in Lord Hewetts Stadt gemacht haben, und mit dem Erlös Proviant für die langsame, mittlere Passage einkaufen soll. Der Tradition der Eisenmänner nach dürfen Menschen eigentlich nicht verkauft werden, sondern lediglich zu Leibeigenen und Salzweiber gemacht werden, und so ist Victarion froh, diese Aufgabe abgeben zu können. Die drei Teilflotten sollen sich auf der Zederninsel wieder treffen, doch von Ralfs Schiffen erscheinen nur 14.[27]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Länder von Eis und Feuer, Karte der Freien Städte
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys II
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits des Königreichs der Abenddämmerung: Die streitsüchtigen Töchter: Myr, Lys und Tyrosh
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Valyrias Kinder
  5. Die Welt von Eis und Feuer, Das Verhängnis von Valyria
  6. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Davos I
  7. 7,0 7,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
  8. Der Bruder des Königs
  9. 9,0 9,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  10. 10,0 10,1 Sturm der Schwerter, V-Davos II
  11. Die dunkle Königin, VIII-Katz aus den Kanälen (Arya)
  12. 12,0 12,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Das blinde Mädchen (Arya I)
  13. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
  14. Zeit der Krähen, VII-Arya II
  15. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn IV
  16. Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  17. Der Sohn des Greifen, IX-Davos II
  18. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  19. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Prolog (Cressen)
  20. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion IV
  21. Sturm der Schwerter, V-Davos I
  22. Sturm der Schwerter, V-Tyrion III
  23. Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  24. Zeit der Krähen, VII-Die Königinmacherin (Arianne)
  25. Die dunkle Königin, VIII-Cersei I
  26. Der Sohn des Greifen, IX-Der Diener des Kaufmanns (Quentyn I)
  27. Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki