Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Lichtbringer

6.087Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Azor Ahai Nissa Nissa Lichtbringer Amok.jpg

Azor Ahai stößt Lichtbringer in Nissa Nissa © Amok

Lichtbringer (engl.: Lightbringer) ist das Schwert von Azor Ahai, dem legendären Helden, dem prophezeit wurde, den Großen Anderen zu bekämpfen. Man glaubt, Lichtbringer sei ein Schwert aus lebendigem Feuer. Es ist ebenfalls bekannt unter dem Namen Rotes Schwert der Helden.

Die Legende von LichtbringerBearbeiten

Dunkelheit legte sich über die Welt und ein Held namens Azor Ahai wurde auserwählt, um dagegen anzutreten.[1]

Einst gab es eine Zeit, da die Welt in Finsternis gehüllt war. Um die Dunkelheit zu vertreiben, musste der Held die Klinge eines Helden besitzen, oh, eine Klinge, wie man sie nie zuvor gesehen hatte. Und daher mühte sich Azor Ahai dreißig Tage und dreißig Nächte ohne Schlaf im Tempel und schmiedete ein Schwert im heiligen Feuer. Erhitzen und hämmern, erhitzen und hämmern, bis die Waffe vollendet war. Dennoch, als er sie zum Härten ins Wasser tauchte, barst der Stahl. Ihm als Held war es nicht möglich, daraufhin mit den Achseln zu zucken und sich solche Weintrauben zu holen wie diese hier, sondern er begann von neuem. Beim zweiten Mal brauchte er fünfzig Tage und fünfzig Nächte, und dieses Schwert war sogar noch edler. Azor Ahai fing einen Löwen, in dessen rotem Herzen er die Klinge härten wollte, doch abermals barst der Stahl. Groß war sein Kummer, groß war sein Schmerz, denn nun wusste er, was er zu tun hatte. Hundert Tage und hundert Nächte arbeitete er an der dritten Klinge, und während sie weiß glühend im heiligen Feuer ruhte, rief er seine Gemahlin. ›Nissa Nissa‹, sprach er zu ihr, denn so lautete ihr Name, ›entblöße deine Brust und glaube mir, dass ich dich mehr liebe als alles andere auf der Welt.‹ Sie folgte seinem Wunsch, aus welchem Grund, vermag ich nicht zu sagen, und Azor Ahai stieß die rauchende Klinge durch ihr lebendiges Herz. Es heißt, ihr gequälter, ekstatischer Schrei habe die Oberfläche des Mondes gespalten, aber ihr Blut und ihre Seele, ihre Kraft und ihr Mut gingen in den Stahl über. Das ist die Geschichte, wie Lichtbringer, das Rote Schwert der Helden, erschaffen wurde.[1][2][3]

Im Jadekompendium von Colloquo Votar wird erzählt, dass das Schwert danach angeblich nie wieder kalt geworden sei, sondern immer warm war wie Nissa Nissa. In der Schlacht habe das Schwert aber wie Feuer gebrannt. Als Azor Ahai einmal einem Ungeheuer das Schwert in den Bauch stach, begann dessen Blut zu sieden, seine Augen schmolzen und es ging schließlich in Flammen auf.[4]

ProphezeiungBearbeiten

In den Büchern von Asshai wurde vorhergesagt, dass wenn die Sterne bluten und die kalten Winde wehen, ein Krieger ein brennendes Schwert aus dem Feuer ziehen wird. Dieses Schwert wird Lichtbringer sein und der, der es trägt, Azor Ahai.[1]

Stannis' LichtbringerBearbeiten

Brennendes Schwert YuliaStartsev.png

Stannis entflammt sein Schwert von Yulia Startsev ©FFG

Unter der Leitung von Melisandre versucht Stannis Baratheon, die Identität von Azor Ahai anzunehmen. Dazu taucht er ein Schwert in einen Scheiterhaufen aus brennenden Holzstatuen der Sieben. Als er das Schwert wieder herauszieht, glimmt es in einem magischen Licht.[1]

Bei der Unterredung mit Renly Baratheon vor Sturmkap zieht Stannis Lichtbringer, weil Renly ihn bis aufs Blut provoziert. Trotz des Tageslichts schimmert das Schwert auch hier rot, gelb und weiß.[5]

Stannis zeigt das Schwert Samwell Tarly und Maester Aemon. Sam beschreibt, dass das Schwert glüht, als würde es brennen. Flammen seien keine zu sehen, aber der Stahl sei gelb und rot und orange, und überall blitze und funkele es wie Sonnenstrahlen auf Wasser, nur viel hübscher. Als Aemon und Sam sich später über das Schwert unterhalten, erwähnt der Maester, dass keine Hitze von dem Schwert ausgegangen sei, wie es eigentlich hätte sein sollen.[6] Als Maester Aemon in Braavos von Daenerys Targaryen und ihren Drachen hört, wird ihm klar, dass sich Melisandre irrt und Stannis nicht der Verheißene Prinz ist, obwohl er über seine Großmutter Rhaelle ein wenig Targaryen-Blut in sich trägt.[7]

Nachdem Aemon Jon auf die Stelle über Lichtbringer im Jadekompendium hingewiesen hat, stellt dieser fest, dass Stannis' Schwert keine eigene Hitze erzeugt und damit nicht das legendäre Schwert sein kann.[4]

TheorienBearbeiten

Viele Fans glauben, dass Lichtbringer tatsächlich etwas anderes symbolisiert. Siehe dazu: Lichtbringer/Theorien.

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
  2. Die Königin der Drachen, VI-Davos I
  3. Die Königin der Drachen, VI-Davos II
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, IX-Jon III
  5. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn I
  6. Die Königin der Drachen, VI-Samwell III
  7. Die dunkle Königin, VIII-Samwell II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki