Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Königsthing

6.114Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Aeron Graufreud Königsthing ChrisDien.jpg

Aeron Graufreud hält seine flammende Rede ©ChrisDien

Asha Aeron Königsthing Naggas Hügel Marc Simonetti Bantam Kalender2013.jpg

Asha will mit ihrer Ansprache die Wahl gewinnen.
Von Marc Simonetti ©Random House

Ein Königsthing (engl.: Kingsmoot) ist eine traditionelle Zeremonie, die von den Bewohnern der Eiseninseln abgehalten wird, um den König der Eiseninseln zu wählen. Das Königsthing wird normalerweise auf Naggas Hügel auf Alt Wiek abgehalten. Laut einem alten Buch wurde seit 4000 Jahren kein Thing mehr abgehalten. Eine andere Quelle spricht von 2000 Jahren.

GeschichteBearbeiten

Überall in Westeros begründeten Kleinkönige ihren Anspruch auf goldene Kronen mit dem Recht von Geburt und Blut, doch die Treibholzkronen der Eisenmänner waren nicht so einfach zu gewinnen. Nur hier wählten die Männer in großen Versammlungen, die Königsthing genannt wurden, ihre Fels- und Salzkönige selbst. Nach dem Tod eines Königs beriefen die Priester des Ertrunkenen Gottes ein Königsthing ein, um den Nachfolger zu bestimmen. Jeder Mann, der ein Schiff besaß und es befehligte, hatte auf diesen unruhigen Versammlungen eine Stimme. Oft dauerten diese Things Tage und manchmal sogar länger. Die Eisenmänner berichten auch von welchen, bei denen die Priester die Kapitäne und Könige zusammenriefen, um einen unwürdigen König abzusetzen. [1]

Nur einmal in der Geschichte wurde das Ergebnis eines Königsthings im Nachhinein angefochten: Als Urragon III. Graueisen starb, befand sich dessen ältester Sohn Torgon Graueisen gerade auf einem Raubzug auf dem Mander, den er von seiner Festung Grauschild aus begonnen hatte. Seine jüngeren Brüder schickten ihm keine Nachrichten vom Tod seines Vaters und beriefen ein Königsthing ein, weil sie hofften, auf diese Weise selber zum König gewählt zu werden. Stattdessen wählten die Lords und Kapitäne dann jedoch Urragon Guthbruder, dessen erste Amtshandlung darin bestand, die Söhne des alten Königs hinrichten zu lassen, was ihm den Beinamen "Schlechtbruder" einbrachte. Er regierte zwei Jahre lang. Als Torgon auf die Eiseninseln heimkehrte, prangerte er die Unrechtmäßigkeit des Königsthings an und rebellierte gegen König Urragon. Dieser hatte sich inzwischen auf den Inseln viele Feinde gemacht und so unterstützten die Priester, Lords und Kapitäne Torgon und setzten Urragon ab, der schließlich von seinen eigenen Kapitänen in Stücke gehackt wurde. Torgon, genannt "der Nachzügler", wurde König und regierte für vierzig Jahre.[2]

Königsthing Aeron Euron zippo514.jpg

Aeron hört sich die Ansprache von Euron an ©Zippo514

LegendeBearbeiten

Es wurden einige sehr berühmte Eisenkönige auf einem Thing gewählt. Der letzte Königsthing allerdings endete in einem Blutbad, weil Urron Graueisen alle Mitstreiter umbringen ließ. Dies geschah 1000 Jahre bevor die Andalen auf die Inseln kamen.[3]

Bekannte durch einen Thing erwählte KönigeBearbeiten

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Aeron Graufreud befindet sich auf Groß Wiek, wo er neue Mitglieder in den Bund der Ertrunkenen aufnimmt. Hier erfährt er vom Tod seines Bruders, dem König der Eiseninseln, Balon Graufreud. Auf dem Weg von Hammerhorn zurück an die Küste nach Kieslingen überlegt er lange, wie Balons Nachfolge geregelt werden soll und wer würdig genug sei, neuer König zu werden. Nach einer Art Vision im Meer kommt er zu dem Schluss, dass es wieder an der Zeit ist, das seit langer Zeit nicht mehr durchgeführte Ritual des Königsthings durchzuführen. Er fordert alle Eisenmänner auf, deswegen zum heiligen Ort Naggas Hügel auf Alt Wiek zu segeln.[4]

Lord Rodrik Harlau liest Haeregs Buch Geschichte der Eisernen vor der Abreise zum Königsthing um Hintergrundinformationen zu diesem Thema zu erhalten. Haereg glaubt das der letzte Königsthing vor mehr als 4000 Jahren abgehalten wurde. Andere Maester glauben das es eher maximal 2000 Jahre her sind.[5]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als sich Asha Graufreud nach dem Königsthing gegen den neuen König Euron Graufreud erheben will, erklärt ihr Onkel Rodrik Harlau ihr, dass sie sich damit gegen das heilige Urteil des Things selbst erheben würde und als Geächtete getötet werde. Nur einmal in der Geschichte des Things sei ein Urteil im Nachhinein für ungültig erklärt worden, wie man bei Haereg nachlesen könne.[2]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Treibholzkronen
  2. 2,0 2,1 Der Sohn des Greifen, IX-Die widerspenstige Braut (Asha)
  3. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  4. Zeit der Krähen, VII-Der Prophet (Aeron I)
  5. Zeit der Krähen, VII-Die Tochter des Kraken (Asha)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki