FANDOM


Der Junge Greif (engl.: Young Griff) ist ein junger Mann, der bei dem im Exil lebenden Jon Connington in Essos aufgezogen wurde. Die beiden geben sich eine Zeit lang als "Greif" und dessen Sohn, der "Junge Greif", aus. Angeblich ist er in Wirklichkeit Aegon Targaryen, der Sohn von Rhaegar Targaryen, der als Baby eigentlich bei der Plünderung von Königsmund im Auftrag von Lord Tywin Lennister ermordet worden ist.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Der Junge Greif ist ein schlanker und gut gebauter junger Mann mit hoch aufgeschossener Statur. Tyrion Lennister schätzt ihn anfänglich auf etwa 15 oder 16 Jahre. Laut Haldon soll Aegon etwa so groß wie Jon Connington sein. Um seine wahre Identität zu verbergen färbte er sich lange Zeit, bis zur Invasion der Sturmlande,[3] die Haare blau, was ebenfalls hilfreiche Auswirkungen auf seine Augen hatte. Diese schienen dadurch für den Betrachter ein tiefes Blau zu haben, das im Lampenschein schwarz und im Dämmerlicht violett wirkte. Seine Wimpern sind sehr lang und wirken beinahe feminin. Er scheint außergewöhnlich gut aussehend zu sein und besitzt dieselben silberblonden Haare und violetten Augen des Hauses Targaryen wie seine vermeintliche Tante Daenerys Targaryen.[4][5]

Aegon ist gut ausgebildet und intelligent, Tyrion meinte dazu dass er leider gestehn müsse, die Hälfte der Lords von Westeros seien nicht so gebildet. Er spricht mehrere Sprachen und kennt sich auch in der Geschichte gut aus. Seine Muttersprache ist die Gemeine Zunge von Westeros. Er spricht fließend Hochvalyrisch, die Dialekte von Pentos, Tyrosh, Myr und Lys sowie die Handelssprache der Seeleute. Die Dialekte von Volantis und Meereen bereiten ihm größere, Letzterer die meisten, Schwierigkeiten. Des Weiteren besitzt er einige Kenntnisse in der Mathematik.[5]

BiographieBearbeiten

Der Junge Greif behauptet Tyrion gegenüber, Varys habe ihn als Säugling mit dem Jungen eines einfachen Gerbers aus dem Pisswassergraben ausgetauscht und das neue Kind seiner Mutter Elia Martell anvertraut. Nach der Plünderung von Königsmund, bei dem der "Pisswasserprinz" anstelle von Aegon Targaryen von Ser Gregor Clegane ermordet worden sei, habe Varys den Jungen dann über die Meerenge zu Illyrio Mopatis geschmuggelt, wo er versteckt gehalten und von Jon Connington aufgezogen worden sei.[6]

Jon Connington hatte sich nach seiner Verbannung 283 n. A. E. durch Aerys II. Targaryen fünf Jahre lang der Goldenen Kompanie angeschlossen und war sogar bis zum rechten Ehrenplatz des Generalhauptmanns Myl Toyn aufgestiegen. Etwa 288 n. A. E. kehrte Jon Connington dann aber der Goldenen Kompanie den Rücken zu, um sich der Mission Illyrios' und Varys' anzuschließen, den Jungen Greifen aufzuziehen, und daher wurde das Gerücht gestreut, er habe sich aus der Kriegskasse bedient, sei mit Schimpf und Schande hinausgeworfen worden und habe sich später in Lys zu Tode gesoffen.[7]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Illyrio Mopatis erwähnt ihn zum ersten Mal Tyrion Lennister gegenüber bei der Reise mit der Sänfte von Pentos nach Ghoyan Drohe: der Greif, den Tyrion in Volantis treffen solle, sei ganz vernarrt in seinen "Sohn", den man den jungen Greif nennt, der in Wirklichkeit aber Aegon ist.[8] Tyrion lernt ihn kennen, als er mit Haldon und Ser Rolly Entenfeld die Scheue Maid in der Nähe von Ghoyan Drohe erreicht. Tyrion warnt ihn als erstes davor, dass er in Westeros Probleme mit seinen blauen Haaren bekäme.[4]

Quaithe erscheint Daenerys Targaryen in Meereen in einer Vision und erklärt ihr, dass die Glaskerzen wieder brennen würden und als nächstes die Fahle Mähre erscheinen werde, gefolgt von den anderen: der Krake, die Dunkle Flamme, der Löwe und der Greif, der Sohn der Sonne und der Mimendrache, womit vermutlich Aegon gemeint ist.[9]

Ser Rolly ist für die Kampfausbildung des Jungen Greifen verantwortlich, und während ihrer Reise über die Rhoyne üben sie jeden Morgen an Deck des Schiffs, manchmal mit Schwert und Schild, manchmal mit Streitkolben oder Morgenstern. Haldons Aufgabe ist es, den Jungen Greif in Sprachen, Mathematik und Geschichte zu unterrichten. Auch Tyrion nimmt oft an den Unterrichtsstunden teil. Wenig später passieren sie Ny Sar.[5] Als sie die Gram erreichen, prahlt der Junge Greif zunächst damit, dass er einen Kampf begrüßen würde, doch als sie dann tatsächlich von Steinmenschen angegriffen werden, steht der Junge steif vor Angst vor ihnen, bis Tyrion ihn rettet. Kurz zuvor hatte Tyrion dem Jungen offenbart, dass wer er in Wirklichkeit ist und dass er über ihre Identität und ihren Plan Bescheid wisse.[10] Jon Connington schafft es irgendwie, Tyrion aus dem Wasser zu ziehen, nachdem dieser von einem der Steinmenschen in die Rhoyne gezogen wurde, und Lemore befreit Tyrions Lungen von dem Wasser, dass er bereits verschluckt hatte. Yandry will Tyrion wieder ins Wasser schmeißen, weil dessen Lippen bereits blau sind, aber der Junge Greif verbietet es. Trotzdem bleibt Tyrion aber noch eine Zeit lang bewusstlos, bis sie schließlich Selhorys erreichen. Dort ist der Junge Greif zunächst wütend, weil er nicht an Land darf, aber Tyrion fordert ihn zu einer Partie Cyvasse heraus und lenkt ihn so ab. Tyrion gewinnt für gewöhnlich im Cavasse gegen den Jungen, der meist eine zu offensive Taktik wählt. Bei dieser Partie erläutert Tyrion dem Jungen, was er an seiner Stelle machen würde: er würde nicht nach Osten reisen, sondern direkt nach Dorne übersetzen und dort das Banner von Haus Targaryen erheben. Zwar könne er nicht hoffen, den dann folgenden Krieg gegen die zerrütteten Sieben Königslande zu gewinnen, aber er müsse nur so lange aushalten, bis Daenerys ihm mit ihren Drachen und Kräften zu Hilfe eilen würde. Auch hätte er dann bewiesen, dass er ein Eroberer sei, und würde weniger wie ein Bettler vor ihr erscheinen. Am Abend hören sie von Gerüchten, die in Selhorys kursieren, und Jon Connington schickt Haldon und Tyrion in die Stadt, um mehr darüber herauszufinden. Sie erfahren von Qavo Nogarys, dass Volantis tatsächlich auf Seiten von Yunkai gegen Daenerys kämpfen will, und dass sie in Meereen von Feinden umzingelt ist. Bevor sie zur Scheuen Maid zurückkehren wollen, besucht Tyrion noch alleine ein Freudenhaus, wo er entführt wird.[6]

Als die Scheue Maid wenig später Volon Therys erreicht, erfahren sie, dass die Goldene Kompanie, die von Illyrio Mopatis gekauft wurde, drei Meilen südlich der Stadt ihr Lager aufgeschlagen hat und dass der Triarch Malaquo Maegyr bereits mit einem Heer aus 5000 Fusssoldaten und 1000 Berittenen auf dem Weg dorthin ist, um der Kompanie den Weg zur Deltastraße abzuschneiden. Jon Connington will zur Goldenen Kompanie reiten, die wahre Identität des Jungen Greifen zu verkünden und in die Offensive gehen, auch wenn Lemore berechtigterweise davor warnt, dass dies zu früh sein könnte. In dem Lager treffen sie zunächst auf seinen alten Bekannten Franklyn Blumen, der mittlerweile Hauptmann geworden ist. Sie werden zu Generalhauptmann Harry Strickland gebracht, der gerade Kriegsrat hält. Dieser erklärt Jon, dass die Yunkai'i ihm ein sehr großzügiges Angebot gemacht habe, um mit ihnen und einigen anderen Verbündeten gegen Daenerys in den Krieg zu ziehen, und Lysono Maar ergänzt, dass ihre Lage schier aussichtslos sei. Jon offenbart den Offizieren der Kompanie, dass der Junge Aegon Targaryen sei, der legitime Erbe des Eisernen Throns, was sie aber weniger beeindruckt als erhofft, da sie dies zuvor schon von Harry Strickland erfahren haben. Die Kompanie ist gespalten: ein Teil der Offiziere würde gerne nach Osten gelangen, um Daenerys Targaryen gemäß ihres Auftrags zu Hilfe zu kommen, der Großteil, darunter auch Harry Strickland, sieht allerdings keine Möglichkeit, wie sie nach Meereen gelangen sollen. Dann schlägt der Junge Greif vor, statt nach Osten direkt nach Westeros überzusetzen und die Gunst der Stunde zu nutzen, um seinen Anspruch auf den Eisernen Thron von Dorne aus geltend zu machen. Einige Offiziere unterstützen ihn sofort, darunter Franklyn Blumen, Läis Gipfel, Marq Mandragora und Tristan Strom. Am Ende folgt die gesamte Kompanie dem Plan des Jungen Greif und schwört ihm die Treue. Anschließend führt Franklyn Blumen den Jungen durch das Lager.[7]

In Volantis erfährt der entführte Tyrion von der Witwe vom Hafen, dass die Hälfte der Kapitäne der Stadt die Rhoyne hinaufgefahren ist, um der Goldenen Kompanie ihre Dienste anzubieten, und dass die Volantener sie sogar von zwölf Kriegsgaleeren bis zu den Trittsteinen eskortieren lassen.[11]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Lord Regent Kevan Lennister berichtet Cersei Lennister, dass überall im Süden Söldner einer Freien Kompanie gelandet seien, namentlich am Zornkap auf Tarth und auf den Trittsteinen. Er nimmt an, dass Stannis Baratheon dahinter stecke, auch wenn er sich fragt, woher dieser das Gold habe, um eine Kompanie anzuheuern. Er erklärt, dass er nicht die militärische Stärke habe, ihnen entgegenzutreten. Diese habe zwar Lord Maes Tyrell, der aber rührt sich nicht, solange Margaery Tyrell angeklagt ist.[12]

Nach der Landung der Goldenen Kompanie und der Einnahme vom Greifenhorst bleibt der Junge Greif zunächst im Landungslager am Zornkap. Der Junge Greif ernennt in der Zwischenzeit Ser Rolly Entenfeld in seine Königsgarde, obwohl Jon Connington ihm davon abrät, da er die sieben Posten lieber an Ritter aus den Adelshäusern vergeben will und er Ser Rolly letztendlich auch für unwürdig hält. Der Junge Greif allerdings besteht auf die Ernennung. Am vierten Tag nach der Landung bringt Ser Rolly den Jungen mit einer Eskorte von 100 Reitern zum Greifenhorst. Als Jon Connington ihm erklärt, er wolle als Nächstes Sturmkap angreifen, willigt der Junge Greif ein, will den Angriff aber selbst anführen.[3]

Währenddessen verdichten sich die Vermutungen, dass der Junge Greif tatsächlich Aegon Targaryen ist. Als Varys in Königsmund König Regent Ser Kevan Lennister in einen Hinterhalt lockt und ermordet, erklärt er ihm kurz vor seinem Tod noch seine Motive: er wolle Aegon auf den Thron verhelfen, denn dieser sei sein gesamtes Leben auf diese Aufgabe vorbereitet worden und sei daher viel geeigneter als Tommen Baratheon.[13]

Quellen Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Aegon
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Aerys II.
  3. 3,0 3,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Der wiedergeborene Greif (Jon Connington)
  4. 4,0 4,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion III
  5. 5,0 5,1 5,2 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
  6. 6,0 6,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
  7. 7,0 7,1 Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  8. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
  9. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys II
  10. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion V
  11. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VII
  12. Ein Tanz mit Drachen, X-Cersei I
  13. Ein Tanz mit Drachen, X-Epilog (Kevan)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.