FANDOM


Ser Jorah Mormont ist ein verbannter Ritter, der ehemalige Herr des Hauses Mormont und Lord der Bäreninsel. Er floh aus Westeros, um der Strafe für Sklavenhandel zu entgehen, und nahm in den Freien Städten die Arbeit als Söldner auf. Schließlich tritt er in den Dienst von Daenerys Targaryen und wird einer ihrer engsten Begleiter und Berater sowie der erste Ritter ihrer Königinnengarde.[2] Nach seiner Verbannung aus Meereen schließt er sich den Zweitgeborenen an.

Jorah Mormont

Iain Glen als Jorah Mormont in der HBO-Serie

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Siehe auch: Bilder von Jorah Mormont

Jorah ist ein großer, stark behaarter Mann und etwa 45 Jahre alt. Obwohl er bereits anfängt, kahl zu werden, ist er noch immer stark und gesund.[3] Er ist kein hübscher Mann, hat einen Hals und Schultern wie ein Bulle. Grobes, schwarzes Haar bedeckt seine Arme und die Brust.[4] Beim Kampf im Lager der Dothraki mit Drogos Blutreitern verliert er ein Ohr.[5] Er ist stämmig und breitschultrig.[6] In der Gefangenschaft bei den Sklavenhändlern der Yunkai'i wird ihm eine Dämonenmaske auf die rechte Wange tätowiert, und weil er nach wie vor störrisch und wenig beugsam ist, wird er in Yezzan zo Qaggaz' Lager ständig verprügelt. Die Dämonenmaske lässt ihn noch gefährlicher erscheinen.[7]

Auch im Exil redet er noch immer verbittert über den Verlust seines Lebens in Westeros. Er macht allein Lord Eddard Stark für seine Vertreibung verantwortlich.[8] Die Dothraki schätzen und respektieren ihn wegen seines Könnens mit dem Schwert.[9] Allerdings muss er auch von Zeit zu Zeit seine Stellung verteidigen. So tötet er z. B. einen Dothraki, als dieser ihn verspottet, weil er vor einer Schlacht seine Rüstung anlegt.[10] Tyrion findet, dass Jorah ein kalter, grüblerischer und mürrischer Mann ist, der keinen Spaß versteht.[11]

Für seine Größe ist er auffallend geschickt mit dem Messer. Die Dothraki nennen ihn den Andalen.[5] Er war kein besonders guter Turnierritter, dennoch konnte er das Turnier von Lennishort gewinnen, weil er die Schleife seiner zukünftigen Gemahlin Lynesse Hohenturm trug.[12]

Biographie Bearbeiten

Jorah wuchs auf der Bäreninsel auf, die er sehr liebte. Er hatte viele Frauen, sowohl vor als auch nach seiner ersten Ehe mit einer Frau aus dem Haus Glauer aus Tiefwald Motte, die von seinem Vater arrangiert worden war. Die Ehe hielt zehn Jahre, blieb allerdings kinderlos, und Jorahs Frau starb kurz nach ihrer dritten und letzten Fehlgeburt.[12]

Als Jorah erwachsen war, trat sein Vater Jeor Mormont der Nachtwache bei, um seinem Sohn die Lordschaft des Hauses Mormont zu überlassen. Dabei gab er das Ahnenschwert Langklaue an seinen Sohn weiter.[13]

Lord Jorah folgte dem Ruf seines Lehnsherrn Lord Eddard Stark und kämpfte in der Graufreud-Rebellion, in der er sich mit seinem beispielhaften Mut auf dem Schlachtfeld auszeichnete. Er war neben Thoros von Myr einer der ersten Männer, die bei der Belagerung von Peik durch die Bresche in der Burgmauer stießen. Für seinen Mut wurde er mit der Ritterschaft belohnt[12] und sogar vom Hohen Septon höchstpersönlich mit den sieben Ölen gesalbt.[3]

Anschließend nahm er am Turnier von Lennishort teil, das Robert Baratheon zur Feier seines Sieges in der Graufreud-Rebellion abhalten ließ. Dort traf er Lynesse Hohenturm, eine Tochter von Lord Leyton Hohenturm von Altsass, in die er sich sofort verliebte, obwohl sie nur etwa halb so alt war wie er. Er bat darum, beim Turnier ihre Schleife tragen zu dürfen, und obwohl er kein herausragender Turnierritter war, gewann er das Turnier, indem er zahlreiche Ritter aus dem Sattel hob und im Finale neun Lanzen gegen Ser Jaime Lennister brach, ehe König Robert ihn zum Sieger erklärte. Er erklärte Lynesse zur Königin der Liebe und der Schönheit und bat noch in derselben Nacht Lord Leyton um ihre Hand. Sie wurde ihm gewährt, und die beiden heirateten noch in Lennishort.[12]

Obwohl beide aus Liebe geheiratet hatten, blieb die Ehe nicht lange glücklich. Da Lynesse ihr bisheriges Leben in einer sehr reichen und mächtigen Familie in der milden, blühenden und dicht besiedelten Weite verbracht hatte, war sie nicht auf das Leben auf der kargen und einsamen Bäreninsel vorbereitet. Jorah versuchte ihr den gewohnten Lebensstandard zu bieten, machte ihr teure Geschenke und ließ ein Schiff für sie bauen, mit dem beide bis nach Braavos fuhren. Damit trieb er sich selbst und das Haus Mormont in den finanziellen Ruin, seine Frau blieb dennoch unglücklich.[12]

Da er seine hohen Schulden nicht abbezahlen konnte, brach er eines der ältesten Gesetze der Sieben Königslande und beteiligte sich am Sklavenhandel. Er wollte Wilddiebe an die Tyroshi verkaufen, anstatt sie der Nachtwache zu überlassen.[14] Als Eddard Stark, der Lehnsherr von Haus Mormont, dies erfuhr, reiste er zur Bäreninsel, um Gericht über Jorah zu halten. Dieser floh in der Zwischenzeit allerdings mit Lynesse über die Meerenge nach Lys,[12] obwohl er lieber nach Braavos gegangen wäre.[15] Immerhin hatte Jorah noch den Anstand, das Ahnenschwert Langklaue zurückzulassen, das von Maegen Mormont an Jeor zurückgegeben wurde.[16] Dies geschah fünf Jahre vor Beginn der Geschichte, also etwa 293 n. A. E.[17]

In Lys lebten sie ein halbes Jahr von dem Erlös durch den Verkauf des Schiffes, dann verdingte sich Jorah als Söldner, aber Lynesse gab das Geld schneller aus, als er es verdienen konnte. Als er von der Rhoyne, wo er gegen die Braavosi gekämpft hatte, nach Lys zurückkehrte, hatte sich Lynesse einen Liebhaber zugelegt und war die Konkubine des reichen Handelsherrn Tregar Ormollen geworden.[12] Tregar erklärte Jorah, er habe so viele Schulden, dass er als Sklave verkauft werden müsse, es sei denn, er gebe seine Gemahlin frei und verlasse die Stadt. Also ging Jorah völlig mittellos nach Volantis.[15]

Auf seinen Reisen in Essos gelangte er in den Osten des Kontinents bis nach Vaes Dothrak.[18]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 1 - Die Herren von Winterfell Bearbeiten

Auf dem Fest in Pentos, bei dem Daenerys Targaryen Khal Drogo kennenlernt, wird ihr Ser Jorah Mormont von Illyrio Mopatis vorgestellt.[3] An diesem Abend bietet Jorah Viserys Targaryen seine Söldnerdienste an und weicht fortan den Targaryen-Geschwister nicht mehr von der Seite. Auf der Hochzeit schenkt er Daenerys etwas beschämt einen kleinen Stapel alter Bücher in der Gemeinen Sprache über Lieder und die Geschichte Westeros'. Daenerys bedankt sich von Herzen.[18]

In der Hoffnung von König Robert begnadigt zu werden, berichtet er Varys von allen Bewegungen der Targaryens in Pentos, so auch von der Heirat.[17]

Er begleitet Drogos Khalasar durch das Dothrakische Meer, lernt dabei Daenerys besser kennen und erklärt ihr die dothrakischen Gewohnheiten und die Landschaft. Als sie ein Stück alleine vorausreitet und dem Rest ihres Khas befiehlt, zurückzubleiben, weckt das den Zorn Viserys, und er reitet ihr wutentbrannt hinterher, obwohl ihn Jorah warnt. Als er sie bedroht, wird er von Jhogo mit der Peitsche ruhig gestellt. Daenerys befiehlt, dass Viserys ab nun zu Fuß mit dem Khalasar ziehen muss, und dieser versucht in einem letzten Aufbäumen, Jorah dazu zu bewegen, für ihn gegen die Dothraki zu kämpfen. Doch der entscheidet sich dafür, Daenerys die Treue zu halten, und nimmt Viserys sein Pferd ab.[4] In den folgenden Tagen verhöhnen die Dothraki Viserys mit verschiedenen Hohnnamen, was er nicht einmal merkt. Daenerys drängt Ser Jorah dazu, es ihm nicht zu sagen, um ihm die Scham zu ersparen. Ser Jorah kommt ihrer Bitte nach, findet allerdings, dass Viserys ein bisschen Scham ertragen könne. Schließlich gelangt er mit dem Khalasar nach Vaes Dothrak. Dort erklärt er Daenerys, ihr Bruder hoffe vergeblich auf die "Bezahlung" seines Handels, weil die Dothraki nicht so miteinander umgingen, sondern sich vielmehr gegenseitig "beschenkten", allerdings erst dann, wenn sie die Zeit als richtig erachten.[8]

In der Zwischenzeit berichtet er weiterhin Lord Varys von der Entwicklung in Essos: durch ihn erfährt König Robert von Daenerys' Schwangerschaft. Zornig bespricht der König die Angelegenheit im Kleinen Rat und ist fest entschlossen, Daenerys und Viserys umbringen zu lassen.[19]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Viserys Targaryen wird bei dem Versuch, die Dracheneier zu stehlen, von Ser Jorah Mormont erwischt. Dieser vereitelt nicht nur den Diebstahl, sondern droht Viserys, ihm die Hände abzuhacken, sollte er es noch einmal versuchen. Er verachtet Viserys und sagt ihm, Rhaegar sei der letzte wahre Drache gewesen, während er "weniger als der Schatten einer Schlange" sei. Daenerys bewundert er jedoch für ihren Mut und ihre Rechtschaffenheit.

Bei dem Fest im Anschluss des Schwangerschaftsrituals von Daenerys sitzt Ser Jorah an einem Platz mitten unter den Dothraki. Dies bedeutet zwar Respekt Ihm gegenüber, ist aber andererseits kein ehrenvoller Platz. Daenerys lässt ihn zu sich kommen und an ihrem Tisch sitzen, wofür er sehr dankbar ist. Er berichtet ihr von Viserys' Unvermögen und der Legende von dem Hengst, der die Welt besteigt. Als der betrunkene Viserys auf dem Fest erscheint, schickt sie Ser Jorah los, um ihn aufzuhalten, was er aber nicht schafft. Als Drogo ihm eine Krone aus flüssigem Gold über den Kopf schüttet, ist Jorah bei Daenerys. Er sagt ihr, sie solle sich abwenden, sie aber will zusehen.[9]

Wenig später begleitet er Daenerys bei einem Besuch auf dem Westlichen Markt von Vaes Dothrak, wo er einen Brief von Illyrio Mopatis erwartet. Er verhindert dabei den Versuch eines Weinverkäufers, sie in Robert Baratheons Auftrag zu vergiften. Anschließend erklärt er Daenerys, was er in dem Brief erfahren habe: König Robert hat eine hohe Belohnung auf ihren Kopf ausgesetzt.[20]

Jorah Mormont daenerys Qotho Arakh nickkalinin

Jorah vs. Qotho ©NickKalinin

Er begleitet Daenerys durch die zerstörte Siedlung der Lhazareen. Er rät Drogo die Gefangenen in Meereen zu verkaufen, da er von Illyrio Mopatis erfuhr, dass dort wegen einer Pest Sklaven dringend benötigt werden. Daenerys befiehlt Ser Jorah, Jhaqo und Quaro, eine Vergewaltigung zu stoppen, die sie beobachtet.[10] Als Drogo von seinem Pferd stürzt, ruft Daenerys nach Ser Jorah. Der nimmt dessen Verband ab und erklärt, Drogo sei so gut wie tot. Er schlägt vor, nach Asshai und dann nach Pentos zu fliehen, da im Falle von Drogos Tod seine Kos eine große Gefahr für sie darstellen. Als Drogos Blutreiter Daenerys drohen, stellt er sich zunächst dazwischen und kann sie so aufhalten. Während Mirri Maz Duur das Blutmagie-Ritual bei Khal Drogo beginnt, erscheinen seine Blutreiter und wollen die Maegi aufhalten. Ser Jorah erschlägt Qotho in einem kurzen aber harten Zweikampf, bei dem er selbst schwer verletzt wird. Nach dem Kampf trägt er Daenerys in das Zelt der Maegi, weil ihre Wehen eingesetzt haben.[5] Nachdem sich Drogos Khalasar aufgelöst hat, bleibt Ser Jorah Daenerys treu.[21]

Als Daenerys sich weigert zu fliehen, fürchtet er, sie plane, auf Drogos Scheiterhaufen Selbstmord zu begehen, und bittet um ihr Versprechen, es nicht zu tun. Ser Jorah ist der einzige, der ihr bereits die Treue schwört, bevor ihre Drachen geschlüpft sind. Daher ernennt sie ihn zum ersten Ritter ihrer Königinnengarde. Sie verspricht, ihm bei ihrer Rückkehr nach Westeros ein Schwert aus valyrischem Stahl zu überreichen. Jorah ist der Erste, der sie in den Resten des Scheiterhaufens findet. Geschockt beugt er vor ihr das Knie, als er sie lebendig, nackt und mit den jungen Drachen im Scheiterhaufen findet.[22]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Ser Jorah und Rakharo warnen Daenerys, dass Khal Pono sie töten würde, wenn sie ihm begegnen, auch wenn er früher als Ko immer freundlich zu ihr war. Als sie Vaes Tolorro erreichen, rastet das Khalasar in der Ruinenstadt. An einem Abend erzählt Jorah Daenerys von Lynesse Hohenturm und seiner unglücklichen zweiten Ehe mit ihr. Dabei bemerkt Daenerys, dass er sie begehrt, sie seine Gefühle aber nicht erwidern kann. Die Wunde an der Hüfte, die Jorah sich im Kampf mit Drogos Blutreitern zugezogen hat, beginnt erst jetzt zu heilen, da sie endlich ein wenig Ruhe in der Ruinenstadt finden können.[12] In Qarth schickt Daenerys ihn an den Hafen, damit er dort Neuigkeiten über die Sieben Königslande in Erfahrung bringt und um eventuell ein Schiff anzuheuern. Er kehrt zurück mit Quhuru Mo, der vom Tod Robert Baratheons und vom Krieg der Fünf Könige berichtet. Trotz alledem versucht Ser Jorah Daenerys in ihren Hoffnungen zu bremsen.[23]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

In Qarth warnt Ser Jorah Daenerys zunehmend vor allem und jedem. Er will die Stadt so schnell wie möglich in Richtung Osten verlassen, denn seiner Meinung nach sind auch die Freien Städte nicht sicher.[24] Als Daenerys zum Haus der Unsterblichen geht, zweifelt Ser Jorah an der Macht der Unsterblichen, weil sie in solch einer Ruine leben. Er fleht Daenerys an, sie begleiten zu dürfen, doch sie lehnt seine Bitte ab und betritt das Haus alleine.[25] Er begleitet sie an den Hafen von Qarth, wo sie zunächst vergeblich nach einem Schiff suchen, dass sie aus der Stadt fortbringen kann. Schließlich verübt ein Betrübter Mann ein Attentat auf Daenerys, das mit Hilfe von Barristan Selmy und dem Starken Belwas vereitelt werden kann. Die beiden stellen sich vor, wobei Barristan behauptet, er hieße Arstan. Illyrio Mopatis schickt sie mit drei Schiffen, um sie nach Pentos zurückzubringen, und Daenerys willigt ein, ihnen zu folgen. Jorah erkennt Barristan zunächst nicht, obwohl er ihm bekannt vorkommt.[26]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Auf der Überfahrt nach Pentos kann Ser Jorah Daenerys davon überzeugen, die Route zu ändern und nach Astapor in die Sklavenbucht zu fahren, um dort Unbefleckte zu kaufen, in Dienst zu nehmen und über Land nach Pentos zu marschieren. Im Überschwang ihrer Zustimmung zu seinem Plan küsst er sie plötzlich und gesteht ihr seine Liebe. Zunächst lässt Daenerys den Kuss geschehen, rügt Ser Jorah dann aber.[27]

In Astapor begutachtet Daenerys mit Arstan und ihren Blutreitern 1.000 Unbefleckte, während Ser Jorah an Bord der Balerion geblieben ist, um die Drachen zu beschützen.[28] Er begleitet Daenerys in eine der Pyramiden der Guten Herren, wo sie verkündet, dass sie alle 8.600 Unbefleckte kaufen wolle und dafür einen ihrer Drachen hergeben will. Als Arstan Weißbart sie anfleht, diese Entscheidung noch einmal zu überdenken, führt Ser Jorah ihn auf Daenerys' Befehl hin ab. In der folgenden Nacht wacht er auf Deck der Balerion und versucht, Daenerys zu beruhigen. Am nächsten Tag begleiten alle Gefolgsleute Daenerys auf den Platz der Strafe, wo die Unbefleckten in Reih und Glied stehen. Nachdem der Handel abgeschlossen worden ist, befiehlt Daenerys ihren Drachen und den Unbefleckten, die Guten Herren zu töten.[29]

Als Jorahs Vater Lord Kommandant Jeor Mormont in der Meuterei in Crasters Bergfried umkommt, teilt er Samwell Tarly seinen letzten Willen mit: er soll Jorah vergeben und ihn dazu bringen, das Schwarz der Nachtwache anzulegen.[30]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Vor Yunkai stellt sich Daenerys ein Söldner- und Sklavenheer der Weisen Herren entgegen. Daenerys lädt die Kommandanten nacheinander zu Verhandlungen ein und versucht, eine Schlacht zu umgehen. In der folgenden Nacht präsentiert Daario Naharis, einer von drei Hauptmännern der Sturmkrähen, ihr die Köpfe der beiden anderen Hauptmännern, und zu Ser Jorahs Entsetzen vertraut Daenerys ihm sofort. Obwohl Daenerys Jorahs Freundschaft und Rat sehr schätzt, bereitet ihr seine Aufdringlichkeit und Eifersucht Unbehagen, und sie weist ihn deutlich zurecht. Bei der folgenden Schlacht von Yunkai führt Ser Jorah Daenerys' Heer zum Sieg.[31]

Als das Heer Daenerys' Meereen erreicht und ein ausgewählter Held der Stadt Daenerys herausfordert, streiten sich Ser Jorah und Arstan darüber, ob Daenerys einen eigenen Helden auswählen sollte oder nicht. Ser Jorah ist der Meinung, ihn zu ignorieren, weil er keinen Schaden anrichtet. Daenerys schickt schließlich den Starken Belwas. Später nimmt er an Daenerys' Kriegsrat teil und empfiehlt, an der Stadt vorbeizuziehen, auch wenn das bedeutet, dass viele der 80000 Menschen in ihrem Tross bald an Hunger sterben würden. Daenerys entscheidet sich dagegen. Arstan schaltet bei einem Ausritt mit Daenerys Mero allein mit seinem Hartholzstab aus, als dieser versucht, Daenerys zu töten. Zurück in Daenerys' Lager fordert Ser Jorah Arstan auf, sich zu erklären, und Arstan deckt seine wahre Identität auf, erklärt aber auch, dass Ser Jorah Daenerys seit ihrer Hochzeit mit Khal Drogo ausspioniert hat. Wütend schickt Daenerys beide hinaus.[32]

Bei der Belagerung von Meereen hilft Ser Jorah maßgeblich dabei, die Stadt zu erobern, indem er sich mit etwa 20 anderen Männern heimlich durch die Abwasserkanäle der Stadt kämpft. Als sie in den Kanälen auf eine bleiche Echse stoßen, die einen der Männer in den Tod reißt, erschlägt Ser Jorah sie mit seinem Schwert, als sie sich ein zweites Mal zeigt. In der Stadt befreien sie die Kampfsklaven der Kampfarenen, sodass die Stadt schnell fällt. Nach der Eroberung der Stadt verhört Daenerys Ser Barristan, dem sie vergibt, und Ser Jorah. Dieser gesteht, noch aus Qarth einen geheimen Brief an Varys geschrieben zu haben. Als er immer vehementer seine Begnadigung fordert und schließlich daran erinnert, dass er Daenerys liebe, schickt sie ihn schweren Herzens in die Verbannung und droht, ihn umbringen zu lassen, falls er sich ihr noch einmal nähert.[33]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Tyrion Lennister mit der Scheuen Maid Selhorys erreicht und dort unvorsichtigerweise alleine ein Freudenhaus besucht, ergreift Jorah die Gelegenheit und entführt ihn. Er will ihn zu Daenerys bringen.[6] Zunächst schleppt er ihn nach Volantis, das sie am östlichen Ufer erreichen. Sie kommen am Roten Tempel der Stadt vorbei, wo sie eine Predigt Benerros hören, dann führt Jorah sie über die Lange Brücke ins Kaufmannshaus, wo er für sie ein Zimmer mietet. Am nächsten Tag bittet Jorah die Witwe vom Hafen um Hilfe, ihnen eine Überfahrt nach Meereen zu besorgen. Dabei stellt er sich allerdings so ungeschickt an, dass er die stolze alte Frau brüskiert und sie seine Bitte zunächst ablehnt. Dank Tyrions Menschenkenntnis und einem vereitelten Attentat durch das Mädchen Hella auf ihn lässt sich die Witwe allerdings noch umstimmen. Sie gewährt ihnen einen Platz auf der Selaesori Qhoran, die eigentlich nach Qarth segeln soll. Allerdings hat Benerro schon in den Feuern gesehen, dass sie dort nie ankommen wird.[15]

Nachdem die Witwe vom Hafen Tyrion und Mormont helfen, nach Meereen zu kommen und ihnen einen Platz auf der Selaesori Qhoran besorgt, besteht Tyrion darauf, Hella nicht in Volantis zurückzulassen, und so nehmen sie sie mit auf das Schiff. Jorah befreit Tyrion auf dem Schiff von den Fußfesseln und teilt sich eine sehr enge Kabine mit ihm. Während Tyrion sich um Hella sorgt, scheint sie Jorah völlig gleichgültig zu sein. Er wirkt verbitterter und angespannter denn je.[11]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Die Selaesori Qhoran liegt wegen einer zweiwöchigen Flaute im Golf der Trauer fest. Tyrion Lennister und Hella versuchen, die Mannschaft mit einem Mimentjost aufzumuntern, was aber nur teilweise gelingt. Als Tyrion Ser Jorah offenlegt, dass er ihn durchschaut habe, er aber nicht auf Daenerys' Gnade hoffen dürfe, weil Tyrion der falsche Sohn Lord Tywins sei, schlägt Jorah Tyrion einen Zahn aus. Dann braut sich im Westen ein gewaltiger Sturm auf, der die Kogge fahruntüchtig macht und Teile Mannschaft von Bord spült, und nach zwei weiteren Wochen werden sie von einem Sklavenschiff entdeckt.[34] Jorah stellt sich den Sklavenhändlern als Einziger mit seinem Schwert entgegen und kann sogar drei der Angreifer töten, bevor er überwältigt wird. Da die Sklavenhändler erkennen, dass er ein guter Kämpfer ist, töten sie ihn nicht, sondern ketten ihn an ein Ruder, prügeln ihn halb tot und brennen ihm ein Brandzeichen auf die Wange.[35]

Vor den Toren Meereens wird er dann von Yezzan zo Qaggaz für 300 Silberhirsche ersteigert, weil Tyrion Lennister, der kurz zuvor zusammen mit Hella von demselben Mann ersteigert wurde, behauptet, Jorah sei Teil ihres Mimentjosts. Jorahs Widerstand ist inzwischen gebrochen, da er von dem Gerücht gehört hat, dass Daenerys einen reichen Sklavenhändler geheiratet hat.[35]

Jorah Sellsword Mike Hallstein

Ser Jorah Mormont als Kämpfer der Zweitgeborenen ©Mike Hallstein

Jorah gewöhnt sich nur schwer an seine Gefangenschaft und spielt nur lustlos beim Mimenspiel Der Bär und die Jungfrau hehr mit Tyrion und Hella mit. Manchmal verweigert er auch den Gehorsam und flucht ständig, sodass der Sklavenaufseher Amme ihn in einen Käfig steckt und ihn jeden Abend verprügeln lässt, was Jorah stoisch hinnimmt, woraufhin seine Peiniger nur noch ärgerlicher werden. Als Yezzan zo Qaggaz während der Belagerung von Meereen an der Roten Ruhr erkrankt, fällt seinen "Lieblingen" zu, sich um ihn zu kümmern. Als ein Heiler erscheint und erklärt, das Einzige, was seine Schmerzen linden könne, sei frisches Wasser, ergreift Tyrion die Chance und manipuliert den Feldwebel Narbe, damit er ihm, Hella und Jorah den Auftrag gibt, das frische Wasser an einem der wenigen Brunnen zu besorgen. Auf dem Rückweg von dem Brunnen führt Tyrion sie allerdings in das Lager der Zweitgeborenen, wo er Ben Pflum überzeugt, sie aufzunehmen. Auch Jorah kennt die Offiziere der Söldnertruppe, da er ihnen einst selbst eine Zeit lang angehörte.[36]

Nachdem sich Tyrion bei den Zweitgeborenen eingeschrieben hat, schickt Ben Pflum ihn und Hella zum Waffenlager, wo er sich eine Rüstung suchen soll. Dort treffen sie auf Ser Jorah, der sich eine Rüstung zusammengesucht hat, die äußerlich nicht zusammenpasst. Ser Jorahs Schwellungen sind inzwischen abgeklungen, und er scheint wieder neuen Mut gefasst zu haben. Jorah und Tyrion sind sich einig, dass die Yunkai'i den Krieg verlieren werden, aber Tyrion hat ohnehin vor, Ben Pflum davon zu überzeugen, die Seiten abermals zu wechseln.[7]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Gemahlin
 
Jeor
 
 
 
 
 
 
Maegen
 
Unbekannter
Gemahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte Glauer
 
Jorah
 
Lynesse Hohenturm
 
Derya
 
Alysane
 
Unbekannt
 
Lyra
 
Jorelle
 
Lyanna
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tochter[37]
 
Sohn[37]
 



Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise & Anmerkungen Bearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Jorah
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  3. 3,0 3,1 3,2 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys I
  4. 4,0 4,1 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys III
  5. 5,0 5,1 5,2 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys IV
  6. 6,0 6,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
  7. 7,0 7,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion IV
  8. 8,0 8,1 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys IV
  9. 9,0 9,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys I
  10. 10,0 10,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys III
  11. 11,0 11,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VIII
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 12,4 12,5 12,6 12,7 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  13. Das Erbe von Winterfell, II-Jon IV
  14. Das Erbe von Winterfell, II-Jon III
  15. 15,0 15,1 15,2 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VII
  16. Die Herren von Winterfell, I-Tyrion III
  17. 17,0 17,1 Die Herren von Winterfell, I-Eddard II
  18. 18,0 18,1 Die Herren von Winterfell, I-Daenerys II
  19. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VIII
  20. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys II
  21. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys V
  22. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys VI
  23. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys II
  24. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys I
  25. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys II
  26. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys III
  27. Sturm der Schwerter, V-Daenerys I
  28. Sturm der Schwerter, V-Daenerys II
  29. Sturm der Schwerter, V-Daenerys III
  30. Sturm der Schwerter, V-Samwell II
  31. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  32. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys II
  33. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys III
  34. Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion I
  35. 35,0 35,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion II
  36. Ein Tanz mit Drachen, X-Tyrion III
  37. 37,0 37,1 Es ist bis jetzt nicht bekannt, ob Alysanes Kinder legitim oder Bastarde sind.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki