FANDOM


Jhogo ist ein Reiter aus Daenerys Targaryens Khas[1], der später einer ihrer Blutreiter wird.[2] Er wird auch die Peitsche genannt.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Jhogo

Jhogo ist sechszehn Jahre alt und spindeldürr. Er hat einen schmalen Ansatz von einem Schnurrbart. Er ist furchtlos und lacht viel.[4] Er trägt einen kleinen Büschel von einem Bart.[5]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Jhogo ist einer von vier Dothrakischen Reitern, die Daenerys' Khas zugeteilt werden innerhalb des Khalasars von Khal Drogo. Als Viserys seine Schwester im Dothrakischen Meer angreift, benutzt er seine Peitsche, um sie vor ihm zu schützen. Er bietet ihr an, ihn zu töten.[6]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Jhogo berichtet Daenerys, dass es in Vaes Dothrak Eunuchen gebe, die mit bloßen Händen töten, weil dort Waffen verboten seien.[7] Er begleitet Daenerys auf den Westlichen Markt von Vaes Dothrak. Dort versucht ein Weinhändler sie zu vergiften. Dabei fängt er den fliehenden Händler mit seiner Peitsche. Dafür bekommt er von Drogo ein Pferd geschenkt.[1]

Nach einem Überfall auf eine Siedlung der Lhazareen befiehlt Daenerys Ser Jorah Mormont, Jhogo und Quaro, eine Vergewaltigung zu stoppen, die sie beobachtet. Er sagt, dass die Lhazareen nichts wert seien und bietet Daenerys an, ihr stattdessen die Zunge des Mädchens zu bringen, damit sie nicht mehr schreit, doch dann gehorcht er Daenerys' Befehl.[8] Nachdem Drogo von seinem Pferd stürzt, bringt Daenerys ihn in ein Zelt. Sie befiehlt ihrem Khas, niemanden hineinzulassen. Dann hilft er Daenerys und Mirri Maz Duur bei dem Blutmagie-Ritual. Als draußen ein Kampf mit Drogos Blutreitern ausbricht, trifft seine Peitsche Haggo am Hals, sodass Rakharo ihn töten kann.[4] Nachdem sich Drogos Khalasar aufgelöst hat, bleibt Jhogo bei Daenerys.[5]

Als Drogo verbrannt wird, hält Daenerys eine Rede an ihr verbliebenes Volk, dann schenkt sie den drei Kämpfern ihres Khas Waffen und verlangt von ihnen den Eid eines Blutreiters: Jhogo erhält eine Peitsche mit einem Silbergriff, doch er sagt, es brächte Schande über ihn, wenn er der Blutreiter einer Frau werde. Nachdem sie den Scheiterhaufen überlebt und die Drachen "geboren" hat, kniet er doch vor ihr nieder und schwört ihr den Eid eines Blutreiters.[2]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Als Doreah auf dem Ritt durch die Rote Wüste zu schwach ist, um alleine in ihren Sattel zu steigen, meint Jhogo, man müsse sie zurücklassen oder auf den Sattel festbinden. Daenerys lässt stattdessen das Khalasar anhalten und kümmert sich persönlich um sie, bis sie schließlich stirbt. Als sie auf Vaes Tolorro stoßen, findet Jhogo in den Straßen einen Garten mit einem Brunnen mit kalten, sauberen Wasser. An einem Morgen schickt Daenerys ihre drei Blutreiter los, um das Land zu erkunden: Aggo nach Südwesten, Rakharo nach Süden und Jhogo nach Südosten. Dort findet er die Stadt Quarth, wo er von Daenerys und den Drachen berichtet. Er kehrt mit drei Gesandten nach Vaes Tolorro zurück: Xaro Xhoan Daxos, Pyat Pree und Quaithe.[9]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Die drei Blutreiter eskortieren Daenerys und Xaro Xhoan Daxos zu deren Audienz bei den Reingeborenen.[10] Als Daenerys zum Haus der Unsterblichen geht, warnt Jhogo sie davor und sagt, sie sollten den Ort schnell wieder verlassen.[11] Jhogo begleitet Daenerys an den Hafen, um nach Schiffen zu suchen, die sie aus Qarth fortbringen können.[12]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Beim Einschiffen von Daenerys' Khalasar auf drei Schiffe im Hafen von Qarth versuchen die drei Blutreiter, keine Furcht zu zeigen.[13] Nachdem Daenerys in Astapor die Unbefleckten von Kraznys mo Nakloz begutachtet hat, begleiten Jhogo und Aggo sie zurück zu den Schiffen.[14] Er begleitet Daenerys in eine der Pyramiden der Guten Herren, wo sie verkündet, dass sie alle 8600 Unbefleckte kaufen wolle und dafür einen ihrer Drachen hergeben will. In der folgenden Nacht wacht er vor ihrer Kajüte auf der Balerion. Am nächsten Tag begleiten alle Gefolgsleute Daenerys auf den Platz der Strafe, wo die Unbefleckten in Reih und Glied stehen. Nachdem der Handel abgeschlossen worden ist, befiehlt Daenerys ihren Drachen und den Unbefleckten, die Guten Herren zu töten. Jhogo schaltet unter anderem einen der Leibwächter der Guten Herren mit seiner Peitsche aus.[15]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Daenerys ernennt ihre drei Blutreiter zu Kos, damit sie die kleine Reiterei der Dothraki befehligen. Er kämpft mit in der Schlacht von Yunkai.[16] Vor Meereen streiten die Blutreiter heftig darüber, wer von ihnen sich dem ausgewählten Held der Stadt zum Zweikampf stellen darf, aber Daenerys entscheidet, dass sie alle drei zu wertvoll sind, und sie schickt stattdessen den Starken Belwas. Später nimmt er an Daenerys' Kriegsrat teil[17] und kämpft in der Belagerung von Meereen mit, die zur Eroberung der Stadt führt.[18]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nachdem Daenerys Targaryen die Regierung von Meereen übernommen hat, befiehlt sie ihren Blutreitern, das Hinterland der Stadt zu unterwerfen, wo immer noch Tausende Sklaven auf den Feldern und den Minen der reichen Meereener arbeiten müssen.[19]

Während die Yunkai'i Meereen belagern und sich Daenerys' Situation verschlechtert, können ihre Blutreiter und die Dothraki immerhin die Sklavenhändler aus den Bergen vertreiben und die Sklaven dort befreien, die fortan für Daenerys arbeiten. Nach der Belagerung von Astapor rücken auch die Landkräfte der Yunkai'i auf Meereen zu, und Daenerys ruft all ihre Streitkräfte in die Stadt zurück.[20]

Er ist Teil der Eskorte um Daenerys Targaryen, die auf Karren Lebensmittel in das Lager der Flüchtlinge aus Astapor bringt, das sich vor den Mauern Meereens gebildet hat und in dem die Rote Ruhr grassiert. Die drei Blutreiter halten die Kranken und Sterbenden mit ihren langen Dothraki-Peitschen auf Abstand.[21]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Sieben Gesandte der Yunkai'i besuchen ein Fest zu Ehren der Heirat zwischen Daenerys Targaryen und Hizdahr zo Loraq in der Großen Pyramide, bei dem auch der Friedensvertrag zwischen Yunkai und Meereen und die Wiedereröffnung der Kampfarenen gefeiert werden soll. Dafür verlangen die Yunkai'i aber sieben Geiseln, unter denen sich auch Jhogo befindet.[22] Nachdem Daenerys auf Drogon aus Daznaks Arena davon geflogen ist, erklärt Hizdahr sie für tot und übernimmt die Regierungsgeschäfte, wobei er sich der Männer der Königin nach und nach entledigt. Jhogo, Daario Naharis, Admiral Groleo und Held bleiben Gefangene der Yunkai'i. Hizdahr schickt Aggo, Rakharo und die restlichen Dothraki über den Skahazadhan, wo sie nach Daenerys oder ihren Überresten suchen sollen.[23] Wenig später erscheint eine kleine Delegation der Weisen Herren mit Blutbart vor König Hizdahr, um ihm den Kopf Groleos zu bringen und zu fordern, dass Daenerys' Drachen getötet werden müssen. Drei der sieben Geiseln werden Hizdahr als Zeichen des Wohlwollens wieder übergeben, Jhogo, Daario und Held bleiben aber Gefangene der Yunkai'i, bis die Drachen tot sind.[24] Als Ser Barristan Selmy und Skahaz mo Kandaq ihr Komplott gegen Hizdahr schmieden, will Skahaz die drei verbliebenen Geiseln opfern, während Ser Barristan nach einem Weg sucht, sie zu befreien.[25]

Nachdem Rhaegal und Viserion aus der Grube unter der Großen Pyramide fliehen konnten und die Stadt verwüstet haben und außerdem Hizdahr zo Loraq gestürzt wurde, installiert Ser Barristan Selmy einen Rat zur Regierung Meereens und schickt Galazza Galare zu den Yunkai'i, um die Freilassung der drei Geiseln auszuhandeln, allerdings erfolglos. Zugleich lässt er dem Flickenprinz aber das Angebot überbringen, dass dieser Pentos erhalte, falls er die drei Geiseln unversehrt nach Meereen schafft.[26]

Siehe auchBearbeiten

Jhogo

Steven Cole als Kovarro in der HBO-Serie

In der TV-Serie wurde der Charakter umbenannt in Kovarro, um Verwechslungen mit Jhaqo zu vermeiden, einem der Blutreiter Drogos.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys II
  2. 2,0 2,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys VI
  3. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  4. 4,0 4,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys IV
  5. 5,0 5,1 Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys V
  6. Die Herren von Winterfell, I-Daenerys III
  7. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys I
  8. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys III
  9. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  10. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys I
  11. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys II
  12. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys III
  13. Sturm der Schwerter, V-Daenerys I
  14. Sturm der Schwerter, V-Daenerys II
  15. Sturm der Schwerter, V-Daenerys III
  16. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys I
  17. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys II
  18. Die Königin der Drachen, VI-Daenerys III
  19. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  20. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys V
  21. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys VI
  22. Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys II
  23. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Ritter der Königin (Barristan I)
  24. Ein Tanz mit Drachen, X-Der ausgemusterte Ritter (Barristan II)
  25. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Königsstürzer (Barristan III)
  26. Ein Tanz mit Drachen, X-Die Hand der Königin (Barristan IV)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.