FANDOM


Ibben, oft auch Ib genannt,[1] ist ein Inselstaat im Zitternden Meer, dem Polarmeer nördlich von Essos.[2] Die Hauptstadt ist der Hafen von Ibben, welcher auf der größten Insel Ib liegt.[3]

GeographieBearbeiten

Die größte Insel von Ibben ist Ib, eine bewaldete und gebirgige Insel, die die Städte Hafen von Ibben und Ib Nor enthält. Südlich von Ib liegen verstreute Inseln in der Walbucht. Südöstlich von Ib ist eine mittelgroße Berginsel namens Klein Ib, die die Stadt Ib Sar enthält. Südlich von Ibben auf dem Festland von Essos liegt die Stadt Neu-Ibben, die auf einer bewaldeten Halbinsel nördlich vom Königreich der Ifequevron liegt. Südöstlich von Neu Ibben sind die Ruinen von Ibben, jetzt bekannt durch seinen Dothraki-Namen, Vaes Aresak.

Bevölkerung Bearbeiten

Hauptartikel: Ibbenesen

Die Ibbenesen leben meistens auf ihrer großen Insel Ib und einigen kleineren mit einigen Kolonien auf dem Essos–Festland. Sie sind Walfänger, die von der großen Population von Walen im Zitternden Meer leben. Sie steuern fettbäuchige Walfangschiffe, Rümpfe, die schwarz von Teer sind, und erreichen manchmal auf ihren Handelsrouten Königsmund.

Die Ibbenesen werden gewöhnlich als haarig, getrockneten Tran kauend und mit rasselnder Stimme sprechend, beschrieben. Sie lieben Äxte und tragen zottelige braune Schilde in die Schlacht.

Ibbenesen sind nie mehr als fünfeinhalb Fuß hoch, haben aber breite Schultern, etwas kürzeren Beine und längere Arme und. Der ganze Körper ist in der Regel sehr muskulös. Sie haben meistens etwas schräge Augenbrauen, mit klaren Kanten und kleine in den Augenhöhlen versunkene Augen. Die Ibbenesen haben massive Kiefer und ungewöhnlich viereckige Zähne. Unter der sehr stark ausgeprägten Körperbehaarung ist ihre Haut blass und weiß. Die Ibbenesen sind ebenso intelligent wie jede andere "menschliche" Rasse, die erfahrene Jäger, Handwerker und Schiffsführer sind. Der Hauptpunkt, der darauf hindeutet, dass die Ibbenesen wirklich eine andere Unterart von Menschen sind, ist, dass sie Schwierigkeiten haben, sich mit anderen menschlichen Rassen zu reproduzieren. Wenn ein Mann aus Westeros oder anderen Ländern eine Ibbenesin schwängert, sind die Ergebnisse nur Totgeburten und Monstrositäten. Ibbenesen können inzwischen Kinder mit Frauen aus Westeros und anderen Ländern zeugen, diese sind aber oft missgebildet und "unvermeidlich" steril, ähnlich wie Maultiere.

GeschichteBearbeiten

Bis zum Untergang von Valyria wurde Ibben von einem Gottkönig regiert. Jetzt liegt die Macht beim Schattenrat, dessen Mitglieder von den Tausend gewählt werden, einer Versammlung wohlhabender Gilden, alter Adliger, Priester und Priesterinnen.

Auf Ib selbst sind die Männer anderer Länder und Rassen gesetzlich und bürgerlich auf die Hafenbezirke des Hafens von Ibben beschränkt und es ist Ihnen verboten, sich außerhalb der Stadt zu bewegen. Die Ibbenesen, die in den dünn besiedelten Wäldern und Bergen leben, sind noch misstrauischer gegenüber Fremden und Ausländern.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Ib
  2. So Spake Martin (April 21, 2000). Various ASoIaF Questions
  3. Die Länder von Eis und Feuer, Karte von Zentralessos

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.