FANDOM


Harry Strickland, genannt der Heimatlose Harry Strickland (engl.: Homeless Harry Strickland) ist der Generalhauptmann der Goldenen Kompanie. Sein Knappe heißt Watkyn.[1]

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Siehe auch: Bilder von Harry Strickland

Harry Strickland sieht nicht wie ein Krieger aus. Er ist beleibt und hat ein rundes Gesicht, milde grüne Augen und dünnes graues Haar, dass er seitwärts kämmt, um seine kahlen Stellen zu verbergen. Er beschwert sich oft über Blasen an seinen Füßen wegen der langen Märsche. Er ist nicht der tapferste Mann. Jon Connington hatte befürchtet, dass Harry eher Freund als Kommandant sei und die Disziplin in der Kompanie nachlasse, was aber nicht der Fall ist.[1]

Biographie Bearbeiten

Harrys Urgroßvater verlor seine Ländereien, als er sich in der Ersten Schwarzfeuer-Rebellion an der Seite von Daemon Schwarzfeuer gegen die Targaryens erhob. Harry wurde im Exil geboren und wuchs bei der Goldenen Kompanie auf, wie sein Vater und sein Großvater vor ihm. Er prahlt oft damit, "Gold seit vier Generationen" zu sein. Er war Zahlmeister der Kompanie, bevor er nach dem Tod von Myl Toyn im Jahr 296 n. A. E. zum neuen Generalhauptmann gewählt wurde.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Jon Connington mit dem Jungen Greif bei Volon Therys zur Goldenen Kompanie stößt, hält Harry Strickland gerade einen Kriegsrat in seinem Zelt ab, während dem er ein Fußbad nimmt, um die Blasen an seinen Füßen zu behandeln. Er berichtet Jon, dass die Yunkai'i ihnen den doppelten Lohn dessen zahlen wollen, was Myr ihnen geboten hat, und dazu sollte jeder Söldner einen Sklaven erhalten, jeder Offizier zehn und er selbst 100 Jungfrauen. Lysono Maar erklärt außerdem, dass Daenerys Targaryens Lage in Meereen aussichtslos sei, da sich jede Menge Feinde gegen sie formiert hätten. Jon offenbart den Offizieren der Kompanie, dass der Junge Aegon Targaryen sei, der legitime Erbe des Eisernen Throns, was sie aber zuvor schon von Harry Strickland erfahren haben, da die Truppe unruihig geworden war, nachdem Harry einige gute Angebote ausgeschlagen hatte. Der Junge überzeugt Jon und die Kompanie, Westeros anzugreifen, anstatt sich wie geplant erst im Osten mit Daenerys Targaryen zusammenzutun, auch wenn Harry Strickland die größten Bedenken von allen hat. Am Ende folgt die gesamte Kompanie dem Plan des Jungen Greif und schwört ihm die Treue.[1]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Nach der Landung der Goldenen Kompanie am Zornkap teilt Jon Connington die ersten 5000 Männer, die dort ankommen, in vier gleich große Truppenteile auf: er selbst führt die Einnahme vom Greifenhorst an, Ser Tristan Strom marschiert mit seinem Viertel gegen Krähenhorst und Läis Gipfel mit seinem gegen Regenheim, während Gorys Edoryen mit dem letzten Viertel das Landungslager an der Küste bewacht. Bei der Einnahme vom Greifenhorst führt Franklyn Blumen die Soldaten an, die das Haupttor stürmen, während Balaq ihn mit 200 seiner Bogenschützen begleitet und dafür sorgt, dass keine Raben die Burg mit Hilferufen verlassen. Entgegen den Befürchtungen Jon Conningtons fallen lediglich vier Männer bei der Erstürmung, weil die Burg sehr schlecht vorbereitet ist, was sogar Harry Strickland sehr verwundert. Am folgenden Tag beruft Jon einen Kriegsrat mit den Hauptleuten der Goldenen Kompanie ein, zu dem auch Harry Strickland erscheint. Als Erstes verkündet Haldon, dass sie Nachricht erhalten haben, dass Marq Mandragora von den Volantenern mit 500 Mann der auf Estermont ausgesetzt worden sei, wo er umgehend Grünstein erobert habe. Als nächstes teilt Jon seinen Männern mit, dass er noch damit warten wolle, Aegons Banner zu hissen, vielmehr will er König Tommen Baratheon sogar eine Nachricht schicken, in der er erklärt, dass er aus der Verbannung heimgekehrt sei und nun um Begnadigung bitte. Die Zeit, die sie dadurch gewinnen würden, will er nutzen, um Verbündete in den Sturmlanden, der Weite und Dorne zu finden. Er erklärt, dass alles von Fürst Doran Martell abhänge, denn der habe als Einziger die Macht, sich den Lennisters entgegenzustellen. Harry Strickland warnt Jon davor, dass Fürst Doran ein sehr furchtsamer Mann sei. Er schlägt vor, auf den Rest der Truppen zu warten und Lysono Maars Spione auszusenden, um etwas über ihre Feinde herauszufinden. Jon widerspricht ihm und erklärt, dass sie hart und schnell zuschlagen müssen, wenn sie Erfolg haben wollen, und dass er Sturmkap angreifen wolle, um eine sichere Festung zu haben und Stärke zu beweisen. Die Hauptleute wechseln irritiert Blicke, dann fragt Ser Brendel, warum sie nicht gemeinsame Sache mit Stannis Baratheon machen, statt ihm seine letzte Festung wegzunehmen, aber Jon Connington erinnert sie daran, dass Stannis aus der Familie Robert des Usurpators stamme, und dass Stannis Tausende Meilen weit fort sei. Er will Sturmkap mit Hilfe einer List einnehmen und erklärt, er bräuchte zehn Tage, um diese vorzubereiten. Am elften Tag will er losmarschieren. Als der Junge Greif am vierten Tag nach der Landung zum Greifenhorst kommt und von Jons Plan hört, entscheidet er, den Angriff persönlich anzuführen.[2]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Sohn des Greifen, IX-Der verlorene Lord (Jon Connington)
  2. Ein Tanz mit Drachen, X-Der wiedergeborene Greif (Jon Connington)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.