FANDOM


Der Große Rat von 233 (engl.: Great Council in 233) wurde abgehalten, um die Thronnachfolge nach König Maekar I. Targaryens Tod zu klären.[1]

VorgeschichteBearbeiten

König Daeron II. Targaryens Sohn und Erbe, Kronprinz Baelor Targaryen, genannt Speerbrecher, starb bei einem Unfall auf dem Turnier von Aschfurt im Jahre 209 n. A. E.. So wurde zunächst sein ältester Sohn Valarr Targaryen Thronfolger. Später in diesem Jahr fiel König Daeron II., aber auch die ersten beiden der Thronfolge, Valarr und sein Bruder Matarys Targaryen, der Großen Frühlingsseuche zum Opfer. So wurde Daerons zweitgeborener Sohn König: Aerys I. Targaryen. Aerys regierte zwölf Jahrem hinterließ allerdings keine Kinder. Rhaegel Targaryen, der drittgeborene Sohn Daerons, wurde übergangen, weil er wahnsinnig war, und so ging die Krone im Jahre 221 n. A. E. an den viertgeborenen Sohn über: Maekar I. Targaryen. Maekar starb bei der Rebellion eines abtrünnigen Lords im Jahre 232 n. A. E., und da die Thronfolge nun wiederum nicht geklärt war, wurde ein Großer Rat abgehalten.

ErgebnisBearbeiten

Auch König Maekar hatte vier Söhne. Daeron Targaryen, der älteste Sohn, war ein trinksüchtiger Mann gewesen, der schon vor Maekar gestorben war und nur eine schwachsinnige Tochter als mögliche Erbin hinterlassen hatte. Maekars zweitgeborener Sohn Aerion Targaryen, genannt Leuchtflamme, war ein grausamer Mann, der ein Jahr vor Maekar starb, als er einen Krug Seefeuer trank, weil er davon überzeugt war, dadurch in einen Drachen verwandelt zu werden. Er hinterließ einen neugeborenen Sohn als möglichen Erben. Als weitere mögliche Erben kamen außerdem Maekars dritt- und viertgeborene Söhne Aemon und Aegon infrage.

Der Thron wurde zunächst im Stillen Aemon angeboten, der allerdings schon Maester war und die Krone mit der Begründung ablehnte, dass er zum Dienen geboren sei und nicht zum Herrschen, außerdem wolle er nicht sein Gelübde brechen. Also bot der Rat die Krone Aegon an, der als König Aegon V. den Thron bestieg und auch der Unwahrscheinliche genannt wird, weil er der vierte Sohn des vierten Sohnes war und somit recht weit hinten in der ursprünglichen Thronfolge. Aemon entschied, sich der Nachtwache anzuschließen, damit niemand ihn gegen seinen Bruder benutzen könne.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.