FANDOM


Grenn ist ein Mitglied der Nachtwache. Er wird von Ser Allisar Thorn Auerochse genannt.[2] Nach seinem Gelübde wird er den Grenzern zugeteilt.[3]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Grenn hat einen breiten Nacken.[4] Er ist einen Kopf größer und mit 16 Jahren älter als Jon Schnee. Er hat einen dichten braunen Bart.[5]

Jons erste Einschätzung von ihm ist, dass er schwerfällig, langsam und ungeschickt ist. Sogar die anderen Rekruten der Nachtwache machen sich oft über ihn lustig wegen seines Aussehens und weil er nicht der Hellste ist.[4][3] Wortduelle mit seinem Freund Pyp verliert er in der Regel.[6]

Im Laufe der Zeit an der Mauer entwickelt sich Grenn von einem großen, unbeholfenen Jungen zu einem Mann mit Bart, langem Haar und breitem Nacken. Außerdem ist er einen halben Fuß gewachsen.[7] Als er zur Mauer kam, hatte er einen dicken Nacken und einen dicken Bauch, aber die viele Arbeit hat seinen Bauch flach und seine Brust und Arme breit gemacht.[8]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Grenn ist einer der neuen Rekruten, als Jon Schnee der Nachtwache beitritt. Sie trainieren gemeinsam unter Ser Allisar Thorn und beide werden von ihm übel beschimpft. Jon wird von ihm "Lord Schnee" genannt, Grenn "Auerochse". In einer Trainingseinheit verletzt Jon Grenn mit einem stumpfen Schwert versehentlich an der Hand. Später lauert er Jon daher zusammen die drei anderen Rekruten auf. Es kommt zu einer Rauferei, die von Donal Noye unterbrochen wird.[4] Nachdem Jon ihm hilft, besser im Schwertkampf zu werden, macht er Fortschritte und gewinnt sogar einen Kampf gegen Halder.[9] Als Samwell Tarly zum ersten Mal auf dem Übungshof eintrifft, schickt Ser Allisar Thorn Halder gegen Sam, wohlwissend, dass dieser ihn fürchterlich verprügeln wird. Der Kampf ist nach einer Minute zuende. Als Jon Sam zur Seite geht, befiehlt Ser Allisar, dass Halder zusammen mit Rast und Albett gegen Jon kämpfen soll. Diesem helfen allerdings Pyp und Grenn und die drei gewinnen gegen Halder, Rast und Albett. Beim Abendessen lässt er sich von Jon überreden, in Zukunft Ser Allisars Befehl zu ignorieren, falls er wieder auf Sam einschlagen lassen will. In der folgenden Nacht statten Pyp, Grenn, Jon und Geist Rast einen Besuch in seinem Bett ab und drohen ihm, indem Geist Rast in die Kehle beißt, gerade so fest, dass ein wenig Blut hervortritt.[6]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Ser Allisar Thorn kündigt an, dass Gueren mit fünf neuen Rekruten auf dem Königsweg Richtung Schwarze Festung unterwegs sei. Er entlässt daher acht Rekruten, um Platz zu schaffen, unter ihnen Grenn und Jon Schnee.[2] Grenn, Kröte und Pyp sind überrascht, als Samwell Tarly zu ihnen in die Septe der Schwarzen Festung tritt, um seine Ausbildung abzuschließen. Sie wissen nicht, dass sich Jon Schnee für ihn eingesetzt und ihm eine Stelle als Kämmerer bei Maester Aemon besorgt hat. Er selbst wird zu den Grenzern berufen.[3]

Am Tag, als Jon vom Tod Roberts und der Gefangennahme seines Vaters erfährt, zeigen seine Freunde Mitgefühl: Pypar betont, dass sie an Eddards Unschuld glauben. Grenn nickt dazu. Als Jon direkt danach Ser Allisar angreift, der ihn einen Verräterbastard nennt, können Sam, Grenn, Pyp und Kröte ihn überrumpeln und entwaffnen.[10] Nachdem Jon von Lord Kommandant Mormont Langklaue geschenkt bekommt, wollen seine Freunde das Schwert unbedingt sehen.[11]

Als Jon desertiert, um sich Robb im Krieg der Fünf Könige anzuschließen, informiert Sam sieben ihrer Freunde, darunter Grenn, Todder, Matthar, Halder und Pypar, die Jon hinterherreiten und ihn davon überzeugen können, mit ihnen zurück zur Schwarzen Festung zu reiten, bevor die Sonne wieder aufgeht.[12]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Grenn nimmt mit Jon und Sam am Großen Ausmarsch jenseits der Mauer teil. Am Vorabend spendieren ihm Pypar, Halder und Kröte eine Nacht mit einer Prostituierten.[13] Er ist in der Vorhut[14] und kundschaftet oft zusammen mit Dywen.[15]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Auf der Faust der Ersten Menschen bezieht die Nachtwache ihr Lager. Am Abend sitzen die Brüder am Lagerfeuer.[16] Jon schenkt ihm ein selbst gebasteltes Messer mit einer Klinge aus Drachenglas.[17]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Einige Tage, nachdem Thoren Kleinwalds Erkundungstrupp zurückgekehrt ist und berichtet hat, dass 30.000 Wildlinge den Milchwasser entlang nach Süden auf ihr Lager auf der Faust der Ersten Menschen zumarschieren, greifen die Anderen das Lager in einer kalten Nacht an.[18] Auf dem Rückzug nach der Schlacht an der Faust der Ersten Menschen findet er den völlig erschöpften Sam an einen Baum gelehnt im Schnee sitzen. Er versucht, ihm aufzuhelfen, aber Sam ist zu schwer. Erst als der Kleine Paul erscheint und Sam hochhebt, können sie weitergehen. Nach einer Weile müssen sie allerdings anhalten, weil Paul am Ende seiner Kräfte ist. Sie werden von einem Anderen entdeckt, der auf Mauligs untotem Pferd reitet. Paul tritt ihm mit seiner Axt entgegen und Grenn mit seiner Fackel. Der Andere bewegt sich aber viel zu schnell für sie und tötet Paul mit seinem Schwert. Immerhin schafft er es noch, dem Anderen im Sterben das Schwert aus der Hand zu reißen, sodass Sam diesen mit seinem Drachenglasdolch vernichten kann. Anschließend dämmert es und sie folgen der Sonne nach Osten.[5] Bei Crasters Abschiedsfest beschwert sich Klumpfuss Karl offen über das wenige Essen und provoziert so den Streit, der zur Meuterei in Crasters Bergfried führt. Grenn, Edd und Riese fliehen aus der Halle.[19]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Von Maester Aemon erfährt Jon Schnee von der Meuterei in Crasters Bergfried und dass Grenn überlebt hat. Nachdem Jons Beinwunde versorgt wurde, besuchen Pyp und Grenn ihn als erste.[20] Kurz vor dem Angriff der Thenns und Styr aus dem Süden sieht Jon Pyp und Grenn auf der Treppe der Mauer.[21]

Als die Hauptarmee Manke Rayders mitten in der Nacht vor der Mauer erscheint und Jon mit dem Windenkorb hochfährt, ist Grenn schon oben. Pypar zündet die Fässer mit Lampenöl an, die Owen der Ochse dann auf die heranstürmenden Wildlinge hinabstößt, während Grenn ein Pechfass hinterherwirft. Später gehört er zu den Bogenschützen, die Jon auf der Mauer anführt. Nachdem der erste Angriff zurückgeschlagen wurde, inspizieren Jon und Pyp den Tunnel, und Grenn übernimmt das Kommando auf der Mauer.[22] Er ist bei Jon auf der Mauer und präpariert die gefrorenen Kiesfässer, mit denen sie die Panzerschildkröte der Wildlinge stoppen können.[7]

Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung freuen sich Pyp und Grenn besonders, auch Samwell Tarly wiederzusehen, der mit Ser Denys Mallisters Männern aus dem Schattenturm eintrifft. Als Sam Pyp und Grenn erklärt, irgendjemand müsse mit Ser Denys Mallister und Cotter Peik reden wegen der Wahl zum Lord Kommandant der Nachtwache, schlagen beide vor, Sam solle es selber machen.[23] Nachdem Jon Schnee zum neuen Lord Kommandanten der Nachtwache gewählt worden ist, gratulieren ihm mehr als 50 Brüder und Freunde noch im Gemeinschaftsraum, darunter natürlich auch Grenn.[24]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Auch Grenn übt fleißig in Jon Schnees Auftrag mit dem Bogen, wie alle Geschworenen Brüder der Schwarzen Festung.[8]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Er isst gerade Brühe im Gemeinschaftsraum und wird Zeuge, wie Jon Schnee Janos Slynt ein letztes Mal auffordert, seinem Befehl nachzukommen und nach Grauwacht zu gehen, um dort die Festungsruine wieder aufzubauen. Als dieser sich immer noch weigert und Jon sogar beschimpft, lässt Jon ihn von seinen Männern festnehmen und köpft ihn mit seinem Schwert Langklaue im Hof der Schwarzen Festung.[25] An dem Tag, als Stannis Baratheon Manke Rayder verbrennt, erkennt Jon, dass er nicht mehr so unbefangen mit seinen Freunden umgehen kann wie früher, und dass sie teilweise den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben. Vor allem über Pypar ärgert sich Jon, da er sich unverhohlen im Essenssaal über R'hllor lustig macht, auch wenn Grenn ihn beschwichtigt. Als Ser Denys Mallister und Cotter Peik um mehr Männer bitten, schickt Jon Halder und Kröte zum Schattenturm und Pypar und Grenn nach Ostwacht an der See.[26]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Grenn
  2. 2,0 2,1 Das Erbe von Winterfell, II-Jon I
  3. 3,0 3,1 3,2 Das Erbe von Winterfell, II-Jon II
  4. 4,0 4,1 4,2 Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  5. 5,0 5,1 Sturm der Schwerter, V-Samwell I
  6. 6,0 6,1 Die Herren von Winterfell, I-Jon IV
  7. 7,0 7,1 Die Königin der Drachen, VI-Jon V
  8. 8,0 8,1 Zeit der Krähen, VII-Samwell I
  9. Die Herren von Winterfell, I-Tyrion III
  10. Das Erbe von Winterfell, II-Jon III
  11. Das Erbe von Winterfell, II-Jon IV
  12. Das Erbe von Winterfell, II-Jon V
  13. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon I
  14. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon II
  15. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon III
  16. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon I
  17. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon II
  18. Sturm der Schwerter, V-Prolog (Chett)
  19. Sturm der Schwerter, V-Samwell II
  20. Die Königin der Drachen, VI-Jon II
  21. Die Königin der Drachen, VI-Jon III
  22. Die Königin der Drachen, VI-Jon IV
  23. Die Königin der Drachen, VI-Samwell II
  24. Die Königin der Drachen, VI-Jon VIII
  25. Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  26. Der Sohn des Greifen, IX-Jon III

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.