FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Grazdan (Begriffsklärung) aufgeführt.

Grazdan zo Galare ist ein früherer Sklavenhändler aus Meereen. Er ist der Vetter von Galazza Galare, der Grünen Grazie.

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nachdem Daenerys Targaryen die Regierung von Meereen übernommen hat, befreit sie auch alle Sklaven. Ein paar junge Weberinnen, ehemalige Sklavinnen von Grazdan, die er vor Jahren von einer alten Weberin hat ausbilden lassen, eröffnen einen eigenen Laden am Hafen, woraufhin Grazdan zo Galare als Bittsteller bei Daenerys am Hof erscheint und sie bittet, dass er einen Anteil von den Gewinnen der Weberinnen erhalte. Allerdings hat er den Namen der alten Weberinnen vergessen, da sie bereits seit sechs Jahren tot ist. Daenerys bestimmt, dass seine Forderung unrechtens ist, da nicht er, sondern Elza die Mädchen ausgebildet hat, und verpflichtet ihn obendrein dazu, ihnen einen neuen Webstuhl zu kaufen, weil er Elzas Namen vergessen hat.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki