FANDOM


Gram DavidNash

Die Gram von David Nash ©FFG

Die Gram (engl.: Grief) ist ein Langschiff der Eisernen Flotte mit schwarzen Segeln. Ihr Kapitän ist Rodrik Sparr.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Nachdem Aeron Graufreud nach König Balon Graufreuds Tod zu einem Königsthing aufruft, segelt dessen Bruder Victarion Graufreud mit neun Zehnteln der Eisernen Flotte von Maidengraben nach Alt Wiek, wo der Thing stattfindet. Nach der Ankunft gibt Lord Kapitän Victarion Graufreud den Befehl, dass sich die Eiserne Vergeltung und die Gram zwischen der Schweigen und dem offenen Meer postieren sollen.[1]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Nach der Eroberung der Schildinseln bildet die Eiserner Sieg zusammen mit der Gram, der Lord Dagon, der Eiserner Wind und der Jungfrauentod die Nachhut und bewacht den Mander, dann folgen sie der Eisernen Flotte nach Lord Hewetts Stadt.[2]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Von den ursprünglich 100 Schiffen segelt Victarion mit 93 von den Schildinseln aus los. Auf den Trittsteinen stockt die Flotte ihren Proviant auf. Dann teilt Victarion die mittlerweile 99 Schiffe der Flotte in drei Teile auf und gibt Anweisung, sich an der Südspitze der Zederninsel wieder zu versammeln. Dort finden sich allerdings nur 54 Schiffe ein, als letztes die Gram. Diese hat auf See den Roten Priester Moqorro aufgelesen.[3]

Nach der Weiterfahrt entert die Eiserne Flotte vor der Küste Astapors die Handelsgaleere Morgen von Ghis, indem ihr die Gram und die Eiserner Sieg den Weg abschneiden, während sich die schnellen Sperber und Fingertänzer an ihr Heck hängen. Erst als dann die Klagelied eine Seite des Handelsschiffs passiert und der Galeere die Ruder kappt, streicht der gegnerische Kapitän die Segel. Bei Yaros entert die Gram einige Tage später eine fette Galeasse. Hinter Yunkai erobern die Gram, die Kriegerbraut und die Eiserner Sieg eine weitere Sklavenhändlergaleere aus Yunkai namens Willige Braut, in dessen Frachtraum 20 parfümierte Knaben und 80 Mädchen saßen, die in die Freudenhäuser nach Lys gebracht werden sollen. Victarion lässt die Sklavenhändler töten, dann befreit er die Rudersklaven und fordert sie auf, für ihn zu segeln, und am Ende teilt er die Mädchen unter seinen Kapitänen auf. Die Knaben lässt er mit Ketten umwickeln und ins Wasser werfen.Dann benennt er die Galeere in Schrei des Sklavenhändlers um.[4]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Zeit der Krähen, VII-Der Eiserne Kapitän (Victarion)
  2. Die dunkle Königin, VIII-Der Plünderer (Victarion)
  3. Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)
  4. Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki