FANDOM


Goldy (engl.: Gilly) ist ein Wildlingsmädchen, Tochter und eine der 19 Frauen von Craster. Sie hat einen Sohn mit Craster.[1]

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Siehe auch: Bilder von Goldy

Goldy ist etwa 15 oder 16 Jahre alt. Sie hat schwarze Haare und ein hageres Gesicht. Sie ist eine von Crasters Töchtern, die er sich zur Frau genommen und geschwängert hat. Sie wurde nach der Blume Goldlack benannt.[1] Sie ist schlank und hat große braune Rehaugen.[2] Auch nachdem sie Mutter geworden ist, wirkt sie noch wie ein dünnes kleines Mädchen.[3]

Goldy ist Männern gegenüber besonders misstrauisch, weil sie lange zeit nur Craster als Mann gekannt hat und ansonsten nur unter Frauen gelebt hat.[4] Selbst in größter Verzweiflung wird sie nicht hysterisch, und auch ihre Tränen sieht man kaum, vermutlich, weil sie bei Craster gelernt hat, dass es Schläge gibt, wenn man hysterisch wird.[3]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Goldy lernt zunächst Jon Schnee kennen, als die 200 Männer der Nachtwache Crasters Bergfried während des so genannten Großen Ausmarsches erreichen. Als die Männer sich auf dem Innenhof für eine Nacht einrichten, entdeckt Geist zwei Kaninchen in einem kleinen Kaninchenstall und reißt diese. Als Goldy, die die Tiere züchten wollte, das bemerkt, schreit sie, auch weil sie Angst vor Geist hat. So findet Jon sie und versucht, sie zu beruhigen. Später am Tag lernt sie Samwell Tarly kennen, der sie am nächsten Morgen zu Jon schickt, damit sie ihn fragt, ob sie sie mitnehmen könnten, weil sie sich um ihr Ungeborenes fürchtet.[1]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Am Tag der Meuterei in Crasters Bergfried bekommt Goldy am Morgen ein Kind. Sie macht sich Sorgen, weil es tatsächlich ein Junge ist, wie Nella vorausgesehen hatte. Als am Abend die Meuterei ausbricht, drängen zwei ältere Frauen Samwell Tarly, Goldy und ihr Kind zur Mauer zu bringen.[5]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Sie geben ihnen zwei Pferde und Proviant mit, aber das erste Pferd stirbt schon nach drei Tagen. Sam versucht, immer in Richtung Süden zu gehen, aber sie müssen viele Bachläufen, Seen und Abhängen ausweichen und so verirren sie sich schließlich. Als sie in einem verlassenen Dorf eine Nacht verbringen, werden sie von einer Horde Wiedergängern angegriffen. Sam kann den ersten, der im Körper des Kleinen Paul steckt, vernichten, aber draußen warten über ein Dutzend weitere. Rettung erscheint in Form einer mysteriösen Gestalt auf einem Elch, dessen Raben die Wiedergänger angreifen, sodass Goldy und Sam mit dem Mann fliehen können.[6] Kalthand bringt sie zur Mauer auf Höhe der Nachtfeste und schickt sie durch das Schwarze Tor. Auf der anderen Seite treffen sie in der Nachtfeste auf Brandon Stark, Jojen und Meera Reet, Hodor und Sommer, so wie es Kalthand vorausgesagt hat. Während Goldy in der Nachtfeste wartet, führt Sam Bran und seine Freunde zurück zum Schwarzen Tor und öffnet es für sie.[7]

Sam und Goldy gehen von der Nachtfeste aus an der Mauer entlang, nach Grundsee, dann nach Königintor, bis sie anderthalb Tage Fußmarsch vor der Schwarzen Festung von Ser Denys Mallisters Männern eingeholt wurden, die vom Schattenturm aus auf dem Weg zur Schwarzen Festung sind. In der Festung kümmert sie sich um Manke Rayders Sohn, den sie zusätzlich stillt.[8]

Band 7 - Zeit der Krähen Bearbeiten

Goldy Sam Donato Giancola Bantam Kalender2015.jpg

Samwell und Goldy auf der Schwarzdrossel von Donato Giancola ©Random House

Jon Schnee in seiner Eigenschaft als Lord Kommandant der Nachtwache schickt Goldy zusammen mit Samwell Tarly und Maester Aemon nach Ostwacht an der See, von wo aus sie mit der Schwarzdrossel erst nach Braavos und dann mit einem neuen Schiff nach Altsass segeln sollen. Sam soll dafür sorgen, dass Goldy eine Anstellung im Haus seiner Eltern in Hornberg findet. Sie soll ihren Säugling mitnehmen. Als Sam Goldy daraufhin trifft, ist sie ganz aufgelöst, was Sam nicht versteht, doch sie behauptet, es sei, weil sie sich um Dallas Kleinen und um Manke Rayder sorge. Am nächsten Tag schon brechen sie auf.[2] In Ostwacht an der See schließt sich ihnen Dareon an. Sam wird schon am ersten Tag seekrank, und auch Goldy ängstigt das Meer sehr. Sie ist aus irgendeinem Grund trübsinnig und bleibt nur unter Deck. Erst nach mehreren Tagen findet Sam heraus, dass Jon Goldy überredet hat, ihr eigenes Kind in der Schwarzen Festung zu lassen und stattdessen Dallas Jungen mit in den Süden in Sicherheit zu nehmen, damit Melisandre dem Kleinen nichts antun kann.[9]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Nachdem sie Braavos erreicht haben, geht es Maester Aemon so schlecht, dass sie erst einmal nicht weiterreisen können. Sie mieten sich in einem Gasthaus ein und bezahlen dort zunächst für ein großes Bett für den Maester, dann lassen sie einen Heiler aus dem Haus der Roten Hände kommen, der ihnen allerdings nur eine Flasche Traumwein gibt und sagt, Aemon werde bald sterben, und schließlich verlieren sie auch noch ihre letzten Münzen, als sie ein Schiff nach Altsass anheuern wollen. Der Kapitän der Dame Ushanora wartet zwar drei Tage, doch dann verliert er die Geduld und segelt ohne sie los und weigert sich zudem, ihnen das Geld für die Kabine zurückzugeben. Dareon gewöhnt sich indes an, sich nachts mit den Bravos und Kurtisanen der Stadt herumzutreiben, statt sich um seine eigentlichen Aufgaben zu kümmern. Einmal schickt Sam Goldy mit einer Karte los, um frisches Wasser zu holen, das Mädchen verläuft sich aber und wird schließlich von Sam wiedergefunden. Schließlich bittet Aemon Sam, in den Hafen zu gehen und etwas über die Gerüchte zu erfahren, dass es in der bekannten Welt wieder Drachen geben soll. Sam lernt daraufhin Xhondo Dhoru kennen, den Maat der Zimtwind, der ihm erzählt, er wisse etwas über die Drachen.[10]

Sam bringt den Maat zu Maester Aemon, und als er ihm von den Drachen erzählt, erlebt der alte Maester noch einmal einen kurzen gesundheitlichen Aufschwung. Der Kapitän der Zimtwind nimmt den Maester, Sam und Goldy mit nach Altsass. Bei der Überfahrt verstirbt Maester Aemon dann aber vor der Küste von Dorne. Der Tradition der Wildlinge nach erhalten Kinder zwar erst mit zwei Jahren einen Namen, doch Goldy möchte Mankes Sohn in Ehren des alten Maesters "Aemon" nennen, und da er in einer Schlacht geboren ist, soll er den Beinamen "Stahllied" erhalten. Nach der Rede begießen die beiden mit der Mannschaft des Schiffs Aemons Tod mit mehreren Bechern Ruhm, und als Sam Goldy unter Deck in die Kabine der Frauen bringen will, küsst sie ihn plötzlich und die beiden schlafen miteinander, wobei Sam zwar ein schlechtes Gewissen plagt, dem herrlichen Gefühl aber nicht widerstehen kann. Sam geht Goldy am nächsten Tag konsequent aus dem Weg. Am Ende seiner Schicht bringt Xhondo ihn zu Kojja Mo, die Sam die Sichtweise der Sommermenschen erklärt und ihn zwingt, sich mit Goldy auszusprechen. Goldy hat Verständnis für Sam, sagt aber, dass die Herzbäume sie auf dem Meer nicht sehen können, da es dort nur Wasser gebe.[4] Nach Angriffen durch die Eisenmänner im Wispernden Sund erreichen sie schließlich Altsass, wo Sam Goldy zunächst auf der Zimtwind zurücklässt, um alles weitere zu organisieren.[11]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Vor ihrer Abreise durfte sich Goldy als Amme von Dallas und Manke Rayders Kind in der Schwarzen Festung frei bewegen. So bekommt sie einige Neuigkeiten mit, die sie Jon Schnee mitteilt, bspw. über die Pläne Stannis'. Als dieser davon erfährt und realisiert, dass Goldy zugleich Tochter und Gemahlin Crasters war, unterstützt er Jons Plan, sie so schnell wie möglich in den Süden zu schicken.[12] Seit sie beide Kinder stillt, produziert sie auch mehr Milch, sodass es tatsächlich für beide reicht. Jon lässt sie zu sich rufen und erklärt ihr, dass er ihren kleinen Sohn mit dem von Dalla vertauschen möchte und sie ihn in Sicherheit bringen solle, indem sie mit ihm in den Süden geht. Als er seinen Plan vorgetragen hat, bittet sie ihn ruhig aber verzweifelt, es nicht tun zu müssen, doch Jon erklärt, dass Dallas Sohn dann verbrannt werde. Als sie sich zunächst weigert, droht Jon damit, dass ihr Sohn auch sterben werde, falls Dallas Sohn Melisandre in die Hände bekomme. Dann befiehlt er ihr, sich für den nächsten Tag bereit für die Reise zu machen.[3] Draußen trifft sie auf Sam.[2]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon III
  2. 2,0 2,1 2,2 Zeit der Krähen, VII-Samwell I
  3. 3,0 3,1 3,2 Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  4. 4,0 4,1 Die dunkle Königin, VIII-Samwell II
  5. Sturm der Schwerter, V-Samwell II
  6. Die Königin der Drachen, VI-Samwell I
  7. Die Königin der Drachen, VI-Bran II
  8. Die Königin der Drachen, VI-Samwell II
  9. Zeit der Krähen, VII-Samwell II
  10. Die dunkle Königin, VIII-Samwell I
  11. Die dunkle Königin, VIII-Samwell III
  12. Der Sohn des Greifen, IX-Jon I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki