FANDOM


Ein Golddrache (engl.: Gold Dragon) ist neben dem Silberhirsch und verschiedenen Kupfermünzen eine Währungseinheit in Das Lied von Eis und Feuer. Zugleich ist es die wertvollste Währungseinheit in den Sieben Königslanden.

GeschichteBearbeiten

Die Golddrachen wurden nach den Eroberungskriegen eingeführt und lösten die Währungen der Sieben Königslande ab, z.B. die kleineren Goldstücke aus der Weite mit dem Emblem des Hauses Gärtner.[1]

Maegor I. Targaryen setzte einen Golddrachen Kopfgeld für jeden toten Kämpfer der Söhne des Kriegers aus.[2]

Erwähnungen in den BüchernBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Auf der ersten Ratssitzung erfährt Eddard Stark, dass die Krone 6 Millionen Golddrachen Schulden hat, die Hälfte davon beim Haus Lennister. Das Turnier der Hand, das zu Ehren Eddards abgehalten werden soll, birgt Preisgelder von 90.000 Golddrachen.[3] Tyrion Lennister bietet im voll besetzten Gasthaus am Kreuzweg ein Goldstück für denjenigen an, der ihm sein Zimmer überlässt. Ein fahrender Ritter geht auf das Angebot ein.[4] Petyr Baelish wettet 100 Golddrachen auf einen Sieg von Jaime Lennister gegen Sandor Clegane.[5]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Tyrion Lennister hält Wort und übergibt dem Kerkermeister Mord einen Beutel voller Golddrachen dafür, dass er Lysa Tully ausgerichtet hat, das er sie sprechen möchte. Für Mord ist das mehr Gold, als er je als Kerkermeister verdient hätte.

Später erzählt Tyrion Lennister Bronn die Geschichte, wie er Tysha kennenlernte und mit 50 Silberhirschen einen betrunkenen Septon bestach, damit er sie verheiratete, obwohl sie von niederer Geburt war. Nachdem sein Vater hinter die Heirat gekommen war, verpasste er Tyrion eine Lektion: er ließ Tysha holen und von seiner Garde vergewaltigen, wobei sie für jeden Mann einen Silberhirschen bekam, was einen guten Preis für ein Freudenmädchen darstellt. Am Ende konnte sie die Münzen nicht in ihren Händen festhalten, so viele waren es. Zum Abschluss musste Tyrion mit ihr schlafen, und er musste sie mit einem Golddrachen bezahlen, weil er schließlich ein Lennister ist und daher als etwas besseres gilt.[6]

Petyr Baelish schlägt Eddard Stark vor, den Kommandanten der Stadtwache von Königsmund Ser Janos Slynt mit 6000 Golddrachen zu bestechen, damit er bei der bevorstehenden Auseinandersetzung mit Cersei Lennister auf seiner Seite steht. Davon sollen je 2000 Golddrachen an Ser Janos, an die Kommandanten und an die Goldröcke selbst gehen.[7]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Salladhor Saan soll für seine Unterstützung von König Stannis Baratheon pro Mondzyklus 30.000 Golddrachen erhalten.[8]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Nachdem Catelyn Tully Jaime Lennister eigenmächtig aus der Gefangenschaft in Schnellwasser befreit, setzt Ser Edmure Tully 1000 Golddrachen Kopfgeld auf ihn an.[9] Brienne von Tarth gibt Mann im Gasthaus zum knienden Mann einen Golddrachen für jedes seiner drei Pferde, wobei der Preis viel zu hoch ist. Nur eins von den Pferden scheint seinen Preis wert zu sein.[10]

Nach der Schlacht am Schwarzwasser steigen die Preise für Lebensmittel stark an, auch wenn Haus Tyrell Königsmund mit Lebensmitteln versorgt: eine Rinderseite oder sechs magere Ferkel kosten einen Golddrachen.[11]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Lord Selwyn Tarth bietet Vargo Hoat 300 Golddrachen für die Freilassung von Brienne von Tarth, was Jaime Lennister eine stattliche Summe für einen Ritter nennt. Vargo lehnt ab, weil er sich noch mehr erhofft.[12]

Der Fährmann in Eggingen verlangt drei Goldstücke, um Sandor Clegane, Arya und Sandors Pferd Fremder über den überfluteten Trident zu fahren. Nach der Überfahrt und dem Verlust eines Mannes fordert er sechs.[13]

Nach der Purpurnen Hochzeit setzt Varys 100 Golddrachen dafür auf, wenn jemand Hinweise auf Sansa Starks Verbleib geben kann.[14]

Die Bruderschaft ohne Banner fordert 100 Golddrachen von Lord Walder Frey, nachdem sie Petyr Frey gefangen genommen haben.[15]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Dick Krabb behauptet, einen Hofnarren und zwei Mädchen ans Gewisper geschickt zu haben, wo diesen angeblich ein Schmugglerschiff abholen soll. Als Brienne von Tarth auftaucht und nach dem Narren fragt, bietet Dick an, sie für sechs Golddrachen zu ihm zu bringen.[16]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Die Schulden der Krone beim Glauben an die Sieben beträgt während Tommen Baratheons Regierungsantritt 900674 Golddrachen.[17]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Nach dem brutalen Mord am Gelben Dick setzt Ramsay Bolton als Belohnung einen Golddrachen aus für denjenigen, der ihm den Mörder bringt.[18]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zeit der Krähen, VII-Cersei II
  2. Die dunkle Königin, VIII-Jaime III
  3. Die Herren von Winterfell, I-Eddard IV
  4. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn V
  5. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  6. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion I
  7. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard III
  8. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Davos
  9. Sturm der Schwerter, V-Catelyn I
  10. Sturm der Schwerter, V-Jaime II
  11. Sturm der Schwerter, V-Tyrion IV
  12. Die Königin der Drachen, VI-Jaime I
  13. Die Königin der Drachen, VI-Arya III
  14. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion IV
  15. Die Königin der Drachen, VI-Epilog (Merrett Frey)
  16. Zeit der Krähen, VII-Brienne III
  17. Die dunkle Königin, VIII-Cersei II
  18. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Geist von Winterfell (Theon II)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki