FANDOM


Gendry ist ein Geselle in der Schmiede von Tobho Mott in Königsmund. Gendry ist ein Bastardsohn von Robert Baratheon, was er allerdings nicht weiß.[2] Er ist einer derer, die von Yoren für die Nachtwache ausgewählt wurden.[3] Er ist wie Arya Stark Teil der Gruppe von Rekruten um Yoren, die nach Norden zur Mauer marschiert.[4]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Gendry

Gendry hat das gleiche Alter wie Robb Stark. Er ist groß und muskulös, hat trübe, blaue Augen und dunkles, dichtes Haar und sieht somit Robert Baratheon sehr ähnlich. Ein Schatten von einem Bart verdunkelt sein Gesicht.[5] Im Laufe der Flucht nach Norden verdichtet sich sein Bart und wird kohlrabenschwarz. Er sieht mit finsterer Miene furchteinflössend aus.[6] Als Brienne von Tarth Gendry im Gasthaus am Kreuzweg kennenlernt, hält sie ihn zunächst für den jungen Renly Baratheon, doch beim zweiten hinsehen erkennt sie Unterschiede: Gendry ist muskulöser, sein Kinn ist kantiger und seine Brauen sind buschiger.[7]

Er ist ein talentierter und fleißiger Geselle laut Tobho Mott. Dazu ist er sehr stolz und stur. So hat er einen Helm geschmiedet aus Stahl, der wie ein Bullenschädel zwei Hörner trägt. Als Eddard Stark ihn kaufen will, reißt Gendry ihm ihn aus der Hand und sagt der Helm sei unverkäuflich.[5] Wenn er schmiedet, hat er nur Augen für Metall, Balgen und Feuer. Er träumt davon, eines Tages Meister der Waffenschmiedekunst zu werden.[8]

Im Laufe seiner Reise nimmt er den Glauben an R'hllor an, den "Herrn des Lichts".[7]

Lommy Grünhand, der auch Teil von Yorens Gruppe ist, nennt ihn den Bullen wegen seines Helms, den er ständig poliert, aber nie aufsetzt.[4]

Gendry Joe Dempsie

Joe Dempsie als Gendry in der HBO-Serie

Biographie Bearbeiten

Seine Mutter arbeitete in einer Bierschenke und starb, als Gendry noch klein war. Als er alt genug war, bezahlte ein Unbekannter die Gebühr für seine Lehre bei Tobho Mott und noch einmal denselben Betrag für Motts Schweigen.[5]

Sie hat ihm nie erzählt, wer sein Vater ist. Wenn sie aber wütend war, drohte sie ihm damit, dass sein Vater ihm eine ordentliche Abreibung verpassen würde, wenn er da sei.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Eddard Stark untersucht die Todesumstände von Jon Arryn, seinem Vorgänger als Hand des Königs. Er hat den Hinweis bekommen, dass Lord Arryn mit Lord Stannis den Meisterschmied Tobho Mott aufgesucht hat. Auch Eddard besucht den Schmied und lernt so Gendry kennen. Als er Eddard seinen Helm zeigt und dieser ihn kaufen möchte, reißt Gendry in ihm aus der Hand und bleibt stur dabei, dass er ihn für sich selbst geschmiedet habe. Eddard erkennt die große Ähnlichkeit mit Robert.[5]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Er wird dann von Yoren angeheuert, sich der Nachtwache anzuschließen. Auf dem Weg in den Norden hilft er Arya, als Lommy Grünhand und Heiße Pastete ihr ihr Schwert Nadel wegnehmen wollen. Er nennt den Roten Kometen das Rote Schwert, da es für ihn aussieht wie ein Schwert, das gerade glühend aus der Schmiede kommt.[4] Einige Tage später hält er Lommy davon ab, einen Kristall von einem frischen Grab zu stehlen, indem er sagt, dass man die Toten besser nicht störe. Wenig später wird Yorens Gruppe von Goldröcken eingeholt, die einen Fahndungsbrief der Königin vorzeigen, in dem nach Gendry gesucht wird. Spontan stellen sich ihnen fast alle Rekruten entgegen, sodass die Goldröcke zunächst wieder abziehen.[9] Varys erzählt Tyrion Lennister, dass er Gendrys Flucht in die Wege geleitet habe[10]: und so erklärt Tobho dem Jungen eines Tages, dass er sich der Nachtwache anschließen werde, ohne ihm zu sagen, warum. In einem abgebrannten Dorf südlich des Götterauges finden sie ein kleines Mädchen und eine versehrte alte Frau. Als die Frau noch am Abend stirbt, begraben Haujock und Gendry sie unter einer Trauerweide.[11] Als sie die Stadt am Götterauge erreichen, teilt Yoren sie in fünfköpfige Gruppen ein, die die Stadt untersuchen sollen. Arya, Gendry, Heiße Pastete, Lommy Grünhand und Woth sollen nach einem geeigneten Boot suchen, mit dem sie über den See fahren können. Sie finden kein geeignetes Boot, und Gendry schlägt vor, ein Floß zu bauen. In der Nacht werden sie im Bergfried der Stadt von Ser Amory Lorch und 200 Lennister-Soldaten angegriffen, können aber durch einen geheimen Fluchtweg zum See entkommen.[12] Am nächsten Tag kehren sie zur Stadt zurück und finden Haujock, Tabber und Kurtz als einzige Überlebende, die sich im Wehrturm verschanzt haben. Gemeinsam ziehen sie nach Norden durch die Wälder, dann stirbt Kurtz und Haujock und Tabber verschwinden unter dem Vorwand, jagen zu gehen. Als sie auf ein Dorf stoßen, entscheiden sich Gendry und Arya, das Dorf auszukundschaften. Gendry wird von Männern von Ser Gregor Clegane gefangen genommen. Arya scheitert bei einem Versuch, ihn zu befreien. Auch Heiße Pastete wird gefasst, und Lommy wird getötet, weil er nicht gehen kann.[6] Sie werden acht Tage lang in einem Lagerhaus gefangen genommen und dann nach Harrenhal verschleppt. Gendry wird nur am leben gelassen, weil er zugibt, den gehörnten Helm geschmiedet zu haben. Schmiede sind zu kostbar, um sie zu töten. Dunsen nimmt ihm seinen Helm ab und trägt ihn.[13]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Gendry arbeitet in Harrenhall in der Schmiede, sodass Arya ihn kaum noch sieht.[14] Einen Tag vor dem Ausmarsch der Armee von Lord Tywin Lennister muss Arya eine Nachricht in die Waffenkammer bringen, wo sie Gendry trifft. Der erzählt ihr aufgeregt, dass Heiße Pastete ihn gestern gefragt habe, ob er auch gehört hat, dass sie auf der Mauer am Götterauge "Winterfell" gerufen habe, als es zum Kampf kam. Er habe ihm gesagt, dass sie "Fahrt zur Hölle!" gerufen habe, und falls er sie auch fragt, sollte sie dasselbe sagen.[15] Als Vargo Hoat mit 100 Gefangenen aus dem Norden in die Burg zurückkehrt, entwickelt Arya den Plan, sie zu befreien und die Burg zu übernehmen. Sie bittet Gendry um seine Hilfe, doch der ist zufrieden mit seiner Situation und verweigert die Bitte. Er hält Lucan für einen anständigen Meister und wolle nicht riskieren, seine Hände zu verlieren.[8] Nachdem Arya erfährt, dass Lord Roose Bolton die Burg an Vargo Hoat übergeben will, plant sie die Flucht nach Schnellwasser und kann Gendry und Heiße Pastete überreden, mitzugehen. Gendry besorgt Schwerter für die drei.[16]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Die drei können aus Harrenhall entkommen und reiten auf gestohlenen Pferden eine Zeit lang zusammen in nördliche Richtung durch die Flusslande.[17] Drei Männer der Bruderschaft ohne Banner namens Tom aus Siebenbächen, Anguy und Zit finden die drei beim Gemüseklauen in einem verlassenen Garten am Trident. Sie bringen die drei zum Gasthaus zum knienden Mann, wo Arya auf Harwin aus Winterfell trifft.[18] Von dort aus reiten sie weiter, wobei Heiße Pastete in dem Gasthaus bleibt, weil er das Reisen satt hat. Nach ein paar Tagen merken die beiden, dass sie in die falsche Richtung gebracht werden: sie sollen Lord Beric Dondarrion vorgeführt werden.[19] Sie besuchen Lord Lymond Lychester in seinem Bergfried, die Lady des Laubs in ihrem versteckten Dorf, einen Septon in Sturmtanz, den Geist von Hochherz und schließlich Lady Ravella Kleinwald in Eichelhall, die ihnen einen entscheidenden Hinweis geben, wo sie Lord Beric finden.[20] Nach einiger Zeit erreicht die Gruppe Steinsepte, wo sie in einem Bordell namens Pfirsich einkehren. Dort heißt sie die Gastwirtin Alraune Willkommen. Später am Abend erzählt Glöckchen Gendry, dass sie vielleicht von König Robert gezeugt wurde. Als sie ihm daraufhin anbietet, mit ihm ins Bett zu gehen, nimmt er Reißaus und streitet sich später mit Arya deswegen. Am nächsten Tag erscheint der Verrückte Jägersmann mit einem neuen Gefangenen in der Stadt: Sandor Clegane.[21]

Arya, Gendry und Sandor werden mit verbundenen Augen in den Hohlen Berg gebracht, wo sie auf Thoros von Myr und Lord Beric Dondarrion treffen. Er ist anwesend, als Sandor Clegane in einem Urteil durch Kampf gegen Lord Beric Dondarrion kämpft und gewinnt.[22]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Arya und Gendry beobachten aus der Ferne, wie die Bruderschaft ohne Banner eine Gruppe der Tapferen Kameraden in einer Septei in den Flusslanden überraschen und besiegen. Noch am selben Abend bietet Gendry Lord Beric seine Dienste als Schmied an und wird von diesem zum Ritter vom Hohlen Hügel ernannt.[23] Wenig später erreichen sie erneut Hochherz und am nächsten Tag ein nahe gelegenes Dorf, wo Arya wegläuft, nachdem Thoros in den Flammen gesehen hat, wie Schnellwasser von den Lennisters belagert wird, und Beric daraufhin entscheidet, dass sie erst einmal in Eichelhall Unterschlupf suchen werden.[2]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Gendry ist in der Zwischenzeit im Gasthaus am Kreuzweg gelandet, wo er Weide Heddel hilft, die Waisenkinder zu beaufsichtigen. Als Brienne von Tarth und ihre Gruppe dort auftaucht, will Gendry sie zunächst fortschicken, aber Weide erkennt, dass Septon Meribald Essen für sie hat, und bietet ihnen eine Unterkunft an. Brienne fällt sofort Gendrys Ähnlichkeit mit Renly Baratheon und Robert auf, doch als sie ihn darauf ansprechen will, werden sie von Rorge, Beißer und fünf weiteren Männern überrascht, die sich auf der Flucht vor der Bruderschaft ohne Banner befinden. Mutig stellt sich Brienne ihnen in den Weg, obwohl sie weiß, dass sie gegen sieben Männer nicht bestehen kann, doch immerhin kann sie mit List Rorge töten, wird dann aber unmittelbar darauf von Beißer auf den Boden gerissen. Er bricht ihr den Unterarm, hämmert auf ihren Kopf ein und beißt ihr schließlich ein Stück Wange ab, bevor er von einem Speer getroffen wird. Brienne wird ohnmächtig.[7] Gendry stößt Beißer einen Speer in den Nacken, und rettet der schwer verletzten Brienne so das Leben. Die Bruderschaft trifft ein und beendet den Kampf, und Brienne wird gefesselt und auf einem Pferd liegend in den Hohlen Berg gebracht. Gendry begleitet die Bruderschaft noch ein Stück, kehrt dann aber zum Gasthaus zurück, um auf die Kinder aufzupassen.[24]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Gendry
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Königin der Drachen, VI-Arya II
  3. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  4. 4,0 4,1 4,2 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya I
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Die Herren von Winterfell, I-Eddard VI
  6. 6,0 6,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya V
  7. 7,0 7,1 7,2 Die dunkle Königin, VIII-Brienne III
  8. 8,0 8,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya III
  9. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya II
  10. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion II
  11. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya III
  12. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya IV
  13. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Arya VI
  14. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya I
  15. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya II
  16. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya IV
  17. Sturm der Schwerter, V-Arya I
  18. Sturm der Schwerter, V-Arya II
  19. Sturm der Schwerter, V-Arya III
  20. Sturm der Schwerter, V-Arya IV
  21. Sturm der Schwerter, V-Arya V
  22. Sturm der Schwerter, V-Arya VI
  23. Die Königin der Drachen, VI-Arya I
  24. Die dunkle Königin, VIII-Brienne IV

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.