FANDOM


Geist (engl.: Ghost) ist der Albino-Schattenwolf von Jon Schnee. Sein Name leitet sich von seinem weißen Fell ab und von seiner Eigenschaft, nie einen Laut von sich zu geben. Seine Geschwister sind Grauwind, Lady, Nymeria, Sommer und Struppel. Genauso wie Jon ist auch Geist ein Außenseiter in seiner Familie und wächst schnell heran.

Eigenschaften & ErscheinungBearbeiten

Siehe auch: Bilder von Geist

Er hat ein weißes Fell und rote Augen. Jon bemerkt, dass Geists rote Augen denen der geschnitzten Gesichter in den Wehrholzbäumen ähneln.[1] Sein Name rührt daher, dass er nie einen Ton von sich gibt.[2] Er wächst schneller heran als Nymeria.[3] Tyrion findet ihn beunruhigend.[4] Seine Augen haben eine dunklere Farbe als Granat, mit dem die Augen des Wolfskopfs an Langklaue dargestellt sind.[5]

Beim Großen Ausmarsch 299 n. A. E. ist Geist schon genauso schwer wie Jon Schnee, dabei aber wesentlich kräftiger. Bei der Faust der Ersten Menschen spürt der Schattenwolf etwas, das ihm nicht gefällt.[6]

Geist zieht es stets auf Anhöhen oder an Orte, an denen er das Umland überblicken und wittern kann.[7] Er liebt es, sich im Neuschnee zu wälzen.[8]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Jon Geist HBO

Jon findet Geist (HBO-Serie)

Geist und die anderen Welpen des Wurfs werden von Robb Stark und Jon Schnee auf dem Weg zurück nach Winterfell neben ihrer toten Mutter gefunden. Der weiße kleine Schattenwolf war das erste der sechs Welpen, das seine Augen geöffnet und sich von der Gruppe entfernt hat, wodurch er zunächst unentdeckt bleibt. Jon überzeugt Lord Eddard Stark zunächst davon, dass der Fund der fünf Schattenwölfe ein Zeichen sei und seine leiblichen Kinder sie behalten sollen, wobei er sich selbst ausschließt, aber als sie dann weiterreiten wollen, entdeckt Jon noch Geist. Theon Graufreud ist der Meinung, das Albinowelpen werde noch schneller sterben als die anderen fünf, aber Jon beansprucht es für sich.[9]

Geist begleitet Jon zur Mauer. Auf dem Weg dorthin stellt er sich schützend zwischen Jon und Tyrion, als dieser ihn provoziert.[4] An der Mauer wird er während der Schwertkampfübungen Jons an den Alten Ställen festgekettet, sonst aber ist er stets bei Jon in seiner Zelle in Hardins Turm.[10] Wenn Jon auf der Mauer patroulliert, ist Geist auch dabei.[11] Auch darf Jon zusammen mit Geist auf die Jagd gehen, wenn er im Rahmen seiner Ausbildung dazu eingeteilt wird, was selten genug vorkommt. In der Nacht, nachdem Jon alle Rekruten außer Rast dazu überreden konnte, Sam in Zukunft in Ruhe zu lassen, statten Pyp, Grenn, Jon und Geist Rast einen Besuch in seinem Bett ab und drohen ihm, indem Geist Rast in die Kehle beißt, gerade so fest, dass ein wenig Blut hervortritt.[12]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Wiedergänger Angriff Jon Schnee Geist Ted Nasmith

Jon stellt sich mit Geist dem Wiedergänger Othor in den Weg ©Ted Nasmith

Er begleitet Jon am Tag seiner Entlassung aus seiner Ausbildung bei Ser Allisar Thorn auf einem langen Ausritt Richtung Süden, auf dem Jon überlegt, ob er wirklich den Eid ablegen soll. Geist geht währenddessen auf die Jagd.[13] Er begleitet die Gruppe um Jon und Samwell Tarly, die zum Götterhain in den Verfluchten Wald reiten, um ihren Eid abzulegen. Dabei rennt er der Gruppe voraus in den Wald und erscheint erst wieder, als Jon und Sam ihre Worte schon gesprochen haben. Dabei hat er eine menschliche Hand gefunden, die er im Maul hält.[1] Eine Gruppe um Jeor Mormont und ein Dutzend Grenzer versucht kurz darauf, Näheres herauszufinden. Wieder zeigt sich Geist als sehr nützlich, denn er findet im Gegensatz zu den Hunden, die sich zu sehr fürchten, zwei Leichen, die seltsam aussehen. In der folgenden Nacht erwacht eine der beiden Leichen als Wiedergänger und versucht, in Jeor Mormonts Schlafgemach einzudringen. Jon Schnee, der in der Zwischenzeit wegen eines Angriffs auf Ser Allisar Thorn unter Arrest steht, wird rechtzeitig von Geist gewarnt und beide können den Angreifer unschädlich machen, bevor dieser zum Lord Kommandanten vordringen kann.[14] Jeor Mormont schenkt Jon das Ahnenschwert Langklaue, dessen beschädigter Knauf vorher erneuert wird: Es zeigt jetzt einen weißen Wolfskopf mit roten Augen - genau wie Geist.[5] Als Jon desertiert, begleitet ihn Geist bis Mulwarft, dann verschwindet er zum Jagen. Als seine Freunde Jon einholen, kehrt auch Geist wieder zurück und erschreckt Jons Pferd so sehr, dass sein Versteck entdeckt wird.[15]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Er begleitet Jon beim Großen Ausmarsch der Nachtwache jenseits der Mauer. Da es kaum Wild im Verfluchten Wald gibt, muss auch Geist hungern. In Crasters Bergfried schnappt er sich daher ein Kaninchen aus einem der Ställe im Hof und ängstigt damit Goldy zu Tode, auch wenn Jon ihr versichert, dass sie sich nicht fürchten muss. Ein zweites Kaninchen überlässt er Jon, obwohl er noch großen Hunger zu haben scheint.[16]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Als Mormonts Männer die Faust der Ersten Menschen erreichen, weigert sich Geist zunächst, mit auf den Hügel zu gehen, sodass Jon ihn am Fuß des Bergs zurücklässt. Auch später will er nicht mit Jon in den Mauerring treten, schnüffelt stattdessen an der Mauer und schaut, als würde ihm etwas nicht gefallen. Geist entdeckt in einem Versteck in der Nähe der Faust Waffen aus Drachenglas und führt Jon dorthin.[6] Nachts geht Geist auf die Jagd. Er trifft morgens wieder im Lager ein.[17]

Als Qhorin Jeor Mormont überredet, drei Erkundungstruppen von je fünf Männern loszuschicken, geht Geist mit Jon in Qhorins Gruppe mit in den Klagenden Pass. Als Jon und Steinschlange eine Felswand erklimmen, um drei Kundschafter der Wildlinge zu überraschen, lässt Jon Geist zurück bei den anderen.[18] Wenig später träumt Jon seinen erste bewussten Wolfstraum: er befindet sich in Geists Körper in einem Wald und wird von Brandon Stark gerufen, dessen Gesicht in einem Wehrholzbaum ist. Dann befindet er sich auf dem Klagenden Pass und beobachtet das Lager von Manke Rayder, dass sie seit Tagen suchen. Gleichzeitig wird er von einem Adler angegriffen und schwer verwundet, später von Jon gefunden und versorgt.[19] Qhorin entscheidet, zur Faust zurückzukehren, doch schon bald merken sie, dass sie verfolgt werden. Als nur noch Qhorin und Jon übrig sind, befiehlt Halbhand Jon, zu den Wildlingen überzulaufen und herauszufinden, was sie vorhaben. Als sie von Rasselhemd und seinen Leuten eingeholt werden, gehorcht Jon Qhorins Befehl, und als die Wildlinge verlangen, dass er Qhorin als Zeichen seiner Glaubwürdigkeit töten soll, tut er das mit der Hilfe von Geist. Ygritte, die in der Gruppe ist, spricht sich für Jon aus und so wird er erst einmal von den Wildlingen aufgenommen.[20]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Geist zieht mit Jon zu Manke Rayders Lager am Milchwasser, wobei er sich zu Beginn den Respekt der Hunde des Herrn der Knochen verdient, indem er einen Angriff des größten Hundes der Meute abwehrt.[21] Als die Wildlinge die Überreste der Schlacht an der Faust der Ersten Menschen entdecken und Rasselhemd Jon töten will, erscheint Geist, um ihm beizustehen und ihn zu vertreiben.[22] Als sie die Mauer erreichen, schickt Jon Geist zur Schwarzen Festung und hofft, dass sie erkennen, dass sie in Gefahr sind, wenn Geist alleine zurückkehrt. Geist trabt davon und Jon ist sich nicht sicher, ob Geist ihn verstanden hat und weiß auch lange Zeit nichts über den Verbleib des Schattenwolfes.[7][23][24]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung bietet Stannis Baratheon Jon an, legitimierter Lord von Winterfell zu werden, wenn er einige seiner Bedingungen akzeptiert, unter anderem, dass er sich zu R'hllor bekennt. Jon ist hin und hergerissen. In Gedanken geht er bis an den Rand des Verfluchten Waldes, wo ihm plötzlich klar wird, dass er Stannis' Angebot nicht annehmen kann. Gleichzeitig spürt er zum ersten Mal seit langer Zeit wieder etwas von den Gefühlen von Geist, der Augenblicke später am Waldrand erscheint, was Jons Entscheidung bekräftigt, denn ihm fällt auf, wie sehr Geist ihn an einen Herzbaum erinnert: weißes Fell und rote Augen. Gemeinsam gehen sie zurück in die Schwarze Festung, wo Jon im Gemeinschaftsraum der neue Lord Kommandant der Nachtwache wird.[25]

Band 7 - Zeit der Krähen Bearbeiten

Nachdem Jon zum Lord Kommandant der Nachtwache gewählt worden ist und die alten Räumlichkeiten von Donal Noye in der Waffenkammer bezieht, liegt Geist oft in den Schmieden.[26]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Jon Schnee hat einen weiteren Wolfstraum, in dem er die Präsenz der anderen noch lebenden Schattenwölfe spürt, zu denen Grauwind seit kurzem nicht mehr gehört. Die Wolfsträume werden stärker, und Jon kann sich anschließend sogar an Einzelheiten erinnern, nachdem er aufgewacht ist.[27] Geist liegt am liebsten unter dem Amboss in der Schmiede vor Jons Räumen.[28] Jon schmeckt mittlerweile sogar Blut auf der Zunge, wenn Geist jagen war.[29]

Als Devan Seewert auf Jon wartet, um ihn zu Stannis zu bringen, beschnüffelt Geist ihn, was dem Jungen große Angst macht.[30] Geist geht mit Jon nach Mulwarft, wo dieser den Wildlingen das Angebot macht, gegen Essen für die Nachtwache zu arbeiten bzw. zu kämpfen.[31] Als Jon eines Nachts Melisandre auf dem dunklen Hof begegnet, ist Geist ungewöhnlich zutraulich zu Melisandre, und er lässt sich sogar von ihr kraulen. Melisandre rät Jon, nicht gegen die Warg-Kräfte anzukämpfen, die er in sich spürt.[32]

Er ist dabei, als Jon drei von den Wildlingen getötete Grenzer untersucht, deren Köpfe nördlich des Tors der Schwarzen Festung auf Speere gespießt wurden.[33] Er begleitet Jon mit einer Eskorte und sechs Rekruten zum Götterhain im Verfluchten Wald, damit diese dort ihren Eid der Nachtwache ablegen können. Jon bemerkt indes, dass er die Welt um ihn herum immer öfter auch tagsüber mit Geists Sinnen wahrnimmt.[8]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Nachdem Jon Val zu Tormund Riesentod geschickt hat, kehrt er in seine Gemächer hinter der Waffenkammer zurück und muss feststellen, dass Geist immer noch auf der Jagd ist. Der Schattenwolf ist in letzter Zeit öfter fort als in der Festung, denn die Gegend zwischen Festung und Mulwarft ist leer gejagt, und so muss Geist immer größere Kreise ziehen.[34] Melisandre warnt Jon davor, dass er an der Festung in großer Gefahr schwebt und Geist immer an seiner Seite haben sollte.[35]

Jon nimmt nur Geist, Hareth und Leder mit, als er mit Tormund Riesentod in dessen Lager nördlich der Mauer verhandelt. Hier bemerkt Jon, dass Val in der Zwischenzeit Geists Vertrauen gewonnen hat. Zurück in der Schwrzen Festung verschwindet der Schattenwolf schnell wieder, vermutlich, um auf die Jagd zu gehen.[36]

Als Tormund Riesentod mit seinen über 3000 Wildlingen durch die Mauer gelassen wird, reiten ihnen Jon, seine Wachen, Bowen Marsch und 20 seiner Burschen durch den Tunnel entgegen. Bei der Begrüßung nördlich der Mauer scherzt Tormund, dass er Jon seinen Kämpfern vorstellen wolle, damit sie keine Angst mehr vor der Nachtwache haben müssen, woraufhin Jon Geist herbeipfeift, um sich auf humorlose Weise Respekt zu verschaffen.[37]

Unter den Wildlingen ist auch der Leibwechsler Borroq, dessen riesiger Eber Geist aggressiv macht, weshalb Jon Geist zur Sicherheit in seiner Waffenkammer einsperrt. An dem Tag, als Jon von den Schwarzen Brüdern niedergestochen wird, ist Geist unruhig und so wild, dass sich die beiden Wachen, die in der Waffenkammer Dienst haben, nach draußen in die Kälte begeben müssen. Jon denkt, es liege an der Präsenz des Ebers, und als er dann in die Schildhalle zu einer Besprechung geht, lässt er Geist wieder zurück, weil Borroq auch dort sein könnte. Jon gerät nach der Besprechung tatsächlich in einen Hinterhalt und wird von Schwarzen Brüdern niedergestochen.[38]

QuellenBearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Das Erbe von Winterfell, II-Jon II
  2. Die Herren von Winterfell, I-Jon I
  3. Die Herren von Winterfell, I-Arya I
  4. 4,0 4,1 Die Herren von Winterfell, I-Tyrion II
  5. 5,0 5,1 Das Erbe von Winterfell, II-Jon IV
  6. 6,0 6,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon I
  7. 7,0 7,1 Sturm der Schwerter, V-Jon III
  8. 8,0 8,1 Der Sohn des Greifen, IX-Jon VII
  9. Die Herren von Winterfell, I-Bran I
  10. Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  11. Die Herren von Winterfell, I-Tyrion III
  12. Die Herren von Winterfell, I-Jon IV
  13. Das Erbe von Winterfell, II-Jon I
  14. Das Erbe von Winterfell, II-Jon III
  15. Das Erbe von Winterfell, II-Jon V
  16. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Jon III
  17. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon II
  18. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon III
  19. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon IV
  20. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon V
  21. Sturm der Schwerter, V-Jon I
  22. Sturm der Schwerter, V-Jon II
  23. Sturm der Schwerter, V-Jon IV
  24. Die Königin der Drachen, VI-Jon I
  25. Die Königin der Drachen, VI-Jon VIII
  26. Zeit der Krähen, VII-Samwell I
  27. Der Sohn des Greifen, IX-Jon I
  28. Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  29. Der Sohn des Greifen, IX-Jon III
  30. Der Sohn des Greifen, IX-Jon IV
  31. Der Sohn des Greifen, IX-Jon V
  32. Der Sohn des Greifen, IX-Jon VI
  33. Der Sohn des Greifen, IX-Melisandre
  34. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon I
  35. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon III
  36. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon IV
  37. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon V
  38. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon VI

A  D  B

Schattenwölfe der Stark Kinder
Schattenwolf
Grauwind Yvonne Bentley
Grauwind
Lady Yvonne Bentley
Lady
Nymeria1 YvonneBentley
Nymeria
Sommer Yvonne Bentley
Sommer
Struppel TizianoBaracchi1
Struppel
Geist Yvonne Bentley
Geist
Stark Kind Robb Sansa Arya Bran Rickon Jon Schnee

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.