FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Garin (Begriffsklärung) aufgeführt.

Garin ist ein Waise des Grünblut. Er wurde nach Fürst Garin benannt, einem berühmten Anführer der Rhoynar.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Er ist ein gelenkiger, dunkelhäutiger junger Mann. Er hat eine lange Nase und ein Jadestecker in einem seiner Ohren. Außerdem hat Arianne ihm einen Goldzahn gekauft, als sie ihm einmal einen Zahn ausgeschlagen hatte.[1]

BiographieBearbeiten

Er war der Milchbruder von Prinzessin Arianne Martell, und sie wurden unzertrennliche Freunde, noch bevor sie beide laufen lernten.[1]

Er prahlt damit einmal Cedra verführt zu haben.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Arianne lässt Prinzessin Myrcella Baratheon von Ser Arys Eichenherz aus Sonnspeer entführen, um sie in Höllhain zur Königin der Sieben Königslande krönen zu wollen. Dazu trifft sie sich mit ihm und einigen ihrer treuesten Freunde in Bronnstein: Andrey Dalt, Garin, Sylva Santagar und Ser Gerold Dayn, der sogar dafür plädiert, Myrcella umzubringen, um einen Krieg zu provozieren. Von Bronnstein aus reiten sie durch die Wüste zum Grünblut, von wo aus sie per Stechkahn über den Vaith nach Höllhain gelangen wollen. Sie glaubt, Lord Harmen Uller werde sie unterstützen, weil er der Vater von Ellaria Sand ist. Allerdings ist Fürst Doran irgendwie hinter Ariannes Plan gekommen und schickt daher Areo Hotah mit einem Dutzend Wachen an den Grünblut, wo sie die Entführer überraschen. Ariannes Freunde wollen sofort die Waffen strecken, doch Ser Arys prescht in selbstmörderischer Kühnheit vor und greift die Wachen an, wird von mehreren Armbrustbolzen getroffen und von Areo Hotah mit zwei Axtschwüngen enthauptet. Ser Gerold Dayn verwundet Myrcella bei dem Versuch, sie zu töten, im Gesicht und flieht. Arianne, Andrey Dalt, Garin und Sylva Santagar werden festgenommen.[1]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Areo Hotah hatte sich geweigert, Arianne zu verraten, was mit Garin, Andrey Dalt und Sylva Santagar geschieht, aber Ser Manfrey Martell erzählt ihr, sie würden in die Plankenstadt gebracht und von dort per Schiff nach Grässlichgrau, bis Fürst Doran entschieden habe, was weiter mit ihnen geschieht. Wochen später erfährt Arianne von ihrem Vater, dass Garin für zwei Jahre nach Tyrosh geschickt wird und dass die Waisen Geld und Geiseln für ihn stellen mussten.[2]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Zeit der Krähen, VII-Die Königinmacherin (Arianne)
  2. 2,0 2,1 Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki