Fandom

Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Fall von Harrenhal

6.033Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Der Fall von Harrenhal (engl.: Sack of Harrenhal) ereignet sich während des Kriegs der Fünf Könige und bringt Harrenhal in die Kontrolle der Nordmänner.[1]

Hintergrund und VorgeschichteBearbeiten

Nach der Niederlage in der Schlacht am Grünen Arm zieht sich Lord Roose Bolton hinter den Trident nach Norden zurück, während Lord Tywin Lennister die starke Festung Harrenhal besetzt.[2] Erst als Robb Stark seinen Feldzug in die Westlande beginnt, ist Lord Tywin gezwungen, seine komfortable Position aufzugeben und in den Westen zu marschieren. Er ernennt Ser Amory Lorch zum Kastellan von Harrenhal, der mit einer kleinen Garnison von 100 Männern und den Tapferen Kameraden unter Vargo Hoat zurückbleibt, einer verruchten Söldnertruppe aus Essos.[3] Unwissend von Robb Starks Plänen befiehlt Ser Edmure Tully, als er von Lord Tywins Vormarsch gen Westen hört, eigenmächtig Lord Roose Bolton und Helman Tallhart, die Rubinfurt einzunehmen und dann Harrenhal anzugreifen, während Edmure selbst die Verteidigung des Tridents forciert, um Lord Tywin in die Zange zu nehmen.[4]

SchlachtBearbeiten

Vargo Hoat und die Tapferen Kameraden kehren nach einem Ausfall an die Rubinfurt nach Harrenhal zurück, wo sie die Vorhut Lord Roose Boltons scheinbar überraschen konnten und 100 Gefangenen gemacht haben, darunter Robett Glauer und Aenys Frey. Arya Stark, die als Gefangene in der Burg dient und deren wahre Identität niemandem außer Gendry und Jaqen H'ghar bekannt ist, kann Jaqen überreden, ihr zu helfen, die 100 gefangenen Nordmänner zu befreien. Unter Mithilfe von Beißer und Rorge können sie die Wachen überlisten und töten. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass Vargo Hoat allerdings eine Vereinbarung mit Lord Roose Bolton getroffen hatte, für den der Söldner die Burg übernehmen soll. Nach der Befreiung der Nordmänner wechseln die Tapferen Kameraden also die Seiten und töten die meisten Lennister-Wachen in ihren Betten.[1]

FolgenBearbeiten

Lord Roose Bolton kann die Burg am nächsten Tag kampflos einnehmen. Ser Amory Lorch wird in einem Schaukampf in der Bärengrube Harrenhals von einem Bären getötet. Lord Tywin ist somit eingeschlossen zwischen Harrenhal und Schnellwasser, was direkt zur nächsten Schlacht des Krieges führt, der Schlacht an den Furten.[1] Letztlich führen diese Ereignisse aber dazu, dass Lord Tywin in den Flusslanden bleiben muss und nicht wie von Robb geplant in die Westlande gelangt, und dass er letztlich so aber noch rechtzeitig nach Königsmund für die entscheidende Schlacht am Schwarzwasser erscheinen kann.

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya III
  2. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn V
  3. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Arya II
  4. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn III

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki