FANDOM


Die Ersten Menschen (engl.: First Men) waren die erste menschliche Kultur, die ihren Fuß auf Westeros setzte. Der Einfluss der Ersten Menschen ist in den Sieben Königslanden immer noch spürbar, besonders im Norden, angeblich aber auch auf dem Klauenhorn[1].

Vieles aus dieser Zeit bleibt allerdings unklar oder wird vor allem von vielen Maestern der Citadel als Legende abgetan, da die ersten Schriftquellen erst Tausende Jahre später nach der Invasion der Andalen entstanden - die Ersten Menschen kannten nur eine Runenschrift.[2]

VergangenheitBearbeiten

Das Zeitalter der DämmerungBearbeiten

Ca. 8.000 bis 12.000 Jahre vor Aegons Landung kamen die Ersten Menschen vom östlichen Kontinent nach Westeros, indem sie die Landbrücke namens Arm von Dorne benutzten. Warum sie Essos verließen, ist unbekannt.[3] Diese Ersten Menschen trugen große Lederschilde und waren viel größer als die Kinder des Waldes, außerdem kämpften sie mit Bronzewaffen und ritten auf Pferden, die es vorher in Westeros nicht gab.[4]

Sie wurden angeführt vom so genannten "Ersten König". Sie besiedelten das neue Land mit Festungen und Höfen und fällten und verbrannten die Herzbäume, die heiligen Bäume der Kinder des Waldes, weil sie sich davor fürchteten, dass die Kinder sie mit Hilfe der Gesichter in den Bäumen beobachten könnten.[5] Die Besiedlung führte letztlich zu einem Krieg zwischen den Ersten Menschen und den Kindern des Waldes. Obwohl die Kinder des Waldes über mächtige Zauber verfügten - sie brachten die Tiere aus Sumpf, Wald und Luft dazu, auf ihrer Seite zu kämpfen und sie zerstörten die Landbrücke in Dorne, die seitdem Gebrochener Arm heißt - waren die Ersten Menschen größer, stärker und technisch weiter entwickelt. Es gab viele Verluste auf beiden Seiten, aber die Kinder des Waldes hatten doch noch mehr Opfer, denn ihre Obsidian-Waffen konnten gegen die Bronze der Ersten Menschen wenig anrichten. Schließlich jedoch wurden die beiden Kriegsparteien der Kämpfe müde und konnten sich die beiden Parteien auf ein Friedensarrangement einigen, genannt Der Pakt, geschlossen auf der Insel der Gesichter im See Götterauge von den Weisen der beiden Völker: Die Menschen erhielten die Küstenländer, die Hochebenen und das Weideland, die Berge und die Sümpfe, doch die Wälder sollte auf ewig den Kindern des Waldes gehören, außerdem sollten die Wehrholzbäume nicht mehr gefällt werden. Nach dem Abschluss des Abkommens bekam jeder Baum auf der Insel ein Gesicht, damit die Götter den Frieden bezeugen konnten, und die Grünseher gründeten den heiligen Orden der Grünen Männer, der über die Wehrholzbäume wachte und die Insel beschützte.[3]

Das Zeitalter der HeldenBearbeiten

Das Zeitalter der Helden begann mit der Unterzeichnung des Paktes auf der Insel der Gesichter. Der Pakt beendete den Krieg zwischen den Ersten Menschen und den Kindern des Waldes. Die Epoche dauert mindestens 4000 Jahre an.[4] In dieser Zeit lebten die Ersten Menschen und die Kinder des Waldes in Frieden nebeneinander. Da die Ersten Menschen nun genügend Raum zum Siedeln hatten, vermehrten sie sich und ihr Volk gedieh prächtig. Vom Land des Ewigen Winters bis hin zu den Küsten des Sommermeers herrschten die Menschen und bauten ihre Rundschanzen. Während dieser Zeitspanne entstanden und fielen Hunderte kleine Königreiche und Adelshäuser, doch mit der Zeit entwickelte sich aus diesen der Grundstein für die Sieben Königreiche. Die Namen dieser ersten großen Könige werden in Legenden weitergetragen: Brandon der Erbauer, Garth Grünhand, Lenn der Listige oder Durran Götterfluch. Aber daneben gibt es auch immer noch Lieder über weniger berühmte Helden aus dieser Zeit wie etwa Serwyn vom Spiegelschild oder Symeon Sternenauge.[6][4]

Die Ersten Menschen übernahmen nach einiger Zeit sogar die Alten Götter der Kinder des Waldes. Der Pakt überdauerte die alten Königreiche im Heldenzeitalter sowie die Die Lange Nacht und auch die Geburt der Sieben Königslande.[4]

In der so genannten Langen Nacht wurde Westeros vor etwa 8000 Jahren von den Anderen vom fernen und eisigen Norden her angegriffen. Nun kämpften die Ersten Menschen und die Kinder des Waldes gemeinsam gegen ihren neuen Feind.[7] Ein legendärer Krieger namens Azor Ahai soll die Koalition damals angeführt haben, kämpfend mit seinem Schwert Lichtbringer. Die Anderen wurden besiegt und in den Norden zurückgedrängt. Als Sicherung gründeten die Menschen die Nachtwache, die die nördliche Grenze sichern sollte und errichteten die Mauer.[8]

Vor ca. 6000 Jahren begannen die Andalen ihre Invasion Westeros' vom Tal von Arryn aus.[9] Der Legende nach führte der Geflügelte Ritter bzw. Artys I. Arryn die Kämpfer der Andalen im Grünen Tal zum Sieg über die Ersten Menschen.[10] Mehrere Jahrhunderte lang kämpften nun die Ersten Menschen und die Andalen um die Vorherrschaft auf dem Kontinent. Letztendlich eroberten die Andalen die südlichen sechs Königreiche des Kontinents, nur die Könige des Nordens konnten eine weitere Expansion an der Eng bei Maidengraben verhindern. Während nun die Kultur der Ersten Menschen in den größten Teilen Westeros' immer mehr verblasste, konnte sie sich im Norden noch erhalten. Auch brannten die Andalen die meisten Wehrholzhaine im Süden nieder und töteten die Kinder des Waldes, wann immer sie sie fangen konnten, sodass die Kinder des Waldes in den Norden flohen.[4]

Die Ersten Menschen fanden der Legende nach den Meersteinstuhl auf den Eiseninseln. Maester Kirth vermutet in seinem Buch Lieder, die die Ertrunkenen Männer singen, dass der Meersteinstuhl von unbekannten Besuchern aus dem Meer der Abenddämmerung auf der Insel Alt Wiek zurückgelassen worden ist, hat dafür aber keinerlei Beweise.[5]

KulturBearbeiten

  • Kommunikation: Die Ersten Menschen sprachen die Alte Sprache, eine harte, raue Sprache, die noch von manchen Stämmen der Wildlinge und den Riesen gesprochen wird. Namen, die in der Alten Sprache gegeben werden, sind meist kurz, einfach und lautmalerisch. Sie wird mit Runen geschrieben, die in Stein oder auf Metall geritzt wurde, aber die Bedeutung der meisten Runen ist mit der Zeit verloren gegangen. Von den Kindern des Waldes übernahmen sie die Fähigkeit, mit Hilfe von Raben Nachrichten über große Distanzen zu überbringen. Septon Barth sieht darin den Ursprung der Rabenzucht der Maester der Citadel.[5]

Der Letzte Grünseher erklärt Brandon Stark, dass alle Raben in der Höhle der Dreiäugigen Krähe die alten Geister der Kinder des Waldes in sich trügen, denn die Kinder waren es, die den Ersten Menschen beigebracht hatten, wie man Nachrichten mit Raben verschickt. Früher hatten die Raben die Nachrichten sogar gesprochen, wohingegen die Menschen sie nun nur noch auf Pergament schreiben und den Raben an die Füße hängen, weil sie die ursprüngliche Kunst vergessen haben.[11]

  • Waffen: Die Ersten Menschen kämpften mit Bronzeschwertern und schützten sich mit großen Lederschilden. Sie ritten auf Pferden in die Schlacht.
  • Wohnungen: Sie lebten in Hügeln und pflegten die Gastfreundschaft. Ein Gastgeber war dazu verpflichtet, seinem Gast Brot und Salz anzubieten bei seiner Ankunft, und wenn dieser davon aß, stand er unter dem Schutz des Gastgebers. Sie bestellten das Land und lebten in Rundfesten und Dörfern.[3]
  • Streitigkeiten wurden oft mit Blutgeld bezahlt, dazu gehörte sogar ein Verbrechen wie Mord. Wenn ein Mann zum Tode verurteilt wurde, so wurde von dem Richtenden erwartet, dass er das Schwert selbst führt, das den Verurteilten enthauptet.[12][13]
  • Tod: Die Ersten Menschen begruben ihre Toten in Hügelgräbern, die es im Norden immer noch recht häufig gibt.[14]
  • Glaube: Jojen Reet erklärt Brandon Stark, dass die Ersten Menschen viele Geheimnisse der Alten Götter gekannt haben, dass diese aber im Laufe der Zeit verloren gegangen seien und die Menschen in Winterfell sie vergessen haben, anders als die Pfahlbaumänner, die näher am Grün leben würden und sich noch erinnern können.[11]

BauwerkeBearbeiten

Auf der Faust der Ersten Menschen errichteten sie eine Rundfeste mit einer brusthohen Mauer.[15]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zeit der Krähen, VII-Brienne IV
  2. Zeit der Krähen, VII-Samwell I
  3. 3,0 3,1 3,2 Die Welt von Eis und Feuer, Die Geschichte des Altertums: Die Ankunft der Ersten Menschen
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Das Erbe von Winterfell, II-Bran II
  5. 5,0 5,1 5,2 Die Welt von Eis und Feuer, Das Zeitalter der Dämmerung
  6. Die Welt von Eis und Feuer, Das Zeitalter der Helden
  7. Die Herren von Winterfell, I-Bran IV
  8. Das Erbe von Winterfell, II-Jon V
  9. Die Königin der Drachen, VI-Sansa III
  10. Die dunkle Königin, VIII-Alayne II (Sansa II)
  11. 11,0 11,1 Der Sohn des Greifen, IX-Bran III
  12. Die Herren von Winterfell, I-Bran I
  13. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  14. Die Herren von Winterfell, I-Eddard II
  15. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Jon I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki