FANDOM


Die Eroberung von Dorne (engl.: Conquest of Dorne) wird der Krieg genannt, den der Junge Drachen, König Daeron I. Targaryen, gegen Dorne führte. Schon bei seiner Thronbesteigung hatte der 14-jährige König Daeron[1] den Plan, die Eroberungskriege von König Aegon I. Targaryen, dem Begründer der Targaryen-Dynastie, zu vollenden, indem er auch Dorne der Krone einverleibt, die letzte noch unabhängige Region Westeros'. Zu diesem Zweck marschierte er im Jahre 157 n. A. E. nach Süden. Obwohl König Daeron Dorne schnell eroberte, konnte die Region nur vier Jahre gehalten werden, dann brach eine erfolgreiche Rebellion aus.

König Daeron schrieb später selbst ein Buch über seine Eroberung von Dorne[2], worin er aber übertrieben habe, was die Anzahl der Gegner anging, um seine Taten ruhmreicher darzustellen[3].

HintergrundBearbeiten

Kurz vor der Invasion der Targaryens auf Westeros bot die regierende Fürstin von Dorne, Meria Martell, Aegon ein Bündnis gegen den Argilac Durrandon, den Sturmkönig, an. Aegon allerdings verfolgte den Plan, den Kontinent ohne gleichberechtigte Bündnispartner zu erobern, und lehnte das Angebot ab. So begann er den Angriff zusammen mit seinen beiden Schwestern Visenya Targaryen und Rhaenys Targaryen, die eine Armee nach Dorne führte. Die Dornischen jedoch mieden den offenen Kampf und versteckten sich in den Bergen und Wüsten. Rhaenys eroberte Festungen und Burgen, doch waren sie verlassen oder nur von Frauen und Kindern bewohnt. Daraufhin flog Rhaenys auf ihrem Drachen Meraxes nach Sonnspeer, wo ihr Fürstin Meria erklärte, sie sei in Dorne nicht Willkommen und sollte es verlassen. Rhaenys musste sich ihre Niederlage eingestehen und verließ Dorne.[4]

Nachdem Aegon alle Königreiche des Kontinents bis auf Dorne erobern konnte, versuchte er erneut, Dorne zu erobern, doch auch im Ersten Dornischen Krieg, der von 4 bis 13 n. A. E. geführt wurde, widerstanden die Dornischen.[5]

Die Eroberung von DorneBearbeiten

Erst 150 Jahre später gab es einen erneuten Versuch, diesmal von dem erst 14-jährigen König Daeron I. Targaryen, genannt "Der Junge Drache". Ihm war die Unabhängigkeit Dornes ein besonderer Dorn im Auge. Daeron erbte den Thron im Jahre 157 n. A. E., marschierte nach Südent. Er nutzte einen kleinen Ziegenpfad, um die Wächter Dornes am Knochenweg zu umgehen, und zeitgleich fiel Daerons Flottenkommandant, Alyn Velaryon, genannt "Eichenfaust", über die Plankenstadt her und segelte den Grünblut hinauf, während der Großteil der Dornischen Streitmacht im Fürstenpass stand. In der folgenden Schlacht konnten die Dornischen besiegt werden.[6] Daeron schrieb über seine Sieg in seinem Buch Eroberung von Dorne. Um seine Taten ruhmreicher darzustellen, übertrieb Daeron die Stärke der Dornischen.

Nach der Unterwerfung von Sonnspeer setzte Daeron ausgerechnet Lord Lyonel Tyrell von Rosengarten als Statthalter ein. Lord Lyonel reiste fortan mit seinem Gefolge von Burg zu Burg, jagte Rebellen und sorgte dafür, dass die Dornischen sich weiterhin unterwarfen. Eine Angewohnheit Lord Lyonels war es, die Lords der Burgen, in denen er übernachtete, aus ihren Schlafgemächern zu vertreiben und diese für sich selbst zu beanspruchen. Auch die Dornischen Mädchen gefielen ihm gut, und so wurde es ebenfalls zur Gewohnheit, dass er durch Ziehen eines Bandes neben dem Bett ein Mädchen herbeirufen konnte. Als er eines Nachts in einem Bett mit einem schweren Samtbaldachin übernachtete und an dem Band zog, öffnete sich der Baldachin und hundert rote Skorpione fielen auf ihn herab. Die Nachricht vom Tod Lord Lyonels führte in ganz Dorne zu Aufständen und innerhalb von zwei Wochen waren die Eroberungen des Jungen Drachen wieder verloren gegangen.[7]

Die Eroberung dauerte einen Sommer[1] und endete mit Daerons Tod im Jahr 161 n. A. E., als er 18 Jahren alt war und versuchte, die Dornische Rebellion niederzuschlagen.[8] Die Dornischen verrieten ihn, als sie sich unter einem Friedensbanner treffen wollte, wahrscheinlich im Fürstenpass. Drei Königsgardisten starben an der Seite von Daeron, darunter Ser Olyvar die Grüne Eiche, Alester und Lord Edgerran Eichenherz. Ein vierter Königsgardist ergab sich und der verwundete Ser Aemon der Drachenritter wurde gefangen genommen.[9][10]

Nach Daerons Tod konnte Dorne erfolgreich seine Unabhängikeit zurückerlangen. Es wird berichtet, Daeron I. verlor 10.000 Mann bei der Eroberung von Dorne, doch weitere 50.000, um es zu halten.[1]

FolgenBearbeiten

Nach Daerons Tod wünschte der neue König Baelor I. Targaryen Frieden mit Dorne. Er ging barfuß über den Knochenweg nach Dorne. Der Legende nach befreite er seinen Cousin Aemon den Drachenritter, indem er in eine Schlangengrube stieg, und wurde dabei dutzendfach gebissen. Ihm konnte das Gift der Schlangen jedoch nichts anhaben, angeblich, weil er so heilig und rein war. Es ist möglich, dass die Schlangengrube als Metapher für ganz Dorne steht und die Schlangen für die Dornischen. Ellaria Sand erwähnt, dass Baelor mehrmals gebissen wurde und eigentlich hätte sterben müssen, und vielleicht ist das der Grund dafür, dass Baelor in seinen späten Jahren den Verstand verloren zu haben schien.[11]

Baelor kehrte nach Königsmund zurück, nachdem er die Heirat seines Cousins Daeron mit Prinzessin Myriah Martell, der Schwester des regierenden Fürstin von Dorne, ausgehandelt hatte, um Frieden zu schließen.

Daeron II. Targaryen, der 184 n. A. E. König wurde, verheiratete dann seine Schwester Daenerys Targaryen mit Fürst Maron Martell. Diese Hochzeit fand im Jahre 197 n. A. E. statt und machte Dorne offiziell zum Teil der Sieben Königslande.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Herren von Winterfell, I-Jon I
  2. Die Königin der Drachen, VI-Davos I
  3. Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Die Herrschaft der Drachen: Die Eroberung
  5. Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  6. Der Sohn des Greifen, IX-Jon IV
  7. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion IV
  8. Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  9. Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  10. Die Welt von Eis und Feuer, Daeron I.
  11. Die Königin der Drachen, VI-Sansa I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki