FANDOM


Der Eiserne Thron (engl.: Iron Throne) ist der Thron des Königs der Sieben Königslande in Westeros. Er wird häufig auch als Metapher genutzt, um Bezug auf das Amt des Königs zu nehmen. Dieser hält vor allem Audienzen auf seinem Thron ab oder spricht Recht. Andere Personen, die im Namen des Königs agieren, wie beispielsweise seine Hand, haben ebenfalls das Recht, bei Abwesenheit des Königs auf dem Thron zu sitzen. Die Legende besagt, dass der Eiserne Thron grausam zu denjenigen sei, die kein Recht haben, darauf zu sitzen. So schnitt sich etwa König Aerys II. Targaryen ständig die Hände daran auf.[1]

Der Eiserne ThronBearbeiten

KonstruktionBearbeiten

Siehe auch: Bilder vom Eisernen Thron
Eiserner Thron Donatoarts.jpg

Herstellung des Eisernen Throns von Donato Giancola ©Random House

Balerion LindseyBurcar.png

Balerions Flamme schmiedet den eisernen Thron ©Lindsey Burcar

Der Eiserne Thron wurde von König Aegon I. Targaryen konstruiert, dem ersten König der Sieben Königslande. Aegon der Eroberer schuf den Thron aus den Schwertern seiner besiegten Gegner. Es wird angenommen, dass man 1000 Schwerter benötigt habe, die im feurigen Atem von Balerion erhitzt wurden. Das Schmieden und Formen soll neunundfünfzig Tage gedauert haben.[2]

Eiserner Thron iamski.jpg

Der Eiserne Thron im Thronsaal ©iamski

Der Eiserne Thron ist eine Monstrosität aus Spitzen, scharfen Kanten und verbogenem Metall. Er ist sehr unkomfortabel und die Lehne aus rauhem Metall macht es unmöglich, sich anzulehnen. Aegon I. hat ihn bewusst derart unbequem konstruiert, da seiner Meinung nach ein König niemals bequem sitzen sollte. Die Spitzen verdrehter Schwerter breiten sich wie Krallen fächerförmig von den Lehnen des Thrones aus. Selbst nach 300 Jahren waren einige noch extrem scharf. Es wird gesagt, dass der Thron bereits für der Tod mehrerer Menschen verantwortlich ist.[2]

Eiserner Thron JakeMurray.jpg

Der Eiserne Thron von Jake Murray ©FFG

Der ThronsaalBearbeiten

Siehe auch: Roter Bergfried

Seit der Erbauung des Roten Bergfriedes befindet sich der Eiserne Thron auf einer erhöhten Plattform im Thronsaal. Die Treppe davor ist sehr steil und schmal.[3] Normalerweise stehen die Mitglieder der Königsgarde schützend vor dem Thron. Wenn der König eine Audienz hält, dürfen einzig er selbst, seine Familie und sein Rat sitzen. Alle anderen im Raum befindlichen Personen müssen stehen oder knien.

Während der Herrschaft der Targaryens war der Thronsaal mit den Schädeln ihrer Drachen ausgeschmückt. Als sie von den Baratheons abgelöst wurden, ersetzte König Robert sie durch Wandteppiche, die Jagdszenen darstellten.[2] Diese wurden nach Roberts Tod wieder entfernt.

Der Thronsaal war der Schauplatz von mehreren bedeutenden Ereignissen:

Könige auf dem Eisernen ThronBearbeiten

siehe: Die Könige von Westeros

Targaryen-DynastieBearbeiten

siehe auch: Haus Targaryen, Thronfolge der Targaryen Sobald Aegon sechs der Sieben Königslande erobert hatte, ernannte er sich selbst zum König von Westeros und die Herrschaft des Eisernen Thrones breitete sich über den gesamten Kontinent aus. Seine Regentschaft wurde von den Königen im Norden und des Steines anerkannt. Auch die von ihm eingesetzten Herrscher der Weite, der Sturmlande und der Flusslande sagten ihm ihre Unterstützung zu.

Die ersten Jahre seiner Herrschaft waren geprägt von Unruhen und Aufruhr. Nach Aegons Tod wurde sein Sohn Aenys I. Targaryen zum König ernannt. Der aus Inzest hervorgegangene Thronfolger wurde stets als Schwächling angesehen. Der Glaube an die Sieben lehnte die Rechtmäßigkeit seiner Herrschaft ab, was zum Aufstand der Glaubenskrieger gegen den Eisernen Thron führte. Da er mit der Situation nicht fertig wurde, übergab König Aenys I. den größten Teil der Verantwortung an seinen Halbruder und Hand des Königs Maegor ab. Er folgte Aenys auf den Thron als Maegor I. Targaryen, nachdem jener fünf Jahre nach seinem Amtsbeginn verstarb. Maegor der Grausame war ein strenger Regent. Seine Reaktion auf den Aufruhr war heftig und blutig und führte zum Tod Tausender in der Schlacht, im Gemetzel oder durch das Feuer seines Drachen. Der Krieg dauerte die gesamte Amtszeit von Aenys und Maegor an. Während Maegors Regentschaft wurde der Bau des Roten Bergfriedes beendet. Um all seine Geheimnisse zu bewahren, tötete Maegor alle am Bau beteiligten Personen. Schließlich wurde er von Jaehaerys I. Targaryen abgelöst, in dessen 50-jähriger Amtszeit Frieden herrschte.

Auch König Viserys I. regierte in einer Zeit des Friedens und Überfluss für das Königreich. Nach seinem Tod kam es jedoch zum Erbfolgestreit zwischen seiner älteren Tochter und selbsternannten Thronerbin Rhaenyra und seinem jüngeren Sohn Aegon. Der Streit führte zum ersten größeren Bürgerkrieg in der Geschichte des vereinigten Königreiches, der als Drachentanz bekannt werden sollte. Er endete mit Rhaenyras Niederwerfung und ihrer Hinrichtung. Doch Aegons II. Herrschaft währte nur kurz. Nach seinem Tod nahm Rhaenyras Sohn Aegon III. Targaryen den Platz seines Onkels ein und heiratete seine Cousine und Tochter von Aegon II. Obwohl der Erbfolgestreit gelöst und die Weiterführung der Targaryen-Linie gesichert wurde, hatte der Krieg großen Schaden angerichtet und das Haus Targaryen stark geschwächt. Viele Drachen sind bei den Schlachten umgekommen, wodurch sie sich ihrer wertvollsten Ressource beraubten.

Dorne war für das Haus Targaryen lange Zeit eine Quelle der Frustration. Bei der Übernahme des Thrones im Jahre 157AL gab König Daeron I. Targaryen im Alter von 14 Jahren den Befehl für die Eroberung von Dorne. Sein Ziel war es, die Arbeit von Aegon dem Eroberer zu beenden und alle sieben ursprünglichen Königreiche unter der Herrschaft des Eisernen Thrones zu vereinen. Sein Feldzug war ein Erfolg. Es gelang ihm, Dorne einzunehmen, aber die rebellischen Bürger von Dorne machten es den Eroberern schwer, das Land zu halten. Man sagt, es habe einen Sommer gedauert und der junge Drache hätte 10.000 Mann benötigt, um das Land zu erobern. Es zu halten, soll ihn sogar 50.000 Männer gekostet haben. Daeron selbst starb bei dem Versuch, seine Macht in dem Gebiet zu festigen, als eine Rebellion der Dornischen ausbrach. Er starb im Alter von 18 und ihm folgte sein Bruder Baelor der Gesegnete, ein friedlicher und zutiefst frommer Mann. Er konstruierte die Große Septe von Baelor in Königsmund. Im Jahre 171AL starb Baelor I. Ihm folgte sein Onkel König Viserys II. Targaryen, der als zehnter Targaryen auf dem Thron saß. Er regierte nur ein Jahr, doch man sagt, dass er de facto bereits zuvor das Königreich als Hand des Königs für König Baelor und zuvor König Daeron regiert und bewahrt hat.

Viserys Sohn war König Aegon IV. Targaryen, oft auch Aegon der Unwerte genannt. Er wird als schlechtester König in der Geschichte der Sieben Königslande erachtet, zum Teil auch weil er auf seinem Totenbett alle seine Bastardkinder legitimierte und damit den Grundstein für fünf Schwarzfeuer-Rebellionen legte.

König Daeron der Gute, der Dorne auf friedlichem Weg durch einen zweifachen Ehevertrag in die Sieben Königslande eingliederte, überlebte die Erste Schwarzfeuer-Rebellion, die mit dem Tod seines Halbbruders Daemon Schwarzfeuer endete.

Daeron starb bei der großen Frühlingsseuche. Ihm folgte Aerys I. Targaryen, ein gelehrter Mann, der den Großteil der Staatsangelegenheiten seiner Hand Brynden Strom überließ. Eine Zweite Schwarzfeuer-Rebellion endete bei Weißstein während seiner Herrschaft. Aegons Tod führte zur Krönung seines jüngeren Bruders Maekar I., der zwölf Jahre lange regierte. Ihm folgte sein Sohn Aegon V. auf den Thron, der als Aegon der Unerwartete bekannt wurde. Er war der vierte Sohn des vierten Sohnes und hatte somit ursprünglich kaum Aussichten, jemals den Thron zu besteigen. Während seiner Herrschaft wurde das Haus Schwarzfeuer im Krieg der Neunheller-Könige ein für allemal ausgelöscht. Aegon kam bei der Tragödie von Sommerhall ums Leben.

Nach ihm kam der kränkliche Jaehaerys II. Targaryen an die Macht. Obwohl er so gebrechlich war, regierte er für drei Jahre doch weise und gerecht im Land. Ihm folgte König Aerys II. Targaryen, der als der Irre König bekannt werden würde. Sein Wahnsinn führte zum Krieg des Usurpators und zum Ende der Herrschaft des Hauses Targaryen nach beinahe 300 Jahren auf dem Eisernen Thron. Aerys wurde von einem Ritter seiner eigenen Garde niedergestreckt. Dieser wurde fortan Königsmörder genannt. Robert Baratheon wurde zum König gekrönt und die übrigen Mitglieder des Hauses Targaryen flüchteten über die Meerenge nach Essos.

Baratheon-DynastieBearbeiten

Siehe auch: Haus Baratheon

Lord Robert Baratheon aus dem Haus Baratheon von den Sturmlanden, erklomm den Eisernen Thron im Jahre 283 n. A. E., nachdem er erfolgreich eine Rebellion gegen die Targaryens angeführt hatte. Diese brach aus, nachdem König Aerys II. mehrere hohe Lords getötet und einige andere Gräueltaten begangen hatte. Die Tatsache, dass Aerys von einem Lennister statt von Robert selbst getötet worden war, verschonte diesen davor, Königsmörder genannt zu werden.

Sechs Jahre nach Roberts Thronbesteigung verkündete Lord Balon Graufreud von den Eiseninseln, der Roberts Herrschaft noch immer für ungesichert hielt, die Unabhänigkeit eben dieser und führte eine Rebellion gegen den Eisernen Thron. Seine Annahme erwies sich als falsch, nachdem dieselbe Koalition wie schon sechs Jahre zuvor Balons Rebellion niederwarf und die Eiseninseln wiedereingliederte.

König Roberts Herrschaft kam zum Ende, als seine Ehefrau Königin Cersei seinen Tod arrangierte. Auf dem Sterbebett diktierte der König seiner Hand Eddard Stark sein Testament, in dem er Eddard als Regenten einsetzt, bis "mein Sohn Joffrey" mündig geworden sei. Eddard, der das Geheimnis von Roberts Kindern kennt, ersetzt die Worte durch "mein Erbe". Für Eddard ist der rechtmäßige Erbe Stannis Baratheon.[4] Joffrey I. Baratheon wurde dank Cerseis Hilfe und Eddards Festnahme wegen Verrats dann neuer König der Sieben Königslande. Roberts Brüder Stannis und Renly Baratheon starteten eine Rebellion gegen den König, forderten allerdings beide ihren in ihren Augen rechtmäßigen Anspruch auf den Thron. Stannis, weil auch er um das Geheimnis der Kinder Roberts weiß und Renly, der sich als denjenigen Bruder mit der meisten Unterstützung im Reich sieht. Auch das Haus Graufreud und das Haus Stark strebten die Unabhängigkeit ihrer Gebiete von der Herrschaft durch den Eisernen Thron an, was letztendlich zum Krieg der Fünf Könige führte.

Während des Krieges forderten der Norden und die Eiseninseln ihre Unabhängigkeit und sagten sich vom Reich los, während die restlichen Königslande mit in den Krieg gezogen wurden. Das Haus Stark trat dem Krieg bei, nachdem König Joffrey willkürlich die Enthauptung von Lord Eddard Stark angeordnet hatte. Das Haus Graufreud trat dem Krieg aus reinem Opportunismus bei, um die Unabhängigkeit der Eiseninseln wiederherzustellen. Nach zwei Jahren endete der Krieg inoffiziell mit dem Sieg von König Joffrey. Trotz seines Sieges wurde er auf seiner Hochzeit vergiftet und sein jüngerer Bruder Tommen Baratheon wurde zum König gekrönt. Der Kindkönig Tommen Baratheon ist momentan der offizielle Herrscher der Sieben Königslande. Im Hintergrund wird er jedoch von seinen Beratern, seiner Mutter, der Königinregentin Cersei Lennister, und seinem Großvater Tywin Lennister kontrolliert, der Tommen als Hand des Königs dient. Cersei hat in der Nacht als Tywin auf dem Abort von seinem Sohn Tyrion mit einer Armbrust erschossen wird einen bösen Alptraum. Sie selbst sitzt auf dem Thron und die eisernen Spitzen und scharfen Kanten fügen Ihr schreckliche Wunden und Schmerzen zu, und zu allem Überfluss steht ihr Bruder der Gnom feixend und lachend daneben.[5]

Liste der KönigeBearbeiten

 Auf den Eisernen Thron Anspruch Erhebende

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Sturm der Schwerter, V-Jaime II
  2. 2,0 2,1 2,2 Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  3. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard IV
  4. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard III
  5. Zeit der Krähen, VII-Cersei I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki