FANDOM


Die Eiserne Flotte (engl.: Iron Fleet) besteht aus einhundert Schiffen und ist die schlagkräftigste Flotte der Eiseninseln. Sie untersteht direkt dem Meersteinstuhl und gehört keinem Lord alleine. Auf den Schiffen sind Männer und Kapitäne von allen Eiseninseln vertreten.[1] Der Kommandant der Eisernen Flotte wird Lord Kapitän genannt. Gegenwärtig ist dies Victarion Graufreud.[2] Die Eiserne Flotte ist für den Seekrieg bestimmt und weniger für Überfälle und Plünderungen, wie der Rest der Langschiffe der Eiseninseln.[3]

Eiserne flotte Reneaigner

Ein Teil der eisernen Flotte © ReneAigner

Eisenmänner Beutezug TysenJohnson

Plünderung einer Hafenstadt durch die eiserne Flotte.
Von Tysen Johnson ©FFG

Geschichte Bearbeiten

Die Eiserne Flotte ist vor allem für den Kampf gegen feindliche Flotten konzipiert. Anders als andere Langschiffe der Eisenmänner gehen sie nur selten auf Beutezug an den Küsten und Flüssen.

Während der Graufreud-Rebellion im Jahr 289 n. A. E. zerstörte die Graufreud-Flotte unter dem Kommando von Victarion Graufreud und nach einem Plan von Euron Graufreud zunächst die Flotte der Lennisters im Hafen von Lennishort.[4] Vor der Schönen Insel erlitt sie dann jedoch eine herbe Niederlage gegen die vereinigten Flotten von Drachenstein und dem Arbor in der so genannten Schlacht bei der Schönen Insel.[5]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Nachdem fast alle Lords der Eiseninseln seinem Ruf gefolgt sind, offenbart König Balon Graufreud folgenden Kriegsplan: er schickt Aeron Graufreud, Dagmer Spaltkinn und Theon Graufreud mit acht Langschiffen an die Steinige Küste, damit sie dort brandschatzen und einen Angriff vortäuschen, zusätzlich soll Asha Graufreud mit 30 Langschiffen am Seedrachenhorn landen und Tiefwald Motte in einem Handstreich erobern, damit sie einen Brückenkopf errichten können, und Victarion Graufreud soll mit dem Hauptteil der Eisernen Flotte den Salzspeer und den Fieber hinauffahren und Maidengraben erobern, damit Robb Stark nicht in den Norden zurückkehren kann.[6]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Nachdem Aeron Graufreud nach König Balons Tod zu einem Königsthing ausruft, segelt Victarion mit neun Zehnteln der Eisernen Flotte nach Alt Wiek, wo der Thing stattfindet.[4]

Band 8 - Die Dunkle KöniginBearbeiten

Die Eiserne Flotte fährt den Hauptangriff bei der Eroberung der Schildinseln aus. Dabei gehen sechs Langschiffe verloren, darunter die Harthand, während 38 feindliche Schiffe gekapert werden können. Nach ihrer Rückkehr nach Lord Hewetts Stadt gibt Euron Graufreud seinem Bruder Victarion die Aufgabe, mit der Eisernen Flotte zur Sklavenbucht zu segeln und mit Daenerys Targaryen zurückzukehren.[7]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Von den ursprünglich 100 Schiffen segelt Victarion mit 93 von den Schildinseln aus los. Die Eiserner Sieg kapert gleich zu Beginn der Reise vor der Küste Dornes die Edle Dame, die gesalzenen Dorsch, Waltran und eingelegten Hering geladen hat und von Möwenstadt, Dämmertal und Königsmund aus kommend auf dem Weg nach Altsass ist. Fünf weitere Schiffe werden erobert, eine Galeasse, eine Galeere und drei Koggen, bevor die Flotte mit nun 99 Schiffen die Trittsteine erreicht, wo sie Proviant und frisches Wasser laden. Hier teilt Victarion die Flotte in drei Teile auf und gibt Anweisung, sich an der Südspitze der Zederninsel wieder zu versammeln. Ralf Steinheim soll mit den schnellen Schiffen entlang der gefährlichen Nordküste von Sothoryos segeln, Ralf der Hinker mit den langsamen Schiffen in Lys Gefangene verkaufen und dann über die mittlere Passage fahren, und er selbst führt sei Geschwader über Volantis an Valyria vorbei über die meistverbreitete Route. Auf der Zederninsel kommen allerdings nur 54 Schiffe an: 22 von Victarions Teilflotte, 14 von den Schiffen Ralfs des Hinkers und nur neun von Ralf Steinheim, der selbst vermisst wird. Hinzu kommen noch neun gekaperte Schiffe aus der Sklavenbucht, bei denen es sich allerdings nicht um Kriegsschiffe handelt, sondern um Koggen, Fischerboote, Händler und Sklavenjäger. Victarions Geschwader gerät schon einen Tag, nachdem sie von Volantis ausgelaufen sind, in einen Sturm, in dem die Dagons Fest mit der Rote Flut zusammenstößt und beide untergehen. Ralf der Hinker erreicht die Zederninsel mit dem Rest seines Geschwaders: die Lord Quellon, die Weiße Witwe, die Klagelied, die Leid, die Leviathan, die Eiserne Dame, die Schnitterwind und die Streithammer sowie sechs weitere Schiffe, von denen aber zwei so schwer beschädigt sind, dass sie geschleppt werden müssen. In der folgenden Woche treffen nach und nach die Kopflose Jeyne und die Furcht, die Rabenfresser und die Eiserner Kuss zusammen mit der Edlen Dame, die Jungfrauentod und zuletzt die Gram als 54. Schiff auf der Insel ein. Nachdem die Gram eingetroffen ist, befiehlt Victarion den Aufbruch. Er will die Hai am Strand zurücklassen, damit sie Nachzüglern Anweisungen geben kann, denn das Schiff ist ohnehin kaum seetüchtig und bedarf noch umfangreicher Reparaturen.[1]

Von der Zederninsel segelt er Richtung Norden zur Küste der Sklavenbucht und entert dabei mehrere Handelsschiffe. Als Erstes kapern sie mit vereinten Kräften die Morgen von Ghis, die in Zorn des Roten Gottes umbenannt wird, sodass die Flotte wieder 54 Schiffe umfasst. Nordwestlich von Astapor entert die Flotte die myrische Kooge Taube und nennt sie in Würger um. Am folgenden Tag treffen sie nordöstlich von Astapor auf zwei schnelle schlanke Galeeren, die Victarion von seinen schnellsten Schiffe verfolgen und kapern lässt, der Eiserner Flügel, der Sperber und der Krakenkuss. Die beiden neuen Galeeren benennt er in Geist und Schatten um. In der Wasserstraße zwischen der Insel Yaros und dem Festland südlich von Yunkai entert die Eiserne Flotte drei weitere Schiffe: eine fette Galeasse, eine Handelsgaleere und eine schäbige kleine Fischerketsch, deren Kapitän Victarion erzählt, dass Daenerys auf ihrem Drachen ins Dothrakische Meer geflogen ist. Nördlich von Yaros und südwestlich von Yunkai kapern die Gram, die Kriegerbraut und die Eiserner Sieg eine weitere Sklavenhändlergaleere aus Yunkai namens Willige Braut, die in Schrei des Sklavenhändlers umbenannt wird. Da Victarion anschließend R'hllor und dem Ertrunkenen Gott ein Opfer bringt und eins die kleine Fischerketsch mitsamt sieben Lustsklavinnen auf dem Meer verbrennen lässt, zählt die Flotte nun 60 Schiffe.[8]


Schiffe der Eisernen FlotteBearbeiten

gekaperte Schiffe, die nun Teil der Eisernen Flotte sindBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon I
  3. Die dunkle Königin, VIII-Cersei III
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 Zeit der Krähen, VII-Der Eiserne Kapitän (Victarion)
  5. Zeit der Krähen, VII-Der Prophet (Aeron I)
  6. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Theon II
  7. 7,0 7,1 Die dunkle Königin, VIII-Der Plünderer (Victarion)
  8. 8,00 8,01 8,02 8,03 8,04 8,05 8,06 8,07 8,08 8,09 8,10 8,11 8,12 8,13 8,14 8,15 Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II
  9. 9,0 9,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Appendix

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki